Päppeln!

Diskutiere Päppeln! im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Ich muss meine beiden Mäusemädchen aufpäppeln, damit sie ihre Krankheit gut überstehen. Es zeigen sich auch schon erste Erfolge, allerdings habe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
I

IrresLicht

Registriert seit
17.04.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ich muss meine beiden Mäusemädchen aufpäppeln, damit sie ihre Krankheit gut überstehen.
Es zeigen sich auch schon erste Erfolge, allerdings habe ich ein Problem, was die regelmäßige Fütterung anbelangt:
Schule!
Ich bin morgen erstmal 10 Stunden aus dem Haus .__.
Und ich habe auch keinen,
den ich meine Mädchen anvertrauen könnte...

Wobei die Mäuse selbstständig fressen, eine schafft es auch, von einem flachen Teller zu essen. Die andere allerdings kann das Gleichgewicht nicht halten und kann deswegen nicht in den Napf oder auf den Teller, sie bekommt das von der Koordination einfach nicht auf die Reihe, aber sie will fressen, sie drangsaliert die Spritze, wenn da kurz nichts rauskommt :shock:
Sie kann allerdings vom Boden essen, sie frisst selbstständig Trockenfutter.

Wie bekomm ich es also hin, den Mäusen den Brei so anzubieten, dass beide ihn alleine essen können?
Ich hab grad schon an Klarsichtsfolie gedacht, aber nachher fressen die die noch mit o_O

Die beiden sitzen übrigens in einem kleinem Terrarium auf Küchenpapier.

Wäre nett, wenn uns jemand einen guten Tipp geben kann!
 
19.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Päppeln! . Dort wird jeder fündig!
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
596
Reaktionen
0
Hi,

wie alt sind denn die Mausis und wo ist denn die Mutter?! Ich hab zwar selber noch nie gepäppelt aber ich mein es reicht, wenn man ihnen ein paar mal am Tag Brei anbietet und wenn Trockenfutter ständig zur Verfügung steht. Es müsste doch reichen, wenn du ihnen vor der Schule(falls sie überhaupt wach sind) und nach der Schule was gibst. Meistens schlafen sie ja am Tag und man muss ihnen nicht stündlich oder so etwas anbieten;)
 
I

IrresLicht

Registriert seit
17.04.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hey,

aufgrund ihrer Erkrankung konnten sie anfangs fast gar nicht schlafen, mittlerweile schaffen sie es wohl, mehrere Stunden am Szück durchzuschlafen.

Also die beiden sind ca. 4 Monate alt, brauchen also keine Mutter mehr^^
Sie haben eine Mittelohrentzündung, deswegen hat eine der Mäuse noch große Koordinationsprobleme. Sie läuft aber schon wieder recht sicher, sie fällt nicht mehr hin. Sie wackelt zwar noch ein bisschen und dreht sich im kreis, dass liegt aber wohl daran, dass sie auf einem Auge noch nichts sehen kann.

Läuft auf jeden Fall, sie bekommen den Brei auf Papiertüchern, die muss ich dann eben mal häufiger wechseln und viel Feuchtfutter.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Hi,

wenn deine Maus vom Boden fressen kann, sogar Trockenfutter, verstreu Leckerlies, die sie mögen auf dem Boden, da sollten sie rankommen.
Für den Brei kann ich dir nur ein Holztäfelchen oder wenn vorhanden eine kleine Fliese empfehlen. Bei mir dient auch ein kleiner halber Tontopf als Fressnapf für Kranke, das könnte bei dir auch funktionieren.

Viel Erfolg beim Päppeln, hoffentlich gehts den Kleinen bald besser.
 
I

IrresLicht

Registriert seit
17.04.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Danke, dass mit den Fliesen ist eine gute Idee.

Ich hab das problem jetzt vorrübergehend dadurch gelöst, dass ich Brei auf eine Scheibe Gurke getan und dann in den Käfig gelegt habe, dann musste ich eben etwas häufiger die Papiertücher wechseln.

Den beiden geht es wieder sehr gut, wenn ich bedenke, dass die TA den beiden kaum Überlebenschancen eingeräumt hat, finde ich das wunderbar.
Die schwächere ist zwar immer noch angeschlagen, aber es geht ihr Tag für Tag besser und das ist sehr schön anzusehen!=)
 
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
596
Reaktionen
0
Wenn sie eine Mittelohrentzündung haben, wieso hälst du sie dann auf Küchenpapier oder ist das wegen etwas anderem?

Zum päppeln eignet sich auch sehr gut die Vitaminpaste Nutri-Cal, da ist viel Fett und Zucker drin und schmeckt 99% aller Farbmäuse;) Das gibt es beim TA oder im Internet.

Freut mich für dich und die Mausis, dass es bergauf geht!:clap:
 
I

IrresLicht

Registriert seit
17.04.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Nun ja, eine Maus war richtig am Ende und weil ich erstmal überhaupt nicht wusste, was sie haben könnte, habe ich sie die Nacht auf Küchenpapier gehalten, damit ich sehen kann, falls Blut im Urin ist.
Allerdings kam gar kein urin von beiden, weil beide "ausgetrocknet" waren, da die Wasserflasche eine Etage höher hing und beide nicht rankamen.

Nun sitzen beide noch auf Küchenpapier, damit ich sehen kann, ob beide gut trinken oder ob noch "Päppelbedarf" besteht. Außerdem habe ich so mehr Überblick, wie viel beide fressen und es ist bequemer zum Wechseln^^

Scheint ihnen auch nicht zu schaden, insofern xD

Danke für den Tipp, aber da beide wieder selbstständig und ohne große Probleme fressen können, hat sich das Thema wahrscheinlich erledigt^^
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Päppeln!