oppa sehr krank - erlösen?

Diskutiere oppa sehr krank - erlösen? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; hallo allerseits, seit letzter woche dienstag bin ich unverhofft (wieder) zum dosenöffner geworden ;) ich war mit meiner freundin im tierheim...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

melly1975

Registriert seit
25.03.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
hallo allerseits,

seit letzter woche dienstag bin ich unverhofft (wieder) zum dosenöffner geworden ;)

ich war mit meiner freundin im tierheim, um zu schauen, ob wir für ihre süsse katze einen netten partner finden. sie selbst hat keine katze dort gefunden.

dafür aber ich. eine wunderschöne birmakatze. zwölf jahre ist er alt. ich nenn ihn liebevoll oppa ;) man hat mir direkt gesagt, dass er krank ist. nierenprobleme, wie es ja für katzen in diesem alter leider nicht selten ist. und dass er deshalb besonderes diätfutter bräuchte. alles kein thema.

für mich war sofort klar, als ich ihn gesehen hab, dass ich ihn da nicht lassen kann. dass ich ihn mitnehme und ihm einen angenehmen lebensabend bereiten will
und werde.

er hat sich auch sofort schnell eingefunden hier. hat von anfang an das klo genutzt. schläft in meinem bett. schnurrt. kuschelt. lässt sich kraulen.

aber - er frisst einfach nichts. rein gar nichts. und ich hab wirklich alles mögliche versucht. verschiedene futtersorten. leckerchen. hühnchen. fleisch. thunfisch. katzenmilch. wasser säuft er, so dass keine gefahr der austrocknung besteht.

jetzt werd ich morgen auf jeden fall mit ihm ins tierheim gehen, da innerhalb der ersten 14 tage die medizinische betreuung durch den tierarzt sicher gestellt ist.
dann soll der arzt nochmal schauen, was denn los ist. sie meinte am donnerstag am telefon zu mir, dass er vielleicht auch einen tumor haben könnte.

meine frage nun: was soll ich tun? ist es nicht quälerei für den armen kleinen kater?

es tut mir so leid, ihn so zu sehen. er ist einfach nur müde, lebensmüde vielleicht. keine ahnung, was er bisher alles mitgemacht hat.

er ist abgegeben worden, weil kein platz mehr für ihn war. ohne ein wort darüber, dass es ihm gesundheitlich nicht so gut geht. ich tippe, dass er abgegeben wurde, weil man die arztkosten nicht aufbringen konnte oder wollte. denn dass er krank ist, dass ist einfach nicht zu übersehen. er wiegt keine zwei kilo mehr.

ach, es bricht mir echt das herz :(

das alles erinnert mich an meinen letzten kater (mäuschen). ihn hatte ich mit 14 jahren bekommen. und er war nur vier monate bei mir, bevor ich ihn einschläfern lassen musste. er hatte genau die gleichen symptome.

meine arbeitskollegin hat mich eh für verrückt erklärt, wieso ich mir das antun würde. bewusst für ein krankes tier entscheiden - die mehrkosten in kauf nehmen und das bewusstsein, dass er nicht mehr lange lebt. sie wollte einfach nicht verstehen, dass ich das gemacht habe, damit er nicht allein im tierheim leben muss.

lieber hab ich ihm (im schlimmsten fall) noch ein paar schöne wochen mit liebe und streicheleinheiten und nähe geschenkt, als dass er da noch weiter hätte leben müssen.

ich merke grad, dass es gut tut, dass einfach mal "von der seele" zu schreiben.

ach, der arme kerl :(

viele grüße
melly
 
19.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: oppa sehr krank - erlösen? . Dort wird jeder fündig!
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Hallo,
ich muss erstmal sagen: schön, daß es solche Menschen gibt wie Dich. Die einem alten, verlassenen und wie sich rausstellt auch noch kranken Tier ein Zuhause gibt. Mach ihm noch eine schöne Zeit, wenn Du kannst.
Aber vielleicht ist ja auch alles gar nicht so dramatisch, und er erholt sich wieder.Vielleicht braucht er einfach eine Infusion und kratzt die Kurve nochmal. Weiss mans. Also sowieso erst einmal die Untersuchung abwarten und dann entscheiden. Vielleicht lassen sich die im Tierheim darauf ein, daß er wenigstens dort weiter behandelt wird, bis zum Ende, da er ja nun so krank ist. Und Du nicht die Kosten alleine tragen mußt.
Bei Nierenproblemen geht oft noch eine Übelkeit mit daher, das kann auch ein Grund sein, wieso er nichts fressen mag. Dann hilft es, wenn man das Futter etwas erhöht anbietet, daß er sich nicht so runterbeugen musst. Aber das er schon so lange nichts gefressen hat, ist echt erschreckend. Wieso konntest Du nicht schon früher zum TA mit ihm?
Keine leichte Entscheidung.
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo melly,

ich muss erstmal sagen: schön, daß es solche Menschen gibt wie Dich. Die einem alten, verlassenen und wie sich rausstellt auch noch kranken Tier ein Zuhause gibt. Mach ihm noch eine schöne Zeit, wenn Du kannst.
Da stimme ich voll und ganz zu.

Tipps, um deinen Kater zum Fressen zu motivieren, findest du auf dieser Seite (und auch viele weitere Infos rund um die Erkrankung): http://www.felinecrf.info/zum_fressen_motivieren.htm
 
Viviana.

Viviana.

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
4.404
Reaktionen
0
Ich finds auch super, dass du ihn genommen hast:clap:
Aber als ich gestern mit Jack beim TA war, lag da ein Zettel, auf dem giftige Sachen für Katzen aufgelistet waren. Und da stand u.a. Thunfisch, Schweinefleisch etc.
Ich hoffe aber das beste für dich und deine Katze!
 
Kessi

Kessi

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
471
Reaktionen
0
ich finde es auch ganz toll von dir, dass du ihn genommen hast.

es erschreckt mich auch das er nur noch so wenig wiegt :eusa_doh:

ich hoffe ja nicht das er schmerzen hat, sonst würde ich ihn erlösen.

aber der TA muss er ja wissen. ich wünsche euch beiden alles gute.

und lass dein herz entscheiden.
 
M

melly1975

Registriert seit
25.03.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
guten morgen,

vielen dank für eure lieben worte.

@goldkater
er lebt ja erst seit dienstag hier... am anfang - in der eingewöhnung - kann es ja mal vorkommen, dass weniger gefressen wird. und dienstag hat er komischerweise auch noch gefuttert, als wenn er vor lauter aufregung vergessen hätte, dass er eigentlich keinen appetit hat.
naja... und am wochenende war der tierarzt im tierheim nicht erreichbar....
aber kurzum - heute lass ich ihn nochmal durchchecken.
zu den kosten: in den ersten vierzehn tagen trägt das tierheim die kosten. und danach ist es mir ehrlich gesagt, egal. das krieg ich (hoffentlich) schon hin ;)


@viviana
oh, das mit dem thunfisch wusste ich gar nicht. das haben all meine katzen bisher sehr gern gefressen und keiner hats geschadet.... aber man lernt wohl nie aus. dann werd ich in zukunft besser drauf verzichten.

ich werde nachher berichten, was der doc gesagt hat.... hab ein ganz ungutes gefühl :(
gestern abend hat er kurzweilig etwas gefressen. zwei, drei stückchen trofu und ein wenig katzenmilch. aber wenn ich sehe, wie müde und traurig er hier neben mir liegt.... naja... warten wir ab.

hab einen tollen start in die neue woche,
melly
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.069
Reaktionen
34
Hallo Melly,

erstmal find ich das auch ganz ganz toll von Dir, daß Du dem älteren Herren einen schönen Lebensabend bereiten willst, ich drück für heute ganz fest die Daumen!

Thunfisch ist nicht giftig für Katzen - das Thema hatten wir letztens: https://www.tierforum.de/t61473-dosentunfisch-fuer-katzen.html

Auch Schweinefleisch ist nicht giftig, es kann "nur" den Aujeszky Virus übertragen - für die Katze würde es tödlich enden. Zwar gilt dieser Virus in Deutschland als augestorben, aber man geht hier halt lieber auf Nummer sicher ....
 
M

melly1975

Registriert seit
25.03.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
hallo ihr lieben,

oppa war also heute beim tierarzt. dort hat er erstmal eine infusion bekommen. dabei war er ganz, ganz artig und lieb. die ärztin hat ihm noch zwei spritzen gegeben, zum appetitanregen und "gesundmachen". sie hat ihn komplett untersucht, abgetastet, geröngt, abgehört. sie konnte absolut nichts finden. sie schätzt, dass die appetitlosigkeit einzig und allein auf die nieren zurückzuführen ist...

er hat dort sofort angefangen zu fressen, nachdem sie ihm diese spritze gegeben hat.

ich möchte mich auch nochmal für die tipps bedanken, wie ich ihn wieder zum fressen animieren kann. das mit dem löffel hat sehr gut geklappt. erst hat er das köpfchen immer wieder weg gedreht, als ich ihm katzenmilch hingehalten hab. dann hat er einmal tief gestöhnt und sich quasi "erbarmt", zu probieren. und als er erst einmal geschmeckt hat, wie lecker das ist, konnte er quasi kaum genug bekommen ;)

ich werde jetzt einfach genau beobachten, wie sich das fressverhalten in den nächsten tagen entwickelt. sollte er morgen wieder nicht fressen, werd ich diesmal nicht so lange warten, bevor ich mit ihm zum ta geh.

also, danke nochmal für euren lieben worte. ich werd weiter berichten.

liebe grüße
melly
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo Melly,

erstmal ziehe ich den Hut vor Dir, dass Du so einem Tierchen ein Zuhause gibst!:clap:

Zum Futtern animieren: Versuche doch mal, dem Katerchen ein bisschen Futter aus der Hand anzubieten. Ich weiss, ne Riesenmatscherei, aber man kann sich ja anschliessend die Hände waschen;).
Viele Katzen nehmen gerne Futter aus der Hand und lecken genussvoll die Finger ab, selbst wenn sie Futter aus dem Napf verweigern.

Viel Erfolg!
 
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Hallo,
na das ist doch prima, dass der Oppa wieder frißt. Und wie er sich erbarmt hat... toll ;-) Vielleicht frißt er ja wirklich wenn man ihm gut zuredet aus gutem Willen Dir zuliebe.
Ich hoffe, daß der Appetit ganz zurückkommt und wünsche euch beiden ganz viel Glück miteinander.
 
Viviana.

Viviana.

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
4.404
Reaktionen
0
Das klingt doch sehr gut :)
Hoffentlich bleibts so!
Aber warum stand Thunfisch und Schweinefleisch dann auf der Liste bei den giftigen Sachen für die Katzen?! Sorry für die falsche Info:uups:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

oppa sehr krank - erlösen?

oppa sehr krank - erlösen? - Ähnliche Themen

  • Fria frisst seit 5 Wochen nicht mehr ...

    Fria frisst seit 5 Wochen nicht mehr ...: Hallo liebe Katzenliebhaber, diejenigen die meine Geschichte verfolgt haben, wissen, dass ich meine alte Katze verloren habe wegen nicht mehr...
  • Krankes sphynx kitten

    Krankes sphynx kitten: Hallo, ich bin neu hier und hoffe mir kann hier jemand helfen. Ich habe zwei 6 Monate alte Sphynx Katzen und eine davon macht mir momentan...
  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • Massiver Spulwurmbefall

    Massiver Spulwurmbefall: Hallo zusammen, ich bin im Moment etwas ratlos und würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen :) Ich habe seit ca. 2 Wochen meinen kleinen...
  • 4 Wochen Altes Kitten krank?

    4 Wochen Altes Kitten krank?: Hallo, Haben hier in Serbien unter einer mülltonne ein ca. 4 Wochen altes katzenbaby gefunden. Es ist soweit Alles ok. sie setzt nur keinen kot...
  • Ähnliche Themen
  • Fria frisst seit 5 Wochen nicht mehr ...

    Fria frisst seit 5 Wochen nicht mehr ...: Hallo liebe Katzenliebhaber, diejenigen die meine Geschichte verfolgt haben, wissen, dass ich meine alte Katze verloren habe wegen nicht mehr...
  • Krankes sphynx kitten

    Krankes sphynx kitten: Hallo, ich bin neu hier und hoffe mir kann hier jemand helfen. Ich habe zwei 6 Monate alte Sphynx Katzen und eine davon macht mir momentan...
  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • Massiver Spulwurmbefall

    Massiver Spulwurmbefall: Hallo zusammen, ich bin im Moment etwas ratlos und würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen :) Ich habe seit ca. 2 Wochen meinen kleinen...
  • 4 Wochen Altes Kitten krank?

    4 Wochen Altes Kitten krank?: Hallo, Haben hier in Serbien unter einer mülltonne ein ca. 4 Wochen altes katzenbaby gefunden. Es ist soweit Alles ok. sie setzt nur keinen kot...