hilfe, ich weiß nicht mehr weiter!

Diskutiere hilfe, ich weiß nicht mehr weiter! im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; nun brauche ich mal ein nettes wort oder einen guten rat von euch. mein labrador-neufundländermischling hat athrose in der linken schulter...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Sunnie

Sunnie

Registriert seit
28.08.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
nun brauche ich mal ein nettes wort oder einen guten rat von euch.
mein labrador-neufundländermischling hat athrose in der linken schulter, zusätzlich hd, seitdem er ein jahr alt ist. letztes jahr begann er nach längeren spaziergängen vorne zu lahmen, also fuhr ich mit ihm in die tierklinik, in der ich mit ihm schon von klein auf bin. der tierarzt erklärte mir, dass die bizepssehne die schmerzen verursacht, weil sie an den kalkablagerungen scheuert. man könnte diese
durchtrennen, dann wächst sie ein stück weiter unten an und dann wäre der hund schmerzfrei.

ich habe diesem tierarzt vertraut, doch seit dieser operation kann moby gar nicht mehr laufen. wir waren ein paar wochen später wieder da und er wurde wieder operiert, erst eine woche später erfuhr ich, dass ihm bei dieser op noch eine sehne durchtrennt wurde. er hat sich nie wieder ganz erholt.

seit einigen monaten sind wir bei einer sehr netten tierärztin, die noch nie etwas von so einer operation gehört hat. sie versuchte es mit metacam, was anfangs sehr gut half, aber nach etwa zwei monaten humpelte moby trotz schmerztabletten erneut. jetzt bekommt er cortison und zusätzlich canosan und nutri labs dexboron forte.

leider geht es ihm von tag zu tag schlechter. eben wollte er kaum noch bis zur nächsten wiese gehen :(

meine tierärztin meinte, dass man einem so alten hund (er ist 9 ) , der schon so viel schlechte erfahrung beim tierarzt gemacht hat, keine dritte operation mehr zumuten sollte.
auf meine frage nach physiotherapie, meinte sie, dass man da gar nicht weiß, wo man anfangen soll, er hat ja nur noch ein gesundes bein.

ich bin total am ende, wenn ich ihn so sehe.
ich kann ihn doch nicht irgendwann einschläfern lassen, weil er nicht mehr laufen kann....heul.

vielleicht hat jemand von euch so ähnliche erfahrungen gemacht und kann mir irgendwie weiterhelfen.

danke im voraus
 
19.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Kessi

Kessi

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
471
Reaktionen
0
es tut mir so leid, aber ich kann dir da auch nicht helfen du musst entscheiden :eusa_doh:
was du deinem hund zumuten kannst.:eusa_doh:

wenn er immer schmerzen hat, ist das leben nicht mehr lebendswert.

möchtest du immer mit schmerzen leben?

ich weiß was ich schreibe, mein hund hatte ein tumor an der blase,
ich habe ihn auch unheimlich geliebt und musste ihn doch einschläfern lassen, ich wollte nicht mehr das er leidet.

es ist furchtbar schlimm aber ich glaube es war richtig so.

das ist nun schon 8 jahre her und er fehlt mir auch immer noch.

aber ich weiß auch das es richtig war.
 
Anna-Lena

Anna-Lena

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.112
Reaktionen
0
Du musst es für den Hund entscheiden,eigentlich sollte man einen Hund einschläfern,wenn er mehr Schmerz als Freude am Leben hat. Ist zwar sehr traurig aber man muss immer im Sinne des Tieres entscheiden
 
Sunnie

Sunnie

Registriert seit
28.08.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
ich habe keine ahnung, wann der richtige zeitpunkt da ist.
wenn er zu hause ist, dann hat er lebensfreude und man merkt ihm seine krankheit nicht an.
es ist auch nicht bei jedem spaziergang so schlimm, wie eben...er hat gute und schlechte tage.

wie kann man über leben und tot entscheiden, wenn man sich nicht sicher ist?
 
Anna-Lena

Anna-Lena

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.112
Reaktionen
0
wenn er zu hause ist, dann hat er lebensfreude und man merkt ihm seine krankheit nicht an.
es ist auch nicht bei jedem spaziergang so schlimm, wie eben...er hat gute und schlechte tage.
Dann würde ich ihn noch nicht einschläfern, und es halt je nach bedarf mit Schmerzmitteln versuchen. Und wenn er denn mal einen schlechten Tag hat musst du ja nicht ganz soweit mit ihm gehen.
 
Sunnie

Sunnie

Registriert seit
28.08.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
danke für deine antwort, dass ist auch meine meinung, aber es tut so weh daran zu denken, dass es bald vorbei sein kann :(
 
Kessi

Kessi

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
471
Reaktionen
0
ich habe keine ahnung, wann der richtige zeitpunkt da ist.
wenn er zu hause ist, dann hat er lebensfreude und man merkt ihm seine krankheit nicht an.
es ist auch nicht bei jedem spaziergang so schlimm, wie eben...er hat gute und schlechte tage.

wie kann man über leben und tot entscheiden, wenn man sich nicht sicher ist?
ja, ich weiß was du meinst, man weiß es wirklich nicht genau, aber ich habe es dann bei meinem hund gemerkt, weil ich auch nachts alle 2 stunden aufstehen musste und er dann nur noch esslöffelweise pipi machen konnte.
rede mit deinem TA der wird dir auch helfen, ich glaube du merkst es dann auch selber.

aber lass dein tier nicht leiden, wenn schmerztabletten noch helfen geht es ja noch.
aber wenn er schon kortison und morfium bekommt wie meiner, dann wird es zeit ihn zu erlösen.
 
Sunnie

Sunnie

Registriert seit
28.08.2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
ich habe mir für diesen tollen hund gewünscht, dass er irgendwann einfach einschläft, weil er sein ganzes leben schon unter hd gelitten hat und trotzdem immer gute laune hatte und mir freude gemacht hat......das leben ist manchmal nicht fair.

danke für eure worte
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Es tut mir sehr leid und das ist wohl die schwerste Entscheidung die wir treffen müssen,
ich habe mir vorgenommen unser Hund soll nicht leiden nur weil wir mit unserer Trauer nicht klar kommen.

Ich würde es aber noch einmal bei einem Tierheilpraktiker versuchen, denn gegen Schmerzen gibt es da bestimmt auch was.

Alles Gute
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
da du ja sagst,das die schmerztabletten nicht mehr stark anschlagen bei dein hund, sprich doch mal mit dein TA über Homöopatische mittel , wenn du was davon hälst, den das sollte unter ärtzlicher aufsicht gemacht werden oder halt unter erfahrenen/guten ruf besitzenden tierhomöopaten.
ich habe dies auch bei dude`s dauernder bindehautentzündung gemacht und bei unseren alten dackel hat das damls auch geholfen,wo medikamente nix geholfen haben(gegen rheuma,gehirmerschütterung und geschwulst).
hier eine kleine infoseite:
http://www.reichmirdiepfote.de/index.php?id=132
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

hilfe, ich weiß nicht mehr weiter!

hilfe, ich weiß nicht mehr weiter! - Ähnliche Themen

  • Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..

    Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..: Mein Rüde hat vor 4 Wochen auf einmal nachts angefangen sich zu übergeben.. Es wurde immer schlimmer so das wir um 5 Uhr morgens zum TA gefahren...
  • Dringend Hilfe, wer hat sowas gesehen oder weiß was es ist

    Dringend Hilfe, wer hat sowas gesehen oder weiß was es ist: Ich habe einen neufundländer rüden, er wird im Oktober 2 und ich weiß langsam nicht mehr weiter. Er hat ständig Probleme mit der Haut und ich weiß...
  • hilfe mein hund is krank und ich weiß nich was er hat

    hilfe mein hund is krank und ich weiß nich was er hat: Ich ging ganz normal mal spazieren und auf einmal jault mein hund ohne Grund auf und will sich nich mehr bewegen oder sitzen help
  • Hilfe! Mein Welpe hustet und würgt weißen Schaum!

    Hilfe! Mein Welpe hustet und würgt weißen Schaum!: Hallo ihr Lieben, ich mache mir große Sorgen um meinen 18 Wochen alten Welpen. Sie hat gestern Abend gegen 23 Uhr das erste Mal weißen Schaum...
  • Hilfe! Ich weiß nicht was mit meinem Hund los ist!:(

    Hilfe! Ich weiß nicht was mit meinem Hund los ist!:(: Hallooo Leute. Mein kleiner Chihuahua Kuno ist heute vom Sofa auf den Rücken gefallen.. seit dem hat er einen ganz harten Bauch und er hat...
  • Hilfe! Ich weiß nicht was mit meinem Hund los ist!:( - Ähnliche Themen

  • Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..

    Hilfe mein Hund bricht dauernd, ich weiss nicht mehr weiter..: Mein Rüde hat vor 4 Wochen auf einmal nachts angefangen sich zu übergeben.. Es wurde immer schlimmer so das wir um 5 Uhr morgens zum TA gefahren...
  • Dringend Hilfe, wer hat sowas gesehen oder weiß was es ist

    Dringend Hilfe, wer hat sowas gesehen oder weiß was es ist: Ich habe einen neufundländer rüden, er wird im Oktober 2 und ich weiß langsam nicht mehr weiter. Er hat ständig Probleme mit der Haut und ich weiß...
  • hilfe mein hund is krank und ich weiß nich was er hat

    hilfe mein hund is krank und ich weiß nich was er hat: Ich ging ganz normal mal spazieren und auf einmal jault mein hund ohne Grund auf und will sich nich mehr bewegen oder sitzen help
  • Hilfe! Mein Welpe hustet und würgt weißen Schaum!

    Hilfe! Mein Welpe hustet und würgt weißen Schaum!: Hallo ihr Lieben, ich mache mir große Sorgen um meinen 18 Wochen alten Welpen. Sie hat gestern Abend gegen 23 Uhr das erste Mal weißen Schaum...
  • Hilfe! Ich weiß nicht was mit meinem Hund los ist!:(

    Hilfe! Ich weiß nicht was mit meinem Hund los ist!:(: Hallooo Leute. Mein kleiner Chihuahua Kuno ist heute vom Sofa auf den Rücken gefallen.. seit dem hat er einen ganz harten Bauch und er hat...