Giersch und Löwenzahnblüten

Diskutiere Giersch und Löwenzahnblüten im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo! Hab mal Frage...zur Zeit blüht massig Löwenzahn...kann ich die so wie Gänseblümchen füttern? Wieviele oder unbegrenzt? Dann hab ich...
P

Pantera

Registriert seit
25.05.2008
Beiträge
163
Reaktionen
0
Hallo!

Hab mal Frage...zur Zeit blüht massig Löwenzahn...kann ich die so wie Gänseblümchen füttern?
Wieviele oder unbegrenzt?

Dann hab ich
bei uns im Garten Giersch...mein Vater meinte es wäre "Unkraut" - man könne es jedoch wie Salat essen.
Dann kann das für die Kaninchen ja nicht schlecht sein, oder?

Da fällt mir noch ein...Brennessel...hab gelesen, daß man junge verfüttern kann. Muß ich die dann auch anwelken lassen oder bezieht sich das nur auf alte Brennesseln?

Danke!
 
21.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Du musst es, wie alles, langsam anfüttern, dann dürfen sie es aber in großen Mengen bekommen, sowohl Giersch, wie auch Löwenzahn und davon nicht nur die Blüten ;)

Brennesseln solltest Du mind. 1 Tag antrocknen ... meine mögens alle überhaupt nicht, aber das sagt ja nichts.
 
Indiana

Indiana

Registriert seit
03.11.2006
Beiträge
609
Reaktionen
0
Also meine fressen auch die Brennesseln, aber richtig ist, dass sie nicht frisch gegeben werden sollen. Entweder anwelken lassen, oder komplett trocknen, wegen der Nesseln...
Löwenzahn und Girscht können frisch un getrocknet gegeben werden, falls Du einen Vorrat für den Rest vom Jahr anlegen willst, das gleich gilt natürlich auch für Gänseblümchen...
Viel Spaß beim Sammeln :-D
Ich leg mir immer übers jahr einen Vorrat für den Winter an, dann brach ich nicht die teueren Sachen im Tierladen kaufen.
Wenn man das in den Schatten auf den Balkon legt, und einmal am Tag wendet kann man schön Dinge trocken. Wichtig ist aber dass Du darauf achtest, dass alles komplett trocken ist, sonst kann sich schimmel Bilden!
:-D
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
:uups: Ach herje, das wußte ich gar nicht mit den Brennnesseln..Hab sie einfach so gegeben, nicht viele, weil ich beim Pflücken keine Handschuhe hatte und es zu stachelig wurde, meine haben das aber gefressen, frisch. Was kann passieren wenn sie es so fressen?
 
Indiana

Indiana

Registriert seit
03.11.2006
Beiträge
609
Reaktionen
0
Es kann zu einer Reizung im Rachenraum führen. Ich denke aber, dass die kleinen schon aufgehört hätten zu fressen, wenn es ihnen unangenehm wäre, oder?
In Zukunft weißt Du ja, wie...
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Hallo

Man kann sowohl frische also auch angewelckte oder trockene Brennesseln anbieten. Jedoch wurde manchal berichtet, dass frische Brennesseln nicht all zu gerne gefressen werden. Aber schaden können sie nicht! Wenn deine Tiere das Kraut frisch mögen, kannst du es ihnen weiterhin frisch geben ;)
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Hui, da bin ich ja beruhigt, Danke.
 
Indiana

Indiana

Registriert seit
03.11.2006
Beiträge
609
Reaktionen
0
Tja, da hab ich wieder was gelernt. Kann man also doch auch frisch geben?
Um so besser
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Hallo Grüner Kaktus,
woher hast du die Information, dass man Brennesseln auch frisch füttern kann?
Ich finde fast ich gesamten Internet nur Berichte/Beiträge, dass man Brennesseln
nicht frisch füttern darf/soll. :(
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hi!

Also wusste gerade net was Giersch sein sollte und habs mal gegoogelt! Also... ist des net gefährlich des zu verfüttern?

Bei uns wurd mal nen Ganzes Felt mit diesen Zeug abgebrant weils Verbrennungen bei Berührung und sonne auslösen! Teufelskraut Nannten es die Feuerwehr leute! Des sah genauso aus! o_O

Also ich weis nun nicht recht ob es dann so gut kommt oder trocknet man des auch vor füttern?

Liebe grüße Steffi
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.832
Reaktionen
40
also Brennessel sollte man am besten getrocknet anbieten, wenn man es seinen Tieren frisch geben möchte, müssen diese ganz frische Triebe sein und da sollte man auch ganz vorsichtig sein.

Löwenzahn kann man samt Wurzeln und Blüten so oft geben wie es die Zwerge mögen.
Über Girsch weis ich nichts, ich würde dies aber lieber lassen, obwohl es ja nicht auf den giftigen Kräuter abgelistet ist.

lg Amber
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.832
Reaktionen
40
achso die Kräuter sind das. Also darf man die wohl auch geben, wusste ich gar nicht.
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Das ist ein großer Vorteil für mich - die findet bei uns wie Wasser am Meer.
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Mal logisch betrachtet: In der Natur fressen die Kaninchen frische und keine getockneten Kräuter. Warum soll man ihnen dann als auch in der Haustierhaltung keine Frischkräuter geben? Zum anderen: wenn die Pflanze für das Kaninchen schädlich wäre, würde so viele Kaninchen keine frische Brennessel essen, sondern sie nach dem Probieren links liegen lassen (es sei denn sie bekommen sonst nichts zum Fressen und haben Hunger).

Dass man keine Tonnen und Brennessel als Alleinfutter anbieten sollte, ist ja klar. Aber das gilt für jedes Nahrungmittel. Zudem immer mehrere unterschiedliche Kräuter anbieten, so dass sich die Kaninchen das Richtige aussuchen können.


Bekannte und ich verfüttern frische Brennesel an all ihre Ninchen und Nager- ohne negative Berichte. Wie oben jedoch gesagt: oft wird die Brennessel erst gegessen wenn sie leicht verwelckt ist. Was aber nicht bedeutet, dass sie in absolutem Frischzustand ungeeignet ist.

Die Quelle kann ich hier nicht nennen- verlinken in Fremdforen steht unter Strafe ;)
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Passt aber bei dem Teufelskraut auf beim Flücken nur Handschuhe anziehen bitte zum flücken! Also ich weis des meine des nicht bekommen! Habe verbrennungen davon gesehen bei den Feuerwehrleuten die es nur streiften beim ersten Versuch! Diese kleinen Härchen von dem zeugs durchdringen die erste Hautschicht man merkt es nicht aber sie Bilden ein Brennglas und sobald die sonne draufscheint verbrennt die Haut! Also ne danke sowas möchte ich nicht haben erstrecht nicht in meiner wohung mit meiner Tochter!

Alles andere bekommen meine Kaninchen gerne aber des Teufelskraut ist sau gefährlich!
 
M

Möhre

Registriert seit
24.04.2009
Beiträge
16
Reaktionen
0
Also ich gebe meinen Kaninchen die Löwenzanblumen ist doch löwenzahn. und giersch leiben meine. du kann auch spitzwegerch füttern
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.832
Reaktionen
40
GrünerKaktus: die Wildkaninchen lernen ja von ihren Eltern was geniesbar und bekömmlich ist, außerdem denk ich mal das diese abgehärteter sind als unsere Haus gehaltenden Zwergkaninchen (fängt schon beim Wasser an, unsere bekommen täglich frisches, Wild Kaninchen trinken mit unter verdrecktes Wasser).
Wenn Wilkaninchen schon was nicht mehr fressen würden, würden unsere blind drauf los Mümmeln, also darauf verlassen das unsere Ninchen wissen was gut ist und was nicht, kann man sich lange schon nicht mehr.

Außerdem ist die Brennessel ja auch Frisch nicht ungeeignet, sie sollte nur von ganz jungen Trieben sein, was übrigens bei uns Menschen nicht anderser ist.

lg Amber
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Alles andere bekommen meine Kaninchen gerne aber des Teufelskraut ist sau gefährlich!
Also ich lebe noch! :mrgreen:
Ich glaube, wir verwechseln hier irgendwas? Das Zeug brennt kein bisschen,
auch in der Sonne nicht und ich hab vorhin ne halbe Tüte voll gesammelt...


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

DolceTopolina schrieb nach 5 Minuten und 21 Sekunden:

Vorsicht beim Pflücken

Der Giersch hat einige sehr giftige Doppelgänger, die ebenfalls Doldenblütler sind, wie beispielsweise
der Schierling oder der Riesen-Bärenklau. Daher sollten Wildpflanzensammler darauf achten, dass der
Blattstiel im Querschnitt dreieckig ist, da es keinen giftigen Doppelgänger mit dreieckigem Blattstiel gibt.
Am besten ist es dennoch, sich den Giersch von einem Pflanzenkundigen zeigen zu lassen.


@ Steffi: Meinst du vielleicht eins von diesen beiden? Das lässt sich leicht verwechseln. Giersch brennt nicht,
denn damit kann man sogar Salat machen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Giersch
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Wer sich nicht sicher ist, dass er wirklich den echten Giersch vor sich hat, der sollte ihn lieber nicht verfüttern!

Ich habe hier "echten" Giersch im Garten und bin echt froh drum, denn er wird wirklich sehr gerne gefressen.

Dafür kann ich mir einfach die doofe Vogelmiere nicht merken und hab's jetzt aufgegeben, bevor ich was falsches füttere lass ich's lieber ganz bleiben.
 
Thema:

Giersch und Löwenzahnblüten

Giersch und Löwenzahnblüten - Ähnliche Themen

  • Mensch meine Hasis mögen keinen Giersch und auch keine Brennnessel

    Mensch meine Hasis mögen keinen Giersch und auch keine Brennnessel: :roll: find ich voll fies den beides haben wir massig im Garten :evil:
  • Giersch Frage ist das Giersch ??

    Giersch Frage ist das Giersch ??: Wächst bei uns im Garten wie unkraut nicht sehr hoch nicht mal nen Meter
  • Giersch Frage ist das Giersch ?? - Ähnliche Themen

  • Mensch meine Hasis mögen keinen Giersch und auch keine Brennnessel

    Mensch meine Hasis mögen keinen Giersch und auch keine Brennnessel: :roll: find ich voll fies den beides haben wir massig im Garten :evil:
  • Giersch Frage ist das Giersch ??

    Giersch Frage ist das Giersch ??: Wächst bei uns im Garten wie unkraut nicht sehr hoch nicht mal nen Meter