Fellknoten

Diskutiere Fellknoten im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Fieses Problem: mein Maine Coon Kater Sky scheint ein richtig blödes Fell zu bekommen. Superlang, superflauschig und superdichte Unterwolle. Er...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Fieses Problem: mein Maine Coon Kater Sky scheint ein richtig blödes Fell zu bekommen. Superlang, superflauschig und superdichte Unterwolle. Er wird natürlich jeden Tag gebürstet, auch wenn er das nicht wirklich gern hat. Bisher habe ich ihm gelegentlich mal einen verfilzten kleinen Knoten am Kragen rausgeschnitten. Jetzt haben sich aber trotzdem
vorne unter den "Achseln" richtig dicke Fellknoten gebildet. Direkt auf der Haut zieht sich das Fell im Prinzip zusammen. Nachdem ich das vorhin entdeckt habe, als er sich auf den Rücken rollte, konnte ich die Dinger jetzt auch fühlen. Sieht gemein aus, weil die Haut darum auch spannt. Mein Mann und ich haben dann vorhin mit Schere und Bürste versucht, ihn so weit wie möglich davon zu befreien; was recht schwierig war, da unser knapp 6,5kg-Klops sich ordentlich gewehrt hat und man außerdem kaum sieht, wo die Haut aufhört und das Fell anfängt. Bei der Kastra am 07. April hat er das definitiv noch nicht gehabt, aber ich mache mir trotzdem Vorwürfe, weil es echt so aussieht, als würde es ihm weh tun :(. Was kann ich da noch machen, außer mich jeden Abend so lange wie es geht millimeterweise mit der Schere vorarbeiten? Rasieren :shock:? Oder lieber gleich einen Termin beim TA ausmachen?
 
22.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Sputnik72

Sputnik72

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Kenne ich von meinem Perser auch, unter den Achseln und am Hals isses am Schlimmsten. Tja, und er lässt sich auch nicht wirklich gerne kämmen. Meistens schneide ich die ganz vorsichtige milimeterweise raus, aber da muß man echt aufpassen, da Haut und Fell schon fast eins sind. Ich machs immer mit ner Nagelschere ganz vorsichtig. Ganz oft knabbert Gismo die aber auch schon von selber locker und man kann die dann rausziehen...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo Ina,

das Problem scheint dieses Jahr bei Langhaarkatzen irgendwie verbreitet zu sein:(

Ich habe in tagelanger "Kleinarbeit" meiner Momo (Persermix) auch solche fiesen Filzplatten abgeschnitten...jeden Tag ein Stückchen...mittlerweile sieht sie aus wie ein gerupftes Huhn, aber ich habe alles runter...uff..

Die Dinger waren richtig auf der Haut festgewachsen, das hatte sie noch nie in ihrem Leben. Und sie ist mittlerweile fast 10 Jahre alt...
Und sie wird täglich gebürstet und gekämmt!

Unter einer Filzplatte war sogar eine kleine Entzündung:(, aber die heilt mittlerweile an der Luft...und Momo fühlt sich sichtlich wohler.

Also entweder Du schneidest es geduldig ab oder gehst zum TA zum Scheren..., anders geht es wohl nicht.

Viel Erfolg bei der "Entfilzung"!
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ja dann... spielen wir wohl morgen abend wieder Frisör :(. Ging ja ganz gut mit der Nagelschere, nur hält er halt nicht so lange still, dass wir alles an einem Abend wegkriegen.
Danke für die Tips :)!
 
Sputnik72

Sputnik72

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Ich hab mal für eine Knoten 5 Tage gebraucht, um ihn komplett rauszumachen. Es ging immer mal wieder gut und dann waren Tage, wo Gismo gleich geknurrt hat und als ich dann nicht aufgehört habe, mich dann auch gehauen hat... Nagut, da habe ich ihn dann nicht weiter belästigt und auf bessere Laune des Herrn gewartet;) Also, Geduld steht bei dem Spielchen an erster Stelle!
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ja dann... spielen wir wohl morgen abend wieder Frisör :(. Ging ja ganz gut mit der Nagelschere, nur hält er halt nicht so lange still, dass wir alles an einem Abend wegkriegen.
Danke für die Tips :)!
Ne Nagelschere würde ich nicht nehmen. Die sind viel zu gefährlich. Es gibt so speziell abgerundete Scheren im Zoofachhandel oder beim TA, damit kommt man gut bis auf die Haut ohne Verletzungsgefahr.
Aber auch damit dauert es TAAAGE:?
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Da das mit der Schere nicht bis zur "Wurzel" des Problems reicht, habe ich mir gestern mal einen schon ziemlich stumpfen Einwegrasierer geschnappt. Etwas langwierig, aber funktioniert super. Nur, dass der Kater dann halt die komplett kahlen Stellen hat, sieht dann bestimmt etwas merkwürdig aus, wenn ich fertig bin ;). Und ein großes Lob an meinen Dicken: er hält wirklich ganz lieb still und "erträgt" alles, was ich mache, wenn auch maximal für 15 Minuten am Stück.
 
Sputnik72

Sputnik72

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Ist doch echt super, wenn er stillhält. Gismo hat manchmal auch Tage, da lässt er alles über sich ergehen und dann auch wieder Tage, da "sagt" er mir dann schon von vornherein, das er keinen Bock drauf hat;)

Das mit dem Einwegrasierer ist ne gute Idee, bin ich noch gar nicht drauf gekommen, man lernt halt nie aus...
 
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Hallo Ina,

ich teile das "Knotenleid" mit dir. :( Unser Julius ist ja nun auch ein Langfelliger, der nie gelernt hat, dass es so etwas wie Bürsten und Kämme gibt. Als wir aus dem TH holten, war er kurz geschoren. Du kannst dir sicherlich vorstellen wie schwer es ist ihn zu kämmen. Mittlerweile lässt er es sich auf dem Rücken und so gefallen. Aber wehe der Bauch soll mal dran, dann wird geschimpft und gefaucht. Nun bekommt er auch diese Fellknoten, vor allem an den Achseln vorn und hinten. Letztens hab ich im Fernsehen ein Gerät/Schere gesehen, womit eine Frau bei Hunden solche Knoten entfernt hat, ohne das Tier schneiden/verletzen zu können. Leider hab ich es noch nirgends im Internet gefunden. Aber ich gebe nicht auf und sollte ich es irgedwo finden, dann werde ich es auch ausprobieren. Bisher hab ich es auch immer mit Schere gemacht, aber das geht höchsten 1 Minute gut.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Also, wenn du das findest, unbedingt eine PN an mich :D! Ich werd auch mal googeln. Ich denke, ich werde auch mit dem Einwegrasierer noch einige Zeit brauchen, da ich ja nur mit dem Strich rasieren kann. Aber mit einem richtig scharfen traue ich mich nicht. Und TA mit Vollnarkose zum Scheren... da ist mir das Risiko der Narkose einfach zu groß :(.
 
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Ja ne, also Scheren unter Vollnarkose will ich meinem Süßen auch nicht antun. Versteh dich da völlig. Wenn ich fündig werden, dann geb ich auf jeden Fall bescheid. :mrgreen: Irgendwie hatte die Frau (die es zwar für Hunde genutzt hat, aber das sollte ja egal sein ;)) gesagt, dass da Rasierklingen dran sind, die aber die Haut nicht berühren und so die Knäuel einfach rausgeschnitten werden. Genau so etwas hab ich schon immer gesucht. ... Kater kurz festhalten, kurz mit dem Teil durchs Fell und wieder gut. Was für ein Traum... *gg*
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Such mal nach "Tierhaarschneider THS3182B". War es das?
 
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Mh, nein. Es war kein elektrischer Rasierer/Trimmer. Es war ähnlich wie ich dir in der PN geschickt hab, ein Handgerät, mit dem sie einfach durch das Fell gegangen ist. Und der Knoten war raus. ;) Mh, ich such mal weiter... :)
 
Dijula

Dijula

Registriert seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Hey Leute,
also wir hatten so ein Ding mal, ist aber irgendwie beim Umzug abhanden gekommen. Das war einfach ein Griff (rot, glaub ich) mit rund gebogenem... Metallding dran, das war außen ganz rund und glatt und 'innen' waren so Rasiermesser, wenn man das durch Fell gezogen hat, war die runde, glatte Stelle an der Haut und mit den Klingen konnte man einfach durch den Knoten ziehen bzw. den Knoten so 'raushakeln'. Meinst du sowas, Ulli? Wir hatten das damals im Fressnapf in der Hundeabteilung gekauft, aber keine Ahnung, ob es das noch gibt. Ist schon ewig her, da hat unser Colliemix noch gelebt :eusa_think: Sprich bestimmt schon 8 Jahre.
 
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Hey Dijula, ja danke genau so etwas suche ich. Da muss ich demnächst ma gleich zum Fressnapf und schauen, obs da so was gibt. Supi! DICKES DANKE!!! :D
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ich hab jetzt das Teil bestellt, was Ulli mir geschickt hatte und tippe mal, dass das heute ankommt. Ich berichte dann ;). Mit dem kleinen Trimmer, den ich mir gestern geliehen hatte, ging es schon ganz gut.
 
Ulli

Ulli

Registriert seit
01.09.2008
Beiträge
457
Reaktionen
0
Huhu zusammen,

Angeblich soll ja der Furminator Wunder wirken.
Hey, dank für den Tipp. :D Hab jetzt mal im Internet geschaut und versucht mich zu informieren, aber wie funktioniert das Ding? Das steht leider nirgends so richtig. Oh, der Preis ist aber olala... :shock: Aber die Meinungen waren ja alle bestens....Vielleicht hab ich bei ebay mal Glück.;)

Ich hab jetzt das Teil bestellt, was Ulli mir geschickt hatte und tippe mal, dass das heute ankommt. Ich berichte dann ;).
Oh ja, da bin ich ja auch schon sehr gespannt. Der Julius könnte schon wieder eine richtige Behandlung gebrauchen, ... aber er hält ja einfach ned still..... Und dann ist er immer beleidigt...:?
 
Z

zoya1501

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Ina ich habe das gleiche wie du jeden tag muss ich meiner Puschkin bürsten und überal sauber machen, aber das geht weil habe das seid 6 jahre)) aber noch schlimmer wenn du schwarze klamoten hast und muss ganz vorsicht mit den angehen sonst bin dann aus wie zweiter Puchi;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fellknoten