Ratte hustet

Diskutiere Ratte hustet im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hi, habe (mal wieder) 2 "ausrangierte :evil:" Ratten zur weitervermittlung aufgenommen. Die beiden sind schätzungsweise noch kein halbes Jahr alt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
429
Reaktionen
0
Hi,
habe (mal wieder) 2 "ausrangierte :evil:" Ratten zur weitervermittlung aufgenommen.
Die beiden sind schätzungsweise noch kein halbes Jahr alt (zumindest noch nicht ganz und gar ausgewachsen würde ich sagen).

Die eine ist sehr aufgeweckt, neugierig und wirkt vollkommen gesund. Die andere ist eher zurückgezogen (nun muss das nicht zwingend ein Symptom sein, die Charaktere sind ja teilweise wirklich sehr unterschiedlich - könnte aber vielleicht eines sein...?).
Diese zweite Ratte macht auch relativ oft (etwa - so gaaaaaanz grob geschätzt - 10x die Stunde, unter "Aufregung" öfter) seltsame Geräusche.
Es hört sich
an, wie "Husten mit der Nase". Er hat kein permanentes Atemgeräusch (nicht so wie Myko-Mäuschen z.B.).

Gestern war ich mit ihm sogleich beim Tierarzt und alles was dabei herauskam war, daß ich ihm so ein Vitaminzeugs (das man ja irgendwie immer bekommt) geben soll und wiederkommen soll, falls keine Besserung eintritt. Mein Vertrauen in Tierärzte ist ohnehin nicht sonderlich gross und ich halte diese Vorgehensweise (vor allem noch ohne vernünftige Diagnose) ehrlich gesagt für grossen Mist, weshalb ich mich jetzt auch an euch wende.

(Wieviel Geld ich schon bei etlichen Tierärzten für falsche, oder gar keine Diagnosen gelassen habe, möchte ich jetzt gar nicht überdenken....grrrrr....aber das gehört hier jetzt nicht rein, also wieder zurück zum Rattenproblem)

Es kommt ja schonmal vor, daß eine Ratte in Aufregung, so nen kleinen "Nies-Schnaufer" loslässt, aber so ein Geräusch ist das nicht. Es ist lauter und hustenähnlicher und wie gesagt keine seltene Ausnahmeerscheinung, sondern eine andauernde Sache.

Ich habe die beiden zusammengelassen (nach dem Motto "Wäre es ansteckend, hätte es sich die zweite wohl eh schon eingefangen") - War das die richtige Entscheidung?

Ich werde sie auf jeden Fall erst dann weitervermitteln, wenn ich weiss, daß sie gesundheitlich voll auf der Höhe sind. Was denkt ihr was das sein könnte? Kennt jemand dieses hustenartige Geräusch? Ich brauche einfach schonmal ein paar "Ideen", damit ich vom nächsten TA nicht wieder wie doof abgefertigt (oder wäre es vielleicht sogar richtiger zu sagen "abgezockt") werde.
Oder sollte ich - die Tiere sind jetzt seit 3 Tagen bei mir - doch erstmal abwarten und beobachten, so wie der TA gesagt hat?
 
23.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ratte hustet . Dort wird jeder fündig!
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Hat er die Ratte nicht abgehört ?? Ich hab von meinem TA noch nie Vitaminzeugs bekommen :eusa_think:
Frag doch Chipi nach nem erfahrenen TA die weiss da bestimmt einen.

Können Ratten den Asthma bekommen ? So könnt ich mir das Geräusch erklären,
ansonsten wüsst ich jetzt nix.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Zunächst mal müsste man wissen, woher die Ratten kommen - waren sie Staub ausgesetzt, staubigem Streu, Heu? Wie lange sind sie jetzt schon bei dir?

Es gibt Asthma bei Ratten, allerdings äußert sich das eher anders als durch Husten/Niesen.

"Vitaminzeugs" habe ich von meiner TÄ noch nie bekommen, also kann ich das nicht so ganz nachvollziehen, warum du immer Vitaminpräparate bekommst? Da wäre eher an einen leichten Schleimlöser (Omnipet Sekrolyt Cat) zu denken, wenn noch kein Antibiotikum gegeben werden soll.
Eine fundierte Diagnose wird aber über's Internet auch keiner stellen können. Ich hatte dir glaube ich schon mal die TÄ geschickt, die wir in unserer Liste haben. Falls dir da keiner zusagt, muß eben ein anderer TA her, es gibt sicher auch in Hamburg rattenerfahrene TÄ.
 
Biendal

Biendal

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
1.857
Reaktionen
0
also ich hoff ich darf des thema mal "mitbenutzen" ;)
weil ich hab fast des gleiche problem mit meiner remi ... die gibt auch so geräusche von sich, so bissl wie ne taube (verdammt schwer zu beschreiben) bissl wie ein meerschwein
aber ohne niesen ausfluss ect. wir waren auch scho bei der TÄ die erst des is nur ein geräusch des die machen wenn die "sagen" wollen lass mich in ruh ich will meine ruhe oder so hat aber dann (als sie gesehen hat wie sie sich putzt?) doch gesagt nja könnt vll doch was sein uns nen schleimlöser mitgegeben den wir ihr 3-4 tage geben sollten, ham wir und es is imma noch genauso
bloß irgendwie glaub ich das die diagnose der TÄ net so ganz stimmt weil sie des geräusch immer mal wieder einfach so hat, wenn sie aber von den andren angefegt wird, oder die iwas machen von dem sie nicht so begeistert ist macht sies nicht (also des geräusch) wenn man sie hochnimmt macht sies manchmal, manchmal nicht ...
wir haben die süße seit 3monaten, des geräusch hat sie seit 3 wochen
(sorry is bissl lang geworden 0=) )
kann mir da wer helfen? danke schoma
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ich glaube ich weiß ja, bei welcher TÄ du bist, Biendal, und ich meine an sich schon, daß sie recht kleintiererfahren ist. Ich kann das Geräusch nicht ganz zuordnen, aber als "Abwehrgeräusch" würde ich das nicht einstufen, so etwas machen Ratten eher nicht.

Wenn das auffällig wiederkommt und man dem gar nicht auf den Grund gehen kann, könnte schon ein Infekt dahinterstecken; dann müsste man sehen, ob man das mit einem AB in Griff bekommt.
Du hast Hanfstreu im Käfig, oder? Hast du noch anderes Streu auch drin? Heu/Grasnester? Macht es einen Unterschied, wenn du Streu komplett weglässt?
 
Biendal

Biendal

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
1.857
Reaktionen
0
in den klos hab ich hanfstreu sonst zeitung ne hab keine heunester
du meinst das hanfstreu weglassn? was kann ich den noch in die klos tun?
so maispellets?
(übrigens kompliment chipi wie gut du uns alle kennst :clap:)
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Als Test würde ich das tatsächlich mal machen und Maisgranulat in die Klos füllen. An sich gilt Hanfstreu ja als staubarm und verträglich, aber man weiß ja nie, es könnte trotzdem die eine oder andere Ratte geben, die es nicht verträgt :eusa_think:
 
Biendal

Biendal

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
1.857
Reaktionen
0
Ich kenn da nur die maispellets, woher krieg ich denn des granulat? (wenn möglich ned übers internet) oder gehen die pellets auch?

danke
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Das Chipsi Maisgranulat, das gibt's auf jeden Fall im Futterhaus, aber Pasing ist etwas weit für dich ;) vielleicht findest du das auch bei dir in der Gegend, ist ein etwas kleinerer Beutel, aber recht ergiebig. Aber du kannst auch Pellets probieren, vielleicht machen die schon einen Unterschied. Einfach mal testen, ob sich was tut - ansonsten könnte man tatsächlich mal eine Antibiotikatherapie versuchen; daß man auf der Lunge nichts hört muß ja nicht bedeuten, daß da nichts ist, es können auch nur die oberen Atemwege betroffen sein.
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
429
Reaktionen
0
Hi,
ja, irgendwie scheint mich dieses Vitaminzeugs zu verfolgen. Ich bekomme es wirklich jedes Mal und egal bei welchem TA ich bisher war (so´n pipi-farbenes Zeugs, meist in eine Spritze abgefüllt). Allerdings scheinen sich die TÄ selbst bei diesem Zeug nicht einig zu sein, wie man es verwendet - mal heisst es, ich soll es in die Trinkflasche geben, mal, ich solle es über Lekkerli träufeln (wobei ich die Lekkerli-Variante für wahrscheinlicher halte, da es dann auch wirklich nur die betroffene Ratte bekommt und es auch hiess, es sei empfindlich gegen Licht und in der Trinkflasche wäre es ja dem Licht voll ausgesetzt - andererseits ist es möglicherweise auch so wirkungslos, daß es egal wäre, ob alle davon tränken, aber keine Ahnung, jedenfalls halte ich die gezielte Lekkerli-Fütterung für sinnvoller).

@Chipi: Ja, hatte schon TA-Tipps von dir bekommen - da die aber (im günstigsten Fall) etwa eine Stunde Bahnfahrt entfernt sind, dachte ich mir, es muss doch einfach auch mal einen fachkundigen TA in der näheren Umgebung geben...anscheinend habe ich da geirrt, denn die habe ich inzwischen schon fast alle im Laufe der Zeit durch.
Bei dem einen von deiner Liste war ich "damals" mit Futzi und der war auch (gefühlt zumindest) wirklich gut, dachte nur wie gesagt, ich könne auch mal einen finden, der dichter dran ist, da die lange "Reise" und die lauten Bahn- und Stadtgeräusche ja doch recht stressig fürs Tier sind. (Wenn also jemand einen wirklich guten weiss, der dichter an HH-Harburg liegt, mag er mir bitte gern bescheid sagen, ansonsten werde ich mich doch mit der Ratz auf Bus-und Bahntour begeben, was ich aber eigentlich lieber vermeiden wollte).

Off-Topic
P.S.: Bin nicht nur bei Tier, sondern auch bei Menschenärzten so "Pingelig" - ist vielleicht so´n Tick von mir, aber wenn ich mir irgendwie eher abgefertigt vorkomme - was schnell der Fall ist - sieht der Doc mich, bzw. das Tier nicht wieder...und wenn ich hier dann gefragt werde, ob die Ratte nicht einmal abgehorcht wurde - was nicht gemacht worden ist - komme ich mir da doch recht bestätigt vor, daß derjenice Doc es nicht wert ist, mein Geld bei ihm zu lassen...nur mal so nebenbei angemerkt


Ähm, nun aber flott wieder zum eigentlichen Thema (ich neige dazu abzuschweifen, sorry :uups:):
Habe die Tiere jetzt den 4. Tag bei mir. Sie kamen über mindestens 5 Ecken über ein Mädchen, das mit der Freundin meines Bruders zusammenarbeitet zu mir. Die Vorbesitzer kenne ich nicht persönlich.
Ich bekam sie in einem grossen Karton (wobei ich stark davon ausgehe, daß sie sicherlich vorher einen richtigen Käfig hatten, den die Vorbesitzer wohl aber behalten wollten).
Sie sahen nicht verwahrlost aus und im Karton war Sägespähne-Streu und jede Menge Heu (also schliesse ich daraus darauf, daß sie vorher im Käfig wohl auch socherlei Einstreu hatten).
Jetzt wo sie bei mir sind, habe ich auf Streu/Heu vollkommen verzichtet (mein erster Gedanke war auch, daß es vielleicht von dem Sägespähnezeugs kommen könnte).
Habe jetzt (wie es sich auch bei meiner Gruppe gut bewährt hat), den Käfig komplett mit Zeitungspapier ausgelegt. Darauf eine dicke Schicht Zeitungsschredder und in die Kloschüssel Maisstreu "Chipsi Mais" heisst das Zeugs. Dazu gab´s noch ein in Streifen zuerfetztes T-Shirt. Mit dieser Kombi kann man im Grunde - auch für sehr staubempfindliche Tiere - nicht viel verkehrt machen, denke ich.

und @Biendal: ja klar kannst du das Thema mitbenutzen, gar keine Frage :)
 
Biendal

Biendal

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
1.857
Reaktionen
0
also die remi hat des immer noch es hat sich nur leicht gebessert.
was mir noch auf gefallen ist wenn man sie dann hochnimmt spürt man richtig wie der "oberkörper" so nja man könnte sagen vibriert ...
aber sonst ist sie quitschlebendig frisst usw ...
sie wiegt 316g und ist eher zierlich ich schätz sie ist so 4-5 monate alt
ich bin etwas ratlos soll ich nochmal zum ta gehen? oder lieber noch warten?
wenn ich zum ta fahren würde müsste ich ihr bei dem kalten wetter nochmal ne fahrt mit den öffentichen von ca 1/2 stunde zumuten
und iwie komm ich mir ein bisschen komisch vor wenn ich da scho wieder auflauf obwohl es ja ein "abwehrgeräusch" sein soll ...
danke schonmal für eure hilfe
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Was du beschreibst klingt nach Flankenatmung... dabei sieht man richtig, wie die Ratte schwer atmen muß. Für mich klingt das schon, als wäre es was ernstes, evtl. wäre doch auch ein anderer TA nicht schlecht :eusa_think: in der Tierklinik Haar (das wäre glaube ich die nächste Tierklinik bei dir) gibt's auch erfahrene Kleintierärzte - hast du ne Chance, dort hinzukommen?

(Wetter wird ab morgen wieder besser ;))
 
Biendal

Biendal

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
1.857
Reaktionen
0
ich war noch nicht beim TA weil mein freund meint das es wirklich weniger geworden ist und ich noch bissl warten wollte ...
heut in der früh beim füttern lag sie dann mit 2 andren im haus und als ich den käfig aufgemacht hab sind die alle gleich hergekommen (wie immer) nur remi ist liegengeblieben und hatte die augen zu, man hat auch gesehen das sie atmet, dann hab ich sie angesprochen und ganz leicht gestreichelt - keine reaktion dann hab ich meinen freund gerufen, da hat sie angefangen so ein bisserl ihr maul zu bewegen und danach hat sie ganz leise dieses geräusch gemacht. und dann hat sie iwann gaaanz langsam die augen aufgemacht (des ganze hat gefühlt ewig gedauert ... dann ham wir versucht sie ganz vorsichtig rauszuholen, meinen freund hat se dann (ich denk aus angst oder so) in finger gezwickt und ich fand sie war bissl verstört, nicht so wie sonst.
dann hatten wir sie draußen und auf einmal war sie wieder wie immer nur des geräusch und die flankenatmung(?) hatte sie. dann ham wir sie kurz auf der coach laufen lassen, alles ok. dann ham wir sie wieder rein und jetz is wieder alles wie immer ....
hat die nur tief geschlafen oder sollte ich mir gedanken machen?
was könnte sie gehabt haben? bin grad voll geschockt ...
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Natürlich kann sie tief geschlafen haben, aber unabhängig davon ist sichtbare Flankenatmung ohne vorherige sportliche Anstrengung wirklich ein ernstzunehmendes Alarmzeichen. Das bedeutet meist, daß die Ratte schlecht Luft bekommt, sei es durch verschleimte Atemwege, sei es durch Erkrankungen an der Lunge oder z.B. auch durch asthmatische Erkrankungen.
 
Biendal

Biendal

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
1.857
Reaktionen
0
also ich geh am mo nochmal zu der TÄ wo ich war und hör mal was die sagt ...
hoffentlich is es nix richtung asthma ... is des bei ratten genauso wie bei menschen? kann des dann auch allergisch bedingtes asthma sein?
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

wenn des aber jetz schlimmer werden sollte mach ich mich auf ind tierklinik da is ja am we auch immer wer da ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Biendal

Biendal

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
1.857
Reaktionen
0
Also ich war bei der TÄ. Die hat ihr jetz für 7 Tage 2x tägl. 0,5ml Antibiotika, Claomycetin (? Tierärztin hat so geschmiert) und Schleimlöser verpasst ... und ich soll mich gegen ende der woche nochmal melden hab sie auch auf allergie bzw asthma angesprochen da meinte sie schau ma jetz erstmal und dann kann/muss man evtl cortison geben ... und sie hat gemeint das es evtl eine mykoplasmen infektion sein kann ...
jetz hab ich noch 2 fragen:
da ich als arzthelferin arbeite weiß ich das bei menschen der darm sehr empfindlich auf ABs reagriert, is des bei rattis auch so?
und die 2te die süße wiegt ja nur 240g kann des sein das die durch des AB noch mehr abbaut? was kann ich denn noch alles tun um sie zzu päppeln? brei füttern tu ich scho, kann ich da auch haferflocken reintun?
danke schoma ;-)
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ich vermute, das ist Chloromycetin. Mycoplasmose könnte sein, bricht bei Ratten aber doch recht selten aus.

Ich hatte noch bei keiner Ratte, selbst bei längerer AB-Therapie, das Problem, daß sie Probleme mit dem Darm oder der Verdauung bekommen hätten. Durch ihren schnellen Stoffwechsel haben Ratten praktisch nie einen leeren Magen, so daß sie die Medis nicht nüchtern einnehmen und deshalbt Magenschmerzen bekämen.
Solltest du eine auffällige Kotveränderung feststellen, kannst du BirdBeneBac geben, aber meist ist es nicht nötig.

Haferflocken kannst du in Brei rühren, gerade in Obstbreien mögen meine das immer recht gern.
 
Biendal

Biendal

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
1.857
Reaktionen
0
ok danke
ja man hats gesehen hat voll reingehaun =) aber nur vom finger, in der schüssel drin hat sies nicht mal mim hintern angeschaut ^^
 
Robin77

Robin77

Registriert seit
25.11.2007
Beiträge
429
Reaktionen
0
Nur nochmal abschliessenderweise (hatte ja lange nix von mir hören lassen): Die Ratte macht inzwischen keine Geräusche mehr und es geht ihr gut. Woran es letztendlich gelegen hatte weiss ich nicht, bin aber froh, daß es weg ist. Vielleicht war es ja wirklich eine Art Allergie gegen Sachen aus ihrem alten Heim, die etwas länger brauchte abzuklingen, oder eine Erkältungserscheinung (wobei der Arzt das ja eigentlich hätte merken müssen), aber wie auch immer - glücklicherweise ist es weg (schon seit Anfang Mai).

Einen Abnehmer habe ich leider noch nicht gefunden (stattdessen ist sogar noch eine 3. hinzugekommen - ich muss mir echt angewöhnen "Nein" zu sagen! - Dafür musste ich aber vor kurzem leider einen aus meiner Gruppe abgeben :-( , zumindest habe ich für den ein schönes zu Hause finden können).
Es hat keine Eile, aber wenn irgendwer ernsthaftes Interesse an einer 3er-Böckchengruppe hat, möge er sich bitte bei mir melden.
 
1

133

Registriert seit
04.02.2010
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich habe meinen gerade einschläfern müssen, mit nicht mal einem Jahr...
Es fing mit niesen und husten an. Dann schwere Atemgeräusche. Er hat nur mit dem Mund geatmet. Hat nichts mehr gefressen und getrunken. Habe beim Tierarzt alles gegen eine Erkältung bekommen. Nichts. Dann was zum Entwässern in der Lunge. Nichts. Er war nur noch Haut und Knochen und sie meinte, dass dann wohl ein Tumor in die Lunge gestreut hat und wir ihn erlösen müssten. Er ist auch sofort nach der ersten Spritze tot gewesen.
Also pass auf, wenn dein Tier nicht mehr frisst..
Meinem anderen geht es gut, also war es nichts ansteckendes.
LG Marisa
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ratte hustet

Ratte hustet - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • Ratten dame hat sich den zeh gebrochen

    Ratten dame hat sich den zeh gebrochen: Was kann ich machen meine 4 Monat alte ratten Dame Layla hat sich den zeh gebrochen ich weiß nicht was ich tun soll Bitte dringend um eure Hilfe 😥
  • Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung

    Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung: Hallo ihr Lieben! Ich wende mich an euch in wirklich großer Not, ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Die Zeit rennt deswegen hoffe ich von euch...
  • Meine kleine Ratte hustet

    Meine kleine Ratte hustet: Hallo zusammen, ich hab seit ein paar tagen ein Problem mit einer meiner Ratten und zwar ist das immer so ähnlich wie ein Hustenanfall oder...
  • ratte hustet

    ratte hustet: hallo zusammen. habe vor 10 wochen 2 rattenweibchen gekauft. die einte hustet seit dem. ich war beim ta. er konnte sie nicht untersuchen das sie...
  • ratte hustet - Ähnliche Themen

  • Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung

    Ratte erlösen? Tierärztin hat keine Hoffnung auf Besserung: Hallo, ab wann ist es ratsam sein Tier zu erlösen? Kurz zu uns. Wir haben insgesamt 7 Farbratten. 2 ältere beide 2 Jahre alt, davon ist leider...
  • Ratten dame hat sich den zeh gebrochen

    Ratten dame hat sich den zeh gebrochen: Was kann ich machen meine 4 Monat alte ratten Dame Layla hat sich den zeh gebrochen ich weiß nicht was ich tun soll Bitte dringend um eure Hilfe 😥
  • Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung

    Dringend hilfe! Ratte verweigert Nahrung: Hallo ihr Lieben! Ich wende mich an euch in wirklich großer Not, ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Die Zeit rennt deswegen hoffe ich von euch...
  • Meine kleine Ratte hustet

    Meine kleine Ratte hustet: Hallo zusammen, ich hab seit ein paar tagen ein Problem mit einer meiner Ratten und zwar ist das immer so ähnlich wie ein Hustenanfall oder...
  • ratte hustet

    ratte hustet: hallo zusammen. habe vor 10 wochen 2 rattenweibchen gekauft. die einte hustet seit dem. ich war beim ta. er konnte sie nicht untersuchen das sie...