Hilfe Kokzidien :( ... Wird es sterben...

Diskutiere Hilfe Kokzidien :( ... Wird es sterben... im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo Ihr alle, ich habe gestern vorsorgeweise eine Kotprobe von meinem 11 oder 12 Wochen alten Kaninchen zum Tierarzt gegeben... das Ergebnis...
R

Rainflower

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo Ihr alle,

ich habe gestern vorsorgeweise eine Kotprobe von meinem 11 oder 12 Wochen alten Kaninchen zum Tierarzt gegeben... das Ergebnis war ein sehr hoher Befall mit Kokzidien :( Der Arzt meinte, dass es sehr gut sein kann, dass es eines
Morgens tot da liegt :( ... hat ihm dann noch Baycox gegeben, das ich ihm nochmals geben soll. Das Kleine ist ganz fit. Rennt rum und frisst auch noch... aber der Tierarzt war leider nicht sehr zuversichtlich... ich kann gar nicht nachvollziehen, dass es einfach so sterben soll, wenn sichs doch noch so fit verhält.

Ich habs erst vor einer Woche gekauft und auch beim Züchter angerufen. Da wurden alle befallen. Viele liegen nur noch rum und essen nichts mehr, müssen zwangsernährt werden... ich hoffe so, dass meines früh genug Baycox bekommen hat. Es ködelt wie gesagt normal und frisst, bewegt sich... habt ihr erfahrungen mit Jungtieren und Kokzidien. Ich hab so extreme Angst, jeden Morgen... wenn ich weg bin... dass mein kleines tot ist.

Grüße Flower
 
23.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
FeivelHazel

FeivelHazel

Registriert seit
27.12.2006
Beiträge
1.136
Reaktionen
0
Hallo,
ist es das klare oder das weißliche Baycox, das Du bekommen hast? Das weißliche wäre das richtige. Wie oft soll das gegeben werden?
Bitte bewahre die Ruhe, das ist wichtig für die Gesundheit Deiner Kleinen.
 
R

Rainflower

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo,

es ist das klare :( Aber ich solls mit Fencheltee verdünnen und ihr in den Mund geben. Er meinte er hätte damit sehr guten Erfog gehabt in der Vergangenheit
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Zu Baycox kann ich leider wenig sagen, ich behandle immer mit Appertex und habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Wenn der kleine Kerl fit ist stehen Deine Chancen wirklich gut. Ich hatte zwei Pflegebabies, die zusätzlich völlig unterernährt und verschnupft waren ... aus beiden sind tolle 5-Kilo-Brummerle geworden.

Also mach Dich nicht zu sehr verrückt, nicht jedes Jungtier muss an Kokzidiose sterben.

Gute Besserung!
 
R

Rainflower

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo,

ja ich hoffe so sehr dass Sies schafft. Heute war sie wie gestern wieder richtig fit und hat gut gegessen. Ich hoffe das bleibt so. Nachdem Sie den ganzen Tag rumgerannt ist im Käfig hat sie sich ein bisschen schalfen gelegt... ich finde sieht entspannt aus. Kann echt kaum glauben dass es so schlecht um sie stehen soll.
 

Anhänge

Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
903
Reaktionen
0
Als meine Dame vor 4 1/2 Jahren Nachwuchs hatte, hatten wir auch starken Kokzidienbefall. Unsere Kleinen sind dann wochenlang nicht mehr gewachsen,waren aber total fit. Vier sind leider daran verstorben, eines sogar noch nach der Behandlung :(
Tut mir leid, dass ich dir nichts besseres schreiben kann,aber Kokzidien sind einfach ganz böse Dinger. Jedes meiner Kleinen war top fit und lag dann einfach plötzlich tot im Gehege...

Mit Baycox haben wir auch behandelt, aber eben mit dem weißlichen. Ich kenne aber den Unterschied zwischen klar und weiß leider nicht.
Was hat dein TA denn zur Reinigung gesagt? Es ist wichtig, dass alles mind 1x täglich sauber gemacht wird.Wir haben das damals mit einem Dampfreiniger gemacht. Die Näpfe und auch das restliche Inventar sollten auch jeden Tag mit heißem Wasser abgekocht bzw eben abgedampft werden. Das Problem ist einfach, dass die Kokzidien durch den Kot überall verteilt werden und dann beim Fressen wieder neu aufgenommen werden. Daher ist es sehr schwer, sie los zu bekommen.
Viel Glück deiner Süßen, hoffe sie schafft das,
LG, Krümel
 
R

Rainflower

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
51
Reaktionen
0
.. ja ich weiß, das kann echt böse enden. Aber ich hoffe, dass ich früh genug behandelt habe... mehr als hoffen und alles tun was in meiner Macht steht kann ich leider nicht.
Ich brühe den käfig täglich mit kochendem Wasser ab... und auch die Sachen die drin sind....
 
Megaira

Megaira

Registriert seit
15.05.2008
Beiträge
171
Reaktionen
0
Hallo Rainflower!
Hatte damals auch mal Kokzidienbefall bei einem Jungtier! Hatte ewig gedauert, bis ich das bei meinen Nins weg hatte. Zudem bekam mein kleiner Odin hinterher noch n Wurmbefall(Wo immer er das auch her hatte). Aber Odin hats überlebt! Er ist mittlerweile fast ein Jahr alt und eigentlich topfit. Leider hat sein Wachstum gestoppt, sodass eer immer noch aussieht, wie 12 Wochen. Durch den langen Befall hat eine chronische Darmentzündung bekommen, womit er aber gut umgehen kann! Manchmal hat er noch Probleme mit seinem darm, aber es geht!
Lieben Gruß
 
JayLee

JayLee

Registriert seit
09.01.2009
Beiträge
698
Reaktionen
0
Oh je... Ich habe auch gerade mit Kokzidien zu kämpfen... Aber meine haben nur einen leichten Befall und sind 5 Monate alt.

Wie sieht denn der Behandlungsplan genau für deine Kleine aus?

Wie schon gesagt wurde ist die Abtötung der Biester das A&O. Täglich alles abkochen -machst du ja- und das ist auch seeeeehr wichtig. Käfig am besten auch mit Essigreiniger putzen. Holzsachen sollten abgekocht, getrocknet und eingefroren werden und erst wieder zurück gegeben werden, wenn sie wieder gesund ist. ALLES womit dein Kaninchen in Berührung gekommen ist, solltest du "abkochen". Zum Beispiel musst du auch deinen Teppich mit einem Dampfreiniger reinigen. (Du hast sie ja sicher darauf hoppeln lassen, oder?)

Ich bin im Moment auch täglich 2 Stunden am putzen... :roll:

Meine werden mit dem weißen Baycox behandelt. Und ein Pulver zum auflösen hab ich auch noch. (Weiß gerade nicht, wie das heißt.) Die ganze Behandlung streckt sich auf 50 Tage. (3 Tage Baycox, 3 Tage Pause... dann mal 10 Tage Pause... alles noch mal... und dann neue Kotprobe...)
 
R

Rainflower

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo,

ich hab auch baycox bekommen... der erste Schritt ist nun rum, jetzt Pause bis Montag, dann nochmal Kotprobe und dann gehts weiter. Ja wir kochen momentan alles aus... hab sie erst seit Freitag vor ner Woche, also war sie noch nicht draußen... aber wir reinigen alles mit nem Dampfreiniger und noch mit Desinfektionsmittel (parkett). Zur sicherheit! Schauen wir mal wies weitergeht... fresen tut sie normal und rumhoppeln auch. Hoffe wir habens früh genug gemerkt bzw. haben ja eigentlich gar net gemerkt, wenn die Kotprobe nicht gewesen wäre wär uns nix aufgefallen. Ihr scheints ja gut zu gehen.... aber das kann sich ja leider schnell ändern.

Häuschen kauf ich neu... momentan bekommt sie jeden tag nen frischen karton, wo sie sichs gemütlich machen kann ;)
 
AnNaNas

AnNaNas

Registriert seit
02.06.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Rainflower!
Wie stehts um deine Kaninchen? Ich hab auch seit letztem WE meine zwei kleinen Farbzwerge. An dem Tag, an dem ich sie geholt habe, haben sie noch normal gekotet. Habe sie vom Züchter geholt und wie Züchter nun mal so sind, gibt es bei den nur Trockenfutter und Heu. Da ich meine Zwerge aber von dem Trockenfutter wegbekommen will, habe ich kleine Mengen von Möhre und Gurke gegeben. Nächsten Tag habe ich auch weichen Kot im Käfig gefunden. Hatte mir anfangs noch nichts dabei gedacht, meinte ich lass einfach die Gurke weg. Leider war es noch zwei Tagen immer noch nicht besser. Heute war ich auch beim TA und er stellte fest, dass meine Kleinen auch Kokzidiose haben. Hat mir dann auch das "weiße" Zeug mitgegeben. Hatte mir aber viel Hoffnungen gemacht. Aber jetzt habe ich eure Beiträge gelesen und jetzt ist mir Angst und Bange. Werden die denn nicht irgendwann imun?
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
@AnNaNas ... gegen was sollten sie immun werden?

Natürlich ist eine Kokzidiose bei Babies nicht ungefährlich ... Du solltest das übrigens gleich mal deinem Züchter mitteilen und ggf. sogar dem VetAmt, ich gehe davon aus dass der gesamte Bestand dort verseucht ist. Ist leider bei Zooladentieren und Tieren von schlechten Züchtern bzw. Vermehrern ein sehr häufiges Problem.

So lange sie munter sind und fressen brauchst Du Dir nicht allzu viele Sorgen machen ... dafür musst Du jetzt fleißig desinfizieren, den Käfig am besten mit kochendem Wasser, die Häuschen kann man für 30 Minuten bei 100 Grad in den Backofen stellen. Gib ihnen die nächsten Tage keinen Freilauf, sonst hast Du die Oozysten überall.

Gute Besserung
 
R

Rainflower

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
51
Reaktionen
0
leider gestorben vor ner Woche :( Obwohl sie sehr fit war und fröhlich, hättens nicht erwartet... leider
 
Ika

Ika

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.051
Reaktionen
0
Oooh, das tut mir leid!
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Ohje, das arme... mein Beileid.
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Herzliches Beileid! Tut mir leid.
 
R

Rainflower

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
51
Reaktionen
0
dankeschön - war echt richtig schlimm für mich. Obwohl sie erst 2,5 Monate bei uns war. Aber sie war immer so fröhlich und so zutraulich :(
Morgen reinigen wir die Wohnung mit nem Dampfreiniger, denn wir haben uns für zwei kleine Zwerge entschieden, die wir in einer Woche holen.... ohne Ninchen halte ich es einfach nicht aus :) Und jetzt gleich zwei Geschwisterchen (männchen und weibchen) ich freu mich so, obwohl ich meine kleine immernoch sehr vermisse
 
AnNaNas

AnNaNas

Registriert seit
02.06.2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Seit gestern sieht der Kot meiner Zwerge wieder normal aus. Sie essen und trinken fleißig und sind sehr aktiv. Kann ich mir Hoffnungen machen? Vielleicht lag es doch am Stress, den sie hatten, als wir sie geholt haben. Ab heute lege ich drei Tage Behandlungspause ein. Kann es sein, dass meine Zwerge die Medikamente so schnell angenommen haben?
 
R

Rainflower

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
51
Reaktionen
0
hey du,

also meine kleine hat auch als sie den riesen koko befall hatte normal gegessen und hatte auch nur einen Tag durchfall... das ist denke ich von tie rzu tier verschieden. Aber wenn sie essen und normalen Kot machen ist das denke ich schonmal ein positives Zeichen. Bei meiner kleinen waren die kokis nach 2 Wochen behandlung weg... nur leider dachten wir es ist alles überstanden weils ihr sehr gut ging...dacten wir zumindest. Und dann war sie tot :( Aber wenn deine keinen so großen befall haben stehen die chancen doch sicherlich sehr gut
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
3.512
Reaktionen
0
Meine Kyra hatte auch trotz Kokis normalen Kot und
einen guten Hunger. Das muss also garnichts heißen.
Aber es ist natürlich schonmal positiv, dass sie frisst,
wenn sie eine Zeit lang keinen Hunger hatte.

Das Baycox schlägt schon recht schnell an.
 
Thema:

Hilfe Kokzidien :( ... Wird es sterben...

Hilfe Kokzidien :( ... Wird es sterben... - Ähnliche Themen

  • Brauche dringend Hilfe/Rat für unser Zwergkaninchen!

    Brauche dringend Hilfe/Rat für unser Zwergkaninchen!: hey! Vorweg; falls es ein solches Thema bereits gab und meine Frage aufgegriffen/geklärt wurde, hab ich es leider nicht gefunden und entschuldige...
  • Kaninchen nimmt stark ab

    Kaninchen nimmt stark ab: Bitte helft mir. Mein Kaninchen (Brownie, 7 Jahre) bewegt sich in letzter Zeit kaum noch und nimmt immer mehr ab. Ihr Gewicht war schon immer...
  • 9-jährige Kaninchendame hat sehr stark abgenommen und frisst nicht mehr so viel...Brauche dringend Hilfe!!!

    9-jährige Kaninchendame hat sehr stark abgenommen und frisst nicht mehr so viel...Brauche dringend Hilfe!!!: Liebe Tierforum-Community, unser 9-jähriges Zwergkaninchen (weiblich) hat sehr stark abgenommen (an ihr ist fast nichts mehr dran), frisst nicht...
  • Kokzidien- Brauche hilfe :(

    Kokzidien- Brauche hilfe :(: Bei Nala wurde ein EXTREMER Kokzidienbefall festgestellt. der TA meinte es ist ein wunder dass sie übehaupt noch lebt :shock: Meine beiden...
  • Hilfe! Scheinschwanger/Würmer/Kokzidien...

    Hilfe! Scheinschwanger/Würmer/Kokzidien...: Ich bin vor ca. 30min nach hause gekommen und da war meine kleine Lolle gerade mitten beim Nestbau... Erstes Mal scheinschwanger... Sie ist echt...
  • Hilfe! Scheinschwanger/Würmer/Kokzidien... - Ähnliche Themen

  • Brauche dringend Hilfe/Rat für unser Zwergkaninchen!

    Brauche dringend Hilfe/Rat für unser Zwergkaninchen!: hey! Vorweg; falls es ein solches Thema bereits gab und meine Frage aufgegriffen/geklärt wurde, hab ich es leider nicht gefunden und entschuldige...
  • Kaninchen nimmt stark ab

    Kaninchen nimmt stark ab: Bitte helft mir. Mein Kaninchen (Brownie, 7 Jahre) bewegt sich in letzter Zeit kaum noch und nimmt immer mehr ab. Ihr Gewicht war schon immer...
  • 9-jährige Kaninchendame hat sehr stark abgenommen und frisst nicht mehr so viel...Brauche dringend Hilfe!!!

    9-jährige Kaninchendame hat sehr stark abgenommen und frisst nicht mehr so viel...Brauche dringend Hilfe!!!: Liebe Tierforum-Community, unser 9-jähriges Zwergkaninchen (weiblich) hat sehr stark abgenommen (an ihr ist fast nichts mehr dran), frisst nicht...
  • Kokzidien- Brauche hilfe :(

    Kokzidien- Brauche hilfe :(: Bei Nala wurde ein EXTREMER Kokzidienbefall festgestellt. der TA meinte es ist ein wunder dass sie übehaupt noch lebt :shock: Meine beiden...
  • Hilfe! Scheinschwanger/Würmer/Kokzidien...

    Hilfe! Scheinschwanger/Würmer/Kokzidien...: Ich bin vor ca. 30min nach hause gekommen und da war meine kleine Lolle gerade mitten beim Nestbau... Erstes Mal scheinschwanger... Sie ist echt...