Große Sorge: Zeckenbiss - möglicherweise Borreliose?

Diskutiere Große Sorge: Zeckenbiss - möglicherweise Borreliose? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hi Leute, vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich mache mir wirklich große Sorgen um meinen Hund (Jack Russel Mischling - 4 Jahre). Heute habe ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
I

i-kan

Registriert seit
24.01.2007
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hi Leute,

vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich mache mir wirklich große Sorgen um meinen Hund (Jack Russel Mischling - 4 Jahre). Heute habe ich eine dicke Zecke an seinem Körper
gefunden und auch sofort entfernt. Es handelt sich wohlmöglich um den "Gemeinen Holzbock". Habe auch ein Bild gemacht und beigefügt.

An der Stichstelle ist nun eine ziemlich große Beule. Etwa so groß wie ne Murmel. Ist das normal oder schon ein Anzeichen der Borreliose? Ich habe was von ringförmiger Rötung gelesen, aber bei meinem Hund ist dies nicht der Fall.

Ich würde zum Tierarzt gehen, aber vielleicht ist die Beule normal nach einem Zeckenbiss und würde gerne eure Meinung dazu hören.

Lg.




EDIT:
Habe auch nochmal ein Bild der Stichstelle gemacht und beigefügt.
http://img4.imageshack.us/img4/4599/s5004496a.jpg

 
Zuletzt bearbeitet:
23.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Ich finde das schon ziemlich rot. Wir hatten mal einen Biss, der sah genauso aus und sind dann sonntags noch zur Notversorgung gefahren. Die Tierärztin dort meinte, es war sehr gut, gekommen zu sein und hat Antibiotika gespritzt. Nach zwei Wochen mussten wir dann noch einen Bluttest machen und dann war alles gut.

Alos ich würde schnellstens zum TA damit.

Grüße,
Samson
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Also unsere Hunde hatten auch schon häufiger Zeckenbisse. Aber so sah noch nie eine Bissstelle aus. Ich würde sie auch vorsichtshalber einem TA zeigen.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Hey,

keine Sorge, meine Hunde haben fast immer solche Beulen, wenn ich eine Zecke entferne. Bisher leben sie beide noch und ich denke, Borreliose haben sie auch beide nicht;)
Die Schwellung kann auch bis zu 1-2Wochen anhalten und dann langsam zurükcgehen!
Keine Sorge!
 
I

i-kan

Registriert seit
24.01.2007
Beiträge
14
Reaktionen
0
So ne ähnliche Beule hatte mein Hund auch schonmal nach einem Zeckenbiss, jedoch nicht in der Größe, daher mache ich mir so Sorgen. Ich komme aus Hamburg und soweit ich weiß gehört Hamburg nicht zu den FSME-Risikogebieten. Naja, ausschließen kann man es ja trotzdem nicht...
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Schwellungen haben unsere Hunde auch immer nach Zeckenbissen, aber so rot??? Das hatten wir nur einmal und da sind wir zum TA, was laut Aussage des TA auch gut so war, denn die Zecke hatte wohl Borreliose, was aber sofort behandelt wurde - insofern ist nichts zurückgeblieben.

Also ich weiß nicht, ich würde hingehen. Schadet ja nicht...

Grüße,
Samson
 
I

i-kan

Registriert seit
24.01.2007
Beiträge
14
Reaktionen
0
Habe mir die Stichstelle jetzt etwa eine Stunde nach entfernen der Zecke nochmal angeschaut. Die Stelle ist ziemlich rot. Schlimmer als vorher. Um 17 Uhr macht der TA auf, und werde sofort hingehen.
 
flocke92

flocke92

Registriert seit
15.03.2008
Beiträge
573
Reaktionen
0
Kla würde ich auch, das schadet nicht und die Entscheidung kann dir eigentlich keiner abnehmen. Unser Hund (Langhaarschäferhund) hat auch immer viele Zecken, weil er eben auch einen langen Pelz hat. Da sind auch ab und an so Dicke dabei, wir entfernen die auch immer selbst und das hinterlässt dann auch manchmal beulen,...

aber wenn das rot ist und du dir sorgen machst gehst lieber einmal zuviel zum tierarzt als zuwenig ;)
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Na super, Du Ärmster oder eigentlich ja der Hund. Ab zum TA, das würde ich auf alle Fälle abklären lassen!!!

Viel Glück und alles Gute,
Samson
 
B

Bullyfirstlove

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
also unser hund hat dann auch beulen. Mir hat aber mal die TA in der Klinik gesagt das eine Zecke Borreliose überträgt ist sehr gering, da nicht jede zecke dieses Virus hat sondern nur jede 10. oder so von daher, denk ich das es unwahrscheinlich ist das gerade dein hund soeine zecke hatte. ich glaube bei Borreliose fällt das haar an der stelle aus
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Die Beule ist denke ich, auch nicht das Problem. Aber diese extrem rote Umgebung an der Bissstelle ist merkwürdig.
 
I

i-kan

Registriert seit
24.01.2007
Beiträge
14
Reaktionen
0
War gerade beim Tierarzt. Mein Hund hat jetzt erstmal Antibiotika bekommen. Falls die Beule und die Rötung in den nächsten 3 Tagen nicht besser wird, wird die Zecke auf Borreliose geprüft.
Vielen Dank für eure Antworten :)
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
So war es bei uns auch. Das wird wieder, keine Sorge und selbst wenn die Zecke Borreliose hatte, wird Dein Hund ja entsprechend behandelt, so dass alles weg geht. Gut das du zum TA gegangen bist.

Weiterhin alles Gute!!!!

Grüße,
Samson
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.589
Reaktionen
8
:shock: *schluckt*


Ich weiss ja nich, aber meine Hunde haben noch nie solche Beulen gehabt!
Und meine rennen immer im wald etc rum!

ich würde ehrlich zur vorsicht einem Tierarzt aufsuchen!

ganz ehrlich, lieber einmal zuviel, als das das Tier krank wird...
Dafür würde ich dann echt nich sagen, keine sorge!

Und zudem möchte ich nochmals sagen, wir sind kein ersatz für Tierärzte!
Jede Beule kann anders enden ;)
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Mein Hund hat auch sehr oft solche Beulen nach einem Zeckenbiss.
Die Stellen jucken ihn auch oft.
Da Zecken ja ähnlich wie Mücken mit dem Speichel ein schmerzstillendes Mittel abgeben um vom Wirt nicht bemerkt zu werden, kann ich mir vorstellen das die Schwellung davon kommt und demnach schon noch normal ist.

Ich habe gelesen das die bei Borreliose berüchtigte Erythema migrans (Wanderröte) bei Hunden nicht auftaucht (ob das wirklich stimmt weiß ich allerdings nicht).
Die Rötung an der Stelle sieht aber auch nicht nach einer Wanderröte aus, denn dann hätte sie noch einen roten Ring um die Bissstelle. Es sieht mehr nach einer ordentlichen Entzündung aus, das kann schon mal passieren, wenn Dreck in die Bisswunde kommt, wenn der Tierarzt jetzt Antibiotika gegeben hat und im Zweifelsfall auch noch auf Borreliose untersucht wird, dann dürftet ihr aber auf der sicheren Seite sein.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
10.445
Reaktionen
0
Das sieht wirklich heftig aus.
Ich selber habe zwar noch nicht die Entwicklung von Borreliose beim Hund erlebt, aber Ricaleins Mama und auch ihr Opa sind an Borreliose gestorben weil es einfach zu spät erkannt wurde.
Deshalb kann ich nur raten damit zum TA zu gehen.
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Mein Hund hat eine Impfung gegen Borreliose, zwar sind wir nicht gerade in einem Risikogebiet, aber dann braucht man sich wenigstens nicht bei jeder Zecke Gedanken zu machen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Große Sorge: Zeckenbiss - möglicherweise Borreliose?

Große Sorge: Zeckenbiss - möglicherweise Borreliose? - Ähnliche Themen

  • Alter Dackel mit großem Tumor unterhalb des Anus

    Alter Dackel mit großem Tumor unterhalb des Anus: Mein 17 Jahre alter Dackel "Benny" der mein einziger Lebenskamerad ist , hat einen riesigen Tumor unterhalb des Anus , an dem unser Tierarzt...
  • Hund hat Tennisball-großen Knubbel am Bein

    Hund hat Tennisball-großen Knubbel am Bein: Hallo! Mein Hund (Anton) hat seit ca. 6-7 Monaten an seinem linken, hinteren Bein einen Knubbel. (siehe Bild unten, könnte jedoch sein dass es...
  • Große Sorge um labbi

    Große Sorge um labbi: Hallo ihr lieben, heute ist kein schöner Tag! Ich muss iss mir einfach was von der Seele schreiben. Meine maus ( 11-jährige Labradorhündin)...
  • Giardien oder doch nur Einbildung ?! mache mir große Sorgen

    Giardien oder doch nur Einbildung ?! mache mir große Sorgen: Guten Abend , liebe Foren Mitglieder. Gerade neu hier angemeldet und habe schon ein thread geöffnet ^^. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich...
  • Große Sorgen um Joe

    Große Sorgen um Joe: Hallo ihr Lieben, seit gestern geht es meinen Hundi echt total schlecht. Er erbricht (gestern 3x heute schon 3x) hatte gestern auch Durchfall...
  • Große Sorgen um Joe - Ähnliche Themen

  • Alter Dackel mit großem Tumor unterhalb des Anus

    Alter Dackel mit großem Tumor unterhalb des Anus: Mein 17 Jahre alter Dackel "Benny" der mein einziger Lebenskamerad ist , hat einen riesigen Tumor unterhalb des Anus , an dem unser Tierarzt...
  • Hund hat Tennisball-großen Knubbel am Bein

    Hund hat Tennisball-großen Knubbel am Bein: Hallo! Mein Hund (Anton) hat seit ca. 6-7 Monaten an seinem linken, hinteren Bein einen Knubbel. (siehe Bild unten, könnte jedoch sein dass es...
  • Große Sorge um labbi

    Große Sorge um labbi: Hallo ihr lieben, heute ist kein schöner Tag! Ich muss iss mir einfach was von der Seele schreiben. Meine maus ( 11-jährige Labradorhündin)...
  • Giardien oder doch nur Einbildung ?! mache mir große Sorgen

    Giardien oder doch nur Einbildung ?! mache mir große Sorgen: Guten Abend , liebe Foren Mitglieder. Gerade neu hier angemeldet und habe schon ein thread geöffnet ^^. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich...
  • Große Sorgen um Joe

    Große Sorgen um Joe: Hallo ihr Lieben, seit gestern geht es meinen Hundi echt total schlecht. Er erbricht (gestern 3x heute schon 3x) hatte gestern auch Durchfall...