Besser M oder W kastrieren?

Diskutiere Besser M oder W kastrieren? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Ich bin ja auf der Suche nach einem Partner für meine Kaninchen-Dame. Musste die Suche unterbrechen, aber hab sie heute wieder in Angriff...
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
Ich bin ja auf der Suche nach einem Partner für meine Kaninchen-Dame. Musste die Suche unterbrechen, aber hab sie heute wieder in Angriff genommen. Da ich
in Holland wohne, habe ich eben versucht bei holländischen Auffangstationen durchzublicken (mein holländisch ist nicht gerade gut um es höflich auszudrücken). Wenn ich es richtig verstanden habe stand da, dass man die Weibchen kastrieren lassen sollte, weil bei Kaninchendamen das Risiko von Gebärmutterkrebs sehr hoch wäre. Hab ich das richtig verstanden? Und wenn dem so ist, soll ich dann meine Dame kastrieren lassen und dann einfach einen unkastrierten Bock dazu nehmen? Oder sollten beide kastriert sein?
 
24.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Indiana

Indiana

Registriert seit
03.11.2006
Beiträge
609
Reaktionen
0
Hm, also ich hab bisher eigentlich immer gedacht dass es einfacher und risikofreier wäre die Rammler zu kastrieren? Ich hab allerdings bei mädels nicht so viel erfahrung, weil ich 2 rammler hab, die ich beide hab kastrieren lassen.
 
xxCookiexx

xxCookiexx

Registriert seit
10.09.2008
Beiträge
124
Reaktionen
0
niemals nen unkastierten rammler zu nem weibchen setzen!!! das ist viel zu viel stress für ein kastriertes weibchen! der bock würde das weibchen ständig rammeln und das ist für ein weibchen zu viel stress. bitte nur nen kastrierten bock zu nem weibchen (ob kastriert oder nicht, ist egal) setzen!!
eine kastration von nem weibchen ist sehr risikoreich, weil das ein sehr großer eingriff ist. manche überleben die op auch nicht :-(
also dann lieber regelmäßig das weibchen kontrollieren lassen, ob sich an der gebärmutter verändert hat (dazu gehört auch komisches verhalten usw.) und dann erst rücksprache mit nem TA halten ob eine kastration wirklich sinnvoll ist. kastrationen bei weibchen sollten nur vorgenommen werden, wenn es WIRKLICH niht anders geht (d.h. bitte keine vorsorgliche weibchen-kastration).
lg,
xxcookiexx
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
Ah, okay. Bin mir ja auch nicht sicher gewesen, ob ich es wirklich richtig verstanden habe auf holländisch, deshalb vorsichtshalber mal hier gefragt. Dann lasse ich meine Dame natürlich nicht kastrieren und quäle mich erstmal weiter mit der Herrensuche auf holländisch.
 
xxCookiexx

xxCookiexx

Registriert seit
10.09.2008
Beiträge
124
Reaktionen
0
na ist doch prima, dass du dich vorher informierst :) dann wünsch ich dir ganz viel glück dass du ein süßes männchen findest. vielleicht schaust du mal in nem tierheim, da sind die männchen meistens schon kastriert
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
Das versuche ich ja gerade, aber über google auf holländisch was passendes zu finden ist nicht leicht für mich. Ich versteh zwar schon einiges, aber halt noch lange nicht alles. Im Zooladen einen Bock kaufen wäre simpel, dafür bräuchte ich die Sprache nicht :D
 
xxCookiexx

xxCookiexx

Registriert seit
10.09.2008
Beiträge
124
Reaktionen
0
und vielleicht ma direkt hinfahren zu dem tierheim? oft haben die auch nichalle tiere online "angeboten"
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
Ist vielleicht sinnvoller. Vor allem kann dann mein Freund die entsprechenden Frage stellen und Antworten verstehen. Mal davon abgesehen, dass er mit dem Neuzugang ja auch einverstanden sein muss.
Na ja, im Moment ist es eine Qual einen Neuzugang zu holen, aber für die Dame müssen wir da halt leider durch.
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
niemals nen unkastierten rammler zu nem weibchen setzen!!! das ist viel zu viel stress für ein kastriertes weibchen! der bock würde das weibchen ständig rammeln und das ist für ein weibchen zu viel stress. bitte nur nen kastrierten bock zu nem weibchen (ob kastriert oder nicht, ist egal) setzen!!
Da gebe ich Dir absolut recht, der Rammler MUSS kastriert werden.

eine kastration von nem weibchen ist sehr risikoreich, weil das ein sehr großer eingriff ist. manche überleben die op auch nicht :-(
also dann lieber regelmäßig das weibchen kontrollieren lassen, ob sich an der gebärmutter verändert hat (dazu gehört auch komisches verhalten usw.) und dann erst rücksprache mit nem TA halten ob eine kastration wirklich sinnvoll ist. kastrationen bei weibchen sollten nur vorgenommen werden, wenn es WIRKLICH niht anders geht (d.h. bitte keine vorsorgliche weibchen-kastration).
Wie kontrollierst Du das denn regelmäßig? Wenn das so einfach wäre könnten wir uns viel Geld sparen, wir lassen bei unserem Tierschutzverein nämlich jedes Weibchen kastrieren. Und leider ist es so, dass es in der Regel zu spät ist, wenn Du Veränderungen feststellen kannst ... dann sind nämlich schon oft Metastasen in der Lunge.

Bisher haben wir übrigens bei den Weibchenkastrationen noch nie einen Todesfall gehabt - sehr wohl aber weil es bereits zu spät war und das Kaninchen dann wenige Monate später an der zu späten Kastration sterben musste, weil beim Eingriff bereits Verändungen vorhanden waren, die man nicht mehr aufhalten konnte.
Aber es ist eine Operation und somit hat man natürlich immer ein gewisses Risiko. Aber bei einem erfahrenen Tierarzt habe ich da keine Bauchschmerzen.

@ Barcelos: Du kannst Dir gerne mal diese Informationen ansehen, es sind auch Links zu Tierarztseiten dabei, und Dir selbst eine Meinung bilden, ob Du es für wichtig hältst oder nicht
http://www.kleintierhilfe-muenchen.de/haltung_kan_weiberkastra.html
 
xxCookiexx

xxCookiexx

Registriert seit
10.09.2008
Beiträge
124
Reaktionen
0
@stanzerle:
natürlich kann man das nicht einfach so kontrollieren, da geb ich dir recht. aber oft zeigen die weibchen ja schon vorher komisches verhalten, die auf angehende veränderungen in der gebärmutter hindeuten (zumindest meines wissens, falls das nicht stimmt, lasse ich mich gern eines besseren belehren). ich wollte damit nur sagen, dass ich ein weibchen nicht zwingend vorsorglich kastrieren lassen würde ;-)
 
bunny-in

bunny-in

Registriert seit
08.04.2007
Beiträge
406
Reaktionen
0
Cookie,
ich halte es wie Du: vorsorglich mach ich nichts, sonst könnte ich bei mir ja auch vorsorglich mal selbst die GebäMu rausnehmen lassen, wo es doch auch beim Menschen dank HPV-Virus so einige Todesfälle gibt.

Aber zurück zum Thema:
Man sieht nicht wirklich zwingend einem Kaninchen an, das seine GebäMu verändert ist. Es heißt, dass die hormonell sehr gestressten wohl eher eine veränderte GebäMu haben. Das muss aber nicht zwangsläufig stimmen! Auch die stillen Tiere, die nie hormonell "gamsig" waren, sprich keinem ständigen Nestbau nachgingen oder aber ständig andere Nins berammelten, können durchaus auch Veränderungen der GebäMu haben.

Man kann halt leider nicht ins Tier reinsehen. Man kann vorsorglich kastrieren, doch just diese Kastra ist einfach ein Risiko. Ich kenne leider einige Ninweibchen, die es nicht schafften und deren GebäMu 1a waren. Die Nins waren kerngesund und fit für eine OP! Das ist dann bitter. Andererseits gibt es ebenso viele Tiere, die eine veränderte GebäMu haben und evtl. dann die OP nicht überleben... Es ist ein Riskio. Jeder Halter muss sich dazu seine Gedanken machen und muss dann das tun was er für richtig hält.
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
Tja, so lange der Bock kastriert ist kann ja wenigstens kein Nachwuchs kommen. Über eine eventuelle Kastration des Weibchens kann ich mir ja immer noch Gedanken machen. Gäbe es da dann eine Altersgrenze? Im Moment ist das nämlich nicht wirklich ein Thema worüber ich mir Gedanken machen möchte und jetzt noch ein Tier verlieren wäre schlimm.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Barcelos schrieb nach 11 Stunden, 55 Minuten und 57 Sekunden:

Und direkt noch eine Frage. Wenn wir einen Bock kastrieren lassen, muss ich was vor bzw. nach der OP beachten? Futter, Einstreu oder so? Und "kann" ein Kaninchenbock (wie ein Meeri) noch 6 Wochen nach der Kastration? Müsste ich also 6 Wochen warten bis ich den kastrierten Herrn zu der Dame setzen kann? Einfach mal alles vorsichtshalber fragen, falls wir im Tierheim/Notstation nichts finden, dann ist man schon mal informiert. Falls irgendjemandem noch was hilfreiches einfällt, dann immer her damit. Infos und Ratschläge sind immer willkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lydsch

Registriert seit
01.01.2009
Beiträge
1.413
Reaktionen
0
so mit einem jahr wären die weibchen natürlich im besten alter für
die kastra, weil das narkoserisiko bei "jungen" tieren geringer ist.
aber ich denke dass auch ein etwas älteres ninchen die kastra gut wegstecken kann, wenn es vollkommen gesund ist...dann ist
halt das risiko höher, dass bereits veränderungen bestehen.

vor der männchenkastra musst du eigentlich nichts beachten, auch ganz
normal füttern. danach solltest du ihn ein paar tage nur auf handtüchern
halten, damit sich kein stroh/streu in die wunde bohren kann und halt
darauf achten, ob er die wunde eh in ruhe lässt.
und ganz wichtig Ja, kaninchen müssen unbedingt 6wochen in
kastrationsquarantäne sitzen!

LG
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
Hm, 6 Wochen ist ne lange Zeit und so genau wüsste ich auch nicht wohin dann mit dem Herrn. Gehege abtrennen eventuell? Hm. Alles gar nicht so leicht. Und von der Tierheimsuche habe ich hier langsam die Schnauze voll. Ist ja schon schwer welche zu finden, die halbwegs in der Nähe sind, dann sind die Internetseiten nicht wirklich aktuell (teilweise sind die letzten Einträge ein Jahr oder mehr alt) und dann gibt es laut Routenplaner die Adresse nicht mal.
Wie stehen denn die Chancen, wenn ich meiner Dame eine Dame organisiere???
 
S

schnuffeltiger

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
42
Reaktionen
0
@stanzerle:
natürlich kann man das nicht einfach so kontrollieren, da geb ich dir recht. aber oft zeigen die weibchen ja schon vorher komisches verhalten, die auf angehende veränderungen in der gebärmutter hindeuten (zumindest meines wissens, falls das nicht stimmt, lasse ich mich gern eines besseren belehren). ich wollte damit nur sagen, dass ich ein weibchen nicht zwingend vorsorglich kastrieren lassen würde ;-)
Was ist denn ein Komisches Verhalten, das auf Gebärmutterkrebs hindeutet?
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
:shock: Oops. Haben doch tatsächlich noch ne Auffangstation gefunden und waren gerade da. Ooops :shock: Unsere Dame ist ein Herr! Also alles zurückspulen und auf Anfang. Also wird jetzt unser Herr kastriert und dann von dort zu gegebener Zeit eine Dame ausgesucht. Oh je, Braga ist so was von männlich, dies hätten sogar wir gesehen, wenn wir denn mal nachgeschaut hätten und uns nicht auf die Aussage von anderen verlassen hätten. :eusa_doh::roll: :uups: Der Name bleibt jetzt trotzdem, damit muss er nun leben. Obwohl wir kurz überlegt hatten ihn jetzt Lorenzo und sie dann Lorielle zu taufen :lol:
 
N

nini88

Registriert seit
07.09.2008
Beiträge
3.594
Reaktionen
0
@Barcelos: Das ist mir auch schon passiert=)
Aber ich hatte meinen angeblichen Rammler damals aus dem TH und hab ihn zum TA gebracht zum kastrieren. Dann wollte ich ihn wieder abholen und der TA meinte, dass es eine Dame wäre. Das war vielleicht peinlich;)
Aber eine Dame findet man meistens schneller. War bei mir auf jeden Fall so.
In alles THs gab es nur Pärchen oder einzelne Damen, aber keinen einzelnen Herrn.
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
Tröstet mich, dass wir nicht die einzigen sind, die in so einer peinlichen Situation landen. Gott, war mir das vielleicht peinlich!!! :uups: Aber in der Auffangstation wo wir waren, da gab es kaum Weibchen, in rauen Mengen Männchen, größtenteils kastriert, aber Weibchen waren echt wenig da. Aber bis wir eins holen können dauert jetzt ja eh noch. Und wir hatten uns so gefreut, dass sie heute endlich einen Herrn kriegt und dann ist sie selbst ein Herr.
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.288
Reaktionen
6
Was muss ich eigentlich vor der OP beachten? Nicht füttern oder nur bestimmte Sachen füttern oder überhaupt irgendwas? Und wie sieht es nach der OP aus? Was muss ich da beachten? Und wie sieht es mit der Sterberate bei Kastrationen aus? Bin nervös!
 
H

hasiilii

Registriert seit
18.10.2007
Beiträge
1.417
Reaktionen
0
Bitte NICHT nüchtern zur OP bringen!

Kaninchen können sich nicht übergeben und somit nicht an ihrem Erbrochenen ersticken. Sie brauen immer etwas im Magen!

Wenn er morgens kastriert wird, würde ich abends die letzte Frischfutterration geben und morgens nur Heu.

Wenn er nachmittags kastriert wird, würde ich morgens die letzte Frischfutterration geben.

Bei Männchen ist dies meist ein "einfacher" Eingriff, mach dir nich soviel Sorgen, es geht sicher alles gut ;)
 
Thema:

Besser M oder W kastrieren?

Besser M oder W kastrieren? - Ähnliche Themen

  • Scheinschwangerschaft, soll man wirklich besser einen Rammler dazu setzen???

    Scheinschwangerschaft, soll man wirklich besser einen Rammler dazu setzen???: Unsere beiden Widder-Damen sind beide ein gutes Jahr alt. Nun hat unsere Fluffy kürzlich angefangen, ein Nest zu bauen und sieht wirklich schon...
  • bessere behandlung vom tierarzt?

    bessere behandlung vom tierarzt?: hallo ihr lieben :) vor einer woche stellten wir fest, dass sich meine kaninchendame sehr merkwürdig verhält & sie ihre hinterpfote immer hoch...
  • BirdBeneBac oder Omniflora N? Was ist besser?

    BirdBeneBac oder Omniflora N? Was ist besser?: Hallo, Meine 2 haben zur Zeit mäßigen Befall mit Hefen und dadurch etwas Durchfall und lassen etwas Blinddarmkot liegen. Ich habe es 1Monat mit...
  • Winter besser drinnen oder draußen??

    Winter besser drinnen oder draußen??: Hallo ich hab mal wieder eine Frage es hatte heute nacht wieder -15C° ich überlege ob ich mir einen käfig fürs zimmer anschaffen soll wo die...
  • woran er kenne ich ob unsere Prinzessin trächtig oder besser gesagt schwanger sein Könnte???

    woran er kenne ich ob unsere Prinzessin trächtig oder besser gesagt schwanger sein Könnte???: Hallo, vielleicht weis ja einer woran ich erkenne ob unser Zwergkanichenweibchen schwanger sein könnte. Hab überhaupt keine erfahrung. Momentan...
  • woran er kenne ich ob unsere Prinzessin trächtig oder besser gesagt schwanger sein Könnte??? - Ähnliche Themen

  • Scheinschwangerschaft, soll man wirklich besser einen Rammler dazu setzen???

    Scheinschwangerschaft, soll man wirklich besser einen Rammler dazu setzen???: Unsere beiden Widder-Damen sind beide ein gutes Jahr alt. Nun hat unsere Fluffy kürzlich angefangen, ein Nest zu bauen und sieht wirklich schon...
  • bessere behandlung vom tierarzt?

    bessere behandlung vom tierarzt?: hallo ihr lieben :) vor einer woche stellten wir fest, dass sich meine kaninchendame sehr merkwürdig verhält & sie ihre hinterpfote immer hoch...
  • BirdBeneBac oder Omniflora N? Was ist besser?

    BirdBeneBac oder Omniflora N? Was ist besser?: Hallo, Meine 2 haben zur Zeit mäßigen Befall mit Hefen und dadurch etwas Durchfall und lassen etwas Blinddarmkot liegen. Ich habe es 1Monat mit...
  • Winter besser drinnen oder draußen??

    Winter besser drinnen oder draußen??: Hallo ich hab mal wieder eine Frage es hatte heute nacht wieder -15C° ich überlege ob ich mir einen käfig fürs zimmer anschaffen soll wo die...
  • woran er kenne ich ob unsere Prinzessin trächtig oder besser gesagt schwanger sein Könnte???

    woran er kenne ich ob unsere Prinzessin trächtig oder besser gesagt schwanger sein Könnte???: Hallo, vielleicht weis ja einer woran ich erkenne ob unser Zwergkanichenweibchen schwanger sein könnte. Hab überhaupt keine erfahrung. Momentan...