5 Jähriges Mädchen geht mit Hund gassie???

Diskutiere 5 Jähriges Mädchen geht mit Hund gassie??? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, meine Nachbarn habe eine kleine 5 Jährgie Tochter firstdie sie regelmäßig mit dem Hund Gassie gehen schiken!!! Ist das Verboten und wie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
D

DominikVieth

Registriert seit
01.04.2009
Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo,

meine Nachbarn habe eine kleine 5 Jährgie Tochter
die sie regelmäßig mit dem Hund Gassie gehen schiken!!!
Ist das Verboten und wie verhält man sich in dieser situation, muss das gemeldet werden und wenn ja wo???

mfg
 
24.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: 5 Jähriges Mädchen geht mit Hund gassie??? . Dort wird jeder fündig!
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Hmm, wie groß ist denn der Hund? Und inwiefern geht sie mit ihm Gassi, geht sie nur einmal um den Block oder wie?
Ich würde vielleicht erstmal die Eltern ansprechen ob die wissen das es auch fürs Kind zu einer gefährlichen Situation kommen kann, wenn der Hund vielleicht mal etwas sieht und los rennt. Ansonsten weiß ich nicht wirklich ob man sowas melden kann. In meinen Augen ist es unterlassene Aufsichtspflicht und wenn das Gespräch nichts bringen sollte könnte man bei der Polizei eine Anzeige deswegen machen oder dem Jugendamt bescheid sagen. Aber erstmal rede mit den Eltern der Kleinen.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ich finde das es auch immer auf die Entwicklung des Kindes ankommt! Es gibt Kinder die würde ich mit 10 noch net mit dem Hund rauslassen und eben welche die ich mit 5 schon gehen lassen würde aber nur Kleine runden und auch nur zu 2t!

Dann Natürlich ist es ein Kleiner Hund, ein Mittelhund, Großerhund, Erzogen nicht erzogen etc.

Liebe grüße Steffi
 
D

DominikVieth

Registriert seit
01.04.2009
Beiträge
23
Reaktionen
0
Es ist schon ein kleiner Hund, reden bringt leider nichts da die gute frau unteranderem der meinung ist das schlagen der kinder gehöre zur erziehung. weiterhin wird das kind mit dem hund raus geschikt damit es nicht nervt oder weil die eltern keine lust haben.

Gestern hat mein freund beobachtet wie der hund das kind fast auf die strasse gezogen hat nur dadurch das sie sich nach hinten geschmissen hat ist nichts passiert!!!

Mache mir große sorgen um kind und Hund!!!
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Oh das kann ich verstehen. Habt ihr denn versucht mit den Eltern zu reden? Ist nur die Mutter da oder gibt es noch nen Vater?
Schwierige Situtation, aber wenn gar nichts hilft geht zum Jugendamt und meldet diese Situation.
 
D

DominikVieth

Registriert seit
01.04.2009
Beiträge
23
Reaktionen
0
Also es gibt mutter und vater und versucht mit ihnen zu reden haben wir schon aber leider sind sich sich nicht bewusst darüber wie gefährlich es sein kann ein kind mit dem hund alleine los zu schiken. Leider keinerlei einsicht!!!!
Vielen dank für deine antwort!!!
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
am besten schaust du mal in die hundeverordung des bundeslandes um dieses es sich hier handelt. ich denke mal die kannst im internet googeln, wenn nicht, dann frägst beim ordungsamt. dort ist geregelt wann ein kind mit welcher größe von hund spazieren gehen darf. und ich denke dort wird stehen dass das kind den hund unter kontrolle haben muss und so wie du sagst, ist es ja nicht so.
also ist das ganze eine ordnungswiedrigkeit die du melden kannst. vllt musst du es auf diesem wege versuchen, für das kind und den hund, damit nix passiert.


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Goldchen schrieb nach 5 Minuten und 3 Sekunden:

genauso solltest du beim jugendamt melden, dass sie ihre kinder schlägt. du kannst dabei ja auch anonym beiben, aber du darfst da nicht einfach wegschauen. wenn die eltern es nicht von selbst einsehen, dann müssen ihnen eben die augen geöffnet werden, auch wenns auf ne unangenehme art und weise ist. ich glaube die müssen lernen was verantwortung heisst. ein fünfjähriges kind mit einem hund alleine auf die strasse zu schicken, man muss ja nur mal daran denken was passiert wenn ein anderer hund ausflippt und auf den des kindes losgeht... *kopfschüttel*
 
Zuletzt bearbeitet:
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
das ist ja schlimm!

ich mein stellt euch mal vor es gibt eine Beißerei und das kleine Mädchen da ganz alleine.
Oder der Hund zeiht sie vors Auto!

:evil::evil::evil: warum gibt es immer wieder so verantwortungslose Menschen. Solche Menschen sollten weder Kind noch Zier haben!!!!

Ich würde , wenn die ihr Kind sogar schlagen, sofort das Jugendamt einschalten. Zum wohle des Kindes und des Hundes!
 
F

flyangel1984

Registriert seit
21.11.2007
Beiträge
33
Reaktionen
0
muss jetzt auch was dazu sagen.

also mein sohn ist auch 5 und auch wenn er schon sehr weit für sein alter ist ich würde ihn nicht mit unserem hund gassi gehen lassen. auch wenn tiffy nen kleiner hund ist etwa so groß wie nen größere yorki und sie ist auch schon 14 jahre alt.

schon alleine der gedanke das da nen größere hund ohne leine läuft (manche leute sind leider unbelehrbr) und den kleinen hund angreift würde ich nie einem kind zumuten wollen.
Die Eltern des/der 5 jährigen habe sich den Hund angeschafft, also sollen sie sich auch um den Hund kümmern und nicht das Kind.
Schon allein wie du schreibst das das Kind beinahe von dem Hund auf die Strasse gezogen wurde hat mir extreme Gänsehaut verpsst. Denken die Eltern nicht nach was ihrem Kind passieren kann das ist verletzung der aufsichtspflicht
Und wenn ich richtig gelesen habe wird das KInd wohl zu Hause geschlagen oder??? Schau nicht weg und schalte bitte das Jugendamt ein.

Der Text ist in keinster weise Böse gemeint. Aber man hört leider viel zu viel.

Lieben gruß Flyangel1984
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
wisst ihr was? so wie sie geschrieben hat, schicken die eltern das kind raus um ihre ruhe vor ihm zu haben. wahrscheinlich hoffen diese "eltern" dass was passiert, dann sind sie das nervende kind los und den blöden köter noch gleich dazu...

*aufreg*

sorry, dass ich mich jetzt so ausgedrück habe, aber ich kann und will das einfach nicht verstehen und man muss dagegen so schnell wie möglich etwas tun bevor etwas schlimmes passiert und das kann schon beim nächsten spaziergang sein!
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Versuch es doch mal dem Ordnungsamt oder der Polizei zu melden, ich finde wenn was passiert machen sich alle Vorwürfe und das Kind muß dann eventuell Schmerzrn ertragen.

Ich finde es überhaubt verantwortungslos was da manche Eltern machen, besonders in den Ferien, so nach dem Motto, du wolltest einen Hund nun hast du Zeit dann geh auch, habe in der Hundeverordnung gelesen, es ist nicht erlaubt, aber das interessiert ja einige Hundehalter auch nicht.
 
C

connyco

Registriert seit
25.04.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi


Ich habe auch vier Kinder . Grosse sowie kleine . Klar sind die auch schon mal nervend. Und mein Hundi auch schon mal ,und ich würde meine Kinder nicht mit den Hund rauslassen.

Es ist verantwortungslos ,und man muss damit auch rechnen das es Hunde gibt die ihren Hund beissen und das Kind is viel zu klein. Ich würde noch am we ,das Notjugendamt dahin schicken . Sonst passiert irgendwas und du machst dir grosse Vorwürfe . :!:

Liebe Grüsse

Conny
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Also wenn reden nichts hilft. Dann würde ich sagen melde die Sache beim Jugenamt. Das Ordnungsamt ist auch eine gute Idee.
Hoffe die können was unternehmen, wenigstens eine ordentliche Geldbuße oder so was.
Es ist unmöglich wie sich manche Eltern verhalten.
 
Sternchen*

Sternchen*

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
1.046
Reaktionen
0
Also da fragt man sich doch warum die Eltern einen Hund hertun,obwohl sie gar nicht mit ihm Gassi gehen.:? Als Hundebesitzer ist man dazu verpflichtet, sich um den
Hund gut zu kümmern,und dazu gehört nunmal auch das Gassi gehen.
Ein 5-jähriges Kind ist meiner Meinung nach noch zu jung,um allein die Veratwortung für den Hund zu tragen.Ich mein, was ist , wenn z.B. plötzlich ein fremder Hund kommt und das Mädchen beisst oder so.:(
Die Eltern sollten das Mädchen beim Gassi gehen begleiten,oder es läuft zumindest
eine Freundin mit. Sodass sie zu zweit sind...
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
Mal ne ganz blöde frage : ist das eine Türkische Familie?
denn die sind ziemlich komisch was Verantworung und erziehung an geht.
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Gina, also das kannst du nicht verallgemeinern, es gibt auch Deutsche mit komischer Erziehung.
Naja ich kanns toppen *leider* wir haben hier ne 6 Jährige, die mit eine Dogge rumläuft. Zumindest habe ich sie schon desöfteren gesehen. Die Eltern wurden von vielen u.A. von mir darauf angesprochen, weil ne Dogge ist ja nicht mal eben ein kleiner Hund. Naja mittlerweile, nachdem die kKeine sich auf die Schnauze gelegt hat unternehmen die was und gehen mit ihr und dem Hund raus.

Aber JA etc. verständigen, weil so kann das ja al echt nicht weitergehen.
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
9.343
Reaktionen
0
@Gina: Wieso sollten das Türken sein?! Man sollte sowas nicht vergeallmeinern!
Vor allem, weil dann viele denken, man hätte Vorurteile, und die hast du ja nicht, oder? ;)

Also ich finde das unverantwortlich von den Eltern. Ich würde zuerst mit denen reden, wenn das nicht klappt, weil ich denke zu wissen wie sie reagieren werden, würde ich dann einfach ein Amt informieren....
Wenn der Hund mal außer Kontrolle gerät oder wenn er sich mit einem anderen Hund verzankt und das Mädchen dazwischen geht oder so...Oh man! :/ Das wär schrecklich!

LG Suru
 
Gina95

Gina95

Registriert seit
06.04.2009
Beiträge
6.623
Reaktionen
0
nein ich habe keine Vorurteile gegen Ausländer generell nur die sind schonmal etwas komisch
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
nein ich habe keine Vorurteile gegen Ausländer generell nur die sind schonmal etwas komisch
Ich glaube ich weiß was Du meinst. Bei mir gibt es einen Penny-Markt und dort flitzen auch jedesmal kleine Kinder (unter 5 größtenteils) mit ihren Dreirädern auf dem Parkplatz der Filiale rum ohne eine Aufsicht. Es wäre schon fast vorgekommen das eine Autofahrerin so ein kleines Mädchen umgefahren hätte beim ausparken. Die Kinder sind auch von ausländischen Mitbürgern.
Aber das kann auch mit ner deutschen Familie passieren.
 
H

Honey_Bee

Registriert seit
02.12.2008
Beiträge
158
Reaktionen
0
Also ich muss sagen dass ich es unverantwortlich finde... Ein kleines Mädchen von 5 Jahren kann Gassi gehen mit einem kleinen Hund wenn eine Aufsichtsperson da ist. da kann immer was passieren. In erster Linie denke ich da an das kleine Mädchen. Es gibt genug Idioten auf der Welt oder was ist wenn der Hund ausbückst? Also ich würde sowas nie erlauben. Wenn ich mir als Erwachsener einen Hund anschaffe muss ich auch dafür sorgen können oder wie gesagt zumindest dabei sein wenn mein Kind unterwegs wäre.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

5 Jähriges Mädchen geht mit Hund gassie???

5 Jähriges Mädchen geht mit Hund gassie??? - Ähnliche Themen

  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Hilfe für 3 Jährigen Dobermann aus Tierheim

    Hilfe für 3 Jährigen Dobermann aus Tierheim: Hallo Ihr Lieben 😆 Ich bin seid heute neu hier und hoffe Ihr könnt mir helfen , ich bekomme bald einen 3 Jährigen Dobermann Rüden ( kastriert) ...
  • 10-jährigen Hund 6 Monate alleine lassen

    10-jährigen Hund 6 Monate alleine lassen: Hallo! :-) es gibt wahrscheinlich schon jede menge Beiträge zu dem Thema, doch möchte ich mal Antworten, die an mich gerichtet sind ... Leider...
  • Yorkshire Terrier für 15 Jährige?

    Yorkshire Terrier für 15 Jährige?: Hallo, Ich möchte mir einen Yorkshire Terrier zulegen. Meine Eltern haben 2 Hunde, einen Polnischen Hütehund und einen Mischling. Da ich erst 15...
  • Mein 1 1/2 jähriger Rüde zerkaut alles , was soll ich machen

    Mein 1 1/2 jähriger Rüde zerkaut alles , was soll ich machen: Unser 1 1/2 jähriger Rüde zerkaut manchmal (sogar in meinem dabeisein) die Ecken unseres Wohnizimmertisches, ich hab schon versucht ihn mit...
  • Ähnliche Themen
  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Hilfe für 3 Jährigen Dobermann aus Tierheim

    Hilfe für 3 Jährigen Dobermann aus Tierheim: Hallo Ihr Lieben 😆 Ich bin seid heute neu hier und hoffe Ihr könnt mir helfen , ich bekomme bald einen 3 Jährigen Dobermann Rüden ( kastriert) ...
  • 10-jährigen Hund 6 Monate alleine lassen

    10-jährigen Hund 6 Monate alleine lassen: Hallo! :-) es gibt wahrscheinlich schon jede menge Beiträge zu dem Thema, doch möchte ich mal Antworten, die an mich gerichtet sind ... Leider...
  • Yorkshire Terrier für 15 Jährige?

    Yorkshire Terrier für 15 Jährige?: Hallo, Ich möchte mir einen Yorkshire Terrier zulegen. Meine Eltern haben 2 Hunde, einen Polnischen Hütehund und einen Mischling. Da ich erst 15...
  • Mein 1 1/2 jähriger Rüde zerkaut alles , was soll ich machen

    Mein 1 1/2 jähriger Rüde zerkaut alles , was soll ich machen: Unser 1 1/2 jähriger Rüde zerkaut manchmal (sogar in meinem dabeisein) die Ecken unseres Wohnizimmertisches, ich hab schon versucht ihn mit...