Mäuse zucht

Diskutiere Mäuse zucht im Futtertier Forum Forum im Bereich Sonstiges Terraristik Forum; firsthallo leute, mein freund und ich sind gestern den 25.04.2009 Stolze Mäuse eltern geworden:D. Wir haben uns sehr gefreut,doch gestern abend...
S

SteffenUndSusi

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
hallo leute,

mein freund und ich sind gestern den 25.04.2009 Stolze Mäuse eltern geworden:D.
Wir haben uns sehr gefreut,doch gestern abend haben wir entdeckt das von ein mause baby den schwanz abgenagt wurde.Heute morgen haben wir entdeckt das eins schon angebissen war.wir waren ein paar stunden unterwegs und haben nun festgestellt das kein baby mehr da war :(. Nun möchte ich wissen woran es liegen kann und welches geschlecht das getan hat Männchen oder Weibchen?..ich habe mal gelesen das die weibchen das tun...aber man kann doch nicht die Baby von der Mama trennen.Wir sind total ratlos...Wir brauchen Hilfe..

Lg susi und steffen
 
26.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für Futtertiere von Ursula geworfen? Sie hat dort vieles Wissenswertes über die Futtertierzucht geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Man sollte ja auch nicht Züchten! *zeigefinger erhebe*

Nehmt den Bock bitte raus und lasst ihn Kastrieren! Ihr seht ja was passieren kann! Die Mutter kann dabei auch drauf gehen und es gibt schon so viele Mäuse in TH oder Pfelegestellen! Zumal es stressig für die Mutter ist und Stress verkürzt des Leben!

Mäusemütter fressen häufig bei Störung und bei Eiweismangel die Jungen auf!

Liebe grüße Steffi
 
S

SteffenUndSusi

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
Man sollte ja auch nicht Züchten! *zeigefinger erhebe*

Nehmt den Bock bitte raus und lasst ihn Kastrieren! Ihr seht ja was passieren kann! Die Mutter kann dabei auch drauf gehen und es gibt schon so viele Mäuse in TH oder Pfelegestellen! Zumal es stressig für die Mutter ist und Stress verkürzt des Leben!

Mäusemütter fressen häufig bei Störung und bei Eiweismangel die Jungen auf!

Liebe grüße Steffi
Wir züchten nicht umsonst....wir züchten die wegen unsere schlange....es machen so viele...wenn du es nicht magst dann solltest du darauf nicht antworten.....
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ich schiebe das mal in den Futtertier-Bereich, hier im Liebhaber-Bereich passt das weniger.

Wenn man selbst Futtertiere züchten möchte, ändert das grundsätzlich nichts daran, daß der Bock keinesfalls beim Muttertier und den Babies bleiben sollte. In diesen Stress-Situationen kann es immer wieder passieren, daß Babies verletzt oder gar getötet werden. Zudem wird die Mutter direkt nach dem Werfen wieder gedeckt, so daß sie ihre direkt aufeinanderfolgenden Würfe immer schlechter versorgen kann.

Ihr solltet eine reine Weibchengruppe halten und eine Gruppe mit einem unkastrierten Mäusemann und Kastraten. Wenn eine Maus Nachwuchs bekommen soll, setzt ihr diese einmalig mit dem Bock zusammen. Eine Mäusemama sollte keinesfalls Nachwuchs am laufenden Band produzieren müssen, das ist eine echte Tortur für sie, denn so eine Schwangerschaft und Säugezeit belastet eine Maus sehr.

Hier noch der passende Info-Thread dazu: https://www.tierforum.de/t20029-futtermaeuse-selbst-zuechten.html
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Ich Habeselberfuttertierzucht gehabt! Ich habe Prinziepiel nix dagegen wenn man es Richtig macht!

Da ihr den Bocker dauerhaft bei 1nem Weibchenhaltet ist es nicht Richtig! Ich hatte 2 Weibchengruppen! 1 Aus Nachwieslich nicht Trächtigwerdenden Mäuschen (über 1 jahr gehabt nie Junge bekommen) und einmal die Mutti Truppe! Somit hatten die Weibchen zeit sich zu Erholen nach jedem Wurf und der Bock Stresste sie nicht!

Mann sollte sich schon ums wohl der Tiere kümmern selbst wenn es eine Futtertierzucht ist!
 
S

SteffenUndSusi

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
Ich Habeselberfuttertierzucht gehabt! Ich habe Prinziepiel nix dagegen wenn man es Richtig macht!

Da ihr den Bocker dauerhaft bei 1nem Weibchenhaltet ist es nicht Richtig! Ich hatte 2 Weibchengruppen! 1 Aus Nachwieslich nicht Trächtigwerdenden Mäuschen (über 1 jahr gehabt nie Junge bekommen) und einmal die Mutti Truppe! Somit hatten die Weibchen zeit sich zu Erholen nach jedem Wurf und der Bock Stresste sie nicht!

Mann sollte sich schon ums wohl der Tiere kümmern selbst wenn es eine Futtertierzucht ist!

genau das wollen wir ja das es dne mäusen gut geht obwohl es futtermäuse sind..genau deswegen habe ich mich hier angemeldet um nach zuforschen..wir machen das zum ersten mal und die haben auch zum ersten mal babys bekommen..und es hat uns sehr wehgetan wo wir gesehen haben das alle weg sind :(

lg susi und steffen
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ich finde das ehrlich gesagt sehr lobenswert, daß ich euch, auch wenn es "nur" Futtertiere sein sollen, darüber Gedanken machen wollt, daß es den Mäusen relativ gutgeht ;)

Plant bitte auch ein, daß Mäuseweibchen nur bis zu einem gewissen Alter relativ risikolos trächtig werden und Nachwuchs gebären können. Etwa ab der zweiten Lebenshälfte ist eine Schwangerschaft nicht mehr ganz ungefährlich, dann steigt das Risiko auch für die Mutter enorm. Danach - und nach möglichst nur einigen wenigen Würfen - solltet ihr die Mäuse daher "in Rente" schicken und ihnen einen friedlichen, stressfreien Lebensabend gönnen.
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
2.184
Reaktionen
0
Hi!
Habe auch eine ziemlich große Mäusezucht die gut läuft, sowas wie dir passiert bei jungen Eltern die zu früh von ihren Eltern getrennt wurden und so keine Aufzucht mehr miterlebt haben. Ich halte meine Weibchen die zur Zucht heran gezogen werden sollen immer solange bei ihren Eltern bis diese nocheinmal werfen, die Töchter helfen dann sehr fleißig und beissen danach nie ihre Babys tot, das passiert nur wenn sie zu früh von den Eltern getrennt werden!
Wenn die Babys gefressen werden dann von den Müttern, die Vatertiere machen das nicht.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Du hast bedingt recht, HeadCharge ;) es ist nicht zwingend nötig, daß Mäuse einmal eine Aufzucht sehen, um zu lernen, wie das funktioniert. Allerdings hilft es, sie möglichst lange mit der Mutter (und ggf. anderen Weibchen im Rudel) zusammenzuhalten, damit sie so möglichst gut und gründlich passendes Sozialverhalten lernen. Dafür müssen Mäuse aber nicht unbedingt eine Geburt und Aufzucht miterlebt haben.

Stress im Rudel kann eigentlich bei praktisch allen beteiligten Tieren dazu führen, daß Jungtiere (die schwächsten Glieder in der Gruppe) angegangen werden, nicht nur bei der Mutter. Daher ist es umso wichtiger, Nachwuchs in einem möglichst stabilen Umfeld aufwachsen zu lassen.
 
Hool88

Hool88

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
80
Reaktionen
0
Hi. Ich mische mich auch mal ein. Generell stimme ich Chipi zu.
Eine andere Möglichkeit wäre auch, das die Mäusemutter nach der Geburt nicht genügend mit Vitaminen und Eiweiß versorgt wurde. Es kann auch sein das man die Mäuse zu oft gestört hast, aber das weiß ich nicht!
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
2.184
Reaktionen
0
Hi!
Also bei mir funktioniert das so am besten. Was auch sein kann, das steht in meinem Futtertierbuch,ist das die Mäuse nicht ständig Wasser zur Verfügung hatten, dann werden als erstes die Babys gefressen und dann auch die Stallnachbarn!
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Wenn Wasser oder Futter fehlen, ist das immer der Super-GAU schlechthin; das darf niemals passieren, dann wäre es kein Wunder, wenn die Kleinen nicht überleben sondern von den älteren als Nahrung genutzt werden.
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
2.184
Reaktionen
0
Genau, so steht das in dem Buch!
 
S

SteffenUndSusi

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
also essen und trinken ahben sie genug daran kann es nicht scheitern...aber mit dem eiweiß..mhm...was kann man denn die mäuse gehen damit die genug eiweiß bekommen essen die eier???...mein Freund und ich haben beschlossen das wir männchen und weibchen trennen und eben nur zuamm setzten wenn sie babys bekommen sollen

lg susi und steffen.
 
Shiria

Shiria

Registriert seit
28.10.2007
Beiträge
1.010
Reaktionen
23
Huhu!

Als Eiweiss kannst du de MäuseMamas Ei anbieten, das ist richtig, aber auch Magerquark, milden Käse und Naturjoghurt.

LG
Shiria
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Bei den Männchen solltet ihr aber alle bis auf einen kastrieren lassen ;) unkastrierte Mäusemännchen bekriegen sich nicht selten bis auf's Blut.

Die Mäuse aber generell nach Geschlechtern zu trennen ist sicher erst mal der beste Schritt, um Ruhe und Entspannung in die Gruppen zu bringen.
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
2.184
Reaktionen
0
Also für eine Gruppe braucht man wirklich nur einen Bock, in meinem futtertierbuch steht zwar drin das ab 12 Weibern auch 2 Böcke dazugesetzt werden können aber das funktioniert bei meinen großen Gruppen auch nicht immer.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ich glaube das war darauf bezogen, daß ich geschrieben habe, daß alle bis auf einen kastriert werden sollen; HeadCharge wollte (so verstehe ich das) nur bestätigen, daß es reicht, einen Vollbock zu haben und man nicht mehrere braucht ;)
 
HeadCharge

HeadCharge

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
2.184
Reaktionen
0
Ja genau, so war das gemeint, bei den Weibern muss nur EIN Bock sein, auch wenn es in meinem Buch anders steht!
 
Thema:

Mäuse zucht

Mäuse zucht - Ähnliche Themen

  • Warum ich Mäuse züchte....

    Warum ich Mäuse züchte....: ..... ganz einfach darum weil ich so weis wie sie aufwachen, was sie zu fressen bekommen und wie sie gehalten werden, leider fallen die Tiere in...
  • Hilfe zur Frage an einer Maus *Blutig*

    Hilfe zur Frage an einer Maus *Blutig*: Sers @LL Eine Weibliche älteste Maus ist seit ca. 2 Tagen sehr Dick und sehr Schlapp drauf. Sie isst kaum was und Trinkt nichts mehr und lässt...
  • Wo Mäuse halten?

    Wo Mäuse halten?: Hallo ihr lieben! Ich bin neu hier und habe da mal einige Fragen........ und zwar! Wir haben 5 Schlangen und jetzt bin ich am überlegen ob ich...
  • Futtermaus ist auch Maus...

    Futtermaus ist auch Maus...: Ich habe für fast alle Tiere Verständnis, aber ich finde es einfach schlimm wenn ich mir Schlangen halten würde und diese mit lebenden Mäusen...
  • Zucht von Mäusen - Geschlecht?

    Zucht von Mäusen - Geschlecht?: Aber mein Freund und ich wollen Mäuse züchten für seine Schlange. Da Nur ich einen Balkon habe, bleibt das Übel an mir hängen... Nur haben wir die...
  • Zucht von Mäusen - Geschlecht? - Ähnliche Themen

  • Warum ich Mäuse züchte....

    Warum ich Mäuse züchte....: ..... ganz einfach darum weil ich so weis wie sie aufwachen, was sie zu fressen bekommen und wie sie gehalten werden, leider fallen die Tiere in...
  • Hilfe zur Frage an einer Maus *Blutig*

    Hilfe zur Frage an einer Maus *Blutig*: Sers @LL Eine Weibliche älteste Maus ist seit ca. 2 Tagen sehr Dick und sehr Schlapp drauf. Sie isst kaum was und Trinkt nichts mehr und lässt...
  • Wo Mäuse halten?

    Wo Mäuse halten?: Hallo ihr lieben! Ich bin neu hier und habe da mal einige Fragen........ und zwar! Wir haben 5 Schlangen und jetzt bin ich am überlegen ob ich...
  • Futtermaus ist auch Maus...

    Futtermaus ist auch Maus...: Ich habe für fast alle Tiere Verständnis, aber ich finde es einfach schlimm wenn ich mir Schlangen halten würde und diese mit lebenden Mäusen...
  • Zucht von Mäusen - Geschlecht?

    Zucht von Mäusen - Geschlecht?: Aber mein Freund und ich wollen Mäuse züchten für seine Schlange. Da Nur ich einen Balkon habe, bleibt das Übel an mir hängen... Nur haben wir die...