Aggresiver Nachbarhund - Brauche schnell Hilfe

Diskutiere Aggresiver Nachbarhund - Brauche schnell Hilfe im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; hallo zusammen, ich brauche möglichst schnelle hilfe, ich hoffe ihr könnt mir helfen... folgendes: in unserem garten haben wir ein tiergehäge, in...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

ruben

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
hallo zusammen,

ich brauche möglichst schnelle hilfe, ich hoffe ihr könnt mir helfen...
folgendes:
in unserem garten haben wir ein tiergehäge, in dem 3 grichiche landschildkröten sind, und tagsüber auch öfters 3 hasen. die vertragen sich alle sehr gut, da ist nie ein problem,jedoch steht dieses gehäge 20 cm ca, neben unserem nachbars garten.
unsere nachbarn.
deren hund ist relativ
aggresiv, und springt immer wieder über den zaun, bzw er klettert tatsächlich den zaun hoch, und kommt in unseren garten.
der zaun selbst ist ca 1,5 meter hoch

zum problem:
der nachbarshund ist zimmlich aggresiv, hat auch schon von deren bekannten ein meerschweinchen völlig zerfetzt und versucht immer wieder in unseren garten zu kommen, weil er zu den hasen und schildkröten kommen will.
scheinbar riecht der hund (ich glaube eine art terrier) die hasen oder schildkröten.
wann immer wir den hund gesehen haben, haben wir auch schon probiert ihn einfach mit einer wasserspritzpistole (für kinder) nass zu machen in der hoffnung, dass das dem hund nicht gefallen würde und er nach einer zeit aufgibt...
das hat jedoch auch nichts gebracht.
gibts es irgendeine möglichkeit ohne, wenn möglich, ohne viel aufwand, oder viel geld, den hund fern zu halten?
im internet habe ich gelesen, dass hunde essig nicht riechen können, jedoch weiss ich nicht wie das den hasen udn schlidkröten gefällt, ich vermute eher wenig...

ich bin für jeden rat dankbar...

grüsse,
ruben
 
27.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Aggresiver Nachbarhund - Brauche schnell Hilfe . Dort wird jeder fündig!
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
nimm eine toilettenrolle,trockene erbsen rein und zukleben.
dann wenn der hund kommt diese rappeldose neben ihn werfen,mit ein lauten pfui.das erschreckt ihn und schreckt vielleicht ab.oder die dosen an ein band direkt in seiner sprungrichtung hängen,das ihm es unangenehm wird,wenn er da rüber will...
außerdem sprech doch die nachbarn an,die müssen den hund unter kontrolle haben und wenn nicht,sind sie für alle enstandenen schäden haftbar!
dann muss der hund halt nicht ohne aufsicht in den garten oder auch da an die leine!
 
Kasimir1603

Kasimir1603

Registriert seit
10.10.2008
Beiträge
346
Reaktionen
0
Ich würde auch vorschlagen, mit den Nachbarn das Gespräch zu suchen. Ggf. müssen diese dann dafür Sorgen tragen, dass der Zaun entsprechend erhöht wird, so dass deren Hund nicht mehr in Euren Garten kann. Sollte dies nicht möglich sein, müssen sie ihn halt in ihrem Garten an einer längeren Leine fixieren, so dass er sich frei bewegen kann, aber keine Möglichkeit mehr hat, den Zaun zu erreichen bzw. diesen zu überwinden.

Lassen die Nachbarn nicht mit sich reden, würde ich den Weg zum Ordnungsamt gehen und die Leute entsprechend anzeigen. Es kann ja nicht sein, dass Du Angst um Deine Tiere haben musst, nur weil Deine Nachbarn nicht in der Lage sind, weil zu faul oder was sonst für Gründe vorliegen, ihren Hund zu kontrollieren. Dann bekommen sie ggf. die Auflage vom Ordnungsamt, ihren Hund auch im Garten anzuleinen oder müssen bei Verstoß mit einem Bußgeld rechnen.

Aber erstmal würde ich auf jeden Fall versuchen mit den Nachbarn zu sprechen, vielleicht bewirkt das ja schonmal was.
 
R

ruben

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
wie jeden tag war der hund am zaun, und heute habe ich auch direkt eine klopapierrolle genommen, trockene erbsen rein, und zugeklebt...

aber als ich die rolle nach dem hund warf, wolte er nur noch mehr über den zaun, bzw duerch den zaun, nach der rolle schnappen...
hat also auch nichts gebracht...

mit den nachbarn geredet haben wir natürlich, auch öfters schon, sie sagen nur sie bauen einen anderen und höheren zaun, aber bis auf das strohteil wie ich es oben beschrieben habe, ist immer noch nichts passiert...

und direkt zum ordnungsamt möchte ich eigentlich auch nicht da ich nicht den völligen krieg mit meinen nachbarn möchte...

habt ihr vielleicht noch andere ideen?
ich habe mal gehört es gibt ein mittel das man an häuser streut, das hunde nicht riechen können um sie vom urinieren an hauswände fernzu halten...

wisst ihr was darüber? hab auch mal nach einer site gesucht falls das jemand von euch nicht kennt, aber habe leider nichts gefunden...

mfg
Ruben
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
Das zeug das man daraussen verwendet stinkt, auch für uns Menschen ganz fürchterlich!!! Würde ich dir nicht zu raten!

Aber die Situation ist schon übel, selbst wenn ihr eine Abdeckung über das Gehege macht könnt ihr ja bei so einem Hund nicht sicher sein ober sich untendurch buddelt. Wobei ihr ja evtl. das Gehege sehr tief eingraben könnten, damit ihm buddeln nichts hilft.

Ansonsten schreib ich einfach mal Abwehrwaffen :) auf die mir so spontan einfällt:

Blechdose mit Nägeln oder Kleingeld drin und neben den Hund werfen

Wasserschlauch wenn die Wasserpistole nicht hilft, muss man ja nicht gleich voll auf den Hund halten

hmm, hab schon mal überlegt ob so ein Ultraschall-Mäuse-Fernhalte-Ding (weis grad nicht wie das genau heisst, sorry) auch Hunde stört

überhaupt unschöne Geräusche (trillerpfeife, Hundepfeife und ganz lang drauf blasen, Blechdosen am Zaun entlang hängen)

mit den Nachbarn nochmal reden und notfalls ganz massiv mit einer Anzeige drohen, wenn sich nichts ändert

weil eigentlich wäre mir das alles zu albern und auf dauer zu nervig.
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Vielleicht mal dem Nachbarn erzählen, dass du bei dir Rattengift ausgelegt hast? Wenn er möchte, dass sein Hund weiterlebt, sollte er ihn eigentlich nicht mehr rüberlassen.

Ansonsten ihm mal eine Frist setzen, bis wann er etwas unternehmen muss und dann mal zum Ordnungsamt.
Man kann ja auch den Zaun oben nach innen in einem 45° Winkel verlängern (in seine Richtung natürlich, sonst bringt das nichts). So wie sie das auch in Tierheimen haben, damit die Hunde nicht darüber kommen.
 
R

ruben

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
stimmt, sind schon zimmlich gute ideen, danke :D

wobei, blechdosen am zaun aufhängen denke ich würde auch nicht all so viel helfen... so schreckhaft ist der hund nicht mal, aber all so lang mach ich das auch nicht mehr mit, da hast du schon recht...

allerdings eine blechdose mit nägeln oder sonstigen metallstücken ist schon relativ laut, das könnte gut funktionieren soweit hab ich noch nicht gedacht :p da muss ich eben nur schaun dass die hasen nicht im freigeäge sind (die haben einen eigenen stall, sind allerdings nur bei gutem wetter draussen, wenn jemand aufpassen kann der im garten sitzt etc.)
und die schildkröten hören eh kaum was, die nehmen ja mehr vibrationen wahr, als schall...

zum ultraschall, das kenne ich, aber wenn ich mal zitieren darf:

Teilweise lassen sich damit auch an die menschliche Gemeinschaft gewöhnte Hunde und Katzen vertreiben (nicht immer!)

--> wir haben auch nen hund :(

naja, ich werd mal im garten "rattengift verteilen" (irgendwas was dannach aussieht, oder es draufsteht, aber nichts drin ist)
so dass es der nachbar auch schnell sieht :)
ich will jedoch nicht direkt sagen dass ich wegen deren hund rattengift verteilt hätte. denn wie ich schon sagte versuche ich den "totalen krieg" zu vermeiden, auch wenn das verhältniss zu dennen nicht das beste ist...

den gartenschlauch werde ich mir auch mal grifbereit hinlegen, und die blechdosen auch

solltte das nichts bringen werde ich wohl mit einer anzeige oder dem ordnungsamt o.ä. drohen.:eusa_shhh:


ich danke vielmals für die schnelle hilfe von euch!!
ich berichte wie die diversen methoden geholfen haben, sobald sich was neues ergibt. :)

vlg
ruben
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Mir fällt grade zum Rattengift ein:
Ich hatte mal so Dinger, die sahen aus wie die abgepackten Salamie-Scheiben vom Lidl oder Aldi. Rund, rötlich, ca. 1 - 1,5 cm dick.
Wenn du nun Holzscheiben nimmst und die rot anmalst, sehen sie fast genauso aus. Die mussten etwas regengeschützt gelegt werden, also unter Blätter und Pflanzen.
Musst nur aufpassen, dass dein Hund die nicht nimmt zum spielen, dann kauft dir der Nachbar das bestimmt nicht ab. Kannst ja schlecht sagen: mein Hund ist gegen Rattengift geimpft :) .
 
R

ruben

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
stimmt auch, allerdings weiss ich nich wie bekannt sowas is, un ob er wirklich direkt denkt dass das rattengift ist, das gibt es ja schlieslich auch in jeder form zu kaufen ^^

hab heute keine zeit gehabt, ich werde morgen mal schaun im einkaufszentrum wie so dinger meistens aussehen udn ein häusschen oder sowas in der art basteln, damit es auffält und man sieht dass das nichts gutes ist^^
 
Hedwig

Hedwig

Registriert seit
22.04.2009
Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo ruben,

den Zirkus hast Du doch schon länger am Hals. Du hast mit den Nachbarn gesprochen, Du hast irgendwie versucht den Hund zu verjagen und das erfolglos. Du bist nicht der Hundeaufseher Deiner Nachbarn. Melde das beim Ordnungsamt. Wenn Du sowieso nicht das beste Verhältnis zu den Nachbarn hast, ist der Krieg mit ihnen auch nicht schlimmer als das, was Du jetzt erlebst. Das ganze Gedöns, was Du jetzt versuchst, um den Hund fern zu halten, könnte auch das Gegenteil bewirken indem der Hund dann auf Dich losgeht. Ich denke mal, Dass es Dir auch nicht gefallen wird, evtl. den Rest Deines Lebens verunstaltet herum zu laufen. Irgendwann muss es genug sein. Melde das dem Ordnungsamt.

LG Hedwig
 
Titania

Titania

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
stimmt auch, allerdings weiss ich nich wie bekannt sowas is, un ob er wirklich direkt denkt dass das rattengift ist, das gibt es ja schlieslich auch in jeder form zu kaufen ^^

hab heute keine zeit gehabt, ich werde morgen mal schaun im einkaufszentrum wie so dinger meistens aussehen udn ein häusschen oder sowas in der art basteln, damit es auffält und man sieht dass das nichts gutes ist^^
ich wäre etwas vorsichtig mit der Behauptung das du Rattengift ausgelegt hast. Wenn du das wirklich machen willst solltest du dich vorher erkundigen, wie die Bestimmungen in eurem Landkreis sind. Es ist nämlich eigentlich verboten Rattengift offen auszustreuen.
Die Köder müssen, vor Kindern und Haustieren geschützt, in Köderboxen ausgebracht werden. Offenes Auslegen des Giftes ist verboten! Alle Rodentizide ["Giftweizen"] sind generell auch für andere Tiere und den Menschen giftig!
Wenn das dein Nachbar weis, hast am Ende noch DU Ärger am Hals.

Das Argument von Hedwig stimmt schon, irgendwann geht der Hund vielleicht auf Euch los oder auf Euren Hund.

Rede nochmal mit Nachbarn, vielleicht könnt ihr Euch so einigen, das er das Material bezahlt das zur Erhöhung des Zaunes notwendig ist, und ihr baut das dann alle zusammen. Das ist an einem Tag höchstens einem WE erledigt und ihr habt den ganzen Sommer über frieden. Und wenn du morgen eh einkaufen gehst, kannst du ja mal in einem Baumarkt schauen was es da so für Lösungen gibt und dann auch dem Nachbarn gleich vorschlagen inklusive Preisnennung.

und wenn alles nichts hilft, und die Erhöhung nicht wirklich viel kostet, dann macht ihr das halt. Meine ja nur, soviel gedanken und nerven wie ihr da investiert, da würd ich lieber selbst den zaun erhöhen, um meine ruhe zu haben.

Solltest ihr euch aber für das Ordnungsamt entscheiden, wäre es gut wenn auch andere sich beschweren, der dem das Meerschweinchen totgebiessen wurde z.b. dann machen die auch was.
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Rattengift??!!

Hy,
wie seid ihr denn drauf??!! Ich käme nicht mal auf die Idee das Wort in den Mund zu nehem und allein die Androhung ist, finde ich ein echter Grund zum Nachbarschaftskrieg!!!...und ganz schnell kommt Gift in Euer Gehege.....

Also mein Vorschlag: Nochmals (nett) mit den Nachbarn reden - ein Leckerle für Nachbars Hund nicht vergessen. Bitte nochmals um die Zaunerhöhung und kläre sie auf, daß Du aus Angst um DEINE Tiere in DEINEM Garten eine Profilaktische /Zaunerhöhung (bis sie die echte in Angriff nehmen) vornimmst- sie sollen Dir nicht böse sein blala, totale Freundlichkeit nimmt ihnen den Wind aus den Segeln, dann:
80 Euro Baumarkt Stacheldraht, mit Draht oben auf den jetzigen Zaun drauf - FERTIG.
Rattengift (wenn auch nur Placebo), ich glaub ich spinn!

geschockt, Suno
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
stacheldraht?!?das ja wohl der hammer,das ist doch gleichzusetzen mit dem "rattengift" ,da kann sich das tier(es folgt ja im endefekt nur sein angeboren jagdinstinkt) unter absicht schwer verletzt werden,das find ich auch daneben:eusa_naughty:

da sind die rappeldosen (sei es aus blechdosen oder toilettenrollen die lärm machen)ja besser,das tut nicht weh, ist nur ein schreckeffekt!!!!
rubens hund und andere tiere z.b. katzen können sich evtuell verletzen,das sollte man dabei mal bendenken....:shock:
 
D

DjHasi

Registriert seit
22.08.2008
Beiträge
38
Reaktionen
0
ich sag auch KEIN Stacheldraht, weil das währe echt fies. da sich der Hund verletzen könnte. Bin der selben meinung wie Titania. Das ist die beste Lösung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Aggresiver Nachbarhund - Brauche schnell Hilfe

Aggresiver Nachbarhund - Brauche schnell Hilfe - Ähnliche Themen

  • Hund ist Aggressiv auf dem Hundeplatz

    Hund ist Aggressiv auf dem Hundeplatz: Hallo liebe Community, mein kleiner Chihuahua-Yorkshire-Mischling ist echt ein liebes Kerlchen.Er ist von Geburt an mit anderen Hunderassen...
  • Frage wegen Hundeerziehung , probleme

    Frage wegen Hundeerziehung , probleme: Hey.., ich soll mal von meiner Freundin aus fragen - da sie sich desswegen nicht nochmal irgendwo anmelden will und ich ja schon einen Account...
  • Bitte ganz dringend um Hilfe wegen Bellen!!

    Bitte ganz dringend um Hilfe wegen Bellen!!: Hallo meine lieben das ist mein erster Beitrag und ich hoffe sehr das ihr mir helfen könnt. Wir haben einen Boxer Ridgebag Mischling (3 Jahre )...
  • Mein Hund wird immer aggresiver

    Mein Hund wird immer aggresiver: Hallo, Ich habe ein großes Anliegen. Ich habe einen 3 Jahre alten Jack Russel Beagle Mix Rüden. Als wir ihn gerade bekommen haben, gab es...
  • Hund lässt sich nicht trainieren (Keine Leckerlis, kein Spielzeug etc.)

    Hund lässt sich nicht trainieren (Keine Leckerlis, kein Spielzeug etc.): Hallo Zusammen, ich habe seit einem guten Jahr vermehrt Probleme mit meinem Rüden. Ich bekam ihn vor ca. 2 Jahren als Streuner aus Serbien. Er...
  • Ähnliche Themen
  • Hund ist Aggressiv auf dem Hundeplatz

    Hund ist Aggressiv auf dem Hundeplatz: Hallo liebe Community, mein kleiner Chihuahua-Yorkshire-Mischling ist echt ein liebes Kerlchen.Er ist von Geburt an mit anderen Hunderassen...
  • Frage wegen Hundeerziehung , probleme

    Frage wegen Hundeerziehung , probleme: Hey.., ich soll mal von meiner Freundin aus fragen - da sie sich desswegen nicht nochmal irgendwo anmelden will und ich ja schon einen Account...
  • Bitte ganz dringend um Hilfe wegen Bellen!!

    Bitte ganz dringend um Hilfe wegen Bellen!!: Hallo meine lieben das ist mein erster Beitrag und ich hoffe sehr das ihr mir helfen könnt. Wir haben einen Boxer Ridgebag Mischling (3 Jahre )...
  • Mein Hund wird immer aggresiver

    Mein Hund wird immer aggresiver: Hallo, Ich habe ein großes Anliegen. Ich habe einen 3 Jahre alten Jack Russel Beagle Mix Rüden. Als wir ihn gerade bekommen haben, gab es...
  • Hund lässt sich nicht trainieren (Keine Leckerlis, kein Spielzeug etc.)

    Hund lässt sich nicht trainieren (Keine Leckerlis, kein Spielzeug etc.): Hallo Zusammen, ich habe seit einem guten Jahr vermehrt Probleme mit meinem Rüden. Ich bekam ihn vor ca. 2 Jahren als Streuner aus Serbien. Er...