Pfote blutig "genagt"

Diskutiere Pfote blutig "genagt" im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu. Also ich hab ja meinen Pflegehundi aus Spanien, Amanda. Eine 12-jährige Fox-Terrier Hündin. Seit knapp 2 Tagen knabbert sie mit ihren Zähnen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ü

Überdosis

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
2.720
Reaktionen
0
Huhu.
Also ich hab ja meinen Pflegehundi aus Spanien, Amanda.
Eine 12-jährige Fox-Terrier Hündin.
Seit knapp 2 Tagen knabbert sie mit ihren Zähnen an ihrer rechten Hinterpfote, also an der Unterseite, wo diese Ballen sind. Hab dann gestern nachgeschaut, ob sie da was drin hängen hat, zwischen den Ballen, da wo Fell ist, habs dann auch noch
bissl gekürzt, aber nix.. Nichmal rot.
Grad eben dann hab ich sie wieder dabei beobachtet und hab sie zu mir genommen und die Pfote nochmal angeschaut und schon gesehen, dass das Fell schon ganz voller Blut ist. Habs mir dann noch genauer angeschaut..
Also an dem größten Ballen hat sie jetzt ne offene Stelle, also oberhalb.. Das blutet ganz schön und sie hört nicht auf daran rumzunagen.
Hab ihr jetzt ne alte Socke von mir drübergezogen, dass sie da nix mehr machen kann.
Was kann ich denn mit ihr machen?
Also ich geh heut Nachmittag mit ihr zum TA.

Danke schonmal ;)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Achja... Sie frisst auch seit heute morgen nicht mehr... Egal ob Leckerli oder gekochtes Hühnchen, nichts.. Obwohl sie das total gerne mag, da fängt sie sogar an zu rennen.... Sie nimmts ins Maul und spuckts wieder aus.
Jetzt hab ich ihr ein paar Stückchen vom Hühncen vor sie gelegt und sie schnuppert und schleckt immer wieder daran, aber fressen tut sies nich. Seltsam.. Gestern hat sie noch alles gefressen..
 
Zuletzt bearbeitet:
28.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Vielleicht hat sie sich eine Granne eingetreten, die sieht man aber nicht sofort. Ist sehr unangenehm. Würde die Pfote dem TA vorstellen, vielleicht mag sie aus dem Grund nicht fressen.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
oftmals knabbern auch hunde an ihren pfoten, wenn sie gestresstoder sind oder anderweitig evt. psychische auffälligkeiten haben.

ich kenne einen fall von einem vernachlässigten schäferhund, der sich alle pfoten aufgebissen hat. er kam dann in ein neues, gutes zu hause und hat dort trotzdem noch fast ein jahr weitergebissen, bis er dann plötzlich einfach aufgehört hat damit.

ich weiß allerdings nicht, wie man das heilen kann. insgesamt würde ich das einfach auch mal einem tierarzt vorstellen und wenn sie es trotzdem weitermacht vielleicht mal einen tierpsychologen oder tierheilpraktiker fragen.

ich wünsche euch auf jeden fall viel glück bei der ganzen sache.
 
Ü

Überdosis

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
2.720
Reaktionen
0
Was ist denn ne Granne?^^
Also ich hab sie jetzt schon 2 oder 3 Wochen, weiß grad nich mehr so genau..
Also mir wurd erzählt, dass sie in Spanien als Gebärmaschine benutzt wurde. Als sie dann zu alt war, wurde sie auf die Straße geschmissen. Sie hatte auch eine Gebärmuttervereiterung. Misshandelt wurde sie wohl auch, sie zuckt zusammen, wenn man zu schnell mit der Hand auf sie zugeht..
Zum Tierarzt geh ich auf jeden Fall nachher.
 

Anhänge

Ü

Überdosis

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
2.720
Reaktionen
0
Ohje ôô
Jetzt hat sie grad 4x reingemacht, erst Durchfall, dann Pipi, dann nochmal Durchfall und dann was ganz seltsames (hab ichn Foto gemacht und hängs an), was kann das sein?
War vor ner Stunde mit ihr draußen, da hat sie noch "Würste" gemacht.
Ihr gehts wohl nich so gut... :(
 

Anhänge

simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Kann es nicht so gut erkennen, aber sieht aus wie gespuckter Schleim? Kannst Du nicht gleich zum TA?
 
Ü

Überdosis

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
2.720
Reaktionen
0
Das kam aus ihrem Po..
Also gekotzt hat sie bisher nich.
Ich schau mal ob ich den TA erreich.. Sonst würde ich um 18 Uhr gehen.
 
Ottis mom

Ottis mom

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
178
Reaktionen
0
melde dich bitte, wenn du vom TA kommst.
Evtl kann ich dir helfen, bin THP
 
Ü

Überdosis

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
2.720
Reaktionen
0
Hab ihn endlich erreicht.
Er meinte, dass es reicht, wenn ich heute Abend komme, so 18 - 18.30 Uhr.
Ich hoff es ist nix Schlimmes... Aber ich meld mich dann auf jeden Fall wieder.
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Wollte mal fragen was nun los is mit der kleinen?
 
Ü

Überdosis

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
2.720
Reaktionen
0
Huhu^^
Bin gestern irgendwie nich mehr zum berichten gekommen..
Also ich war gestern beim TA.
Er hat sich die Pfoten angeschaut, hat das Fell wegrasiert, gleich bei allen vier Pfoten, und hat dann bei zweien ne Salbe drauf getan. Ne Spritze hat sie auch bekommen.
Er meinte ich soll es beobachten und verhindern, dass sie dran rumbeisst, was gar nich so einfach ist, gerade nachts ^^
Jetzt humpelt sie etwas, aber sie frisst wieder :D
Warum sie das gemacht hat konnt er mir auch nich sagen...
Aber die Tierheimchefin hat erzählt, dass sie gestern Morgen auch mit nem Spanier beim TA war, weil er genau das Selbe gemacht hat.. Seltsam seltsam :eusa_think:
Warum tun die das? ^^
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
2.854
Reaktionen
0
oftmals knabbern auch hunde an ihren pfoten, wenn sie gestresstoder sind oder anderweitig evt. psychische auffälligkeiten haben.

ich weiß allerdings nicht, wie man das heilen kann. insgesamt würde ich das einfach auch mal einem tierarzt vorstellen und wenn sie es trotzdem weitermacht vielleicht mal einen tierpsychologen oder tierheilpraktiker fragen.
Hey,

das Thema ist zwar schon etwas älter, aber es ist mir trotzdem ziemlich wichtig, da ich auch so ein Exemplar habe... Es handelt sich um meinen Pudel, bald 15 Jahre alt, der bei meinen Eltern wohnt.

Als sie zu uns kam, war (schien) sie gesund. Mit ca. 1 Jahr fing sie an, ominöse Hautkrankheiten zu bekommen. Im Laufe ihres Lebens waren wir mit ihr bei unzähligen(!) Tierärzten und auch bei einem Tierhomöopathen - alles ohne Erfolg. Ekzeme, Fellverlust, ständiges Knabbern, Kratzen und Aufbeißen blieben... Sie hat keine Allergie gegen Hausstaub(milben), Futter oder sonstiges, keine Parasiten, bekam, ehrlich gesagt, in ihrem Leben schon massenhaft Kortison und diverse Antibiotika - nichts... Eine Hinterpfote ist mittlerweile nicht nur aufgebissen, sondern hat ein tischtennisballgroßes Geschwulst gebildet... Das soll laut Tierärztin zwar nicht bösartig sein, aber weiter dran rumnagen sollte sie nicht mehr, da das sonst gar nicht mehr heilt ...

Du schreibst da was von Tierpsychologen/-heilpraktikern, hast du damit schon gute Erfahrungen gemacht? Und falls ja, kannst du mir da evtl. Namen sagen? Oder jemand anders?

Gut, sie ist schon sehr alt, und wir wollen sie keinesfalls mehr großartig mit regelmäßigen Tierarztbesuchen ärgern, aber falls es noch eine kleine Hoffnung auf sanfte Linderung gibt, wären wir dafür sehr, sehr dankbar. :(

Grüße
Sarah

P. S.: Ach ja, ich weiß nicht, ob das von Bedeutung sein sollte, aber auch ich hatte als Kind stark Neurodermitis und auch heute noch in Stresssituationen z. T. Probleme damit.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Pfote blutig "genagt"

Pfote blutig "genagt" - Ähnliche Themen

  • Hund beißt sich die Pfote blutig

    Hund beißt sich die Pfote blutig: Hey, Meine Schäferhündin (Laika)beißt sich seit ca einer Woche die Pfote blutig, kann des sein dass des psychisch was ist. Erstmal zu uns: Wir...
  • Dringend! Was ist das?

    Dringend! Was ist das?: Mein Hund war drei Tage bei meiner Mutter. Jetzt kam auf einmal Eiter und Blut aus ihrer Kralle. Sieht ganz böse aus.... Bilder anbei. Soll ich...
  • Trockene Haut, immer wieder im Wasser, trockene Pfoten

    Trockene Haut, immer wieder im Wasser, trockene Pfoten: Meinen Rüden dürfte es derzeit ziemlich zaubern, er verliert Haare ohne Ende, ich habe ihn nun alle 2 Tage wirklich mit einem nachfettenden...
  • Gibt es ein Mittel gegen Schneekugeln in den Pfoten

    Gibt es ein Mittel gegen Schneekugeln in den Pfoten: Meine HÜndin liebt mittlerweile wieder schnee (vor allem Pulverschnee, den salznassen belag kann sie nicht ausstehen). Leider ist sie jeden Tag...
  • Rote entzündete Pfoten

    Rote entzündete Pfoten: Hallo ! Hoffe das mir hier vielleicht jemand helfen kann. Unser Hund, ein colli, hat seit einigen Monaten immer wieder die Pfoten sehr entzündet...
  • Ähnliche Themen
  • Hund beißt sich die Pfote blutig

    Hund beißt sich die Pfote blutig: Hey, Meine Schäferhündin (Laika)beißt sich seit ca einer Woche die Pfote blutig, kann des sein dass des psychisch was ist. Erstmal zu uns: Wir...
  • Dringend! Was ist das?

    Dringend! Was ist das?: Mein Hund war drei Tage bei meiner Mutter. Jetzt kam auf einmal Eiter und Blut aus ihrer Kralle. Sieht ganz böse aus.... Bilder anbei. Soll ich...
  • Trockene Haut, immer wieder im Wasser, trockene Pfoten

    Trockene Haut, immer wieder im Wasser, trockene Pfoten: Meinen Rüden dürfte es derzeit ziemlich zaubern, er verliert Haare ohne Ende, ich habe ihn nun alle 2 Tage wirklich mit einem nachfettenden...
  • Gibt es ein Mittel gegen Schneekugeln in den Pfoten

    Gibt es ein Mittel gegen Schneekugeln in den Pfoten: Meine HÜndin liebt mittlerweile wieder schnee (vor allem Pulverschnee, den salznassen belag kann sie nicht ausstehen). Leider ist sie jeden Tag...
  • Rote entzündete Pfoten

    Rote entzündete Pfoten: Hallo ! Hoffe das mir hier vielleicht jemand helfen kann. Unser Hund, ein colli, hat seit einigen Monaten immer wieder die Pfoten sehr entzündet...