seit 8 Wochen immer wieder Abszess Schultergelenk,nichts hilft

Diskutiere seit 8 Wochen immer wieder Abszess Schultergelenk,nichts hilft im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen. Meine Katze ca 6 MOante alt bekommt seit ca 8 Wochen an re Vorderbein Höhe Schultergelenk immer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen. Meine Katze ca 6 MOante alt bekommt seit ca 8 Wochen an re Vorderbein Höhe Schultergelenk immer wieder ein Abszess. Sie wurde mehrfach operiert mit Spaltungen,Drainagen mehrtägises Antibiotika und Spülungen. Aber ich kann echt drauf gehen das ca 2 Wochen Ruhe ist
und es fängt wieder an. Werd jetzt dann wahnsinning. Die Kosten sind enorm und aus meiner sehr zahmen Katzte ist eine sehr misstrauische geworden. Hab den TA zwischendurch gewechselt und bin auch noch nicht weiter. Das ganze entstand vermutlich asu sien Biss der Geschwisterkatze. Das Bild ist immer das gleiche. Sie fängt leicht an zu humpeln und ich geh jetzt mittlerweile beim kleinsten zum TA,sie bekommt Fieber, der Fuss wird dicker bis das ganze wider aufgeht............
Kennt sich hier jemand mit sowas aus.
Die Katzte "gehört" meinem Sohn und der hat jedesmal beim TA voll Angst das die Katze nimmer heim kommt wenn sie ne Narkose bekommt da wir vor 12 Wochen unser Hund einschläfern mussten und er leidet richtig mit ihr
Kann hier vielleicht Hömöopathie was bringen?Hab schon mal bisle rumgesuft und kam auf Silicea,aber allein trau ich mich das net und unsere TA machen das nicht
 
28.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ist der Abszess immer an exakt derselben Stelle? Dann kann ich mir das eigentlich nur so erklären, daß der Eiterherd nicht ganz ausgeräumt wurde, bzw. als der Abszess gespült wurde, ist die Wunde von außen zu früh verheilt, die Abszesskapsel konnte nicht von innen heraus heilen.

Wurden mal Leukasekegel in die Abszesskapsel eingenäht? Das wäre eine Alternative dazu, den Abszess offenzuhalten und zu spülen.
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
also wir haben die Woche in dem krassesten Fall 10 tage offengehalten und gespült mit Lavanid Lösung. Leukase Kegeln hab ich mir auch schonmal überlegt,arbeite inder Notaufnahme un dann verwenden wir des au viel in Wundhöhlen. Werd das mal vorschlagen.Weil des Spülen ist so langsam echt ein Gewaltakt für Mensch un Tier. Es ist immer exta an der gleichen Stelle. Aber laut den 2 unterschiedlichen TAs nur sehr oberflächlich. Hab jetzt bedenken das der Katzte der Fuss amputiert wird oder so. Das kann ja so net weizter gehen
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ehe man an Amputation denkt - dabei könnten sich ja auch wieder Abszesse an der Naht bilden - würde ich tatsächlich mal die Leukasekegel versuchen.

Ich hatte kürzlich einen Fall bei einer Ratte, die einen mehrfach verkapselten Abszess am Kiefer hatte; evtl. könnte auch bei deiner Katze ein oder mehrere weitere Abszesse hinter dem einen sitzen, der bekannt ist? Je nachdem, wie der Abszess liegt, könnte man auch immer überlegen, ob man die Katze in Narkose legt und die komplette Abszesskapsel operativ entfernt (analog zu einer Tumor-OP), sie also nicht nur spaltet und ausräumt.
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
ich werd sie mir heut mittag auf jeden Fall schnappen un mit dem TA tacheles reden. Kann ja so net weiter gehen. Erwähne das dann mal mit Leukasekegeln und der Entfernung der Abszesshöhle. Also bei der zweiten OP weiss ich das unten und oben ein Schnitt gemacht wurden und ne Drainage eingelegt wurde die 3 tage verblieb und das ganze wurde 10 tage gespült
Danke erstmal
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Kann hier vielleicht Hömöopathie was bringen?Hab schon mal bisle rumgesuft und kam auf Silicea,aber allein trau ich mich das net und unsere TA machen das nicht
Das ist sicher eine weitere Möglichkeit. Meinen Kater Felix lasse ich momentan auch homöopathisch behandeln wegen Arthrose, mehrfacher Abzessbildung, Infektionskrankheit und Lidödemen. Da es in der Homöopathie jedoch sehr viele Mittel gibt und diese genauestens auf das Tier abgestimmt sein sollten, um einen Heilerfolg zu bringen, kann ich dir nur den Kontakt zu einem Tierheilpraktiker empfehlen.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Bei einer Drainage ist es aber leicht möglich, daß die Abszesskapsel nicht komplett gespült werden kann und Reste zurückbleiben, insofern würde ich da eher eine komplette Öffung vorziehen, wobei das bei Katzen, die Freigänger sind, natürlich auch nicht so ganz einfach ist. Insofern wäre wahrscheinlich die Variante mit den Leukasekegeln die bessere - oder eben die Komplettentfernung der Abszesskapsel. Das ist dann zwar eine richtige OP mit allem was dazugehört, aber sicher besser als sich dauerhaft mit Abszessen herumzuplagen.
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
so hab es gestern abend geschafft die Mieze einzufangen. Krass wenn ich mir überlg wie zahm die mal war!!!! Nur mein Sohn kann sie draussen im Freien noch ohne Leckerle anlocken und streicheln. Aber ich versteh sie ja. Jedenfalls meinte er man kann jetzt nur mal abwarten,sie hatte ne Woche AB gespritzt bekommen,gestern wurde es nochmal eröffnet um zu gucken was raus kommt (nur die Krusten) es war serös. Sie ist total fit un alles. Mit den Leukasekegel meinte er jetzt das würde nix bringen da es trotzdem wieder kommen kann. Wenn dies der fall ist muss man es ganz radikal machen,das bein von oben bis unten (?) aufschneiden,offen belassen und jeden Tag spülen? Total schwierig da es ja ein absoluter Freigänger ist. Kann ich wenn das AB abgesetzt ist trotzdem zu einem THP gehen un denn um Rat fragen,propyhlaktisch,oder provozier ich da heer wieder was raus????
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Kann ich wenn das AB abgesetzt ist trotzdem zu einem THP gehen un denn um Rat fragen,propyhlaktisch,oder provozier ich da heer wieder was raus????
Einen THP kannst du auf jeden Fall mit einbeziehen. Ich finde es immer sehr sinnvoll, wenn Schulmedizin und Naturheilkunde Hand in Hand geht. Ein seriöser THP wird die Krankheitsgeschichte von Anfang bis Ende genau geschildert bekommen wollen und danach ein geeignetes Mittel finden.
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
jetzt hab iuch entdeckt das 20km von hier eine TA ist die auch Homöopathie praktiziert. Bin gleich mal hin. Idelaerweise war die Katzte sogar gerade da :D
Jedenfalls hat sie die Katzte ausführlic untersucht und gemeint das sie sicher später eine Arthrose davon bekommen wird und auch eine ordentliche Gelenkbeteiligung/beeinträchtigung schon hat. Jedenfalls hab ich jetzt 2 Medis mitbekommen Silicea C30 soll ich 5 Stück einmal am Tag geben und MKyristica D30 10 Stück einmal am Tag. Sie denkt das ganze wird noch einmal aufgehen,aber dazu bekommt sie ja das Silicea. Ich soll auf keinen Fall eingreigfen und spülen etc oder zu einem TA gehen und Antibiotike geben lassen. Erts bei ihr anrufen oder wieder vorstellen
Jett bin ich mal gespannt.............Aber teuer! Die Untersucheung net mal. Aber so ne Minidose mit den Globuli je 10 Euro! Für ne ganze Flasche zahl ich 8,40! Hab erst heute welche für meine Tochter geholt und davon könnt ich 20 Flaschen füllen. Naja Hauptsache es ist Ruhe
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
AB darf auf keinem Fall zeitgleich gegeben werden, weil es die Wirkung beeinträchtigt/verhindert. Eine Erstverschlimmerung ist gut möglich (muss nicht) und sagt eigentlich aus, dass das Mittel richtig gewählt ist. Das Silicea wirkt sich sicherlich auch positiv auf die Arthrose aus. Mensch, die arme Maus... erst 6 Monate alt und schon Probleme in dieser Richtung. Und ich dachte mein Kater Felix mit seinen damals 3 Jahren wäre früh dran.

Wann sollst du denn mit der Gabe anfangen und wann hat die Katze zuletzt AB bekommen? Über welchen Zeitraum sollst du es geben?
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
Also gestern gab es die lette Spritzte un ich soll heute abend anfangen. Wenn möglich nicht beides zusammen sondern ein Medi morgends un des andere abends. Jedenfalls ist er (sie,ist ja ne Katzte wie sich später herausstellte,Name musste aber bleiben laut Sohnemann) total begeistern davon un war ganz scharf drauf. Auf die Erstverschlimmerung hat sie mch hingeweisen. Jedenfalls ist er so fit das er vorhin ne kline Amsel mit heim gebracht hatte (zum Glück unverletzt,die hüpfte dann hier herum und ich hab sie wider raus). Hat zwar nach der ersten Gabe viel geschalfen aber irgendwie find ich ihn munterer?????
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Sorry geben soll ich es für zehn Tage. Wenn es sich dramatisch verschlimmert vorher wieder vorstellen
 
Zuletzt bearbeitet:
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Na, das hört sich doch ganz gut an.
Was mich nur etwas überrascht, ist die Anzahl der Globuli und dass es für eine Hochpotenz so häufig wiederholt gegeben werden muss. Aber gut, sie hat sich die Mieze und das Beinchen angesehen und dann wird es wohl okay sein.

Hat zwar nach der ersten Gabe viel geschalfen aber irgendwie find ich ihn munterer?????
Das kann gut darauf zurück zu führen sein. Mein Kater hat auch erst einmal richtig ausgeschlafen. :mrgreen:
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
Nach dem was ich jetzt alles über Homöopathie gelesen hab hat mich das au gewundert. Aber er ist viel fiter. Naj in 2 Wochen werd ich mehr wissen ob jetzt endlich Ruhe ist. Wäre ja hammer :)))))
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
so inzwischen sind 3 Wochen rum. Aber irgendwie hab ich meine Zweifel ob das jemals gut wird!!!
Rambo bekam 2 Wochen lang Myristica D30 10 Globuli und Siliciea C30 5 Globuli einmal am Tag. Das ganze sah ganz gut aus. hatte mal Bedenken da er wieder ganz warm warm un nur auf, Sofa gelegen ist. Der Fuss war auch dick. Anruf bei der TÄ brachte Entwarnung,es kan sich um ne Erstverschlimmerung handeln(war 2 Tage nach erster gabe) Sie meinte das beste wäre wenn es nochmal aufgeht un der ganze Schmodder rauskommt. das poassierte auch total unspektakulär und ohne Beeinträchtugung des Allgeimeinsbefindes.
Jetz war der Fuss vor 3 tage wieder dick un fett un Katzte viel daheim. Auffällig ist das sie immer dann ins Bett mienr kleinen Tochter liegt was ein absolutes Tabu8 ist un normal au respektiert wird. daher wiess ich dann schon jetzt muitttlerweile das was net stimmt.
Sind seit 2 tage auf ne Niederpotenz bei Silicea auf C12 3x5 tgl runtzer,laut TÄ. Aber ich weiss auch nicht....soll das so weiter gehen. kann doch net schon wieder zu nem anderen TA. Oder soll ich doch mal des Bein von oben bis unten aufschneiden und,offen belassen und spülne wie es der vorherige machen wollte. Die arme Katzte,ist doch erst 6 Monate alt....
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
das Bein ist jetzt von oben bis nach unten dick geworden, hab ich richtg verstanden? Und füllt sich warm an? Wenn ja dann such am besten einen TA..damit man sein Beinchen noch retten kann. Nicht dass das ganze Bein sich infiziert hat. Habt ihr schon Test auf Multirisistente Keime gemacht?? Kann sein das die Katze nur auf ganz bestimmte Antibiotika anspricht. Habt ihr Halskragen oder ähnliches?? Katze darf es nicht lecken sonst geht es immer wieder von vorne los.
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
also die 3 unterschiedlichen Tas bei den wir waren haben gesagtv es ist gut wenn er leckt,zuminesdt wenn es offen ist,damit es länger offen bleibt un alles raus kann. Halskragen braucht er net er leckt,wundert mich selber
es fängt immer so an das des Bein dick wirs,USaber net un er wird warm un hinkt. Am nexten tag wird es meist besser.Ausser bei dem vorherigen TA het er ja dann immer glei AB bekommen.
Find mit Globuli ist es besser.
Ich weiss au gar net zu welchen TA ich noch soll,bisher ist es immer das gleiche gewesen. Waren au schon in Tierklink
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
so wollte mal wieder was schreiben. Also fand ja die Potenz und Häufigkeit der Gabe der Globulis zu heftig. Das ganze war imme ne Woche gut dann wurde es wieder ganz dick un ging auf. Hab dann auf Silicea D4 umgestellt 5 stück 3xtgl,Myristica hab ich bei C30 gelassen. hab mich im Veterinaricum schlau gemacht. Jedenfalls war es sofort besser,die Wunde ging nimmer uaf. Seit 2 Wochen ist abgeseztz un Juhu ein Ende?????Ganz ohne OP. Manchmal soll ein Tierarztwechsel Wunder bewirken.Wobei es bei mir ja 2 waren un ich zum Schluss mir durch Literatur un Internet selber geholfen habe.
Wollt somit allen mal mut machen
 
Tansche

Tansche

Registriert seit
07.07.2008
Beiträge
230
Reaktionen
0
Juhhuuuuu es ist geschafft. Unsere Katzte ist voll rehabilitiert. Seit dem eltzten Schieb von mir war nichts mehr. Dank Homöopathie....also an alle die es nicht wahrhaben wollen,es wirkt
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Super da gratuliere ich!^^
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

seit 8 Wochen immer wieder Abszess Schultergelenk,nichts hilft

seit 8 Wochen immer wieder Abszess Schultergelenk,nichts hilft - Ähnliche Themen

  • Kater seit 1,5 Wochen apathisch

    Kater seit 1,5 Wochen apathisch: Hallo,<br>ich hab mich gerade hier angemeldet, bin 58 J. und w. Ich habe 1 Katze (8J). und 1 Kater (15 Monate, Sohn der Älteren).Beide...
  • Zugelaufene Katze seit mehreren Wochen seltsam im Verhalten

    Zugelaufene Katze seit mehreren Wochen seltsam im Verhalten: Guten Tag ihr Lieben, seit etwa vier Jahren halten wir eine zugelaufene Katze bei uns, die seither nicht mehr zurückging. Mein Vater sorgte sich...
  • Mein Perser-Mix frisst schon seit einer Woche nicht mehr - Kein Rat mehr!

    Mein Perser-Mix frisst schon seit einer Woche nicht mehr - Kein Rat mehr!: Hallo zusammen! Mein Perser-Kater Muck frisst schon seit einer Woche nicht mehr - Trinken, ein klein wenig! Die ersten beiden Tage habe ich...
  • Seit Wochen Probleme mit den Augen

    Seit Wochen Probleme mit den Augen: Seit 3 Wochen tränen und Eitern die Augen von meinem Mädchen. Hatte es 2 Tage beobachtet und war dann zum Tierarzt. Der hat mir Dexagent Ophtal...
  • Katze erbricht seit 1 Woche

    Katze erbricht seit 1 Woche: Hallo, meine arme 11 jährige Katze, wie schon im Titel erwähnt, erbricht seit einer Woche und es hört nicht auf. Ich war gestern beim TA und...
  • Katze erbricht seit 1 Woche - Ähnliche Themen

  • Kater seit 1,5 Wochen apathisch

    Kater seit 1,5 Wochen apathisch: Hallo,<br>ich hab mich gerade hier angemeldet, bin 58 J. und w. Ich habe 1 Katze (8J). und 1 Kater (15 Monate, Sohn der Älteren).Beide...
  • Zugelaufene Katze seit mehreren Wochen seltsam im Verhalten

    Zugelaufene Katze seit mehreren Wochen seltsam im Verhalten: Guten Tag ihr Lieben, seit etwa vier Jahren halten wir eine zugelaufene Katze bei uns, die seither nicht mehr zurückging. Mein Vater sorgte sich...
  • Mein Perser-Mix frisst schon seit einer Woche nicht mehr - Kein Rat mehr!

    Mein Perser-Mix frisst schon seit einer Woche nicht mehr - Kein Rat mehr!: Hallo zusammen! Mein Perser-Kater Muck frisst schon seit einer Woche nicht mehr - Trinken, ein klein wenig! Die ersten beiden Tage habe ich...
  • Seit Wochen Probleme mit den Augen

    Seit Wochen Probleme mit den Augen: Seit 3 Wochen tränen und Eitern die Augen von meinem Mädchen. Hatte es 2 Tage beobachtet und war dann zum Tierarzt. Der hat mir Dexagent Ophtal...
  • Katze erbricht seit 1 Woche

    Katze erbricht seit 1 Woche: Hallo, meine arme 11 jährige Katze, wie schon im Titel erwähnt, erbricht seit einer Woche und es hört nicht auf. Ich war gestern beim TA und...