Wie viele Std. am Tag für einen Hund

Diskutiere Wie viele Std. am Tag für einen Hund im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Angeregt durch das Thema ,,Welcher Ersthund" und *Phil Bailey* (oder so firstähnlich) jetzt mal ein neues Thema. Weil dort wurde mehrfach...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Angeregt durch das Thema ,,Welcher Ersthund" und *Phil Bailey* (oder so
ähnlich) jetzt mal ein neues Thema.
Weil dort wurde mehrfach geschrieben, dass drei Std. nicht reichen für einen Hund.

Jetzt würde mich mal interessieren, was macht ihr wie viele Stunden am Tag mit eurem Hund?!
 
30.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie viele Std. am Tag für einen Hund . Dort wird jeder fündig!
Sputnik72

Sputnik72

Registriert seit
11.01.2009
Beiträge
749
Reaktionen
0
Also, ich gehe morgens mit Frieda halbe bis dreiviertel Stunde Gassi. Dann nachmittags mit unseren Hundefreunden immer 1 - 1,5 Stunden ne schöne große Runde, ok, wenns arg regnet, dann vielleicht bissel kürzer. Dann abends noch mal ne halbe Stunde. Zwischendurch zuhause werden noch verschiedene Kommandos geübt, so immer mal wieder 10 min am Stück. Sie kann tagsüber jederzeit in den Garten, wenn sie mal zwischendurch pieseln muss.

Also insgesamt widme ich meinem Hund 2 bis 3 Stunden täglich und das finde ich mehr als ausreichend, mal abgesehen von den ganzen Streicheleinheiten, der sie bekommt, wenn sie abends mit Mama aufm Sofa liegt...
 
Kessi

Kessi

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
471
Reaktionen
0
ich bin mit meinem hund jeden tag,morgens 7 uhr eine halbe stunde rausgegangen :D
dann um 10 uhr eine stunde :lol:nachmittags nochmal eine stunde:tier3:und abends bestimmt noch mal eine stunde
 
*Tine*

*Tine*

Registriert seit
26.02.2009
Beiträge
916
Reaktionen
0
Also ich gehe ca. 3-4 mal für je eine halbe Stunde mit Max (6 Monate) gassi. Das ist so dass, was wir jeden Tag machen. Ansonsten fahren wir auch ab und zu in den Hundewald oder an den Strand und einmal die Woche halt zum Training. Ansonsten werden natürlich zu Hause immer mal wieder zwischendurch die Grunkommandos geübt und neue Trciks trainiert. Aber das geschieht wie gesagt so zwischendurch, wenn man mal fünf Minuten hat. Als er noch ein ganz kleiner war, war er allerdings noch viel Zeitaufwändiger, weil man ihn da kaum aus den Augen lassen konnte - man war natürlich auch ein wenig überbesorgt ;)
Aber einen großen Teil des Tages läuft er halt so nebenher, schaut zu, wenn ich irgendwas im Haushalt mache, schläft, kuschelt abends mit mir auf dem Sofa...
Wie viele Stunden genau ich ausschließlich für den Hund da bin, kann ich so genau gar nicht sagen.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Hm... Also ich bin fast 24 Stunden am Tag mit meinem Hund zusammen.
Sie ist wie mein kleiner Schatten und begleitet mich auch überall hin, wo sie mit 'darf'.
Ab und an muss sie natürlich auch alleine im Garten bleiben und einmal in der Woche auch etwas länger.

Spaziergänge gibt es über den Tag zwischen 30 Minuten und 4 Stunden. Manchmal dann aber auch Tagesausflüge.
Zwei mal in der Woche geht es für insgesamt 3 Stunden zum Hundeplatz.
Und zu Hause wird dann über den Tag verteilt auch noch viel Kopfarbeit geleistet. Auf die genaue Zeit habe ich dabei aber auch noch nicht geachtet. Manchmal sind es nur 5 Minuten am Tag und ein anderes Mal 1 Stunde.
Dann wird noch gespielt, was auch zeitlich zwischen 5 Minuten und einer Stunde am Tag liegt.
Zeit zum knuddeln und füttern und entspannen gibt es natürlich auch noch.

Jetzt grade liegt sie 4 Meter neben mir in ihrer Ecke und träumt vor sich hin.

Wir haben nicht wirklich einen strukturierten Plan für den Tag und ich gestalte alles recht abwechslungsreich.

Wobei ich glaube, dass ich auch schon etwas 'extrem' bin, was das betrifft.
Verbringe ich zu viel Zeit mit meinem Hund? ... :/ *seufz* ...

Na ja... Aber mir ist die Zeit mit meinem Hund wichtiger als andere Sachen und dadurch verzichte ich auch auf vieles, wo ein Hund 'störend' ist oder zu kurz kommen würde.
~§~
 
Jackminchen

Jackminchen

Registriert seit
29.11.2007
Beiträge
3.705
Reaktionen
0
Abby und ich verbringen 24 Stunden am Tag und das 7 Tage die Woche miteinander. Es gibt bei mir kein "ohne Sie", ist aber sicherlich auch nicht das absolut erstrebenswerte da wir beide sehr unter Trennungsangst leiden. Und da bin ich dran schuld, weil ich keine Minute ohne mein Baby sein kann/will.

Natürlich versuch ich sie zeitweise zu ignorieren, einfach damit sie lernt es gibt keine Rund um die Uhr - Nonstop- Bespaßung ;) Aber ich investiere effektiv sicherlich mehr als 8 Stunden am Tag in sie.
Wir sind täglich mindestens 2, meistens aber 4 Stunden draussen (das beinhaltet Spazierengehen, Futterdummy, Gehorsamkeitstraining, Hundekontakte und auch mal sinnfreies Rumhängen ;) ) , dann machen wir über den Tag verteilt etwa eine Stunde Kopfarbeit (Tricks mithilfe von Clickern erarbeiten) und dann gibts noch mindestens 3 Stunden Vorzugszeit mit ganz viel Spielen und Schmusen.

Das ist natürlich auf der einen Art ein ganz tolles Leben für das Prinzesschen, aber auf der anderen Seite muss ich leider sagen, das ich sie auch sehr belaste weil sie weiß wie wichtig sie für mich ist und das ich extreme Trennungsangst von ihr habe, die ich schon sehr auf sie übertragen habe :( Aber wir arbeiten beide dran...
 
F

florett

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
939
Reaktionen
0
Hallo,
bei mir ist es so ähnlich wie bei Dying Dream,meine kleine Nabelschnur ist eigentlich überall dabei,das heisst wir sind fast 24 Stunden täglich zusammen,wobei sich meine Zeit auch auf meine anderen Tiere aufteilt.Aber Ami ist halt meistens dabei.
Wenn ich dann doch mal wohin muss,wo er nicht bei sein kann,bleibt er aber auch ohne Probleme alleine,wobei ich niemals länger als 4 Stunden alleine Zuhause lasse.

Auf Sachen,die mit Hund nicht machbar sind, wie Kino oder so verzichte ich auch.
Allerdings gerne,denn ohne Hund habe ich eh keinen Spass.
Nur das Motorrad fahren, möchte ich ihm noch schmackhaft machen,das ich ihn dabei dann auch noch mitnehmen kann.
So genaue Zeitangaben,wie lange ich mich jetzt täglich mit ihm beschäftige, kann ich leider nicht machen,da sich eh fast alles um ihn dreht.

Liebe Grüsse...
 
Sally+Laila

Sally+Laila

Registriert seit
08.02.2008
Beiträge
18
Reaktionen
0
Also es kommt darauf an welcher Tag es in der Woche ist.
Morgens gehe ich immer 30min.
Mittags geht meine Mutter Montags, Dienstags, Mittwochs, Donnerstags und Freitags immer 60min.
Nachmittags:
Dienstag, Donnerstag und Freitag gehe ich am Nachmittag 60min.
Montags, Mittwochs, Samstags geht mein Vater 90min. Joggen.
Samstag gehen wir in die Hundeschule 60min. und nachher noch 60min.wandern.
Sontags 4-5 Stunden wandern.
Abends geht mein Vater 45min.
Im Durchschnitt sind es nur für die Bewegung 4 Stunden am Tag.
Und natürlich noch Täglich 30min. Tricks lernen und ganz viel kuscheln.
 
~Vivian~

~Vivian~

Registriert seit
23.12.2008
Beiträge
110
Reaktionen
0
Ich bin auch fast 24 Stunden bei meiner süßen,ich gehe 3/4 mit ihr Gassi á 45 min dann spiele ich mit ihr 30 min Ball fahre mit ihr Inliner oder besuche mit ihr die Kaninchen
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Also für meine Hunde bin ich da wenn ich daheim bin oder sie dann mitnehme.

Also hmm da muss ich mal schauen morgends is nicht viel mit Spielen oder so da gehts auch nur kurz zum lösen raus. dann bin ich von kurz vor 9 bis manchmal 12 oder 13 uhr arbeiten. Dann komme ich heim und dann gehts los, Gassie, üben und blödsin machen. Mich haben dann meine Hunde die ganze Mittagspause lang auser ich muss wohin z.B. Einkaufen. Kurz vor 4 muss ich dann wieder zur Arbeit. Meist bin ich dann frühstens um 19 Uhr daheim. Dann wieder Gassie Spielen üben.

Also wenn ich mal grob die Stunden zusammen rechne Montags, Donnerstags und Freitags bin ich bei 6 Stunden ca.
Dienstags habe ich Schule da bin ich von 7:30 bis 17:15 nicht da. Danach gehts Gassie z.B. begleite ich da meine Freundin zum Hundeplatz zur Welpen Stunde. Da sind wir dann Zuschauer und gehen auch Spielen aufs Feld wo gleich da ist. da Sind wir durchweg bis 19 Uhr ca. Danach bekomme ich um 21 Uhr nochmal einen rappler zum Üben und das wars dann. also Dienstag´s 3 einhalb ungefähr. Abends im Bett kuscheln ist dann auch so ne Stunde bei jedem Tag dazu.

Mittwochs ist dann mein "voller Hunde Tag" da arbeite ich von 9 bis ca. 11 Uhr. Dann gehst los mit ca. einer Stunde Gassie. dann ist Zeit für mich erstmal für putzen und so weiter. Um 16:30 Gehts Hundeplatz aber erstmal mit einer Freundin Gassie gehen. Um 17:30 gehts dann für Fynn los. Danach geht mit beiden nochmal Gassie und dann bin ich so zwischen 19 Uhr und halb 20 Uhr daheim.
Abends wie immer warscheinlich eine Stunde nochmal üben.

Samstags arbeite ich auch von 9 bis 11 Uhr. Um 14 Uhr gehts dann Hundeplatz woanderst. Und dann um 15:30 gehts Hundeplatz bei uns wieder. Am späten Abend nochmal eine augeglichene Runde mit den zweien und Sonntags machen wir immer mein so genanten Großen Sonntags Hunde Spaß Spatziergang. Da sind wie schon alleine fast immer 3 Stunden draußen. Laufen Spiele spielen ein bissen auruhen. Alles was man halt Draußen machen kann auch Üben ist aber eher schwer mit zwei Hunden.

Ja also ich denke ich verbringe genug Zeit mit meinen Pappenheimern. :) Klar es gibt auch Ausnahmen wenn wir noch Sachen kurzfristig erledigen müssen dann fällt Zeit weg aber normalerweiße ist das so geplant wie ich geschrieben habe udn wird auch so gemacht.

Die schönste Zeit ist die Zeit die ich mit meinen Zwei Schätzis habe :)
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Ja ca. 2-3 Stunden am Tag gassi gehen ( kann aber nach oben und unten abweichen)

Sonst ist der Hund den ganzen Tag bei mir,
wir machen Suchspiele nicht ganz so lange, wird oft gestreichelt,
wenn ich Zuhause bin kann er in den Garten, wird von den Nachbarn verwöhnt,
wenn wir im Laden sind wird er von den Kunden gestreichelt und mit Leckerlie verwöhnt,
bleibt allein wenn ich einkaufen muß oder Termine habe wo der Hund nicht mit kann,
geht mit zu Familienfeiern ( ausser in die Kirche),
ist halt immer dabei.
 
Peppi08

Peppi08

Registriert seit
22.04.2009
Beiträge
67
Reaktionen
0
Das ist bei uns immer unterschiedlich.
Bis auf Mi, Do und Fr sind meine Hunde immer bei mir. Außer wenn ich kurz einkaufen gehe oder sonst wichtige Dinge, wo die Hunde nicht mit können.
Do und Fr arbeite ich von 9 bis 18Uhr, ab 13Uhr ist aber meine Mutter da. Mittwochs auch manchmal von 9-18Uhr, manchmal aber auch erst ab 13 oder 14Uhr.
Ich gehe jeden Morgen mit Boomer eine halbe Stunde raus und mit Peppi 15min (wegen der OP kann er noch nicht so viel laufen). Mo, Di, manchmal Mi, Sa und So gehe ich mittags nochmal 30-45min mit Boomer und 15min mit Peppi, manchmal geht Peppi aber auch nur in den Garten und da wird ein bisschen "gespielt" (wenn er 'n schlechten Tag hat wegen Humpeln und so...). Nachmittags/abends dann nochmal um die 30min mit Boomer und 15min mit Peppi (je nachdem, wie es ihm geht). Spät nochmal in den Garten zum Pipimachen. Do, Fr und manchmal Mi geht mittags meine Mama mit beiden kurz raus zum Lösen. Zwischen 18:30 und 20Uhr gehe ich dann nochmal 30-45min mit Boomer und ca. 15min mit Peppi. Spät dann auch nochmal in den Garten.

Am Wochenende fahren wir öfter irgendwo mit Boomer hin, wo er länger laufen kann. Ich hoffe, dass mein Freund ganz bald bei mir in der Nähe eine Arbeit hat, dann können wir auch wieder in der Woche woanders hinfahren (ich habe keinen Führerschein).

Bei gutem Wetter gehen wir zwischendurch auch noch in den Garten und toben dort rum.
Ansonsten bin ich immer Zuhause bzw. nehme sie mit.
Hier leben zur Zeit drei Hunde, weil meine Mutter auch noch einen hat. Also haben sie auch genug Beschäftigung untereinander. Was natürlich nicht heißt, dass ich mich dann weniger um die beiden kümmere.
Kommandos üben wir eigentlich nur auf den Spaziergängen, weil ich mich da zur Zeit auf jeden einzeln Konzentrieren kann, da ich ja auch mit beiden einzeln rausgehe. In der Wohnung werden dann nur Sachen geübt, die auch damit was zu tun haben (z.B. "auf deinen Platz"). Ansonsten beschäftige ich mich aber natürlich auch mit ihnen, wenn wir nicht spazieren gehen. Sollte ja eigentlich selbstverständlich sein. Aber wieviel Zeit ich damit verbringe, kann ich gar nicht sagen... Ich gucke dabei nicht auf die Uhr und das ist auch jeden Tag anders.
 
U

Urmel-Billy

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Unser Hund ist morgens nur 4 Stunden alleine und für diese Zeit hat er einen Kong den er mit Leberwurst gefüllt bekommt.Daran ist er eine Weile beschäftigt und dann schläft er noch.Den Rest des Tages ist immer mindestens einer von uns da und er darf im Garten rumspringen und kommt mehrmals am Tag auf die Wiese oder wir gehen mit ihm Gassi.Lg Giulia
 
*Stromberg*

*Stromberg*

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
127
Reaktionen
0
ich verbringe knapp 24 std am Tag mit meinem kleinen. Aber wenn wir von beschäftigen sprechen sieht das bei uns so aus:

morgens gegen 7 Uhr 30 min. Gassi gehen...
Dann beide ab in die Firma da ist dann schlafen und ruhe (für den Hund ;)) angesagt.

gegen 12 uhr 30 min spielen und beschäftigen....
Dann wird weiter gedöst....

18 uhr ab in den Park oder Stall und großen Spaziergang ca. 1-1,5 std.
Zuhause dann wieder ruhe

gegen 23 uhr die letzte Runde ca. 30 min....

zwischen durch wird natürlich eine ganze menge geknuddelt und geschmust!
 
N

Noel

Registriert seit
27.04.2009
Beiträge
1.369
Reaktionen
0
Hi,

wir stehen morgens um 7.30 Uhr auf gehen mit dem Hund erst einmal in den Garten (zurzeit an der Leine, da unbedingt zu den Kaninchen will)
Um 8.00 Uhr gehen wir 30 Minuten mit ihm spazieren. Auf dem Spaziergang wird nicht gespielt sondern nur geübt, wobei er einen Teil seines Frühstücks bekommt.
Danach gibts dann den Rest vom Fressen.
Um 10.00 wird gespielt und geübt und um 14.00 Uhr auch so ca. 40-60 Minuten aber natürlich auhc gespielt. Um 16.00 Uhr gehen wir 2-3 Stunden spazieren mit viel laufen und spielen aber auch üben.
Da es zurzeit zu warm für unseren Dicken ist, gehen wir aber erst später so gegen 18.00 Uhr raus. Daher wird im 16.00 Uhr nur mal kurz gespielt.
Auf dem langem Spaziergang gibts dann sein Abendessen.
Um 23.00 Uhr gehen wir dann das letzte Mal mit ihm in den Garten.

Dienstags treffen wir uns immer um 8.00 Uhr mit seiner Freundin und da sind wir dann einen Stunde unterwegs und gehen abends nicht mehr so lange raus.
Und einmal im Monat sonntags ein Treffen mit seiner großen Schwester, da gehen wir morgens nur eine ganz kurze Runden und beim Treffen kann er sich auspowern, da seine Schwester mehr Power hat als er.

Da ich zu Hause arbeite und mein Mann auch viel zu Hause arbeiten kann, ist unser Hund kaum alleine, ausser wir sind mit dem Motorrad unterwegs oder einkaufen.

Bei uns wird natürlich auch noch viel geschmust und der Hund ist immer mitdabei, wenn sich mal niemand direkt mit ihm beschäftigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lonisan

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,
wir haben einen Malteser mit dem Namen Gismo.geb. 03.06.07
Da ich mit 48 Jahren schon wegen Rheuma in die "Rente"
bin ich auch rund um die Uhr mit meinem "Schlumpfi" zusammen.

Morgens geht mein Mann mit ihm Gassi, das lässt er sich nicht nehmen,
und danach ist erst mal Knuddelzeit angesagt, er braucht das sehr!
Später gehe ich mindesten 2 x mit Gismo ausgiebig Gassi. inkl toben.
Im Sommer auch öfter.
Wenn er mir anzeigt dass er spielen möchte, dann spiele ich mit ihm.
Wir machen auch ganz spontan ein paar Kommando Übungen.

Gismo ist zwar ein verspielter Hund, er kann aber auch über längere
Zeit einfach nur so vor sich hin träumen. Das ist dann der Punkt, wo ich
immer denke dass er sich vielleicht langweilt, bin da schon sehr verunsichert.
 
sushihuschi

sushihuschi

Registriert seit
19.02.2009
Beiträge
650
Reaktionen
0
Hi,
habe eine Frage, die meiner Meinung nach zum Thema passt und sonst keinen Thread gefunden hab, wo ich die hätte stellen können.
Jedenfalls: Wir gehen mit Gina (8 Monate, 30cm hoch, 5kg) täglich spazieren.
Und zwar lange, schon so 3-6 Stunden.
Ist das zuviel?
Wir machen natürlich zwischendurch auch Pausen und setzen uns hin.
Von selbst hat sich Gina noch nie irgendwo hingelegt und wollte nicht mehr.
Könnt ihr mir da mal weiterhelfen?
Danke!
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Von selbst macht kaum ein junger Hund Pause. Sie überschätzen sich schnell;)
Ich finde es noch zu viel - ja!
Halte dich im Groben und Ganzen an die 5Min. Regel.
Pro Monat 5Min.
Sind dann bei einem 8Monate alten Hund 8x5Min = 40Min.
Also mehr als eine dreiviertel Stunde am Stück würde ich dann noch nicht umbedingt machen.
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
9.343
Reaktionen
0
So...hab dann auch mal eine Frage:
Woher weiß man, dass man mit einem erwachsenen Hund genug sparzieren geht? Da hält man sich ja nicht mehr an die 5 Minuten Regel, zu mal man ja öfter als einmal geht. Ich weiß, dass ist von Rasse zu Rasse (oder Mischling) verschieden..aber wroan merkt ihr das?
Tschuldigung Kiki, wenn ich deinen Thread "missbrauche".

LG Suru
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Die 5Min. Regel ist nicht dafür gedacht, dass der Hund GENUG rauskommt, sondern ehr, dass er nicht ZU VIEL rauskommt in den ersten Monaten.
Bei einem erwachsenen Hund sind dir da keine Grenzen gesetzt nach oben hin.

Ich merke doch, wie sich mein Hund verhält. Ich merke es, wie er drauf ist, wenn ich eine halbe Std. raus war und dann im Unterschied zu Tagen, wo ich dnan mal 2Std. raus war.
Bei Buddy habe ich gemerkt, ich könnte den ganzen Tag mit ihm laufen und er wäre nicht müde;)
Die Quantität ist in meinen Augen nicht entscheidend, sondern die Qualität.
Gehe ich zum Beispiel mit meinem Hund ,,gemeinsam jagen" (Futterdummy), dann machen wir immer kurze Sequenzen von 5Min. und dann darf er 5Minuten laufen ohne Kommandos und Schnuppern und dann wieder ein paar Minuten arbeiten.
Dann kann ich auch nach einer halben Stunde nach Hause gehen und sagen: Mein Hund ist platt.

Das merkt man einfach, wann der Hund ausgelastet und müde und zufrieden ist;)

Aber gassi gehen ist echt nicht alles. Ich bin niemand, der gerne lange Runden durch den Wald dreht, läuft und Wandertouren macht, joggen geht oder mit dem Hund am Rad fährt.
Natürlich MAL ist das auch ne Abwechselung und mal was anderes aber nicht zur Dauerlösung, lieber mit dem Köpfchen was machen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie viele Std. am Tag für einen Hund

Wie viele Std. am Tag für einen Hund - Ähnliche Themen

  • Französische Bulldogge - viele Fragen

    Französische Bulldogge - viele Fragen: Wir haben heute das OK vom Züchter bekommen, dass wir in zwei Monaten unsere kleine Frenchi-Dame abholen dürfen. Bis dahin ist ja noch sooo viel...
  • Hund, Katze und viele Fragen

    Hund, Katze und viele Fragen: Hallo zusammen Ich überleg mir schon lange die Anschaffung eines Hundes oder einer Katze. Meine Grosseltern auf dem Land hatten immer einen Hund...
  • So viele Gedanken - in 10 Tagen ist es soweit.

    So viele Gedanken - in 10 Tagen ist es soweit.: Hallo ihr Lieben! In 10 Tagen bekomme ich meinen ersten Hund, genaueres zu der Kleinen dann natürlich in ihrer Vorstellung. Da der Zeitpunkt...
  • Viele Gedanken zum ersten Hund

    Viele Gedanken zum ersten Hund: Hallo an alle :) Wie die Überschrift schon sagt, mache ich mir sehr viele Gedanken zum Thema erster Hund. Seit ich denken kann, beschäftige ich...
  • Wie viele Std am Tag kann man einen Hund alleine lassen?

    Wie viele Std am Tag kann man einen Hund alleine lassen?: Mich würde mal interessieren, wie viele Std am Tag man einen Hund alleine lassen kann, wenn man sich dann natürlich den Rest des Tages um ihn kümmert?
  • Wie viele Std am Tag kann man einen Hund alleine lassen? - Ähnliche Themen

  • Französische Bulldogge - viele Fragen

    Französische Bulldogge - viele Fragen: Wir haben heute das OK vom Züchter bekommen, dass wir in zwei Monaten unsere kleine Frenchi-Dame abholen dürfen. Bis dahin ist ja noch sooo viel...
  • Hund, Katze und viele Fragen

    Hund, Katze und viele Fragen: Hallo zusammen Ich überleg mir schon lange die Anschaffung eines Hundes oder einer Katze. Meine Grosseltern auf dem Land hatten immer einen Hund...
  • So viele Gedanken - in 10 Tagen ist es soweit.

    So viele Gedanken - in 10 Tagen ist es soweit.: Hallo ihr Lieben! In 10 Tagen bekomme ich meinen ersten Hund, genaueres zu der Kleinen dann natürlich in ihrer Vorstellung. Da der Zeitpunkt...
  • Viele Gedanken zum ersten Hund

    Viele Gedanken zum ersten Hund: Hallo an alle :) Wie die Überschrift schon sagt, mache ich mir sehr viele Gedanken zum Thema erster Hund. Seit ich denken kann, beschäftige ich...
  • Wie viele Std am Tag kann man einen Hund alleine lassen?

    Wie viele Std am Tag kann man einen Hund alleine lassen?: Mich würde mal interessieren, wie viele Std am Tag man einen Hund alleine lassen kann, wenn man sich dann natürlich den Rest des Tages um ihn kümmert?