Wie viel ist zu viel?

Diskutiere Wie viel ist zu viel? im Kaninchen Ernährung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Ich stöber schon eine Weile durch die diversen Ratgeber und versuche, meinen beiden Mümmels einen interessanten, abwechslungsreichen und gesunden...
D

doppelhase

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
Ich stöber schon eine Weile durch die diversen Ratgeber und versuche, meinen beiden Mümmels einen interessanten, abwechslungsreichen und gesunden Speiseplan zu erstellen. Aber:
Wieviel dürfen / sollen sie eigentlich fressen, z. B. im Verhältnis zum Eigengewicht? Zur Zeit würden sie mir wahrscheinlich die Haare vom Kopf fressen, wenn sie dürften. Sie sind 10 Wochen alt, die Eltern sind mittelgroß. Sie haben täglich Freilauf, in dem sie körperlich gefordert sind. Sie bekommen KEIN Brot und kein TroFu. Heu, Gras, Kräuter, Karotten und Äpfel sind jeden Tag dabei.
Danke schon mal für Tipps.
Kerstin
 
30.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie viel ist zu viel? . Dort wird jeder fündig!
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Huhu!

Da Kaninchen einen Stopfmagen haben, müssen sie ständig fressen. Ein zu viel gibt es da nicht. Deshalb sollte Heu auch ständig zur Verfügung stehen.

Generell würde ich aber an deiner Stelle abwechslungsreicher füttern. Nur Karotten sind zu wenig. Obst bitte nicht täglich wegen dem Zuckergehalt.
Hier kannst du nachlesen, was du noch alles füttern kannst: https://www.tierforum.de/wiki/kaninchen/ernaehrung#was-darf-ich-fuettern

Ansonsten hört sich das sehr gut an :)

Liebe Grüße
Wiebke
 
D

doppelhase

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
Nein, nur Karotten bekommen sie nicht! Will ja keine gelben Kaninchen :D, Brokoli, sellerie, Löwenzahn, Wegerich, Gänseblümchen, Gras (aus dem Freilauf), div. frische Äste mit Knospen, (Wild-)Kräuter. Was halt Garten u. Natur so hergeben und z. b. in Diebrain empfohlen ist. Pro Tag ist es im Augenblick 1/4 Apfel für beide, da sie sehr bewegungsfreudig sind und noch im Wachsen. Der Apfel ist das Bestechungsmaterial. Und Heu haben sie immer zur Verfügung, so wie auch Wasser. Nur lassen sie das für jeden grünen Halm stehen.
Kann ich davon ausgehen, dass sie sich nicht überfressen (unser Hund hat das Problem, deswegen frag ich)?
 
Wibi

Wibi

Registriert seit
20.10.2007
Beiträge
6.663
Reaktionen
0
Achso.... dann hört sich das schon viel besser an :D

Nein, überfressen werden sie sich nicht. Und von gesunden Gemüse etc. dürfen sie auch ruhig viel fressen.
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Also Dinge wie Gras, Kräuter, bestimmtes Blattgemüse, Zweige samt Blüte und Blatt kannst du deinen Ninchen ad libitum (also in unbegrenzter Menge!) geben! Davon nehmen sie auch nicht zu. Und Heu ;)

Aber kalorienreiche Kost wie eben Obst, aber auch Wurzelgemüse wie Möhre oder Petersilienwurzel sollte man nicht in Unmengen anbieten ;)
 
**Häschenmamiii**

**Häschenmamiii**

Registriert seit
21.02.2009
Beiträge
1.605
Reaktionen
0
Ich kann dir nur die Futterpläne auf www.diebrain.de zu Herzen legen!
Den benutz ich jetzt schon längere Zeit für meine drei und ich kann mich nicht beschweren...Meine Jungs sind in dem Alter von deinen zwei und mit dem Plan haben sie viel zugenommen! :D
 
Thema:

Wie viel ist zu viel?