Frage im Bewerbungsgespräch-was sind Ihre Schwächen?

Diskutiere Frage im Bewerbungsgespräch-was sind Ihre Schwächen? im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; ...was antwortet man da am geschicktesten? Ich frage mal wieder aus gegebenem Anlass, habe nächste Woche firstwieder ein Vorstellungsgespräch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
...was antwortet man da am geschicktesten?

Ich frage mal wieder aus gegebenem Anlass, habe nächste Woche
wieder ein Vorstellungsgespräch.

Und diese Frage nach den Schwächen wurde schon mehrfach gestellt.
Habe dann immer so rumgedruckst, weil mir nichts gescheites einfiel.:eusa_think:

Was wollen die Arbeitgeber denn da hören?
Und was antwortet Ihr da immer?
Und vor allen Dingen: was wird einem nicht negativ ausgelegt?

Schonmal danke für Eure Antworten!:D
 
30.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Against All Odds

Against All Odds

Registriert seit
07.05.2008
Beiträge
236
Reaktionen
0
Ich sage immer das ich ungeduldig bin.
Das is eine gute schwäche :D
 
P

para-dieswaerts

Registriert seit
04.05.2008
Beiträge
131
Reaktionen
0
Sehr gut kommt immer ein aaaaaber ;)

Also z.B. "in diesem Halbjahr habe ich Probleme mit Mathe, aber ich habe mir eine Nachhilfe besorgt"

Ehrlich sollte es natürlich sein. Zumindest vom Ansatz her ;)

Ungeduld kommt bestimmt gut. Ich sag, dass ich ziemlich pedantisch bin und aufpassen muss, mich nicht zu vertüddeln weil ich alles perfekt will. :)
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
huhu,
wir hatten letztens in der Schule ein Probegespräch wo welchen wir richtige bewerbungen schreiben mussten und die dann zur Schule kahmen. Dort hatten wir ein probe Gespräche, das aller erste was er uns gesagt hatt(der war voner Anwaltskanzlei) das wir immer Wir selbst sein sollen, fällt das nämlich auf das man sich verstellt giebt es ein rießen minus punckt. Er wird dich warscheinlich auf deine bewerbung ansprechen und deswegen solltest du Antworten parat halten die z. B deine Hobbys die du in die bewerbung geschriebn hast (z.B Ich hatte Fotographieren und er hatt mich gefragt wie oft ich diesem Hobby nachgehe). Gutes aussehen ist natürlich wichtig aber ich glaub das brauch ich nicht zu sagen^^, du darfst dich nur setzen wen derjenige der das Gespräch fürt es dir anbietet. So das warn pa Tipps von mir, Hoffe es hatt dir weiter geholfen^^

LG und natürlich daumen drück das alle gut läuft am tag X =)
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Da ich ja noch zur Uni gehe, habe ich (noch) keine Erfahrungen mit Bewerbungsgesprächen, aber ich frage mich was für einen Sinn diese Fragen für den Arbeitgeber haben, wenn da dann erwartet wird das man ein paar Standartantworten runterrasselt?

Möchte einen der Arbeitgeber denn im Grunde gar nicht kennenlernen, wenn nur geschaut wird, wer die Standartantworten am besten auswendig gelernt hat? Warum gibt es dann überhaupt Bewerbungsgespräche?

Ich kenne es aus dem Bekanntenkreis, dass diese Fragen diskutiert werden bei den Schwächen liegt man wohl gut mit "Ich bin etwas perfektionistisch" oder "Ich nehme immer alles zu genau" oder "Ich bin manchmal zu gutmütig und kann schlecht 'Nein' sagen" usw.

Ich verstehe das Ganze wohl irgendwie nicht, warum kann ein Bewerbungsgespräch nicht einfach ein ganz normales Gespräch sein, in dem man schaut ob man sich sympatisch ist?
Das ganze oberflächliche und letztendlich ja auch unehrliche TamTam und die vielen fiesen Hintertürchen machen doch alles nur schwerer, was wollen die Arbeitgeber mit dieser Art Einstellungsgespräch nur bezwecken?


Ich würde dir am liebsten Raten, sei einfach du selbst und antworte ehrlich auf alle Fragen, wenn deinem potenziellen Arbeitgeber das nicht gefällt, dann passt ihr wohl nicht zueinander.
Aber da ich wie gesagt keine Erfahrung mit Bewerbungsgesprächen haben (außer für Aushilfsjobs) will ich mich hier nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo,

ich denke, die Arbeitgeber haben da ihre eigenen "Codes", ähnlich wie beim Arbeitszeugnis.

Angenommen, jemand würde auf die Frage nach seinen Schwächen antworten " Ich kann nicht gut mehrere Dinge zugleich erledigen, gerate dann in Stress" oder " Teamarbeit ist nicht wirklich etwas für mich, ich bin mehr so ein Einzelkämpfer" oder " mein größter Schwachpunkt ist, dass ich so schnell ausraste "...jetzt absichtlich etwas übertrieben dargestellt. :mrgreen:

Streben nach Perfektion ist wohl aus Sicht der Arbeitgeber eine "gute" Schwäche, zu große Gutmütigkeit könnte dagegen schon wieder negativ ausgelegt werden. :eusa_doh:

Ich glaube, ich würde auch antworten : " Ich nehme alles zu genau" oder " Am liebsten ist mir, wenn alles perfekt läuft! " Allerdings kommt dann garantiert die Frage, was denn schlecht daran ist, wenn alles perfekt läuft...:?

Also ich empfinde Vorstellungsgespräche und die meist damit verbundenen seltsamen Fragen auch als mehr als schwierig. :|
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
In der Bild standen letztens dazu solche Angaben wie man sollte sagen man hätte Probleme mit Zahlen also Kopfrechnen usw. Da dachte ich mir nur das kommt bestimmt auch super, je nach Berufswahl. Ich bin zb Steuerfachangestellte, da kommt sowas hervorragend. :roll:

Was sind Ihre persönlichen Schwächen? Ganz ehrlich hasse ich solche blöden Fragen. Klar hat jeder Mensch schwächen und stärken, aber so wirklich weiß doch keiner welche das sind. Vorallem können Stärken in solchen Gesprächen vielleicht negativ sein genauso wie Schwächen positiv. Alles verwirrender mist. Sorry, meine Meinung.
Weiß gar nicht mehr genau was ich immer geantwortet habe. Glaube meine war mal das ich überpünktlich bin. Stimmt auch, aber ist das jetzt wirklich eine Schwäche.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Och doch, ich kenne mich und meine Schwächen schon sehr genau - allerdings würde ich das keinem Arbeitgeber so direkt auf die Nase binden.:mrgreen:

Es kommt ja auch wirklich auf die jeweilige Tätigkeit an. Ich Mathegenie wäre bestimmt die Traumangestellte jedes Steuerberaters oder Buchprüfers...:silence:

Ich habe ja erst eine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht, danach nach 15 Jahren Familienpause eine Umschulung zur Haus-und Familienpflegerin absolviert und mich dann noch zusätzlich auf Altenpflege spezialisiert.

Wenn man die Bürokauffrau jetzt mal weglässt, weil ich da eh keine Chance mehr hätte, habe ich also trotzdem noch zwei weitere abgeschlossene Ausbildungen, die zudem miteinander verwandt sind und ineinander übergreifen. Eigentlich sind so Leute begehrt - trotzdem würde ich einem neuen Arbeitgeber nicht auf die Nase binden, dass mich menschliche Schicksale immer sehr berühren und ich sie auch regelmäßig " mit nach Hause nehme" und dort darüber nachgrübele. ;)

Das ist nämlich so eine Schwäche von mir, die meisten meiner Arbeitskolleginnen können besser abschalten. Aber damit muss ich klarkommen und komme damit ja auch klar, bei einem Bewerbungsgespräch dürfte ich das aber niemals erzählen - da würde ich direkt aussortiert.:!:
 
pinki009

pinki009

Registriert seit
07.12.2007
Beiträge
867
Reaktionen
0
Ich denke, wenn man echte Schwächen hat (also welche, die Einfluss auf das Arbeitsverhalten haben könnten), sollte man das auch wahrheitsgemäß sagen, auch wenn einem das vielleicht im Bewerbungsgespräch Nachteile bringt. Ist immer noch besser, als wenn man es verschweigt, später auf der Arbeit dann Probleme hat und der Chef merkt, dass man ihm was Wichtiges verschwiegen hat.
 
Dawn

Dawn

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
mich hat noch nie wer sowas gefragt...
 
oOTaschaOo

oOTaschaOo

Registriert seit
11.01.2008
Beiträge
976
Reaktionen
0
Shcwächen.. da kann man immer ganz kleine unbedeutende Schwächen nennen. Ich will immer Schokolade sagen, aber ich glaube kaum, dass da´s gut ankommt. Ich sag dann meist, dass ich ungeduldig bin oder immer alles perfekt machen will. Das sind Sachen die nicht so schlimm sind. Kommt aber auch immer auf den Job an, für den man sich bewirbt. Würd ich Pferdewirtin oder so lernen würd ic nicht sagen,dass ich ungeduldig bin, denn im Umgang mt Tieren wär das echt ne Schwäche.
lg
 
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
2.365
Reaktionen
1
Ich habe immer gesagt dass ich Kritik leicht persönlich nehme, aber das ich daran arbeite.
Im Nachhinein denke ich, dass ich dass besser nicht hätte sagen sollen. Weiß allerdings nicht ob es daran
gescheitert ist dass ich die Stellen nicht bekommen habe.
 
Shivachin

Shivachin

Registriert seit
29.11.2008
Beiträge
887
Reaktionen
0
Wenn ein Chef nach Schwächen fragt, sollte man immer Stärken in Schwächen umwandeln. Also das man z.B. Überpünktlich ist. Das Stört den Chef sicher nicht, kann aber für dich eine Schwäche sein. Oder das man übergenau ist, das siehst du als Schwäche an dir, aber der Chef denkt sich dann du machst alles ordentlich. Also so wurde es mir beigebracht. ;)
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
2.854
Reaktionen
0
Ich glaube, ich würde auch antworten : " Ich nehme alles zu genau" oder " Am liebsten ist mir, wenn alles perfekt läuft! " Allerdings kommt dann garantiert die Frage, was denn schlecht daran ist, wenn alles perfekt läuft...:?
Kam bei mir in mehr als 10 Vorstellungsgesprächen bisher nie - und ich habe immer diese Antwort gegeben. Falls doch, würde ich sagen: "Ich halte mich dann manchmal zu lange an einer Sache auf, weil ich sie einfach gut machen will."

Wenn dann noch weiter drauf rumgeritten wird, was ich nicht glaube, ist der Mensch allgemein sadistisch veranlagt und findet eh noch zig andere Wege, dich zu verunsichern. ABER wie gesagt, die meisten haben echtes Verständnis für Nervosität und Unsicherheit. Ich sage dann immer, dass ich etwas nervös bin, da mir der Job so viel bedeutet. Das kommt nie schlecht. ;) Du musst immer bedenken, dass die großes Interesse an dir haben, sonst hätten sie dich nicht eingeladen. Bei mir hat's geklappt. Habe nun zwei Verträge hier liegen und kann mir einen aussuchen. :)
 
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Hey. Wir waren letztes mit der Klasse im BiZ (Berufsinformationszentrum der Arbeitsargentur) und haben dort auch über

Bewerbungsgespräche geredet.
Also die Frau erklärte uns, es kommt auf den Beruf an, wenn du zum Beispiel etwas Handwerkliches lernen willst, kannst du dir am besten als Schwäche ein Fach wie Deutsch oder eine Fremdsprache wählen, da die dort nicht so zählen wie Mathe. Aber zum Beispiel als Frisör kannst du Höhenangst oder sowas nehmen (Was ein Dachdecker wohl besser nicht haben sollte)

Also überleg dir einfach was in dem Beruf sehr wichtig ist und überlege dir Gegenteile davon und halt was davon auf dich zutrifft^^

ps. Wenn man sagt "Ich bin zu ordentlich und es muss alles perfekt laufen" kann das für den Chef aber auch eine negative Schwäche sein, weil wenn jemand zu lange auf etwas behaart es perfekt zu machen, vergeht zuviel Zeit und man kommt nicht voran.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Ihr Lieben, Ihr seid klasse! Danke für die Antworten!

Aber richtig weitergebracht hat mich das nun nicht. Ich habe beschlossen, alles auf mich zukommen zu lassen...Vielleicht kommt die dämliche Frage nach den Schwächen ja gar nicht.:?

Ansonsten antworte ich mit "Übergenau" , ich glaube das kommt gut;)
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.072
Reaktionen
35
Ich bin eigentlich immer ganz gut gefahren, darauf mit einem Grinsen/Lächeln zu sagen "um ehrlich zu sein ist eine meiner größten Schwächen, auf diese Frage eine passende Antwort zu geben". Damit hat man dann schon ein Gegenlächeln geerntet, die ganze Atmosphäre ist somit entspannt und man kann das mit dem überpenibel sein o.ä. hinterherschießen, ohne daß es überbewertet wird.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

Ihr werdet es nicht glauben. Ich war gestern beim Vorstellungsgespräch und nach ca. 5 Minuten kam genau das: was sind Ihre Stärken und was sind Ihre Schwächen?:roll:
Als ob ich es geahnt hätte...

Audrey, schade, Deine Antwort wäre klasse gewesen, aber die habe ich leider gerade erst gesehen:(

Aber das "Übergenau" und "Überpünktlich" kam glaube ich auch ganz gut an;)
Danke an alle, die mir diese Antwort gepostet hatten!:D
Der Personalchef sagte jedenfalls: das sind ja eigentlich keine Schwächen, sondern eher Stärken;)

Na ja, nun heisst es wieder warten...es gibt 120 Bewerber und ich bekomme Bescheid...das übliche eben..ächz.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Frage im Bewerbungsgespräch-was sind Ihre Schwächen?

Frage im Bewerbungsgespräch-was sind Ihre Schwächen? - Ähnliche Themen

  • Fragen nach Zahn-Op

    Fragen nach Zahn-Op: Hallo Leute Mir wurden am Dienstag die Weisheitszähne gezogen und jetzt hab ich da doch noch ein paar Fragen. Und zwar hab ich einen...
  • Beantworte die Frage mit einer Gegenfrage

    Beantworte die Frage mit einer Gegenfrage: Warum denn nicht? So ein Spiel habe ich hier noch nicht gefunden in der Suchleiste. Funktionieren tut es folgender maßen: User 1 fragt etwas...
  • Neues Handy, Galaxy S3 Mini-Fragen

    Neues Handy, Galaxy S3 Mini-Fragen: Hallo ihr lieben. Ich habe mein Handy (Samsung Galaxy S3) zerschossen, es ist kaputt.. In Laden haben sie gesagt das es teuer wird und die...
  • Frage an die Informatiker unter uns

    Frage an die Informatiker unter uns: Hallo ihr lieben, ich ärgere mich jetzt schon eine Weile mit einem für mich riesigen Problem rum und ich finde keine Lösung. Dazu muss ich aber...
  • Samsung Galaxy s3 Mini *fragen*

    Samsung Galaxy s3 Mini *fragen*: hallo ihr, ich hab gestern das handy bekomm, und hab nun ne frage, wenn ich jetzt selbst apps (in dem fall ein themes) runterlade und es...
  • Ähnliche Themen
  • Fragen nach Zahn-Op

    Fragen nach Zahn-Op: Hallo Leute Mir wurden am Dienstag die Weisheitszähne gezogen und jetzt hab ich da doch noch ein paar Fragen. Und zwar hab ich einen...
  • Beantworte die Frage mit einer Gegenfrage

    Beantworte die Frage mit einer Gegenfrage: Warum denn nicht? So ein Spiel habe ich hier noch nicht gefunden in der Suchleiste. Funktionieren tut es folgender maßen: User 1 fragt etwas...
  • Neues Handy, Galaxy S3 Mini-Fragen

    Neues Handy, Galaxy S3 Mini-Fragen: Hallo ihr lieben. Ich habe mein Handy (Samsung Galaxy S3) zerschossen, es ist kaputt.. In Laden haben sie gesagt das es teuer wird und die...
  • Frage an die Informatiker unter uns

    Frage an die Informatiker unter uns: Hallo ihr lieben, ich ärgere mich jetzt schon eine Weile mit einem für mich riesigen Problem rum und ich finde keine Lösung. Dazu muss ich aber...
  • Samsung Galaxy s3 Mini *fragen*

    Samsung Galaxy s3 Mini *fragen*: hallo ihr, ich hab gestern das handy bekomm, und hab nun ne frage, wenn ich jetzt selbst apps (in dem fall ein themes) runterlade und es...