Galopp schwer auszusitzen

Diskutiere Galopp schwer auszusitzen im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo!:D Ich habe ein klitztekleines problem nämlich: Ich bekomme die nächsten Wochen eine Rb und die besi möchte dass ich erst einmal probeweise...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Tipsi

Tipsi

Dabei seit
15.06.2008
Beiträge
66
Reaktionen
0
Hallo!:D
Ich habe ein klitztekleines problem nämlich: Ich bekomme die nächsten Wochen eine Rb und die besi möchte dass ich erst einmal probeweise in den Reitstunden auf ihm Reite.So ist er super brav zwar furchtbar hoch aber total lieb. So und heute hatte ich die erste Stunde auf ihm lief soweit ganz gut beim
Traben war er allerdings am anfang etwas "hart" zu sitzen aber bequem doch nach und nach wurde er lockerer. Tja dann sollte ich angaloppieren normalerweise galoppiere ich sehr gut doch ihrgendwie konnte ich nicht aussitzen wie so eine Reitanfängerin!:roll: Beim zweiten mal gings schon etwas besser bin aber trotzdem rumgehüpft.^^ Beim Galopp hat er sich auch wieder etwas im Rücken versteift. könnte das womöglich ein grund sein? Rückenprobleme hat er nicht sattelzeug passt. Wenn das dVersteifen der grund istwären da vieleicht viele schritt-trab oder trab-galopp übergänge und schlangenlienien hilfreich? Nach der stunde hat er sich wie gesagt im ganzen weicher angefühlt.Zu sagen ist noch das er jetzt 18 jahre alt wird und muss dementsprechend ersteinmal warmgeritten werden. Und fit ister auch noch wie ein turnschuh!:mrgreen: Also habt ihr vieleich ein paar tipps wie ich ihn unter dem Sattel mit bestimten lektionen lockern kann?Oder habt ihr eine andere Idee? Bin auf jeden fall für jeden Tipp dankbar!
Lg Tipsi
 
30.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Galopp schwer auszusitzen . Dort wird jeder fündig!
B

Brillenschlange

Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo!

So hart es auch klingen mag, ich denke, dass es an deinem reiterlichen Können liegt.
Wenn ein Pferd sich "hart" im Rücken macht, den Kopf hochreißt und sich somit den Hilfen entzieht und einfach rennt, dann ist meistens der Reiter schuld.

Du musst ihn durch's Genick reiten können, bevor du überhaupt daran denkst, zu galoppieren.
Er muss locker und geschmeidig gehen, erst dann kannst du mit der wirklichen Arbeitsphase beginnen.

Wie geht ein Pferd also durch's Genick?

Treibe beständig und halte Verbindung zum Pferdemaul. Spiele auch ein wenig an den Zügeln, drehe die Hände ein etc. - bis du merkst, dass dein Pferd im Maul nachgibt, sich besser trägt und mit der Hinterhand schön untertritt.
Halte die Verbindung zum Pferdemaul konstant, aber lasse auch immer wieder etwas los.
Es ist also ein Geben und Nehmen.

Bitte versuche nicht, mit Schlaufzügeln oder Dreieckern deine RB runterzuriegeln, das ist nämlich kein Reiten, sondern schlichtweg Quälerei.

Liebe Grüße
 
Tipsi

Tipsi

Dabei seit
15.06.2008
Beiträge
66
Reaktionen
0
Danke für die antwort!:D
Also erst einmal von dreieckern oder schlaufzügeln halte ich selbst auch nicht viel!;) Im übrigen hat er den kopf auch garn nicht hoch gerissen (er hatte ihn eher zu weit unten) oder sich gar den hilfen entzogen oder davongerannt.
Du musst ihn durch's Genick reiten können, bevor du überhaupt daran denkst, zu galoppieren. Er muss locker und geschmeidig gehen, erst dann kannst du mit der wirklichen Arbeitsphase beginnen.
Er ging sogar sehr gut durchs Genick, war gelöst,locker und hat beim Traben richtig geschwungen. Aber ich werde meine Rl nochmal darauf ansprechen. Die besi meinte dass könnte auch vom alter kommen.:eusa_think:
Tja wie gesagt auch wenn es sich beim reiten etwas hart anfühlte, man saß eigentlich ganz weich. Könnte das wirklich vom alter kommen?
Tja auf jeden fall danke für deine antwort! :-D
Lg Tipsi
 
B

Brillenschlange

Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Nein, vom Alter kommt das nicht.

Oder er ist nicht genügend gymnastiziert; Threads dazu findest du im "Ausbildung und Reiten"-Unterforum. ;)

Gruß
 
S

{-Sisco-}

Dabei seit
28.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Huhu :D

Wie wärs, wenn du mal ne Sitzlonge auf ihm nehmen würdest?

So kannst du dich erst mal auf deinen Sitz konzentrieren, welcher ja die Basis von *gutem* Reiten ist. Nur wenn du locker sitzt und schön mitschwingst, kann er locker laufen und den Rücken aufwölben (dieser Ausdruck gefällt mir besser als *durchs Genick gehen*, auch wenn beide eigentlich ziemlich dasselbe bezeichnen ;))

Dies soll kein Zurückstufen an die Longe sein, Sitzlongen können wirklich sehr viel bewirken :angel:
 
I

isa86

Dabei seit
24.05.2008
Beiträge
146
Reaktionen
0
Hallo.
Achte einmal auf deine Bauchmuskulatur. Oft kann ein Pferd nicht reel über den Rücken gehen und du nicht sitzen weil man den Bauch vorne hinausstreckt. Achte vielleicht in Zukunft einmal darauf, dass du deine Bauchmuskulatur von unten(Nabelbereich) hinauf nach hinten, Richtugn Brustwirbelbreich "ziehst". Nicht anspannen nur ein leichtes nach hinten/oben ziehen. Dabei die Wirbelsäule elastisch aufrichten und das Brustbein anheben.

Lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Galopp schwer auszusitzen