Freilauf für Katze?

Diskutiere Freilauf für Katze? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen Schon lange sind mein Partner und ich am überlegen ob wir uns eine Katze anschaffen sollen. Da wir diesen Frühling noch umziehen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Little_King

Registriert seit
06.06.2007
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo zusammen

Schon lange sind mein Partner und ich am überlegen ob wir uns eine Katze anschaffen sollen. Da wir diesen Frühling noch umziehen wollten haben wir bis jetzt gewartet. Nun sind wir aber in der neuen Wohnung und werden uns jetzt mal langsam auf die Suche nach der passenden Katze(n) machen.
Nun gibt es aber noch paar Dinge, die offen sind und ich hoffe, vielleicht könnt
ihr mir von euren Erfahrungen berichten.

Zuerst mal was schon fix ist: :)
- 4,5 zimmer wohnung, 120m2
- 2 stockwerke
- wohnung ist im 1. stock mit balkon
- wir wollen ein junges und keine erwachsene katze
- wir sind täglich min. 5h ausser haus (arbeiten)
- wohnen in einem ländlichen dorf, direkt an der hauptstrasse, nach hinten und auf der anderen seite siedlungen und viele grünflächen und wälder


Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass ne Katze die Möglichkeit haben sollte, nach draussen zu gehen. Gerade weil wir ja auch nicht den ganzen Tag zu hause sind. Nun mach ich mir aber Sorgen wegen der Strasse. Kann ne Katze diese Gefahr abschätzen? Wie gross ist das Gebiet einer Katze um ihr zuhause rum, in welchem Sie sich so bewegt?

Und da wir uns deshalb grosse Sorgen machen, haben wir auch die Haltung als reine Wohnungskatze in Erwägung gezogen. Denke aber, dass man dann sicherlich zwei Katzen halten sollte, oder? Wäre die Wohnung den gross genug? Wir haben nen Balkon, dieser ist aber seitlich und gegen oben offen. Kann man da überhaupt ein Netz anbringen damit sie wenigsten dort ein bischen an die frische Luft kommen?

Fragen über Fragen.... freue mich über eure Erfahrungen.
 
01.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Freilauf für Katze? . Dort wird jeder fündig!
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Hallo,
grundsätzlich bin ich Deiner Meinung.
Eure Wohnung ist absolut groß genug für einen Mehrkatzenhaushalt.
...
Den Verkehrslärm werden sie eigentlich schon meiden, aber vor allem Nachts, wenn das Scheinwerferlicht die Katzen blendet, so daß sie nichts mehr sehen, werden die meisten Katzen überfahren. Katzen riskieren viel, wenn sie sich was in den Kopf gesetzt haben.
Nur weil hinterm Haus die Welt sicherer ist, heißt das noch lange nicht, daß sie da auch hingehen.
Ich glaube, ich würde sie aber trotz aller Gefahren rauslassen. (nicht hauen :)
 
Kessi

Kessi

Registriert seit
05.04.2009
Beiträge
471
Reaktionen
0
als ich würde die katze nicht raus lassen wegen der straße.

ich persönlich hätte viel zu viel angst,es sind einfach zu viele katzen die angefahren oder totgefahren werden.
in deiner stelle würde ich 2 kleine katzen aus dem tierheim holen und nur in der wohnung lassen, denn du hast doch eine große wohnung.

da können die zwei doch auch den ganzen tag rumtoben.

und klar kann man auch den balkon katzensicher machen dafür gibt es teleskopstangen

schau mal hier
http://www.nets-for-cats.de/freistehender-balkon-p-59.html
 
Yoshi

Yoshi

Registriert seit
26.05.2008
Beiträge
498
Reaktionen
0
Hallo Little King!

Prima, dass ihr euch VORHER informiert!

Tatsächlich wäre es in jedem Fall sehr gut, wenn ihr euch für zwei Katzen entscheiden würdet, bei Wohnungskatzen bitte sowieso und bei zukünftigen Freigängern ist zu bedenken, dass sie bis zur Kastration, also ca. die ersten 6 Monate, drinnen bleiben müssen, diese Zeit wäre allein auch nicht schön.

LG Yoshi
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallöchen Little King!
Schön, dass ihr euch vorher schlau macht.
Bei der Größe der Wohnung gingen doch auch locker 4 Katzen ;). Wenn dann noch ein sicherer balkon dabei ist - das Katzenparadies für Wohnungstiger :mrgreen:. Nee, im Ernst: 2 Katzen würde ich in jedem Fall sagen, egal ob Freigang oder nicht. Wie Yoshi schon sagte, die ersten 6 Monate ungefähr ist noch Ausgangssperre und das wäre ganz schön einsam für einen kleinen Tiger. Anders wäre es da, wenn ihr euch ein älteres, an Freigang gewöhntes Tier aus dem Tierheim holt. Allerdings habe ich auch schon oft gehört, dass einige den Freigang erst ab ca. 1 Jahr befürworten, weil die Sterblichkeitsrate der Freigänger unter einem Jahr viel höher sei. Ob das stimmt, weiß ich nicht, meine zwei bleiben drin ;). Mir persönlich wäre das mit der Straße wahrscheinlich auch zu riskant, aber das müßt ihr selbst wissen. Wenn jeder so ängstlich wäre wie ich, gäbe es deutlich weniger Freigänger in Deutschland.
Naja, und auch die Tatsache, dass ihr 5 Stunden täglich mindestens außer Haus seid spricht auch für mehrere Katzen.
Bei der Größe der Wohnung kommt es übrigens nicht so sehr auf die Anzahl der qm an sondern eher auf die Kletter- und Spielmöglichkeiten. 120 qm nackte Fliesen ohne Kratzbäume, Regale, Teppiche, Höhlen zum verstecken usw. sind weitaus weniger katzengeeignet als 60 qm, die all dies bieten können.
 
L

Little_King

Registriert seit
06.06.2007
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hi zusammen

Danke für eure Meinungen. Also ich denke auch, dass wir uns entschliessen werden die Kleinen nicht nach draussen zu lassen. Ja, die Kleinen... wir haben uns für zwei Geschwister entschieden. Nun geht alles aber gerade ziemlich schnell... können uns heut Abend zwei Geschwister anschauen gehn die wir schon diesen Freitag mitnehmen könnten. Sie wären dann 9 Wochen alt. Ist dies überhaupt alt genug um von der Mam wegzukommen? Ich hatte ja noch nie ne Katze und hab mich vor allem über Bücher schlau gemacht. Aber da steht immer bisschen was anderes drin :-S
 
Dijula

Dijula

Registriert seit
23.12.2007
Beiträge
608
Reaktionen
0
Nein, 12 Wochen bei der Mama sind Pflicht wegen der Sozialisierung... vielleicht könnt ihr noch drei Wochen heraushandeln?
Ich persönlich würde aber sowieso keine Kitten von privat nehmen, da die meistens aus einem Vermehrerhaushalt stammen. Sprich, die Kätzchen sind weder entwurmt, noch geimpft, noch auf Krankheiten getestet (das ist echt wichtig, weil die Verpaarungen oft nicht zusammen passen, sprich, Herzfehler u.ä. Sachen werden weitergegeben - ich weiß leider, wovon ich rede :( ) und sollen dann auch noch zu früh abgegeben werden. Habt ihr nicht die Möglichkeit, zwei Kitten vom Tierschutz abzuholen?

Aber auf jeden Fall super, dass ihr gleich zwei nehmen wollt! Das ist gerade bei Kitten und/oder Wohnungshaltung sehr wichtig. Kastrieren ist natürlich auch wichtig, das geht so ab 6 Monaten. Falls ihr sie doch rauslassen wolltet (ich würds nicht machen), solltest ihr sowieso das erste Lebensjahr abwarten, weil die Sterblichkeitsrate draußen bei Katzen unter einem Jahr im Schnitt doppelt so hoch ist. Krass, oder? :shock:
Der Balkon und die Fenster müssen auch gesichert werden! Kippfenster sind eine absolute Todesfalle für Katzen, die strecken ihren Kopf durch, bleiben hängen und ersticken oder ziehen sich einen Genickbruch zu, etc... also am besten nichts mehr auf Kipp machen :mrgreen:
Wenn ihr Fenster öffnet, müsst ihr sie mit einem Katzennetz sichern, gibts im Internet mit Rahmen zu kaufen, kann man aber auch gut selber bauen (siehe Audrey ;) ). Der Balkon muss auch eingenetzt werden, sonst können die Katzen fallen... Hier gibts auch irgendwo zwei Threads, wo berichtet wurde, wie so ein Unfall tödlich endet, wenn du willst, such ich sie dir raus.

Hattet ihr schonmal Katzen? :D
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Hi

Ich will doch nochmal einen Gegenpol anbringen was die Freigängerhaltung anbetrifft.
Ich bin sowieso der Meinung, dass Katzen Freigang unbedingt benötigen, ich will aber auch niemanden verurteilen, der seine Katze in der Wohnung halten möchte. Ich möchte aber trotzdem betonen, dass eine Katze, die in ihrem Urtyp ein Wildtier ist, Jagdmöglichkeiten und Freiheit aus Instinkt heraus brauch.
Was verpasst eine Katze nicht alles, wenn sie niemals ihr erstes Mäuschen fängt, niemals durch grüne Wiesen tobt und niemals den Duft der unendlichen Weite genießen kann.

Ich kenne ausschließlich Menschen, die ihren Katzen Freilauf gewähren. Ob nun an Schnellstraßen, 30-Zonen oder Innerorts mit Geschwindigkeitsbegrenzung 50. Ich lebe allerdings auch eher ländlich.
Bisher gab es keine Todesfälle dadurch - und viele Katzen erreichen hier ein sehr hohes Alter, bis eben die Alterschwäche oder die Krankheit siegt. Katzen richten sich auf ihre Umgebung ein. Sie lernen.
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Ich würde eine Katze grundsätzlich als Freigänger halten, es sei denn, sie ginge freiwillig nicht nach draußen (aus Angst oder weil sie's nicht gewohnt ist..wie auch immer). Eine Freundin von mir hat eine erwachsene Katze aus schlechten Verhältnissen zu sich genommen, die keinen Freigang gewohnt ist. Falls sie doch mal aus Versehen vor die Tür geht, kratzt sie sofort von außen und beschwert sich....

Bin genau wie SoylentGreen der Meinung, dass sie ihrer Natur folgen dürfen sollte.
Könnte ich ihr dies nicht gewähren, würde ich über ein Tier nachdenken, das keinen Freigang braucht.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Bin genau wie SoylentGreen der Meinung, dass sie ihrer Natur folgen dürfen sollte.
Könnte ich ihr dies nicht gewähren, würde ich über ein Tier nachdenken, das keinen Freigang braucht.
Dann würden aber ziemlich wenig Katzen ein Zuhause finden :roll:. Klar ist Freigang das tollste, aber es geht halt in vielen Fällen einfach nicht. Bei mir geht es auch nicht und ich werde trotzdem immer Katzen halten. Und meine zwei haben es nicht schlecht bei mir :).
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Schon möglich, dass eine Katze nicht vermisst, was sie nicht kennt aber artgerecht finde ich Wohnungshaltung für Katzen nicht.

Sicher sind wir privilegiert, dass wir hier Wald und Feld gleich vor der Tür haben, in einer Großstadt würde ich aber weder Hund noch Katze halten, eben aus oben genannten Gründen.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ja, ich finde es ja auch super, wenn man Freigang bieten kann; aber überleg mal wie viele - bzw. wie wenig - Leute dann noch Katzen hätten, wenn das alle so halten würden wie du ;).
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Ich kenne nur Leute, die das so halten.

Bis auf ganz wenige Katzen, die sehr verstört sind und freiwillig nicht rausgehen.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Gut, aber alleine hier im Forum fallen mir schon viele Katzenbesitzer ein, die Wohnungskatzen halten. Und im Bekanntenkreis ist das auch die Mehrheit bei mir.
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Dadurch wird es aber nicht artgerechter.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Das habe ich ja auch nicht behauptet ;). Aber es ist auch nicht das absolute Gegenteil von artgerecht und deshalb ich finde es nicht schön, wenn man Leuten, die sich wirklich vorher informieren und versuchen das Beste rauszuholen, dann mehr oder weniger ganz von der Katzenhaltung abrät, nur weil der Freigang nicht da ist.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.068
Reaktionen
33
es sei denn, sie ginge freiwillig nicht nach draußen (aus Angst oder weil sie's nicht gewohnt ist..wie auch immer).
Bitteschön, da sagst Du doch selber, das es ok ist, eine Katze die es nicht anders kennt drin zu halten. Daß man eine Katze, die früher Freigänger war, nicht auf Wohnungshaltung umpolen kann, da sind wir uns doch eh einig.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Little_King hat ja nun nicht gesagt, dass der Freigang absolut unmöglich ist. Es steht ja nur die Schnellstraße im Weg. Daher wollte ich nur noch einmal anbringen, dass sowas auch absolut gut gehen kann und man sich auch sehr an einer Katze im garten erfreuen kann. Wenn die mal wieder mit allen Pfoten dabei sind, wenn man ein paar Blümchen eingraben will ;)

Ich möchte hier aber auch keinen Streit darüber erzeugen, hier wird sowieso niemand irgendwen von irgendwas abbringen können.
Ich kenne nur viele Wohnungskatzen die relativ abgedreht sind. Unausgelastet sind, sich Ticks angewöhnen. Ich kenne von Geburt-an-Wohnungskatzen, die sich das Genick gebrochen haben, weil sie sich angewöhnten die Wand hoch zu gehen ! Für Wohnungskatzen muss man einfach viel mehr Zeit aufbringen, weil sie sich draußen ja nicht mehr austoben können. Man muss viel mehr auf die Ernährung achten, weil die Bewegung, die sie drauen tätigen würden, nicht mehr in dem Maße möglich ist. Man muss sich auch überlegen ob man so viel für eine Katze da sein kann.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Freilauf für Katze?

Freilauf für Katze? - Ähnliche Themen

  • Ab wann Freilauf für neue Katze?

    Ab wann Freilauf für neue Katze?: Wir haben zu unseren beiden Katzen vor einer Woche eine ca. 2jährige, ausgesetzte Katze bekommen. Natürlich darf sie noch nicht raus, was aber...
  • Wohnungskatze raus lassen?

    Wohnungskatze raus lassen?: Ich wohne im dritten Stockwerk und habe einen 8 Monate alten Kater. Ich bin schon länger am überlegen, ob es möglich wäre ihn hin und wieder...
  • 2 Freiläufer sollen Wohnungskatzen werden

    2 Freiläufer sollen Wohnungskatzen werden: Hi zusammen, ich bin neu hier und habe mich aus einem bestimmten Grund angemeldet: Ich spiele mit dem Gedanken aus meinem Elternhaus auszuziehen...
  • Umzug und weitere Fragen

    Umzug und weitere Fragen: Hallo ihr Lieben, erstmal mag ich mich entschuldigen, dass ich hier nur so unregelmäßig schreibe. Dafür seid ihr hier aber klasse Leute, deren...
  • Wie Freilauf in Etagenwohnung?

    Wie Freilauf in Etagenwohnung?: Kann man einer Katze in ner Etagenwohnung ohne direkten Zugang zum Garten (da Treppenhaus) Freilauf anbieten? Zb. indem man sie morgens raus...
  • Ähnliche Themen
  • Ab wann Freilauf für neue Katze?

    Ab wann Freilauf für neue Katze?: Wir haben zu unseren beiden Katzen vor einer Woche eine ca. 2jährige, ausgesetzte Katze bekommen. Natürlich darf sie noch nicht raus, was aber...
  • Wohnungskatze raus lassen?

    Wohnungskatze raus lassen?: Ich wohne im dritten Stockwerk und habe einen 8 Monate alten Kater. Ich bin schon länger am überlegen, ob es möglich wäre ihn hin und wieder...
  • 2 Freiläufer sollen Wohnungskatzen werden

    2 Freiläufer sollen Wohnungskatzen werden: Hi zusammen, ich bin neu hier und habe mich aus einem bestimmten Grund angemeldet: Ich spiele mit dem Gedanken aus meinem Elternhaus auszuziehen...
  • Umzug und weitere Fragen

    Umzug und weitere Fragen: Hallo ihr Lieben, erstmal mag ich mich entschuldigen, dass ich hier nur so unregelmäßig schreibe. Dafür seid ihr hier aber klasse Leute, deren...
  • Wie Freilauf in Etagenwohnung?

    Wie Freilauf in Etagenwohnung?: Kann man einer Katze in ner Etagenwohnung ohne direkten Zugang zum Garten (da Treppenhaus) Freilauf anbieten? Zb. indem man sie morgens raus...