Mein Kaninchen trauert

Diskutiere Mein Kaninchen trauert im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; hallo ich bin neu hier und stell mich mal vor. ich bin 23 jahre alt und habe zwei kaninchen und ein pferd. ich habe am 23.04 mein kaninchen...
F

Feddi

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
hallo ich bin neu hier und stell mich mal vor. ich bin 23 jahre alt und habe zwei kaninchen und ein pferd.

ich habe am 23.04 mein kaninchen einschläfern lassen:089: es ging nicht mehr anders.
am nächsten tag haben wir ein neues kaninchen geholt damit bunny nicht alleine ist. das bunny trauert war mir klar. wir waren auch noch mal beim tierarzt mit ihr um zu sehen ob sie sich bei der feddi angesteckt hatte.
sie war zu dem zeitpunkt schon sehr untergewichtig1.135 kg. der tierarzt hat mir so critical pulver mitgegeben. des wollte sie zuerst nicht fressen. wir wiegen bunny morgens und abends. sie wollte nicht wirklich fressen und lag immer nur im käfig rum. am baby hatte sie keine intresse. wir haben sie immer auf der couch per hand gefüttert was auch ganz gut ging. sie hat nur wilde möhrchen, spitzwegerich und gras gefressen. natürlich auch löwenzahn. doch seit gestern wollte sie auf einmal nicht mehr fressen und hat wieder stark abgenommen. das pulver haben wir mit wasser gemischt und es ihr mit einer spritzte zwangsgefüttert. die energie von dem pulver merkt man schon ein bisschen. ich fütter ihr alle 5 stunden 10ml davon (empfelung vom tierarzt). heute morgen hat sie wieder ein bisschen gefressen. ich versteh dieses extreme hoch und runter nicht ganz. wir geben der bunny sehr viel zuwendung.sie ist immer bei uns und sie sucht auch die nähe zu uns. mit baby wird sie langsam warm. natürlich geht des noch ein bisschen, aber wir sind echt froh wenn sie ein bisschen frisst. kann mir jemand mal sagen was ich noch tun kann um den appetitt anzuregen. momentan liebt sie petersillie. nachher wollen wir noch dill und basilikum holen und probieren ob sie des frisst. hab ansonsten keine ahnung was ich noch machen soll.


Feddi
 
02.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mein Kaninchen trauert . Dort wird jeder fündig!
L

Lydsch

Registriert seit
01.01.2009
Beiträge
1.413
Reaktionen
0
Hallo!
tut mir leid, dass du dein ninchen einschläfern musstest...
ich kann mir aber nicht vorstellen, dass dein bunny so extrem trauert, ich glaube eher es hat doch einen gesundheitlichen grund.
was wurde denn vom TA untersucht? habt ihr mal eine große kotprobe
machen lassen?
lg
 
F

Feddi

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
der tierarzt hat ein komplet check gemacht. kreislauf ist ok gesundheitlich hat sie auch keine probleme. da feddi zwei tage vor ihrem tod schon ziemlich schlecht ging hat die bunny denk ich mal ( weiß es nicht genau. hatte auch nicht so die acht auf bunny. hab mich auch um sie gekümmert aber feddi war von der versorgung her aufwendiger. feddi hatte ein sehr schwere bindehautentzündung die in s gehirn gegangen ist. musst immer auge sauber machen und feddi füttern.) schon sehr wenig gegessen. der TA hat gesagt sie ist untergewichtig. und trauert.kot sieht für bunny´s umstände normal aus.. wir müssen sie immer wieder zum essen animieren. mit bailikum und petersilie geht es auch relativ gut. heu und trockenfutter frisst sie derzeit nicht. bunny muss am dienstag auch nochmal zu,TA. sie besteht nur noch aus haut und knochen..
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Hallo,

tut mir sehr leid, dass Du Dein Kaninchen verloren hast.

Bitte lass den Kot Deiner Bunny untersuchen, dass ein Kaninchen so sehr trauert ist nicht normal.

Eine Bindehautentzündung, die ins Gehirn eingedrungen ist? War es vielleicht enzephalitozoon cuniculi? Dann sollte Bunny nämlich auch mit Panacur behandelt werden. Wie fühlt sich ihr Bauch an, ist sie gebläht?
 
F

Feddi

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
die enzephalitozoon cuniculi war es nicht. hatten wir auch zuerst gedacht. konnte aber ausgeschlossen werden. bunny wurde auch untersucht und war/ist unterernährt weil sie nicht viel friesst. jetzt hat sie auch noch fast durchfall. kot ist sehr weich. ich werd morgen auch zum ta gehen. sie wurde erst so ruhig nach dem die feddi weg war. ich hab eigentlich nur die erklärung. bunny hat die enzephalitozoon cuniculi auch nicht. wir haben ihr alles zuessen geholt was sie gerne isst. aus der trinkflasche trink sie gar nicht. aus dem wasserschüssel kann ich es nicht kontrollieren. wir machen das grünfutter immer nass damit sie flüssigkeit aufnimmt. ich hab echt keine ahnung was mit ihr los ist. wir hatten die kaninchen auch getrennt und wir haben uns immer gewaschen nach dem wir feddi versorgt hatten.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

bunny hat auch extreme gewichtsschwankungen. am 30.04 hatte sie noch 1.206 kg und dann wieder nur 1.155kg dann wieder 1.175 und heute abend hatte sie 1.135 kg. ich kann mir des echt nicht erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
bunny hat auch extreme gewichtsschwankungen. am 30.04 hatte sie noch 1.206 kg und dann wieder nur 1.155kg dann wieder 1.175 und heute abend hatte sie 1.135 kg. ich kann mir des echt nicht erklären.
Die sind eigentlich nicht besonders extrem ... das ist eine Runde Pipi und kötteln ;) ... beobachte sie aufmerksam weiter, lass den Kot untersuchen und steck ihr alles zu, was sie gerne mag

Viel Erfolg!
 
F

Feddi

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
mein kaninchen ist an den flanken total eingefallen wenn sie 1.135 wiegt bei 1.206 war sie nicht so eingefallen. deshalb find ich des nicht normal. ta hat gesagt sie sollte auf grund ihrer größe schon so 1.400-1.500 kg wiegen. sie hat gerade auch trockenfutter und heu gemümmelt. trockenfutter ist allerdings für babys. gibt ihr hoffentlich genug energie. kann es auch vielleicht sein, dass sie durch diese gewiechtsschwankungen ziemlich fertig ist?????? ich hoff echt, dass ich sie durch bring...
 
Khadija

Khadija

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
2.303
Reaktionen
0
Also das Trockenfutter würde ich schon mal weglassen,da es schädlich ist.
Und es ist ganz normal,dass das Gewicht morgens und abends unterschiedlich ist,da es bei uns Menschen genauso ist.
Nasses Grünfutter? Ist zwar gut,wenn sie Flüssigkeit aufnimmt,aber ich hab mal gehört,dass Ninchen davon Bauchschmerzen bekommen. Ich weiß aber nicht,ob es stimmt.^^
Ich würde versuchen ihr viel Eiweiß zuzufüttern.
Du kannst kontrollieren,ob sie aus dem Napf getrunken hat,indem du z.B. ein Strohhalm nimmst und dort ein bischen einschneidest,bis wohin das Wasser geht und wenn du das nächste mal kontrollierst,hälst du den Strohhalm wieder ins Wasser und schaust,ob das Wasser unter dem Einschnitt ist. Wenn ja,dann weißt du eben das sie getrunken hat.
Ich hoffe,dass ich das mit dem Wasser jetzt verständlich erklärt hab:lol:
Ich hoffe,dass ich ein weeeenig helfen konnte ;)
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Ich wollte auch nicht anzweifeln, dass ihr Gesamtgewicht zu niedrig ist, das kann ich nicht beurteilen, aber die Gewichtsschwankungen sind absolut normal, nur sollte sie natürlich nicht dauerhaft abnehmen.

Versuch mal Banane zu vermatschen und streu Haferflocken drüber, das fressen viele wirklich gerne.

Es muss halt unbedingt die Ursache gefunden werden!

Ihre Zähne waren aber okay, oder? Vorrangig würde ich jetzt den Kot untersuchen lassen .

Wie alt ist sie eigentlich? Evtl. sollte man auch mal die Gebärmutter checken, wenn sich sonst keine Ursache findet (außer sie ist sowieso kastriert).
 
F

Feddi

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
bunny ist 4 jahre alt. zähne sind ok. ich bin echt froh wenn sie was frisst. wir tun alles damit sie ein bisschen mümmelt. wir haben gestern abend beschlossen ihr jeden morgen 10 ml critical care zu geben. wir müssen sie auch immer animieren zu essen. fast durchfall war heute morgen weg. wir setzten alles dran um bunny nicht zu verlieren.
 
F

Feddi

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
ich versteh echt die welt nicht mehr. ta hat gesagt gewichtsschwankungen können mit der trauer zu tun haben. wenn sie weniger wie 1.100 wiegt wird es kritisch. wir füttern sie den tag über recht gut. aber abends wiegt sie weniger wie morgens. des ist doch nicht normal, oder??????? ich versteh des einfach nicht. ich werd mir des diese woche noch ansehen und dann soll der ta sagen was das beste ist...
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
5.448
Reaktionen
6
das sie tagsüber kleine Gewichtsschwankungen hat ist normal. Wir Menschen wiegen ja auch zu unterschiedlichen Tageszeiten unterschiedlich viel.
Aussagekräftig ist die Schwankung am ehesten wenn du täglich zur gleichen Zeit wiegst. Dann sieht man auch wie groß die Schwankung genau ist.
 
L

Lydsch

Registriert seit
01.01.2009
Beiträge
1.413
Reaktionen
0
du solltest dich wirklich nicht fertig machen, wenn sie abends
ein paar gramm weniger hat als morgens. vl frisst sie über nacht viel
heu oder war gerade vor dem wiegen auf der toilette . wieg sie wirklich
lieber nur einmal am tag!;)
also habt ihr schon eine kotprobe untersuchen lassen? also richtig mit
drei tage lang kot sammeln und ins labor schicken?
ultraschall wäre vl auch nicht so verkehrt, eben um die gebärmutter
halbwegs zu checken...
blut habt ihr wahrscheinlich schon abgenommen wegen dem e.c. test, oder?
und wenn deinem TA nichts neues mehr einfällt, solltest du vl mal
zu einem anderen schauen und eine zweite meinung einholen, das wäre
sicher nicht verkehrt!
lg
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
ich versteh echt die welt nicht mehr. ta hat gesagt gewichtsschwankungen können mit der trauer zu tun haben. wenn sie weniger wie 1.100 wiegt wird es kritisch. wir füttern sie den tag über recht gut. aber abends wiegt sie weniger wie morgens. des ist doch nicht normal, oder??????? ich versteh des einfach nicht. ich werd mir des diese woche noch ansehen und dann soll der ta sagen was das beste ist...
Was meinst Du mit Deinem letzten Satz?

Wurde bereits ein Blutbild gemacht (nicht nur wg. e.c., sondern ein großes Blutbild mit allen Werten)?
Eine bakterielle Kotuntersuchung (nicht nur Flotationsverfahren, sondern die große im Labor)?

Das ist das mindeste, was noch gemacht werden muss, wenn es bisher nicht geschehen ist. Tiere können trauern, das ist richtig, aber normalerweise erholen sie sich nach ein paar Tagen auch wieder (vor allen Dingen wenn ein neuer Partner vorhanden ist). Ansonsten muss es eine medizinische Ursache geben ... die muss nur gefunden werden.

Nicht aufgeben bitte!!!
 
F

Feddi

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
ich mein mit dem letzten satz, dass wenn es nichts mehr bringt die bunny einschläfern lasse. ich muss arbeiten gehen und hab noch ein pferd um des ich mich kümmern muss. ich kann nicht alle paar stunden die bunny füttern. ich steh nachts auch nochmal 2 auf um zu füttern. sie ist ok und kot und blut. sie frisst einfach nur nicht richtig. heute morgen ist sie schon mit baby zusammen gesessen. wo ich hoffe, dass es so bleibt. baby ist auch total vorsichtig bei der bunny. der kleine will nur knuddeln und bunny hat ihn bisher immer abgewiesen. wir füttern sie auch ab und zu mit babybrei. ist sie eigentlich recht gerne. kot sah heute morgen auch fast normal aus. aber sie isst einfach zu wenig.. nächste woche müssen wir nochmal zu ta.
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
ich mein mit dem letzten satz, dass wenn es nichts mehr bringt die bunny einschläfern lasse. ich muss arbeiten gehen und hab noch ein pferd um des ich mich kümmern muss. ich kann nicht alle paar stunden die bunny füttern. ich steh nachts auch nochmal 2 auf um zu füttern.
Würdest Du mir bitte die Blutergebnisse zumailen, ich habe heute Abend eine THP zur Hand, die sich die Befunde kostenlos ansehen und auswerten würde! Zudem wenn möglich auch den Laborbefund der bakteriellen Kotuntersuchung. Sie konnte schon vielen von unseren Tieren helfen, die ein normaler TA nicht mehr behandeln konnte ...
 
F

Feddi

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
bis wann brauchst du die????
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Spätestens 18.15 Uhr wenn irgend möglich.
 
F

Feddi

Registriert seit
02.05.2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
sorry bin grade erst heim gekommen. bunny läuft seit heute mittag vor uns weg. baby ist auch sehr viel ruhiger geworden. er hoppelt nicht mehr so viel rum. wir sind echt am ende mit unserem latein. ich werd morgen zum ta gehen und dann will ich von ihm wissen was wir noch machen können oder was nicht. sie frisst noch nicht mal mehr leckerlis. des einzige was sie will ist grünfutter. aber ich kann sie nicht nur von grünfutter ernähren. ich weiß nicht mehr was ich machen soll. soll ich sie überhaupt noch füttern oder warten bis sie von alleine anfängt oder sie dann einschläfern lassen weil sie sonst verhungern würde?????????
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

was ich vergessen habe zu erwähnen ist, dass wenn bunny neben uns auf der couch liegt und entspannt fängt sie manchmal an zu knirschen. dass des von schmerzen kommt kann ich mir erlich gesagt nicht vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Wo ist das Problem an Grünfutter? Dann gib ihr das in Massen! Und wenn sie entspannt auf der Couch liegt und malmt ist das doch ein super Zeichen.

Ich würde sämtliche Unterlagen und das Kaninchen einpacken und mir eine zweite Tierarztmeinung holen. Es gibt leider auch Tierärzte die nicht in der Lage sind Blutbilder vernünftig auszuwerten.

Ich sehe absolut noch keinen Grund sie einzuschläfern.

Mailst Du mir die Unterlagen bitte trotzdem mal durch?!
 
Thema:

Mein Kaninchen trauert

Mein Kaninchen trauert - Ähnliche Themen

  • Trauert er?

    Trauert er?: Hallo ihr lieben, wir haben zwei Kaninchen, die das ganze Jahr über im Freien leben (großes Außengehege und im Winter zum Schutz eine Hütte mit...
  • Kaninchen läuft im Kreis

    Kaninchen läuft im Kreis: Hi, Mein Kaninchen hatte vor einer kleinen Weile Parasiten im Kopf. Er wurde geheilt, ist aber ein bisschen eingeschränkt. Er läuft draußen oft...
  • Kaninchen verstehen sich auf einmal nicht mehr

    Kaninchen verstehen sich auf einmal nicht mehr: Huhu vor ca 3 Monaten haben wir uns 2 Kaninchen aus dem Tierheim geholt (Männchen und Weibchen, 4 und 5 Jahre, beide kastriert) ,die auch dort...
  • Kaninchen berammeln sich den ganzen Tag

    Kaninchen berammeln sich den ganzen Tag: Hallo Kaninchenfreunde, Habe eine Frage bezüglich meiner zwei Kaninchen: besitze eine Farbenzwergin (4 Monate alt) und einen Zwergscheckenrammler...
  • Kaninchen ist anfänglich / giftet mich an ?!

    Kaninchen ist anfänglich / giftet mich an ?!: Hallo ihr lieben, Ich bin Besitzerin von Zwei zwergkaninchen. Dexter und Niyu sind ca 8 Monate alt. Seit 3 Wochen ist meine kleine Maus...
  • Ähnliche Themen
  • Trauert er?

    Trauert er?: Hallo ihr lieben, wir haben zwei Kaninchen, die das ganze Jahr über im Freien leben (großes Außengehege und im Winter zum Schutz eine Hütte mit...
  • Kaninchen läuft im Kreis

    Kaninchen läuft im Kreis: Hi, Mein Kaninchen hatte vor einer kleinen Weile Parasiten im Kopf. Er wurde geheilt, ist aber ein bisschen eingeschränkt. Er läuft draußen oft...
  • Kaninchen verstehen sich auf einmal nicht mehr

    Kaninchen verstehen sich auf einmal nicht mehr: Huhu vor ca 3 Monaten haben wir uns 2 Kaninchen aus dem Tierheim geholt (Männchen und Weibchen, 4 und 5 Jahre, beide kastriert) ,die auch dort...
  • Kaninchen berammeln sich den ganzen Tag

    Kaninchen berammeln sich den ganzen Tag: Hallo Kaninchenfreunde, Habe eine Frage bezüglich meiner zwei Kaninchen: besitze eine Farbenzwergin (4 Monate alt) und einen Zwergscheckenrammler...
  • Kaninchen ist anfänglich / giftet mich an ?!

    Kaninchen ist anfänglich / giftet mich an ?!: Hallo ihr lieben, Ich bin Besitzerin von Zwei zwergkaninchen. Dexter und Niyu sind ca 8 Monate alt. Seit 3 Wochen ist meine kleine Maus...