Hündin ist trächtig - Abtreibung?!

Diskutiere Hündin ist trächtig - Abtreibung?! im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ich habe meine Hündin seit einer Woche, sie ist eine 2jährige Chihuahua Mischlings Dame und ich habe sie von der Tierhilfe. Angeblich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Poquita

Poquita

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
84
Reaktionen
0
Hallo

Ich habe meine Hündin seit einer Woche, sie ist eine 2jährige Chihuahua Mischlings Dame und ich habe sie von der Tierhilfe.
Angeblich haben sie dort unter Rüden und Hündinnen getrent, was aber nicht sein kann, da meine Hündin trächtig ist!!!!!! Ich selbst habe GARKEINE Erfahrungen mit Hunden, da sie meine erste ist
und wenn sie jetzt noch Welpen bekommt, würde mich das total überfordern :(
Dass sie trächtig ist habe ich an ihren dichen Zizen und ihrer geschwollenen Vagina gesehen, auch kann man eindeutig sehen, dass die Welpen sich in ihrem Bauch bewegen... Ich habe aber nun gehört, dass eine Hündin Depressionen bekommen kann, wenn man ihre Welpen einfach abtreiben lässt, stimmt das?

Ich habe sie schon so lieb gewonnen und möchte sie nicht abgeben, ich möchte aber auch keine Welpen bekommen :(
Könnt ihr mir helfen?! Was kostet so eine Abtreibung ungefähr und hat das irgendwelche Gesundheitlichen Folgen für sie?

Ich möchte ja auch nicht, dass es zu stressig für sie wird, denn sie kam am Samstag mit dem Transporter (21std autofahrt) aus Spanien und dann musste sie sich noch hier eingewöhnen, hatte die ersten Tage eine dicke Erkältung und ständigen Durchfall, ich hab Angst dass das nicht nur für mich sondern auch für sie zu viel wird :(
 
02.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
hallo also ich würte auf keinem fall ab treiben lasen das finde ich schrecklich

wen die Welpen schon so weit entwickelt sind

für mich käme das nicht in frage

über leg dir das gut

grus nina
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Hi!

Wenn du schon bewegungen der Welpen siehst ist sie schon sehr sehr weit!

Da wärde nur noch ne Kastration (Komplett entfernung der Gebärmutter) helfen! Was aber keine sehr schöne sachen für den TA ist!

So in den Ersten paar wochen wo man noch nix sieht währe mir sowas egal aber soweit...puhhh! Glaube das macht auch kein TA mit!

Liebe grüße Steffi
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Ich kenne mich zwar nicht wirklich gut mit Hunden aus, aber ich würde auch sagen wenn die Wlpen sich schon bewegen, lass es dabei.

Was ich dir raten kann ist, das du jetzt schon aktiv wirst um vielleicht neue Besitzer zu finden. Das kannst du eigentlich freillich vor der Geburt machen.

Ich weis nicht wie lange welpen bei der Mutter bleiben müssen, glaube auch 8 - 12 Wochen? Also meine Schwester bekam Luna mit 12 oder 18 Wochen, ich bin mir grad nicht mehr ganz sicher.

Auf jedenfall mit einem Schutzvertrag. Vielleicht hast du auch ein paar gute Freundinnen die gerne das "Abenteuer" mitverfolgen möchten und dir auch vielleicht finanziell unter die Arme greifen.

Ich drücke dir alle Daumen.!
 
jezzy

jezzy

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
hierzu würde ich einen guten,fachkundigen tierartz aufsuchen,um zu prüfen,wie weit die schwangerschaft der hündin ist,ob gefahr für die hündin besteht und ihren allgemienzustand checken.
wenn alle "stricke" reißen, kriegt sie halt die welpen, ein guter tierazrt wird dich dabei sicher begleiten,unterstützen und zur sichherheit auch gerne auserhalb seiner offizien sprechzeiten für dich in notfällen für dich da ist.
wichtig ist auch,die information an die vermittlungsstelle ,wo deine hündin herkommt ,weiterzugeben.
wenn sie nachweislich schwanger zu dir kam, wirst du sicherlich auch von denen hilfe bekommen(vorausgesetz es ist eine gute vermittlungstelle).
des weiteren sollten die tiere doch komlpett tierärtzlich gescheckt abgegeben werden bei guten organisationen,oft sogar kastiriert,das hätte denen doch auffallen müssen dann,das die trächtig ist:eusa_eh:
wenn die welpen schon in ihr so spürbar weit entwickelt sind,wie du es beschreibst, wäre eine abtreibung ja schon ein tiermord in meinen augen.das würde dann sicher auch ein TA machen(wenn er wirklich koscher ist).
 
N

Noel

Registriert seit
27.04.2009
Beiträge
1.369
Reaktionen
0
Hi,

warst du denn schon mit der Hündin beim Tierarzt?
Das solltest du machen, auch zum abzuklären, wie lange es noch dauert bis die Welpen kommen.

Abtreiben würde ich nicht machen, schon gar nicht, wenn man die Welpen schon spüren kann.

Allerdings kann ich verstehen, dass du Angst hast.
So eine Welpenaufzucht ist eine ganz schön große Verantwortung und da du ja schreibst, dass du dich mit Hunden nicht so auskennst auch nicht leicht.

Könntest du die Hündin nicht jemandem geben, bei dem sie ihre Welpen kommen kann und sie dann wieder zu dir nehmen?
Oder kennst du jemand, der sich bei der Geburt, Welpenaufzucht unterstützen kann?
 
Poquita

Poquita

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
84
Reaktionen
0
Nein leider nicht und ich bin der ganzen Sache auch nicht gewachsen, die von der Tierhilfe haben das angeblich nicht gemerkt, es hieß ja erst sie sei nur Scheinschwanger, aber jetzt bin ich mir hundert pro sicher, dass sie trächtig ist, da ich seit gestern Abend bewegungen in ihrem Bauch spüren kann :(

So gern ich sie ihre Welpen austragen lassen möchte, ich selbst werde damit einfach nicht fertig, ich lebe allein mit ihr und es sind nicht nur die Kosten es kommt ab der dritten Woche ja auch eine extrem hohe Arbeit mit den Welpen auf mich zu!!
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
War die Antwort
auf die Frage mit dem TA-besuch bezogen?

Wenn ja dann geh bitte schnellstmöglich zum TA und lass deine Hündin untersuchen, frag auch nach was er/sie dir raten würden....
Vieleicht kennt der TA auch helfen jemanden zu finden der sich damit auskennt und dir helfen könnte...
Hast du niemand der wenn du arbeiten gehen musst auf die Welpen aufpassen könnte?

Ich fände es echt schlimm wenn man die kleinen abtreiben würde , zumal man ja schon spürt wie sie leben usw....
Aber ich verstehe natürlich auch deine Angst....

Doofe Situation... aber mein Rat?
aber versuch doch alles mögliche das du nicht abtreiben lassen musst....
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
Erstmal : Tief durchatmen, das packst du schon.
Dann : Was war denn das fuer eine Organisation, von der du die Tiere hast ? Haben die vielleicht auch hier Ansprechpartner ? Wenn ja kontaktier die mal.
Und geh bitte spaetestens Montag mit der suessen zum Tierarzt, um herauszufinden, wie weit die Suesse ist, dann richte dich darauf ein, wann die Kleinen kommen koennten. Wichtig ist auch zu wissen, wie viele es sind und wie gross sie ungefaehr sind, um ein Risiko fuer die Huendin abschaetzen zu koennen. Ich bin mit fast sicher, dass die Welpen zu alt fuer eine Abtreibung sind.
Informier dich dann bitte evtl bei der Ansprechperson der Orga und wenn es keine gibt, beim naechsten Tierschutzverein. Erklaere deine Lage ausfuehrlich und frage um Rat. Vielleicht gibt es jemanden, der die Huendin aufnimmt und sie behaelt, bis die Jungen abgegeben werden koennen, oder sie koennen dir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Nebenbei besorg dir gute Literatur zum Thema Welpen und Jungenaufzucht. Vielleicht merkst du, wenn du dich eingelesen und sicherer fuehlst, dass du die Kleinen auch selbst aufziehen moechstest (mit entsprechender Unterstuetzung natuerlich)
Wenn es dir hilft : vieles tut die Mutterhuendin in der Anfangszeit instinktiv richtig. Wichtig ist dann nur, dass du ein Auge drauf wirfst und notfalls eingreifst. In solchen Notfaellen steht dir dein Tierarzt aber sicher zur Seite. Das wirklich schwierige an der Welpenaufzucht (wenn es nicht zur Handaufzucht kommt versteht sich) ist die Sozialisation, aber da kannst du sicher von ausserhalb Hilfe bekommen ..
Du schaffst das schon
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo,
ohje, das ist aber wirklich keine schöne Situation!
Ich würde auf jeden Fall zum Tierarzt gehen, der kann die am ehesten sagen wie weit die Trächtigkeit schon ist.

Wie sieht das denn aus mit dem Schutzvertrag? Was steht denn da drin? Normalerweise werden Hunde von einer Tierhilfe kastriert abgegeben. Welche Tierhilfe war das denn?

Kennst du nicht ein paar Hunde erfahrene Menschen in deiner Nähe, die dich unterstützen könnten? Denn das wird wirklich eine riesen Arbeit, vor allem kann man so viel falsch machen.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ich habe schon öfter von Tierheimen und Hundenothilfen gehört, die in Fällen wie Deinem, die Hündin bei der Geburt und auch danach betreuen und später die Welpen vermitteln. Die Hündin kommt dann wieder zu Dir. Vielleicht hast Du die Möglichkeit, das sowas bei Dir in der Nähe möglich ist?
Ich würde auch erstmal beim TA abschecken, wie weit sie ist. Vielleicht hat er ja Tipps oder Adressen für Dich? Abtreiben würde ich sie auch nicht lassen, wenn Du sie schon spürst.
Alles gute für die kleine Maus.
 
Poquita

Poquita

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
84
Reaktionen
0
Danke für all eure Tips und Hilfe... ich möchte sie ja eigentlich auch nicht abtreiben lassen, es ist halt nur dass ich wirklich niemanden in meiner Umgebung kenne, der mir helfen könnte :(

Die Tierhilfe heißt Franz von Assisi Hundenothilfe (in Bayern und ich lebe in NRW), sie würden jegliche Tierarztkosten begleichen die wegen der Trächtigkeit und auch danach mit den Welpen anfallen, jedoch ist ja bei mir das Geld eher weniger das Problem und mehr, dass ich keine Ahnung habe was zu tun ist. Im Internet steht auf jeder Seite darüber was anders und das hilft mir auch nicht :(

Wenn es am Montag noch nicht zu spät ist (also dass die Welpen bis dahin schon da sind) werde ich mit ihr zum TA gehen und einen Ultraschall machen lassen.
 
molledaisy

molledaisy

Registriert seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
du kannst dich ja mal überall umhören
Beim TA z.B. der weiß sicher auch Rat,
oder in Tierheimen in deiner Nähe vieleicht...Die haben ja auch öfters Welpen und können dir vll helfen...
Auch bei Freunden die Hunde haben kannst du nachfragen ob sie dir Tipps geben können...
Vieleicht könnnen dir auch Hundeschulen helfen...
oder sonst was....
Hier in Froum helfen wir dich ja auch gerne dazu sind wir ja da=),
vieleicht kannst du so auch jemand ausfindig gmachten der bei dir in der nähe Wohnt und der helfen kann...
Nen Züchtern oder so oder jemand der schon mehr Erfahrung mit Welpen hat...
Vieleicht suchst du dir jemanden in deiner Nähe und kontaktiert ihn, im normalfall werden sie dir sicher mit
Rat und Tat zur Seite stehen...


viel glück <3
 
Poquita

Poquita

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
84
Reaktionen
0
Okay jetzt ist alles zu spät...
Das ERSTE ist da^^
 
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
oje kommst du zu recht

ist alles ok mit dem Welpen und der Hündin?

das ging sehr schnell

grus nina
 
Poquita

Poquita

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
84
Reaktionen
0
Ja sie hat es selbst befreit und die Nabelschnur abgefressen... ich habs trocken gemacht und gewogen...
Und nun ist auch schon das ZWEITE da^^
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
Ich hab schon was geahnt als du gesagt hast, ihre Vagina waere geschwollen. Nun gut, jetzt heisst es durchstehen und moeglichst wenig Unruhe verbreiten.
Hast du dir die beiden Threads schon durchgelesen ?
https://www.tierforum.de/t18245-unfall-huendin-wurde-gedeckt-was-nun.html
https://www.tierforum.de/t18281-hund-hat-nachwuchs-was-ist-zu-tun.html

Was fuer dich erstmal wichtig ist :
Zuerst setzt die Hündin das Fruchtwasser ab welches eine grünliche Farbe hat, danach erscheint schon bald der erste Welpe. Die Hündin wird sich im normalfall sofort darum bemühen den Welpen aus seiner Eihaut zu befreien und ihn abzunabeln. Beides ist wichtig, tut sie das nicht muß man helfend eingreifen indem man den Welpen mit einem Handtuch vorsichtig von der Eihaut befreit, er erstickt sonst, und mit einer desinfizierten Verbandschere abnabelt. Danach wird der Kleine gewogen Uhrzeit und Gewicht notiert und der Welpe in den Korb mit der Wärmflasche gelegt. Sofern die Hündin Zeit hat möchte sie ihn unbedingt sehen. Also wie gesagt im Normal fall macht das die Hündin, die den Welpen dann auch sauberschleckt und damit Atmung und Kreislauf anregt.
Auch die Nachgeburt die bei jedem Welpen dabei ist wird von der Hündin gefressen.
Nach und nach werden so die einzelnen Welpen geboren. Der Abstand zwischen den einzelnen Welpen kann von 10 min bis zu 1Stunde variieren, das ist ganz normal.
Sollten es sehr viele Welpen sein (gerade bei größeren Rassen könne es bis zu 10 Stück sein und manchmal auch mehr) und der Hündin die Kraft für die Wehen ausgehen ist es ratsam den TA anzurufen.
Wenn jetzt die Geburt abgeschlossen ist kann man der Hündin mal Wasser mit Traubenzucker anbieten, dann wird sie sich nochmal lösen müßen um wieder ganz schnell zu ihren Welpen zu können. Nachdem man die Wurfkiste gesäubert und neu ausgelegt hat kann sich die Hündin erst mal von der Schwerstarbeit ausruhen und die Welpen sich an der Milchbar bedienen.
Wo liegt die Huendin denn ? Hast du Handtuecher oder Decken parat, damit die kleinen nicht auskuehlen ?

Ach ja, wenn du ne freie Minute hast, such die Nummer vom Nottierarzt raus, falls was schief gehen sollte.
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Ohje Oo
Das ging jetzt aber flott. Ich wünsche deiner Hündin, dass sie und die Welpen die Geburt gut überstehen. Jetzt heisst es ruhe bewahren ;-) Das überträgt sich sonst auf deine Hündin.

Hast du etwas, was du als Wurfkistenersatz nutzen kannst?
Schau, dass alle Nachgeburten raus kommen.
 
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
oje ich wehrt verfolgen ist das auf Regent

so etwas habe ich noch nicht mit erlebt schade

vielleicht kannst du irgend Wahn ein Foto dafon machen würte sie sehr gerne mal sehen sind sie sehr klein

ich drück dir die Daumen das alles gut get und wert mitverfolgen

liebe grüße nina
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hündin ist trächtig - Abtreibung?!

Hündin ist trächtig - Abtreibung?! - Ähnliche Themen

  • Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!

    Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!: Hallo, am besten fange ich von vorne an. Nun letze woche Sonntag bekam ich einen Hilferuf von einer Freundin es hieß nur Obdachlose mit...
  • Hündin trächtig trotz kastrierten Rüden?! :/

    Hündin trächtig trotz kastrierten Rüden?! :/: Hallo Leute! Sicherlich habt ihr das Thema bestimmt schon tausendmal durchgekaut.. aber ich brauch doch mal einen Rat... Nunja, und zwar gehts um...
  • Hündin (wahrscheinlich) trächtig. Kosten?

    Hündin (wahrscheinlich) trächtig. Kosten?: Hallo, ich war noch nicht beim Tierarzt werd dies diese Woche tun, meine Hündin ist vor einigen Wochen für 20 Minuten abgehauen, nun hat sie 3 4Kg...
  • ist meine Hündin Trächtig

    ist meine Hündin Trächtig: Hi Meine Hündin (3) ist seit kurzer zeit sehr müde und anhänglich und ihr bauch ist etwas breiter geworden nun habe ich die befürchtung das sie...
  • Ist meine Hündin nur mit einen Welpen Trächtig ?

    Ist meine Hündin nur mit einen Welpen Trächtig ?: Hallo Meine Hündin Mia ist 61 Tage Trächtig. Sie wurde am 03.02.2013 gedeckt. Beim Ultraschal war ich nicht weil ich möchte mich so wenig wie...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!

    Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!: Hallo, am besten fange ich von vorne an. Nun letze woche Sonntag bekam ich einen Hilferuf von einer Freundin es hieß nur Obdachlose mit...
  • Hündin trächtig trotz kastrierten Rüden?! :/

    Hündin trächtig trotz kastrierten Rüden?! :/: Hallo Leute! Sicherlich habt ihr das Thema bestimmt schon tausendmal durchgekaut.. aber ich brauch doch mal einen Rat... Nunja, und zwar gehts um...
  • Hündin (wahrscheinlich) trächtig. Kosten?

    Hündin (wahrscheinlich) trächtig. Kosten?: Hallo, ich war noch nicht beim Tierarzt werd dies diese Woche tun, meine Hündin ist vor einigen Wochen für 20 Minuten abgehauen, nun hat sie 3 4Kg...
  • ist meine Hündin Trächtig

    ist meine Hündin Trächtig: Hi Meine Hündin (3) ist seit kurzer zeit sehr müde und anhänglich und ihr bauch ist etwas breiter geworden nun habe ich die befürchtung das sie...
  • Ist meine Hündin nur mit einen Welpen Trächtig ?

    Ist meine Hündin nur mit einen Welpen Trächtig ?: Hallo Meine Hündin Mia ist 61 Tage Trächtig. Sie wurde am 03.02.2013 gedeckt. Beim Ultraschal war ich nicht weil ich möchte mich so wenig wie...