Welche Rasse passt zu uns und welche gar nicht?

Diskutiere Welche Rasse passt zu uns und welche gar nicht? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, ich wollt mal fragen, was ihr so schätzt, welche Hunderasse zu uns passen könnte, bzw. welche überhaupt nicht empfehlenswert...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
596
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich wollt mal fragen, was ihr so schätzt, welche Hunderasse zu uns passen könnte, bzw. welche überhaupt nicht empfehlenswert wäre! Es würde unser Ersthund werden.

Ich und mein Freund wohnen alleine mit jeder Menge Nagetiere zusammen. Wir wollen schon ganz lange einen Hund haben und stellen uns immer vor, wie es wäre, wenn er durch die Wohnung wuselt:lol:

Seine Ansprüche sind eigentlich sehr gering, er bevorzugt glaube ich größere Hund, mit denen man knuddeln kann, aber im Grunde gefallen ihm alle Rassen.
Der aktive Part und derjenige, der sich am meisten mit dem Hund beschäftigt, wäre dann wohl ich:lol:

Die Ansprüche:
Am meisten sprechen mich mittelgroße, kurz- bis halblanges Fell tragende Hunde an. Optische Traumhund sind: Dalmatiner, Labrador, Border Collie, Jack Russel, Weimaraner ...
Rein optisch gesehen, nur damit ihr meinen Geschmack abschätzen könnt!

Zeit hätten wir für den Hund jede Menge, neben kleinen Beschäftigungen zwischendurch, plane ich einen zwei bis dreistündigen Spaziergang am Mittag. Natürlich kommt er morgens und abends auch noch mal raus für sein Geschäft, aber der Hauptspaziergang soll dann mittags für einige Stunden sein.
Ich kann mir sehr gut vorstellen mit ihm Agility oder irgend ein Sport zu machen. Hundeschule am Anfang wahrscheinlich ja, aber ich denke, ich bringe ihm das meiste lieber selbst bei. Mir würde es total Spaß machen ihm viel beizubringen, vielleicht sogar eine Ausbildung mit ihm zu machen.
Wenn wir soweit sind, dass wir uns den Hund anschaffen, dann haben wir auch genug Zeit und einen Garten, wo man solche Beschäftigungen mit ihm eben machen kann. Vorher kommt eh kein Hund in die vier Wände:lol:

Charakterliche Eigenschaften sollten sein: freundlich zu anderen Tieren und zwar allen möglichen Tieren und somit verbunden wenig Jagdtrieb, bzw. so einen, den man in den Griff bekommt. Ich möchte auf jeden Fall ohne Leine mit dem Hund durch den Wald laufen und Suchspiele machen! Er sollte also möglichst auf mich fixiert sein und nicht jedem Vogel hinterherrennen, das wäre Horror. Er sollte relativ leicht erzogen werden können, also keine schwierigen Eigenarten haben, die für einen Anfänger sehr kompliziert wären.
Der Hund sollte kein Kläffer sein und genug Power haben, dass man mal richtig mit ihm toben kann und das er auch richtig Lust am lernen hat, jedoch sollte er das vielleicht nicht täglich verlangen, sonder auch mal ruhige oder lustlose Tage unsererseits überstehen können.

Ja, ich glaube das wars auch schon.
Wir wissen noch nicht, ob es ein Rassehund oder ein Mischling werden wird, aber auf jedenfall sollte man schon mal wissen, was man sich da ins Haus holt und deswegen möchte ich ein wenig Rassekunde betreiben;)

Da wir so viele Kleintiere schon im Haus haben, denke ich, dass es einfacher wäre, einen Welpen zu holen, weil er die Tiere dann kennen lernt und wir ihm gleich beibringen können, dass die nicht zum spielen da sind. Aber vielleicht geht das bei ausgewachsenen Tierheimhunden genau so gut?! Mal sehen.

So, was könnte denn zu uns passen und wovon sollten wir die Finger lassen?

Viele Grüße
dark
 
03.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
A

Adam-und-Eva

Guest
Du suchst einen Bilderbuchhund, aber den gibt es auch,
Optische Traumhund sind: Dalmatiner, Labrador, Border Collie, Jack Russel, Weimaraner ...
Du hast da einige Jagdhunde aufgezählt, sind sehr schöne Rassen aber da solltest du vorsichtig sein.

Vielleicht entscheidet ihr euch doch für einen älteren Hund aus dem TH, dort kann man euch über sein Verhalten auskunft geben.
 
Chianti

Chianti

Registriert seit
22.03.2009
Beiträge
1.872
Reaktionen
0
Also rein nach deinen Traumhunden und deinen Charakteransprüchen würde ich glatt den Labrador empfehlen. ;) Am besten du besuchst mal verschiedene Züchter, informierst dich über die Rasse und lernst die Hunde in natura kennen.
 
L

Lara90

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Der Test ist gut, hab ihn gerade mal aus Spaß gemacht... Und mit 96% wars nen Beagle & ich habe nen Beagle :D Der Test lügt nicht :)
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo,
Bei den von dir aufgezählten Hunden, denke ich dass ein Dalmatiner ganz gut passen könnte.
Wie freundlich dein Hund später zu anderen Tieren und Hunden ist, hängt natürlich nicht allein von der Rasse ab, sondern ist auch eine Frage wie er sozialisiert wurde.

Der Test von Pedigree berücksichtigt leider einige wichtige Faktoren gar nicht (z.B. Jagdtrieb und wie viel Beschäftigung benötig wird)
Aber er kann schon Anhaltspunkte liefern.
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Hallo,

wie wäre es denn mit dem Labrador?
Der würde auch passen finde ich!
 
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
596
Reaktionen
0
Also mit einem Labrador sympathisiere ich ja sehr! Ich war mal für ein Wochenende verreist und da hatten wir einen Labrador dabei von Bekannten, er war einfach ein Traum!! Total freundlich, begeistert, gut erzogen(aber das liegt ja dann an jedem Halter), verspielt und energiegeladen.

Ich habe nur schon oft gehört, dass der Labrador ein Jagdhund ist und da weiß ich ja nicht, wie stark der Trieb ausgebildet ist und wie "frei" man sich mit dem Hund bewegen kann. Klar kann das von Tier zu Tier variieren, aber ich hole mir ja auch keinen Podenco in der Hoffnung, dass es ein ausgeglichener und ruhiger Hund ist!

Dann noch zu unseren Kleintieren.
Ist es denn gut machbar, einen Hund z.b. aus dem TH an andere Tiere zu gewöhnen, wenn er solche noch nie kennengelernt hat oder ist der Zug dann irgendwann abgefahren und man sollte lieber einen Welpen nehmen? Gehen wir jetzt mal davon aus, das der erwachsene Hund keine anderen Tiere kennt bzw. sie als Spiel- oder Jagdobjekte sieht.

Danke für die Antworten, den Pedigree-Test habe ich auch schon mal gemacht, da kamen aber seehr unattraktive Ergebnise raus:lol: Mache ich gleich nochmal:D

edit: Bei mir kam eben raus:
Petit Basset, Airedale und Saluki
Schon klar... *lol*
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
9.343
Reaktionen
0
Hey silence,
Dann noch zu unseren Kleintieren.
Ist es denn gut machbar, einen Hund z.b. aus dem TH an andere Tiere zu gewöhnen, wenn er solche noch nie kennengelernt hat oder ist der Zug dann irgendwann abgefahren und man sollte lieber einen Welpen nehmen? Gehen wir jetzt mal davon aus, das der erwachsene Hund keine anderen Tiere kennt bzw. sie als Spiel- oder Jagdobjekte sieht.

Soweit ich weiß, hängt das sehr viel vom Charakter ab :eusa_shhh:
Ich dneke, dass kann man auch hinbekommen und bei manchen wird es einfacher oder schwerer. Aber bei manchen Hund wird vllt auch immer ein Restrisiko bleiben (?).
Bei Welpen wär es sicher am einfachsten, aber da ist ja wieder dann die Sache mit der Erziehung wo man viel falsch machen könnte.

Und die Leute im TH müssten dir das auch eig sagen können, bzw was sie meinen und notfalls kann man bei uns eine Probevermittlung machen, wo der Hund dann für zwei drei Tage mit nach Hause kommt und dass dann ausprobiert wird.

LG Suru
 
F

florett

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
939
Reaktionen
0
Hallo, jetzt ich,
also, Eure Vorrausetzungen finde ich schon mal ganz Prima.
Als ich das so gelesen habe (bis auf Deine Optischen Vorlieben) kam mir sofort ein Deutscher Schäferhund in den Sinn.
Das sind tolle Hunde die sich leicht erziehen lassen,und auch mit anderen Tieren im Haushalt gibt es bei einer klaren Ansage keine Probleme.
Da der Schäferhund schnell lernt, wäre auch ein Tier was aus dem Welpenalter raus ist kein
schlechterer Griff als ein Welpe.
Ebenfalls sind es sehr Gehorsame Hunde die sehr auf ihren Besitzer (ich hasse dieses Wort)
geprägt sind,und sich dann auch draußen ohne Probleme händeln lassen.
Wie gesagt, für mich immer erste Wahl.

Ich wünsche Euch viel Glück, und ich bin mir sicher, bei so viel Überlegung findet Ihr etwas Passendes.

Liebe Grüsse
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Zum Thema Jagdtrieb und Eure Kleintiere: ich würde die Finger von echten Jagdhunden wie Beagles oder Weimaraner lassen. Da Retriever eher Apportierhunde sind, denke ich schon, dass man sie auch an Kleintiere gewöhnen kann (unsere Nachbarn hatten Meerschweinchen und zwei Golden Retriever, das ging super). Unsere Hündin hat auch Jagdtrieb, ist aber mit unserem Kaninchen aufgewachsen udn akzeptiert es voll. Mit den beiden Meerschweinchen, die später hinzukamen, klappt es ganz gut, sie lässt sie im Käfig oder Freigehege in Ruhe, möchte aber nicht die Hand ins Feuer legen, wenn die Kleinen mal frei herumlaufen...

Also ich würde auch Labrador (40%) oder Dalmatiner (60%) empfehlen.

Grüße,
Samson
 
F

florett

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
939
Reaktionen
0
Lach,
der Test ist bei mir auch voll in die Hose gegangen....
Ich wäre die Ideale Pudel und Windhundtante:eusa_doh:

Au weia.....
 
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
ich hab einen labrador-mix und ich habe auch kaninchen und wellies .das klappt ganz gut.drauusen jagt er zwar ganz gern vögel aber meine lässt er in ruhe.
 
F

florett

Registriert seit
26.12.2008
Beiträge
939
Reaktionen
0
Hallo Engelpu,
nein, das ist natürlich nicht schlimm,
aber das Totale Gegenteil von meinen Vorlieben Rasse betreffend, und völlig entgegengesetzt von meiner Arbeit mit Hunden.
Pudel sind tolle Hunde, meine Freundin hat einen,der ist total klug,und ein pfiffiges Kerlchen,
dennoch wäre das kein Hund für mich, genauso wie ein Windhund.
Daher war ich eher erstaunt.

Liebe Grüsse....
 
Engelpu

Engelpu

Registriert seit
22.04.2009
Beiträge
450
Reaktionen
0
Ach so. :D Ich dachte das wäre abfällig gemeint.
Aber ich wurde ebenso überrascht, dass da Hunde für mich Ideal wären, die ich entweder nicht mal kannte (oder gar aussprechen konnte) oder gar nicht so toll fand..
Ich glaub manchmal ich bin einfach für Mischlinge gemacht xD Überraschungspaket!
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
bei mir kommen total unterschiedliche rassen raus - pudel - terrier - windhund- boxer- beagle- und glaube noch dalmatiner oder so was ....
 
clay

clay

Registriert seit
19.05.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

da wir selbst Dalmatinerbesitzer sind kann ich Dir ein paar Tips geben, falls Du Dich für einen Dalmi entscheiden solltest. (Wir haben Ihn aus dem Tierheim, und haben am Anfang nicht auf die Rasse geguckt, müssen aber dazu sagen, dass wir uns ganz schön in unseren gepunkteten Freund verliebt haben).

Also zum einen schreibst Du:

Ich und mein Freund wohnen alleine mit jeder Menge Nagetiere zusammen. Wir wollen schon ganz lange einen Hund haben und stellen uns immer vor, wie es wäre, wenn er durch die Wohnung wuselt"
Das ist eine Erziehungsfrage. Also ein Dalmatiner hat einen Jagdtrieb. Wir haben Ihn mit Hilfe der Hundeschule voll unter Kontrolle bekommen. Aber neugierig ist er immernoch wenn er etwas "felliges" sieht.

Zeit hätten wir für den Hund jede Menge, neben kleinen Beschäftigungen zwischendurch, plane ich einen zwei bis dreistündigen Spaziergang am Mittag. Natürlich kommt er morgens und abends auch noch mal raus für sein Geschäft, aber der Hauptspaziergang soll dann mittags für einige Stunden sein.
Das liebt der Dalmatiner. Er wurde ursprünglich als Kutschenbegleithund gezüchtet. Er ist ein Langstreckenläufer :)

ch kann mir sehr gut vorstellen mit ihm Agility oder irgend ein Sport zu machen. Hundeschule am Anfang wahrscheinlich ja, aber ich denke, ich bringe ihm das meiste lieber selbst bei. Mir würde es total Spaß machen ihm viel beizubringen, vielleicht sogar eine Ausbildung mit ihm zu machen.
Wenn wir soweit sind, dass wir uns den Hund anschaffen, dann haben wir auch genug Zeit und einen Garten, wo man solche Beschäftigungen mit ihm eben machen kann.
Dalmatiner sind unglaublich gelehrig. Allerdings auch sehr dickköpfig.
Wir haben unseren Hund als Therapiehund für Altenheime und Behinderteneinrichtungen ausbilden lassen.

Der Hund sollte kein Kläffer sein und genug Power haben, dass man mal richtig mit ihm toben kann und das er auch richtig Lust am lernen hat, jedoch sollte er das vielleicht nicht täglich verlangen, sonder auch mal ruhige oder lustlose Tage unsererseits überstehen können.
Unseren Dalmatiner (und andere die ich kenne haben gleiche Erfahrungen) kläfft nur wenn es an der Tür klingelt (und das sollte ja ein Hund oder?) Ansonsten hört man Ihn so gut wie nie.

Wir wissen noch nicht, ob es ein Rassehund oder ein Mischling werden wird, aber auf jedenfall sollte man schon mal wissen, was man sich da ins Haus holt und deswegen möchte ich ein wenig Rassekunde betreiben;)

Da wir so viele Kleintiere schon im Haus haben, denke ich, dass es einfacher wäre, einen Welpen zu holen, weil er die Tiere dann kennen lernt und wir ihm gleich beibringen können, dass die nicht zum spielen da sind. Aber vielleicht geht das bei ausgewachsenen Tierheimhunden genau so gut?! Mal sehen.
Also Rassehunde hat auch sehr viele Nachteile. Dalmatiner sollte man entweder von einem sehr guten Züchter oder die Krankenvorgeschichte kennen. Dalmatiner haben sehr dünne Haut, daher auch immer kleinere Blessuren. Desweiteren haben Sie einen empfindlichen Stoffwechsel und benötigen absolutes Premiumfutter. Dalmatiner sind trotz der kurzen Haare absolute Haarer :) also wenn Ihr euch einen anschaffen solltet werdet Ihr über kurz oder lang eure schwarzen Hosen aussortieren...

Ich kann trotz alledem nur eine Lanze für diese Rasse brechen.

Ihr könntet Ihr euch ja auch mal unter

http://www.dalmatiner-in-not.de/

http://www.dalmatiner-hilfe.de/index.php

informieren...

Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurer Suche. Und bei euren Vorsätzen und Grundvoraussetzungen wird es (egal welcher es wird) eurer zukünftiger Hund bestimmt gut haben

LG
Martin
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welche Rasse passt zu uns und welche gar nicht?

Welche Rasse passt zu uns und welche gar nicht? - Ähnliche Themen

  • Welche Rasse passt zu mir?

    Welche Rasse passt zu mir?: Ich bin neu in diesem Forum & grüße erstmal alle ganz herzlich :P Da ich gerade dabei bin meine Mutter für einen Hund zu begeistern, aber noch...
  • Passt ein Hund überhaupt zu uns? Wenn ja, welche Rasse wäre geeignet?

    Passt ein Hund überhaupt zu uns? Wenn ja, welche Rasse wäre geeignet?: Hallo liebe Community, ich hätte eine Frage an die hundeerfahrenen Menschen unter euch :D ! Seit mein heiß geliebter Kater überfahren wurde :(...
  • Welche Rasse passt zu mir?

    Welche Rasse passt zu mir?: Fragen zum Hund Welche Erfahrung mit Hunden ist vorhanden? Hattest du bereits einen Hund? Meine Familie hatte als ich ein Kind war Hunde, mit 16...
  • Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?

    Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?: Hallo, Ich überlege schon lange mir einen Zweithund anzuschaffen und habe mich bisher immer auf den Cairn Terrier fixiert, allerdings wollte ich...
  • Kleiner treuer Begleiter gesucht - Welcher passt am besten?

    Kleiner treuer Begleiter gesucht - Welcher passt am besten?: Hallo ihr da draußen! Dann fülle ich auch mal diesen Bogen hier aus und hoffe auf die Experten unter euch Ich suche einen kleinen Treuen...
  • Kleiner treuer Begleiter gesucht - Welcher passt am besten? - Ähnliche Themen

  • Welche Rasse passt zu mir?

    Welche Rasse passt zu mir?: Ich bin neu in diesem Forum & grüße erstmal alle ganz herzlich :P Da ich gerade dabei bin meine Mutter für einen Hund zu begeistern, aber noch...
  • Passt ein Hund überhaupt zu uns? Wenn ja, welche Rasse wäre geeignet?

    Passt ein Hund überhaupt zu uns? Wenn ja, welche Rasse wäre geeignet?: Hallo liebe Community, ich hätte eine Frage an die hundeerfahrenen Menschen unter euch :D ! Seit mein heiß geliebter Kater überfahren wurde :(...
  • Welche Rasse passt zu mir?

    Welche Rasse passt zu mir?: Fragen zum Hund Welche Erfahrung mit Hunden ist vorhanden? Hattest du bereits einen Hund? Meine Familie hatte als ich ein Kind war Hunde, mit 16...
  • Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?

    Welcher Hund passt zu einem Australian Shepherd?: Hallo, Ich überlege schon lange mir einen Zweithund anzuschaffen und habe mich bisher immer auf den Cairn Terrier fixiert, allerdings wollte ich...
  • Kleiner treuer Begleiter gesucht - Welcher passt am besten?

    Kleiner treuer Begleiter gesucht - Welcher passt am besten?: Hallo ihr da draußen! Dann fülle ich auch mal diesen Bogen hier aus und hoffe auf die Experten unter euch Ich suche einen kleinen Treuen...