nini nach VG total verändert

Diskutiere nini nach VG total verändert im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; hallo erstmal. mein widder mädchen Lotte (10 wochen)war immer richtig lieb, sie kam immer hinter her gelaufen und wollte gestreichelt werden, hat...
I

Ina1488

Dabei seit
21.03.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
hallo erstmal. mein widder mädchen Lotte (10 wochen)war immer richtig lieb, sie kam immer hinter her gelaufen und wollte gestreichelt werden, hat sich beim kraulen aufn rücken geworfen, war richtig zutraulich und neugierig und und und. Vor ca. einem monat hat sie einen
buben dazu bekomm und sie haben sich von anfang an gut verstanden und es gab nie probleme, nur seit 2 tagen kämpfen sie öfter mal miteinander, bis einer nicht mehr kann und alles ist voller fellbüschel. und Lotte hat schon einmal am ohr geblutet. naja aber etwas später kuscheln sie wieder und lecken sich. ich hoffe das legt sich mit dem streiten.
Aber seit dem er da ist will sie nicht mehr gestreichelt werden und ist total ängstlich gewordenv und sitz nur apatisch herum. ganz anders als vorher.!!!!
ich hatte mich vorher mal erkundigt ob sie denn nicht mehr so zutraulich ist wenn sie einen partner bekommt, aber mir wurde gesagt das sie dann viel mehr lebensfreude hat----aber es ist genau das gegenteil.
oh man ändert sich das wieder?? vllt ist das ja nur der sress ?:(
 
03.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
I

Ina1488

Dabei seit
21.03.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
hey. mit acht wochen hab ich sie bekomm. und er ist jetzt so ca. 9wochen. nein er wird in 2 wochen kastriert. und sie in 3.
boa ich glaub die haben "genug" platz. die leben in unserem wintergarten, der ist so 6 qm gross. und wenn wir zuhause sind dürfen sie auch immer in der wohnung rum laufen. also am anfang hat sie ihn immer gerammelt was sich schon gelegt hat aber rammelt noch nicht.
 
**Häschenmamiii**

**Häschenmamiii**

Dabei seit
21.02.2009
Beiträge
1.605
Reaktionen
0
Warum lässt du die Häsin kastrieren???? :shock:
Ohne einen medizinischen Grund wäre es schon unnötig, die Häsin kastrieren zu lassen!

Also genug Platz haben sie auf jeden Fall...
Vielleicht machen sie auch die Rangordnung neu aus? Das sie am Ohr blutet ist eigentlich bei Revierkämpfen noch normal, wenn sie da leicht gebissen worden ist! Die Haut an den Ohren ist nämlich sehr dünn und empfindlich!
Blutet es sehr stark? Ich würde bald zum Tierarzt gehen!
 
I

Ina1488

Dabei seit
21.03.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
nee blutet nicht mehr. also mein ta meinte das man es ruhig machen kann mit den weibchen. das sie dann ausgeglichener sind. naja.
ja das mir dem streiten denk ich auch aber nur warum sie so anders ist versteh ich nicht?!!
 
Lilly_79

Lilly_79

Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi!

Das Weibchen bitte nicht kastrieren lassen, es sei denn sie hat Probleme mit der Gebärmutter - das wäre nur Geldmacherei seitens des TA.

Lotte braucht einfach Zeit um sich wieder 'zu fangen', auch wenn sie nur 2 Wochen alleine war (nehm ich jetzt einfach mal an aus deinen Angaben), war das eine sehr wichtige Zeit in ihrer Entwicklung - ich würde Nins nicht vor 10-12 Wochen abgeben, habe aber selbst ein paar so "Frühchen" aus Notfällen, die haben alle etwas länger gebraucht um sich richtig zu integrieren.

LG Lilly
 
Jenka

Jenka

Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
1.414
Reaktionen
0
Zwerghasi

Zwerghasi

Dabei seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
Hallo,
Also am besten machst du eine Frühkastra
bei dem Heeren und das Mädchen lässt du so..
Und dann würde ich weiter beobachten!
 
**Häschenmamiii**

**Häschenmamiii**

Dabei seit
21.02.2009
Beiträge
1.605
Reaktionen
0
Ein Weibchen wird meiner Meinung nach nicht ausgeglichener, wenn du sie kastrieren lässt!!!
Off-Topic
Außerdem find ich es viel schöner...hyperaktive Ninchen zu haben...:lol:


Noch eine andere Frage, wenn wir schon bei Weibchenkastras sind:

Kann ein kastriertes Weibchen noch Scheinschwanger werden?
Interessiert mich jetzt einfach mal so...:eusa_think:
 
S

Stanzerle

Dabei seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Kann ein kastriertes Weibchen noch Scheinschwanger werden?
Interessiert mich jetzt einfach mal so...:eusa_think:
Das Kaninchen meiner Freundin baut gelegentlich (sehr selten) noch Nestchen, aber sie ist die einzige, bei der ich es bisher gehört habe ... und in meinem Umfeld gibt es um die 50 kastrierte Weibchen.

Wenn der Tierarzt mit Weibchenkastras Erfahrung hat finde ich es sehr gut, wenn er sie auch gleich kastriert ... bei Katzen ist das ganz normal und keiner regt sich auf, was ist denn Euer Problem bei Kaninchen?

1/3 der Weibchen sterben an den Folgen einer veränderten Gebärmutter, ich bin unheimlich froh, dass der Trend jetzt endlich in die richtige Richtung geht.

Natürlich ist der Eingriff größer als bei Jungs, aber die Mädels leben viel stressfreier, Gruppenhaltung ist einfacher und vor allen Dingen ... das Risiko einer Gebärmutterveränderung, gestreute Tumore ... hier verlässt kein Mädel mehr die Pflegestelle unkastriert.

Dann dürftet Ihr die Jungs auch nicht kastrieren lassen ... jede OP ist ein Risiko!
 
I

Ina1488

Dabei seit
21.03.2009
Beiträge
11
Reaktionen
0
oha. danke für eure antworten. ja ich weiss nicht ich glaub ich lass sie trotzdem kastrieren. ist dann ja wohl auch besser wegen einer gebärmutterveränderung.
wenn noch jemand ne ahnung hat was mit meiner kleinen los sein könnte bitte schnell schreiben---
achso noch ne frage zwischendurch-- wie krieg ich si dazu übern holz boden zu laufen??? gibts da ein trick???? der kleine macht das ohne probleme aber lotte nicht so gerne, also nur mit grsser überwindung
 
Thema:

nini nach VG total verändert