Geschwollene Rute?

Diskutiere Geschwollene Rute? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hi, Ich habe einen 8-jährigen Cocker, der einen seltsamen Knubbel an der Rute hat (wobei es eher so aussieht, als wäre die Rute irgendwie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Hi,

Ich habe einen 8-jährigen Cocker, der einen seltsamen Knubbel an der Rute hat (wobei es eher so aussieht, als wäre die Rute irgendwie geschwollen, von der Kruppe
aus etwa 5-10cm ). Er ist wohl dort mal von einem anderen Hund gebissen worden. Die Stelle juckt, er leckt ständig daran, setzt sich auf den Boden und zieht sich mit den Vorderbeinen nach vorne (um sich zu kratzen).
Hat jemand eine Idee, was das sein könnt? Vl. großer Mückenstich oder Grützbeutel? Mein Hund neigt übrigens zu verstopften Talgdrüsen.

Wäre Zinksalbe vielleicht eine Möglichkeit, damit sich die Stelle nicht weiter entzündet? Ich habe leider keine Halskrause zur Hand...

Schonmal danke für eure Antworten.
 
03.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Das hört sich fast so an wie das, was Blacky hat. Die Talgdrüsen am Schwanz verstopfen und die Haut wird stark schuppig, meist schwillt es auch an. Passieren tuts mehr den älteren Hunden.
Wenn die Schuppen abfallen, fängt der Juckreiz an. Es wird dick, rot, evtl. auch blutig durch's kratzen bzw. beissen der Wunde.
(In meinem Thema "Feuchtigkeitscreme..." habe ich 2 Bilder vom Schwanz von Blacky drin. Da ist das aber schon verheilt)

Wenn dein Hund sogesagt schon wahnsinnig wird, würde ich erst einmal zum TA fahren und ihn dort zeigen.

Bei Blacky wird es nicht dick, nur schorfig und wenn der abfällt, dann juckt es tierisch ;) . Ich mache ihm dann immer eine jodhaltige Salbe mit Verband drauf.
 
L

Lara90

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo :) Meiner hat das auch,... Nimmt er Kortison? Das kann man bei unserem immer ganz gut mit Antibiotika behandeln, dann geht der Juckreiz auch weg

Lg :)
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Ich tippe auch auf Talgdrüsen, Rusty hat das auch schon wieder und dabei waren wir in den O-Ferien doch erst da! Zu viel dran machen ist auch nicht gut, sonst kommt das immer wieder, sieht man ja an Rusty in weniger als 2 Wochen wieder das Ei.
Nur bei ihm juckt das nicht.....
Das beste wäre eine kleine OP, wo man das richtig rauskratzt/entfernt.
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Vorhin hat er es sich aufgekratzt... Oder besser gesagt, "aufgebissen". Ob da jetzt Talg rauskam, wollte ich jetzt nicht unbedingt ausprobieren, aber ich tippe eher darauf. Jetzt sieht man einen etwa haselnussgroßen Knubbel, der blutet - ich habe jetzt Desinfektionsmittel draufgesprüht, mal hoffen, dass mein Hund nicht noch weiter daran leckt.
Schuppig ist die Haut irgendwie nicht, aber durch das Blut konnte ich das auch nicht mehr genau sehen...

Operien lassen möchte ich ihn eigentlich nicht so gerne, 1. ist unser Tierarzt immer ganz heiß darauf, zu operieren ( jaja, ich weiß, der will ja auch sein Geld verdienen ), 2. ist er mit 8 Jahren auch nicht mehr der jüngste und ich weiß nicht, ob er da noch eine Narkose gut verträgt.

Hält eine Mullbinde am Schwanz? Ich weiß nicht, ob ich was draufmachen soll oder nicht... Lieber wäre es mir eigentlich, das ganze Lecken hilft ja nicht...^^
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Wenn du so ein Klebeverband hast, ich glaube das heißt Hafttape, dann hält das. Wundvließ drauf, einmal mit Fixierbinde rum und dann das Tape, einmal runter und einmal rauf.
Wenn du kein Tape hast, kannst du auch vorsichtig oben einen Knoten machen. Musst nur aufpassen, dass das nicht zu stramm wird und du dem armen Kleinen die Adern abklemmst.
Und dann hoffen, dass er es nicht wieder abpult.
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Naja das Problem ist, wenn es wirklich eine Talkdrüse ist dann geht das nicht mehr von alleine weg. Die gehen auf.. entzünden sich im schlimmsten fall ganz übel und naja. Fals sie wieder abheilen füllen sich die Teile wieder und das Spiel geht von vorne los.
Ich würde zum TA gehen! Grade am Schwanz ist sehr wenig Haut. Ich würde sie wegmachen lassen bevor man den ganzen Schwanz am Ende wegmachen muss weil das zu groß geworden ist.
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Ja, ich weiß, dass Talgdrüsen nicht von alleine weggehen... Ich hoffe bloß nicht, dass sie so groß ist, dass eine OP ansteht - warum gibt es bitte bei Hunden keine örtliche Betäubung???
Außerdem habe ich manchmal den Eindruck, dass unser Tierarzt nur Geld machen will...xD
Ich werde mal schauen, ob ich in den nächsten Tagen einen Termin bekomme.

Gibt es eigentlich irgendein Mittel gegen verstopfte Talgdrüsen? Es tauchen immer wieder neue auf, aber der Tierarzt meinte auch, dass man da nichts machen kann... Nahrung umstellen? Oder vielleicht ein spezielles Shampoo?
 
W

waterflea

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
527
Reaktionen
0
Unser TA macht kleine Sachen (Schnitte in Pfoten z. B.) auch mit örtlicher. Beim Schwanz weiß ich nicht. Bei Blacky ist es nie so dick, dass es operiert werden muss. Es ist leicht geschwollen, weil er immer dran beisst und leckt.
Aber das mit den Talgdrüsen kommt immer wieder. Da kann man nichts machen, außer immer darauf achten und rechtzeitig eingreifen. Einige bekommen es nie, andere haben ständig Probleme.

Ich habe den Eindruck, dass ich es verzögern konnte, indem ich öfters mit einer Bürste den Schwanzteil gebürstet habe. Kann natürlich auch einbildung sein, aber schaden tut's auf jeden Fall nicht. Durch das Bürsten werden die Drüsen ja besser angeregt.
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Wenn man so ein Drüse raus machen will ist eine örtliche Betäubung zu wenig. Mann muss tief rein um wirklich die ganze Drüse zu erwischen. udn ich dneke nicht das ein Hund ca. 30-40 minz ruhig liegen bleibt.

Bin mal gespannt was jetzt bei deinem TA Termin rauskommt. Muss ja auch nicht unbedingt eine Talkdrüse sein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Geschwollene Rute?

Geschwollene Rute? - Ähnliche Themen

  • Geschwollene Backe/Lippe

    Geschwollene Backe/Lippe: Huhu meine Lieben als baki und ich schlafen gegangen sind sah alles noch ganz normal aus heute morgen aber aufeinmal war seine ganze rechte...
  • nach Perinealhernien-OP Popo geschwollen?

    nach Perinealhernien-OP Popo geschwollen?: Hallo, unser kleiner Liebling wurde vor 5 Tagen in Duisburg wg. einer Perinealhernie operiert, da sich die Blase verdreht hatte und er nicht mehr...
  • Plötzlich Geschwollenes after und Beule in schwanznähe

    Plötzlich Geschwollenes after und Beule in schwanznähe: Hallo! Heute auf einmal bemerke ich ein Geschwollenes after bei meinem 🐕 . Denke noch Oh ein einiges Gassi. Nee die Schwellung wird immer größer...
  • Geschwollene Pfoten bei Parson Russel Terrier

    Geschwollene Pfoten bei Parson Russel Terrier: Hallo, mein Hund - Rüde, Alter 1 Jahr hat seit ca. einem Monat geschwollene Vorderpfoten -wie haben bereits den Tierarzt besucht und das volle...
  • Zehe entzündet / geschwollen

    Zehe entzündet / geschwollen: Hallo zusammen! Fibi hat seit einigen Wochen Probleme mit einer Zehe. Vielleicht hat ja hier jemand noch einen Ansatz... Hund: Mischling klein...
  • Ähnliche Themen
  • Geschwollene Backe/Lippe

    Geschwollene Backe/Lippe: Huhu meine Lieben als baki und ich schlafen gegangen sind sah alles noch ganz normal aus heute morgen aber aufeinmal war seine ganze rechte...
  • nach Perinealhernien-OP Popo geschwollen?

    nach Perinealhernien-OP Popo geschwollen?: Hallo, unser kleiner Liebling wurde vor 5 Tagen in Duisburg wg. einer Perinealhernie operiert, da sich die Blase verdreht hatte und er nicht mehr...
  • Plötzlich Geschwollenes after und Beule in schwanznähe

    Plötzlich Geschwollenes after und Beule in schwanznähe: Hallo! Heute auf einmal bemerke ich ein Geschwollenes after bei meinem 🐕 . Denke noch Oh ein einiges Gassi. Nee die Schwellung wird immer größer...
  • Geschwollene Pfoten bei Parson Russel Terrier

    Geschwollene Pfoten bei Parson Russel Terrier: Hallo, mein Hund - Rüde, Alter 1 Jahr hat seit ca. einem Monat geschwollene Vorderpfoten -wie haben bereits den Tierarzt besucht und das volle...
  • Zehe entzündet / geschwollen

    Zehe entzündet / geschwollen: Hallo zusammen! Fibi hat seit einigen Wochen Probleme mit einer Zehe. Vielleicht hat ja hier jemand noch einen Ansatz... Hund: Mischling klein...