Hilfe - Hündin ständig krank

Diskutiere Hilfe - Hündin ständig krank im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Meine 9j Cockerhündin hat jetzt seit Nov.08 schon die 3. Blasenentzündung. Die letzte Behandlung war schon langwierig und ich knabbere finanziell...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Hexerl67

Hexerl67

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Meine 9j Cockerhündin hat jetzt seit Nov.08 schon die 3. Blasenentzündung. Die letzte Behandlung war schon langwierig und ich knabbere finanziell noch heute dran da ich nur eine
kleine Erwerbsunfähigkeitsrente erhalte. Und jetzt schon wieder? Dieser Hund ist mein ein und alles und ich liebe sie abgöttisch. Wer weiß Rat? Liebe Grüße
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ich erhoffe mir hier ein paar Tips woran es liegen könnte, dass sie so oft eine Blasenentzündung hat und wie man dem vorbeugen kann. Und vielleicht weiss jemand ob es für finanziell schwache Leute wie mich eine Stelle gibt, wohin ich mich in so einem Fall wenden könnte? Über ein paar Antworten und Tips würde ich mich wirklich sehr freuen - Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
03.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hilfe - Hündin ständig krank . Dort wird jeder fündig!
A

Adam-und-Eva

Guest
Hat der TA dir denn gesagt aus welchem Grund sie die Entzündungen bekommt. Kannst du es vielleich mit exta Futter beeiflussen?

Ob es da finazielle Hilfe gibt weiss ich auch nicht, aber vielleich bekommst du da noch hilfreich Antwoten.
 
Hexerl67

Hexerl67

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
TA meinte bei der ersten Entzündung, es käme von Feuchtigkeit. Aber ich habe sie schon immer abgetrocknet wenn sie von draussen nass oder auch nur feucht war. Jetzt mittlerweile föhne ich sie immer trocken und bei starker Kälte und extremer Nässe trägt sie jetzt eine Jacke die sie schützt. Aber leider hat sie es trotzdem wieder.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

TA meinte es käme von Feuchtigkeit. Dabei habe ich sie schon immer abgetrocknet wenn sie mal nass war. Mittlerweile föhne ich sie immer ganz trocken und bei extremer Kälte oder Nässe trägt sie eine Jacke. Hat aber leider nichts genützt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nanette

Nanette

Registriert seit
13.04.2009
Beiträge
113
Reaktionen
0
Hi,
meine kleine Hündin grad mal25cm großßßßßßß:Dhatte auch schon Blasenentzündung gehabt.Meistens im Winter,sie bekam Tabletten und ich packte sie warm ein wenn wir raus Gassi gingen.Morgens und abneds bekam sie ein Thermomäntelchen an.Wo der Bauch gut bedeckt ist,ich habe sie danach auch abgerubbelt nicht gefönt.Der Bauch war immer feucht,mittag wenn die Sonne raus kam,ist sie ohne Mäntelchen gelaufen .Ich habe sie auch nicht im Schnee Rasen laufen lassen immer auf Wege .Zuhause immer aufgepasst das kein Durchzug kam wenn das Fenster mal offen war.
Auch ich bin Renterin,habe eine kleine Rente und habe mir einen Job gesucht.
Man darf als Rentner bis zu 350.-dazu verdienen:D:DSo kann ich meine Tiere tierärtzlich gut versorgen,nur so ein kleinerTip,
lg Nanette:D
 
Hexerl67

Hexerl67

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Dazuverdienen kann ich nicht, mich hats leider voll erwischt. Als ich mir die Hundis angeschafft habe war noch alles in Ordnung. Und jetzt hab ich niemand mehr, nur meine Hundis. Die sind jetzt mein einziger Halt und das Liebste und Wichtigste in meinem Leben
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Blasenentzündung muss nicht nur Kälte, sondern kann auch durch Bakterien hervorgerufen werden. Hast Du alle Decken auf denen sie liegt mal sicherheitshalber durchgewaschen? Was auch ein Grund sein könnte, ist zu geringes Trinken. Trinkt sie denn normal? Frag doch mal den Tierarzt, ob Du durch Zusatz von Kräutern (z.B. stark verdünnter Blasen- und Nierentee) ins Trinken vielleicht vorbeugend bei kaltem Wetter etwas unternehmen kannst. Hierzu aber bitte unbedingt den TA fragen, da ich mich damit auch nicht so gut auskenne.

Könnten die Blasenentzündungen physische Ursachen haben, z.B. massive Umstellung der Lebensumstände seit Herbst 2008? Katzen reagieren da z. B. häufig empfindlich, was sich gern in Blasenenzündungen zeigt. Vielleicht ist es bei Hunden ja ähnlich.

Vielleicht hat sie auch Blasensteine. Ist das abgeprüft worden?

Grüße,
Samson
 
Hexerl67

Hexerl67

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Die Decken wo sie drauf liegt wasche ich 1 x die Woche und seit Herbst ist nichts gravierendes passiert. Beim letzten Mal meinte der TA sie hätte keine Steine. Bin heute nachmittag eh beim TA, mal sehen was er diesmal meint.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Mhh!

Also ich habe auch öfters Blasenentzündung! Aber seit mein Arzt mir nen Hausmittel verriet hatte ich nur noch einmal eine und des in 3 Jahren! ;)

Möglichst Oft saueren Saft trinken mit viel Fruchtsäure! Ist Erstens Gesund und 2tens Säuert es den Urin an und das macht es Bakterien schwer! Denke wenn dein Hund sowas mitmachen würde das du ihm einmal am Tag oder alle 2 Tage nen Napf Saft gibst! Denke schaden wird es nicht!

Liebe grüße Steffi
 
Nanette

Nanette

Registriert seit
13.04.2009
Beiträge
113
Reaktionen
0
Dazuverdienen kann ich nicht, mich hats leider voll erwischt. Als ich mir die Hundis angeschafft habe war noch alles in Ordnung. Und jetzt hab ich niemand mehr, nur meine Hundis. Die sind jetzt mein einziger Halt und das Liebste und Wichtigste in meinem Leben

Hi,
dann weis ich auch nicht was du noch tun könntest:056:das einzige ist deine Hündin warm halten.So habe ich es bei meiner Hündin gemacht,
lg Nanette
 
Hexerl67

Hexerl67

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Ja. Jegliche Nässe vermeiden und warm halten, das hat mein TA heute auch gesagt. Dann gibts halt auch im Sommer Regenmäntelchen, auch wenn viele Leute darüber lästern. Hauptsache es hilft meinem Liebling. Saft verträgt sie leider nicht. Hat sich mal an einem Becher Orangensaft selbst bedient und kurz drauf alles erbrochen.
 
Nanette

Nanette

Registriert seit
13.04.2009
Beiträge
113
Reaktionen
0
Ja. Jegliche Nässe vermeiden und warm halten, das hat mein TA heute auch gesagt. Dann gibts halt auch im Sommer Regenmäntelchen, auch wenn viele Leute darüber lästern. Hauptsache es hilft meinem Liebling. Saft verträgt sie leider nicht. Hat sich mal an einem Becher Orangensaft selbst bedient und kurz drauf alles erbrochen.


Huhu,
Mäntelchen würde ich aber nur morgens anziehen da ist es feucht draussen ,wenn die Sonne auf dem Rücken scheint dann nicht. Auch spät abends würde ich es anziehen.
Meine Hündin würde auch kein Saft trinken,bähhhhhhhhhhhhhhhhhhh meine Rüde würde ich es zutrauen .Da er auch Obst frisst,
lg Nanette:tier2:
 
blueeyes

blueeyes

Registriert seit
05.05.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,
das tut mir ja leid um deinen Hund. Warst du schonmal bei einem Tierheilpratiker? Unserer hat uns schon viel geholfen, wo der TA nur medikamente verschreiben hat! Ansonsten würde ich mich auch mal beim Futter infomieren, dort liegen ja die meisten ursachen!
lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilfe - Hündin ständig krank

Hilfe - Hündin ständig krank - Ähnliche Themen

  • Hilfe hündin zittert und bricht ständig

    Hilfe hündin zittert und bricht ständig: Hilfe ! Meine Hündin bricht ständig und zittert!Sie ist plötzlich total ruhig.Es kann sein,dass sie etwas aus dem wald gefressen hat.Sie hat erst...
  • Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.

    Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.: Hallo mein Name ist david,und ich mache mir sorgen um unsere tammy 14 Wochen alt Folgendes Problem, unsere tammy macht ständig in die wohnung...
  • Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!

    Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!: Hallo, am besten fange ich von vorne an. Nun letze woche Sonntag bekam ich einen Hilferuf von einer Freundin es hieß nur Obdachlose mit...
  • Hündin hat schlimme Hauterkrankung/ Haarausfall/ Eiter. Bitte um Rat und Hilfe!!

    Hündin hat schlimme Hauterkrankung/ Haarausfall/ Eiter. Bitte um Rat und Hilfe!!: Hallo, ich bin neu hier in diesem Forum, bitte euch um Rat und Tipps... Meine 15 jährige Hündin Jacky hat seit 1 1/2 Jahren starke Probleme mit...
  • Hündin - wann kastrieren?

    Hündin - wann kastrieren?: Hallo :) Wir bekommen bald eine Hündin und da wollte ich euch mal etwas fragen: Die Vermittlerin sagte, dass wir sie auf jeden Fall kastrieeren...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe hündin zittert und bricht ständig

    Hilfe hündin zittert und bricht ständig: Hilfe ! Meine Hündin bricht ständig und zittert!Sie ist plötzlich total ruhig.Es kann sein,dass sie etwas aus dem wald gefressen hat.Sie hat erst...
  • Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.

    Hilfe blasenentzündung unserer Hündin wird nicht besser.: Hallo mein Name ist david,und ich mache mir sorgen um unsere tammy 14 Wochen alt Folgendes Problem, unsere tammy macht ständig in die wohnung...
  • Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!

    Hilfe trächtige Hündin hat Durchfall!: Hallo, am besten fange ich von vorne an. Nun letze woche Sonntag bekam ich einen Hilferuf von einer Freundin es hieß nur Obdachlose mit...
  • Hündin hat schlimme Hauterkrankung/ Haarausfall/ Eiter. Bitte um Rat und Hilfe!!

    Hündin hat schlimme Hauterkrankung/ Haarausfall/ Eiter. Bitte um Rat und Hilfe!!: Hallo, ich bin neu hier in diesem Forum, bitte euch um Rat und Tipps... Meine 15 jährige Hündin Jacky hat seit 1 1/2 Jahren starke Probleme mit...
  • Hündin - wann kastrieren?

    Hündin - wann kastrieren?: Hallo :) Wir bekommen bald eine Hündin und da wollte ich euch mal etwas fragen: Die Vermittlerin sagte, dass wir sie auf jeden Fall kastrieeren...