Haplopelma lividum-Erfahrung?

Diskutiere Haplopelma lividum-Erfahrung? im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; Habe vor unsere Sammlung durch firsteine Haplopelma lividum (Blaue Thai-Vogelspinne) zu erweitern. Wer hat Erfahrung und kann mir einige Tipps geben.
T

Theraphosa72

Guest
Habe vor unsere Sammlung durch
eine Haplopelma lividum (Blaue Thai-Vogelspinne) zu erweitern. Wer hat Erfahrung und kann mir einige Tipps geben.
 
04.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Haplopelma lividum-Erfahrung? . Dort wird jeder fündig!
F

Forest

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
99
Reaktionen
0
huhu. also haplopelma würde ich mit viel bodengrund halten, am besten haplotank, 20 - 25 cm Bodengrund min, damit sie eine wohnröhre anlegen können. H.lividum wird zwar immer als aggresiv beschrieben, habe ich jedoch noch nie erlebt, solange sie eine rückzugsmöglichkeit haben hauen die direkt ab bei der kleinsten bewegung. die meiste zeit verbringen sie in ihrer wohnröhre, sind relativ selten zu sehen, wenn man sie dann aber sieht freut man sich um so mehr. wenn man das becken mit einem kleinen halogenspot beleuchtet hat man gute chancen sie ab und an sonnend am röhreneingang zu sehen. ich würd sagen eine wunderschöne spinne die man aber leider halt nur selten zu gesicht bekommt ;)
 
T

Theraphosa72

Guest
Danke

:) Eigentlich bin ich schon erfahren, was Spinnen angeht, aber nun habe ich echt super viel über so genannte "Killer-Livis" gelesen, die so ziemlich alles angreifen, was ihrem Terrarium zu nah kommt. Das hat mich echt ein bisschen verunsichert. Gerade weil unsere blondi schon ein kleines Ekel sein kann, wollte ich nicht noch ein kleines "Monster".
Danke, dass du das nicht bestätigen kannst beruhigt doch ein bisschen.
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Hallo es gibt ne ganze Menge hübscher ruhiger Spinnen z.B. Avicularia metallica wenns dir um ne blaue Vogelspinne geht. Ansonsten kann ich Grammostola pulchra empfehlen die sind super ruhig meine beiden lassen sich sogar auf die Hand setzen (obwohl ich nicht so der Fan von auf die Hand setzen bin.
 
F

Forest

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
99
Reaktionen
0
ich persönlich habe die erfahrung gemacht das auch die ach so "aggressiven" spinnen wie Poecilotheria, Stromatopelma, Xenestis Theraphosa etc alle immer die flucht vorziehen wenn sie die möglichkeit haben. wenn nicht genug platz oder rückzugsmöglichkeiten gegeben sind wird über kurz oder lang jede vs zum "monster".
wie gesagt, solange man den tieren nicht den rückzugsweg versperrt werden sie immer erst fliehen, sollte sie drohen und nicht zurückgehen dann läßt man sie und geht später wieder ans terrarium (zb zum wasserwechsel etc) :)
 
F

Forest

Registriert seit
19.05.2008
Beiträge
99
Reaktionen
0
Grade H. lividum reagiert zb aggressiv wenn sie falsch gehalten werden, sie keine chance haben ihre wohnröhren anzulegen etc. viele halten die in un geeigneten Terrarien und wundern sich das die tiere nur "aggressiv" sind oder eingehen.
 
Thema:

Haplopelma lividum-Erfahrung?

Haplopelma lividum-Erfahrung? - Ähnliche Themen

  • Weiße Asseln, welche erfahrungen habt ihr gemacht?

    Weiße Asseln, welche erfahrungen habt ihr gemacht?: so, ich nochmal! ich hab mir sagen lassen, ich soll weiße Asseln ins terrarium setzen bei meiner A. versicolor was habt ihr damit für erfahrungen...
  • Ähnliche Themen
  • Weiße Asseln, welche erfahrungen habt ihr gemacht?

    Weiße Asseln, welche erfahrungen habt ihr gemacht?: so, ich nochmal! ich hab mir sagen lassen, ich soll weiße Asseln ins terrarium setzen bei meiner A. versicolor was habt ihr damit für erfahrungen...