Beratung - Gebiss oder Kappzaum

Diskutiere Beratung - Gebiss oder Kappzaum im Pferde Zubehör Forum im Bereich Pferde Forum; Huhu ihr Ich habe beschlossen das die Besi von Lego und ich uns mitterweile gut genug kennen, als das ich sie mal auf zusätzliche Anschaffungen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu ihr

Ich habe beschlossen das die Besi von Lego und ich uns mitterweile gut genug kennen, als das ich sie mal auf zusätzliche Anschaffungen ansprechen kann :) Sie ist ja nicht arm und ich denke eher das sie mir dankbar ist, weil sie egentlich ständig neue Dinge sucht. Momentan interessieren mich zwei Sachen sehr, und da ich ihr nicht beides vorschlagen will, will ich mich erstmal in Ruhe nochmal informieren.

Zweifachgebrochenes Gebiss
Er wird von der Besi mit einer Westernkandarre geritten, die ich eigentlich noch zu früh finde! Ich reite ihn momentan mit einem einfachgebrochenen Olivenopfgebiss. Er ist zum Glück, noch, sehr weich und feinfühlig im
Maul. Das würde ich gerne weiter ausnutzen und ausarbeiten und ein zweifachgebrochenes Gebiss benutzen wo ja der Nussknackereffekt weg fällt. Leider benutzt das bei mir am Stall sonst niemand den ich Ausfragen könnte. Wie stark ist der unterschied? Und er hat manchmal (wenn auch immer seltener) seine Tage wo er nur probiert sich zu verwerfen, aus zubrechen und so weiter! Jungpferdetypisch halt ;) Solche Tage sind echte Kämpfe, aber bisher haben wir sie jedes mal gemeistert und am Ende hat es immer geklappt. Ich kann mir nur vorstellen das es ihm noch leichter fällt sich bei einem zweifachgebrochenen Gebiss zu verwerfen, kann das sein? Ich mein ich reiße ich ihn nicht mit gewalt zurück, aber trotzdem muss man bei dem Austricksen da schonmal etwas fester werden.
Fändet ihr so ein Gebiss angebracht (auch im Bezug darauf das wenn er weit genug ist reining gehen soll und ich auch mit Sidepull später arbeiten will). Momentan machen wir hauptsächlich ganz viel biegen und stellen.

Kappzaum

Ich habe longieren eigentlich nur mit Trense gelernt. Aber jetzt schon oft vom Kappzaum gelesen. Da Lego ja sehr viel longiert wird für den Muskelaufbau und auch die Balance wollte ich da die Vorteile nochmal genau wissen. So wie ich das verstanden habe verteilt sich der Druck besser und es kann nich zu verletzungen im Maul kommen. Gut beim longieren habe ich eh nie wirklich Druck auf der Longe, deswegen weiß ich nicht ob das überhaupt etwas ausmacht? Was mir aber aufgefallen ist das wenn er so richtig schwingt oder gallopiert das sich das auch ziemlich auf die Longe überträgt und diese oft ziemlich rumtanzt (auch wenn ich sie dann strammer nehme oder lockerer lasse). Kann mir schon vorstellen das das nicht sooo angenehm ist. Was genau sind die Vorteile? Wird das nun mit Trense drunter oder ohne benutzt? Wie stark ist der Unterschied wirklich?


Danke schonmal für jeden Tipp
Lg
 
04.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Zubehör für Pferde geworfen? Vielleicht findest du ja dort etwas passendes?
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Huhu!

Also, bei den Gebissen kommt es vor allem auf das Pferd selbst an: Manche Pferde kommen besser mit einer Stange zurecht, andere wiederum mit einer doppelt gebrochenen Trense.
Ich persönlich mag die doppelt gebrochenen, weil der von dir genannte Nussknackereffekt zum größten Teil wegfällt und das Gebiss durch die drei Teile nicht so direkt auf den Gaumen oder die Zunge drückt.

Desweiteren bin ein totaler Fan von Kappzäumen, da ich von Longieren mit Trense und Gebiss rein gar nichts halte.
Stell' dir vor, du hast ein Gebiss im Mund und ewig zöge jemand, wenn auch unbewusst, am linken Ring - das täte weh, oder?
Außerdem wird das Pferd mit der Zeit im schlimmsten Fall durch das Longieren mit Gebiss stumpf und das ist das letzte, was ein Reiter möchte.

Ein Kappzaum hat den Vorteil, dass du keine empfindlichen Körperstellen wie das Maul in diesem Falle beschädigen kannst. Es ist quasi "idiotensicher".

Gute Kappzäume gibt es schon ab 50€, ich habe für meinen Lederkappzaum natürlich etwas mehr bezahlt, aber gutes Nylon tut es bekanntlich ja auch. ;)

Liebe Grüße
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Danke ;)

Ich würde sehr gerne mal ausprobieren wie er überhaupt auf ein zweifachgebrochenes Gebiss reagiert. Aber die Möglichkeit hab ich ja leider nicht. Ich bin ihn ja mit der Kandarre (nur wenig Hebelwirkung) und dem einfachgebrochenen geritten und ich finde er geht momentan einfach viel besser mit dem gebrochenen! Deswegen könnte ich mir auch vorstellen, dass er mit dem doppelten gut geht! Aber bin ja selbst auch noch nie damit geritten.

Bei Lego beim Kappzaum käme dazu das er sehr schnell Scheuerstellen kriegt. Ein Gurt z.B. muss entweder aus eine Art "Neopren" oder halt mit Lammfell sein. Genau dasselbe problem könnte ich mich beim Kappzaum vorstellen. Kann man da auch Lammfell drum machen?

Momentan denke ich ist ein Kappzaum erstmal angebrachter.

Jetzt mal eine ganz doofe Frage, kann man bei Gebissen auch nach gebrauchten in der richtigen größe gucken? Weil gute kosten ja schon einiges, und theoretisch müssten metallgebisse ja nicht kaputt gehen und deswgen auch gebraucht gut weiter verkauft werden können, oder?
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ich glaube, es gibt sogar schon Kappzäume mit Fellumzug drum herum. Da müsste ich mal eben kurz nachschauen.

Ja, sicher kannst du bei e*ay oder wo auch immer nach gebrauchten Gebissen schauen, warum nicht?
Vorher am besten gründlichst reinigen, dann passt das schon.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6
Hey, da ja nun wieder das Thema Kappzaum aufkommt, wollte ich dochmal meine Meinung dazu abgeben. Schlange hat mir ja auch schon einen Kappzaum empfohlen, den ich mir dann auch angeschafft habe.

Ich muss sagen, dass mir auffällt, dass ich mit dem Kappzaum eine extrem viel bessere Wirkung auf mein Pferd habe. Minimales annehmen reicht schon um einen Effekt zu haben. Als ich noch mit Trense longierte war das anders.
Es kommt mir fast so vor, als wäre die Hebelwirkung mit dem Kappzaum wesentlich stärker als mit der Trense und ich ziehe wirklich nicht an der Longe.
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
So, komme gerade vom Stall. Hab ihn heute longiert (so wird es auch erstmal die nächsten Wochen aussehen. Er war krank und hat kompletten Muskelabbau). Mir ist richtig aufgefallen wie die Brille eindeutig mehr nach außen als nach innen zieht.
Komischerweise war genau heute auch die Besi am Stall (wenn ich da bin kommt sie ja meist nicht) und hab sie direkt mal drauf angesprochen. Sie fand die Idee Klasse weil es ihr auch schon aufgefallen war! Sie will sogar gleich morgen schon bei uns zur Genossenschaft fahren und gucken ob es da welche gibt, und natürlich auch welche die er vom Material her verträgt =)

Was mir noch auffällt was durch den Kappzaum behoben werden könnte ist das wenn er den Kopf recht tief nimmt von alleine ohne HZ dann schlackert die Longe automatisch nochmal im gebiss, unangenehm er nimmt den Kopf sehr schnell wieder hoch. Was ja kontraproduktiv ist, deswegen denke ich das es schon eine gute Sache ist!

Werde mich gleichzeitig mal nach gebrauchten Gebissen umschauen, vl kann ich es mir ja auch mal so leisten ;)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Bei Loesdau bekommst du Gebisse zum Beispiel auch schon recht günstig (ab 15 Euro).
Wenn du natürlich was Exklusiveres möchtest, musst du aber schon tief in die Tasche greifen.

Was mir noch auffällt was durch den Kappzaum behoben werden könnte ist das wenn er den Kopf recht tief nimmt von alleine ohne HZ dann schlackert die Longe automatisch nochmal im gebiss, unangenehm er nimmt den Kopf sehr schnell wieder hoch.
Das ist ja logisch: Wenn du rechts was Schweres in den Mundwinkeln baumeln hättest, wär' das ja auch für dich unangenehm. ;)

Viel Glück, dass ihr was Passendes findet!
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
0
hi,
also remi hat ein doppeltgebrochenes gebiss. ich kenne es als "!ausbildungsgebiss" und viele pferde (junge pferde), die hier in der umgebung sind, haben ein doppeltgebrochenes.
Ich finde es gut :D

Stell' dir vor, du hast ein Gebiss im Mund und ewig zöge jemand, wenn auch unbewusst, am linken Ring - das täte weh, oder?
longierbrille? (benutz ich)^^
ich longiere meine süßen eigendlich mit halfter, jetzt wos warm ist, ist meistens auch ein fliegendings dran, wodurch das halfter nicht rutscht.
Manchmal benutz ich auch ne trense zum longen ;)
Naja kappzaum ist zwar gut, aber ich für meinen teil bräuchte es nicht unbedingt .
LG
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ein Halfter ist übrigens auch nicht ideal, da es nicht die Stabilität eines Kappzaums besitzt.
Aber für "ein paar Mal" ist es sicherlich günstiger, als sich einen Kappzaum anzuschaffen, der ohnehin nur in der Ecke liegt.
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
6.282
Reaktionen
0
jupp^^
ich longe auch nicht sooo oft, einmal die woche, oder einmal in 2 wochen^^
Off-Topic
und mein halfter hat schon so einiges ausgehalten^^ bevor ews nur annähernd schaden genommen hat, sind immer die schnallen der führstricke kaputtgegangen^^
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Ich hatte beim groben Überblicken immer nur die teuren Sprenger gesehen, aber du hast recht :D
Ich schick mal kurz was ich grob gesehen habe was in Frage käme:
Gebiss 1

Gebiss 2
Was ist bei den zweien der Unterschied mit der Zungenfreiheit?

Und was bewirkt das?
Gebiss 3

Sorry aber mit Gebissen hab ich mich nie groß beschäftigt ;)


--------------

Also Lego wird ja momentan hauptsächlich nur longiert von daher würde es sich da schon lohnen. ich denke so ab und an geht Trense oder Halfter aber gerade bei einem jungen und wo es so oft ist ist ein kappzaum schon angebrachter..
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Naja, ein Sprenger muss es ja nicht sein. :mrgreen:

Ich denke mal, dass Gebiss 2 durch das gebogene Mittelteil wohl angenehmer auf der Zunge liegen soll. Bin mit so einem Teil aber ehrlich gesagt noch nie geritten.

Ich bin ja kein Westernreiter, aber Gebiss 3 sieht echt wie ein Folterwerkzeug aus - und das Mittelteil rostet? Was soll daran so erstrebenswert sein? :eusa_eh:
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Ich frag mich auch wieso Gebiss 3 ein spezielles Westerngebiss sein sol, warscheinlich hört es sich besser an. Und was will ich mit Rost. Naja es gibt schlimmere. Aber ich hatte auch nicht vor mir Gebiss 3 zu holen, würde mich nur mal interessieren was das für Wirkungen haben soll.

Gucke mal wie viel geld mir meine Eltern vorstrecken würden (habe Impfung der Kaninchen noch net ganz abbezahlt usw) und dann guck ich morgen mal bei Reifeisen und wenn da nichts ist würde ich zu gebiss 2 tendieren.
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Dann schreib ich gleich mal der Besi eine SMS ob die mich mitnehmen kann ;) Wie sie mich vorgewarnt hat fällt sie bei der reifeisen immer in einen halben Kaufrausch :D
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
:042:

Die haben aber auch tolle Sachen! Nur bei den Gerten haben sie mich beschissen... meine 1,20m Gerte ist in "echt" nur 1,12m lang. :eusa_eh:

Aber ich entschwinde dem Thema.
 
S

{-Sisco-}

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Schlange, erklär mir doch mal bitte warum das dritte Gebiss wie ein Folterwerkzeug aussieht. Von der Beweglichkeit her ists wie ein gebrochenes Gebiss, nur dass nix à la Nussknackereffekt entstehen kann. Was bei billigen Billy Allens passieren kann, ist das das Ding irgendwann mal so abgenutzt ist dass es bricht, was bei hochwertigerer Ware natürlich nicht vorkommen sollte.
Das Rosten des Materials hat nen einfachen Grund, es schmeckt besser. Den Pferden jedenfalls. Andere Gebisse sind ja auch aus Spezialleggierungen oder haben Kupfereinlagen, von den Gebissen mit Apfelgeschmack ganz zu schweigen.
Was ist gegen Ledergebisse einzuwenden?

Ne Longierbrille sollte jedoch nicht zum Longieren verwendet werden, damit stellt sich ein einfach gebrochenes Gebiss im Maul erst recht auf -> Nussknackereffet, da der Zug über die Longierbrille nur auf den äusseren Trensenring kommt. Kann man ganz einfach verstehen, indem man das Gebiss normal hinhält und an einer Seite nach unten zieht (Mittelstück stellt sich auf). Ich würde ne Trense nur zum HZ-einschnallen benutzen und die Longe (die auch ein Eigengewicht hat welches auf das Pferd einwirkt) in den Kappzaum oder das Halfter einschnallen.
Von gebrauchten Gebissen würde ich eher abraten, da sie scharfe Kanten aufweisen könnten.

Beim Kappzaum solltest du darauf aufpassen, dass er dem Pferd passt (leider nicht selbstverständlich) und nix verrutschen kann.
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu Danke !

Gehe morgen mit der Besi einkaufen da ihr Auto erstmal heute nicht funktionier ;) Wir telefonieren aber gleich dann reden wir auch nochmal genau wegen dem doppelt gebrochenen Gebiss.

Longierbrille will ich auch nicht mehr verwenden, deswegen ja der Kappzaum. Nur wenn ich die Longe nur in den inneren Ring hänge dann zieht das auch komisch. Dann gibts noch die Variante das ich sie von außen durch den inneren Ring führe und am Longiergurt fest mache. Da verteilt sich der Druc meines Erachtens tausend ma esser und es schlackert nichts. Aber wenn er seine dollen 5 Minuten hat mit dem einfach umdrehen ist das auch sehr unpraktisch, und man muss ständig aus und wieder einhaken bei Richtungswechseln.

Kann man am Kappzaum auch Hilfszügel verwenden? Benutze natürlich nicht immer welche aber ab und an finde ich sie doch praktisch. Oder ist das ganze dann sinnlos?

Einen gut passenden Kappzaum - da müssen wir sogar noch mehr drauf achten gerade weil er Hautprobleme hat und sowas schnell scheuert bei ihm. Das ist klar!
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo!

Kann man am Kappzaum auch Hilfszügel verwenden? Benutze natürlich nicht immer welche aber ab und an finde ich sie doch praktisch. Oder ist das ganze dann sinnlos?
Bei manchen Kappzäumen hast du Riemen, die das Gebiss simulieren. Da kann man dann die Hilfszügel einhaken. Da musst du (oder ihr) drauf achten.

@ Sisco:

Ich befürchte, dass durch diese Rillen, die anscheinend im Gebiss vorhanden sind (kann sie gerne per Paint deutlich machen, wenn gewünscht), die Zunge hängen bleiben und dementsprechend aufreißen kann.

Zu Gebissen allgemein hatten wir aber bereits einen etwas älteren Thread, den du hier finden kannst: https://www.tierforum.de/t54043-gebisse-bezeichnungen-und-wirkung.html
Dort habe ich auch erklärt, warum ich Lederummantelungen nicht mag, einfach aus dem Grunde, weil ich den Nähten schlichtweg nicht traue.
Ebenso wenig traue ich Gummi, weil es häufig Allergien auslösen kann - da können die Hersteller noch so ihre Ware anpreisen.

Gruß
 
S

{-Sisco-}

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Aber wenn er seine dollen 5 Minuten hat mit dem einfach umdrehen ist das auch sehr unpraktisch
Püüüüh das kenn ich, wenns bei meinem am Anfang nur 5 Minuten gewesen wären, da war Longieren unmöglich. Stehenbleiben, rückwärtsrennen, umdrehn, steigen, losrennen :roll: Nur gut dass wir das hinter uns haben.

Die HZ würde ich nicht in den Kappzaum einschnallen, sonden lieber n Gebiss unter den Kappzaum tun und da die HZ dran. An einige gute Kappzäume kann man auch n Gebiss dranmachen, das wäre natürlich noch praktischer. Gehen tuts natürlich schon.

Schlange: Diese "Rillen" sind Kupfereinlagen, da spürt man keinen Unterschied in der Oberfläche, eben auch wegen des Geschmacks.

Dann bin ich ja froh dass mein Ledergebiss ganz aus Leder besteht und nicht nur damit ummantelt ist :p
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Beratung - Gebiss oder Kappzaum

Beratung - Gebiss oder Kappzaum - Ähnliche Themen

  • Welche Trense ?

    Welche Trense ?: Hallo ! ich weiß : diese frage wurde Sunnygirl schonmahl gefragt . hab mir das auch gut durchgelensen . bei mir giebt es aber mehr oder weniger...
  • Neues Gebiss aber welches?

    Neues Gebiss aber welches?: Hallo :) Und Frohe Weihnachten ersteinmal!! Ich werde mir demnächst eine neue Trense bestellen mit schwedischem Reithalfter, bei welchem der...
  • Gebiss

    Gebiss: Hi Leute, ich hab da mal ne etwas längere Frage: Kann ich bei Reittrensen, wo steht, dass kein Gebiss dabei ist, einfach so ohne Gebiss reiten...
  • Wo kauft ihr Gebisse?

    Wo kauft ihr Gebisse?: Hallo liebes Forum, gestern habe ich in einem Katalog gestöbert und unter anderem auch eine sehr schöne Trense für mein Pferdchen gesehen. Da ich...
  • Gebiss - Qual der Wahl

    Gebiss - Qual der Wahl: Hi Pferdekenner reite seit 10 Jahren und habe seit letztdem Jahr ein neues Pferd reite in der Dressur mit Nategebiss und im Springen mit...
  • Gebiss - Qual der Wahl - Ähnliche Themen

  • Welche Trense ?

    Welche Trense ?: Hallo ! ich weiß : diese frage wurde Sunnygirl schonmahl gefragt . hab mir das auch gut durchgelensen . bei mir giebt es aber mehr oder weniger...
  • Neues Gebiss aber welches?

    Neues Gebiss aber welches?: Hallo :) Und Frohe Weihnachten ersteinmal!! Ich werde mir demnächst eine neue Trense bestellen mit schwedischem Reithalfter, bei welchem der...
  • Gebiss

    Gebiss: Hi Leute, ich hab da mal ne etwas längere Frage: Kann ich bei Reittrensen, wo steht, dass kein Gebiss dabei ist, einfach so ohne Gebiss reiten...
  • Wo kauft ihr Gebisse?

    Wo kauft ihr Gebisse?: Hallo liebes Forum, gestern habe ich in einem Katalog gestöbert und unter anderem auch eine sehr schöne Trense für mein Pferdchen gesehen. Da ich...
  • Gebiss - Qual der Wahl

    Gebiss - Qual der Wahl: Hi Pferdekenner reite seit 10 Jahren und habe seit letztdem Jahr ein neues Pferd reite in der Dressur mit Nategebiss und im Springen mit...