Welsh Corgi Cardigan

Diskutiere Welsh Corgi Cardigan im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; firstHallo, ich bin ganz neu hier und hoffe das ihr mir helfen könnt :D Wir möchten uns nächstes Jahr einen Hund holen,aaaber nicht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin ganz neu hier und hoffe das ihr mir helfen könnt :D

Wir möchten uns nächstes Jahr einen Hund holen,aaaber nicht irgendeinen,nein,wir haben uns für einen Welsh Corgi Cardigan entschieden,ich finde ihn einfach super süß und etwas ganz besonderes!!!

Ich wollte jetz mal fragen ob sich Jemand gut mit dieser Hunderasse auskennt,denn ich möchte alles über diese Süßen lernen ;)

Ich hab mir jetz schonmal 2 Welpenbücher bestellt das ich mich schonmal reinlessen kann und mich darauf vorbereite wenn der kleine dann mal da ist!!!

Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen :D


 
04.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im 400 Hunderassen von A-Z nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Ist keiner da der so einen süßen Hund hat? :(

Auf was muss ich bei der Rasse alles achten? Lernen sie gern und kann man sie leicht erziehen? Bellen sie oft? Bekommt man sie leicht stubenreihn???

Ich hoffe das mir jemand helfen kann
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
4.163
Reaktionen
0
Corgis finde ich auch sehr niedlich, sie haben etwas von einem großen Hund mit zu kurz geratenen Beinen. Die großen Ohren dazu verleihen ihnen ein lustiges Aussehen finde ich.
Ich sehe sehr selten Leute mit Corgis und kenne leider auch keinen persönlich, deswegen kann ich keine individuellen Erfahrungen beisteuern.

Im allgemeinen kann man aber wohl sagen, das Corgis als Hütehunde eine ausreichende Beschäftigung und Auslastung brauchen. Auch habe ich gehört, dass die Rasse schnell zu Übergewicht neigen soll und man da immer ein wenig aufpassen muss. Angeblich sind sie auch etwas stur :)

Ich denke was die Stubenreinheit angeht dürften Corgis da genau so schnell lernen wie andere Rassen ;)

Aber vielleicht gibt es hier ja noch einen Corgi-Besitzer der etwas genauere Auskunft geben kann.
 
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
1.536
Reaktionen
0
Moin,

ich selbe habe leider keinen, aber eine liebe Freundin hat eine Kleine Hündin. Sie ist wirklich sehr lieb und verschmust, passt aber auch sehr auf ihre Menschen auf. Trotzdem müssen wir da schon aufpassen, dass man nicht auf den Hund tritt, er ist wirklich klein und selbst mein Mischlings-Opa ist doppelt so groß wie die Kleine, aber trotzdem hat die Kleine Maus Hummeln im Po =)

Sie hat wirklich Temperament, was sie auch schonmal dazu bringt, sich bei großen Hunden etwas zu überschätzen, da ist die wirklich wie ein HB-Männchen.
Ansonsten ist sie halt knuddelig, treu, fürsorglich, geduldig, sehr lehrreich und muss richtig ausgepowert werden. Mit anderen Worten du könntest mit dem Hund Agility oder Dog Dancing machen oder mit ihm bei der Feuerwehr als Rettungshund arbeiten.

Das Fell, sagt sie, ist relativ gut zu kämmen, wobei die auch mal Haaren können wie wutz, teilweise sehen die dann aus wie kleine Steppenläufer *lach*

Es gibt da glaube ich auch eine Zuchtart vom Corgi, die sich Fluffy nennt, meine ich mal gehört zu haben, aber genau weiß ich das nicht mehr.

Aso, was Corgis aber auch haben können ist einein ganz sturen Kopf. Wenn da was leckeres ist ziehen sie es stramm durch, bis sie es haben. Außerdem kann die süße sehr gut bellen, teilweise lauter als meiner.
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
787
Reaktionen
0
Ich selbst bin auch auf der Suche nach Cardigans, bisher leider erfolglos. Aber ich kann Dir ja mal meine gesammelten Infos zukommen lassen.

1. Bücher:

a) Welsh Corgis: Pembroke and Cardigan Welsh Corgis: Pembroke and Cardigan (Barron's Complete Pet Owner's Manuals) von Richard G. Beauchamp, Taschenbuch: 80 Seiten, Verlag: Barrons Educ Series (30. April 1999), Sprache: Englisch, ISBN-10: 0764105574, ISBN-13: 978-0764105579

b) Cardigan Welsh Corgi (Petlove) von Richard G. Beauchamp, Gebundene Ausgabe: 160 Seiten, Verlag: Interpet Publishing (1. August 2002), Sprache: Englisch, ISBN-10: 190309898X, ISBN-13: 978-1903098981

Ich habe mir Buch b) gekauft und finde es sehr informativ.

2) Züchter-Links mit Rassebeschreibung etc.:

http://www.welsh-corgi-im-cfbrh-nds.de/JoyTransfer.htm

http://www.welsh-corgi-cardigan.de/index1.htm

http://www.joy-transfer.de/

Wenn es auch ein Pemroke sein könnte, die gibt es ja durchaus auch mit Rute:

http://www.corgi-zucht.de/index.html

http://www.gingernuts.de/

http://www.norwich-corgi.de/index.html

Mehr kann ich auch nicht sagen, bin selber noch am Suchen. Aber das mit dem starken Haaren beim Fellwechsel hab ich jetzt auch schon mehrfach gehört und dass man aufpassen muss, dass man dem Hund das Fersenzwicken schnell abgewöhnt, was aber durchaus machbar ist.

Sturheit wird von allen Seiten bestätigt. Die Ansprüche bezüglich Auslastung sollen aber nicht mal ansatzweise vergleichbar sein mit Border Colli etc., der Bewegungsdrang also mittel, wobei der Cardi sich auch hervorrragend für Hundesport eignet, aber ist eben kein Muss. Er ist wachsam, aber kein Kläffer. Ansonsten pflegeleicht und wetterfest, neigt aber tatsächlich gern zu Übergewicht. Muss man halt aufpassen.

Eine Freundin von mir mit Altdeutschem Schäferhund hat bei Minden mal einen Cardigan beim Gasigehen getroffen. Beide Hunde (Rüden) haben traumhaft miteinander gespielt, wobei der Cardi den Schäferhund wohl k.o. gespielt hat, da er sehr schnell und wenig und ausdauernd war.

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

Viele Grüße,
Samson
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Hab noch Züchterseiten vergessen, sorry:

http://www.corgiszuremsfaehre.de/

http://www.dr-delorme.de/corgi/1024/index.html

http://www.corgicardigan.de/

und ganz wichtig die Homepage des Clubs für britsiche Hütehunde

http://www.cfbrh.de/
 
Zuletzt bearbeitet:
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Vielen lieben Dank für die Antworten =)

Leider haben wirklich sehr wenige Leute diese Hunde,...ich frage mich nur warum??? Er is doch total lieb und so,...

Das er so stur sein soll,is des dann später ein Problem ihn zu erziehen?

Es soll ja unser erster Hund werden,wir haben nicht so viele Erfahrungen,deswegen möchte ich mich so früh wie möglich informieren!!!

Ich denk das der Welsh Corgi Cardigan gut zu uns passen würde,weil wir zwar aktive Menschen sind,aber nicht zu viel =) Ich brauche einen nicht so großen Hund,denn ich habe nicht sehr viel Kraft, und er sollte später einmal Kinderlieb sein und mehr oder weniger pflegeleicht ich weiß das alle Hunde Haare verlieren,aber wir möchten lieber einen mit kurzem Fell und mit sehr wenigem Jagdtrieb.
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
787
Reaktionen
0
Ich denke, wenn Du Dich entsprechend vorher informierst (was Du ja offensichtlich tust) und dann auch noch eine gute Hundeschule besuchst, solltest Du keine Probleme haben, einen Cardigan zu erziehen. Der erste Hund meines Mannes war ein Herdenschutzhund und das hat auch super geklappt. Es kommt halt auf Dein Engagement an und auf Deine Konsequenz bei der Erziehung, dann geht das schon. Musst halt sturer sein als der Hund ;).

Grüße udn viel Glück,
Samson

P.S. Wenn Du einen Cardigan hast, bitte ganz viele Infos hier reinstellen. Wie bereist gesagt, überlege ich auch wegen dieser rasse, die einfach nur toll ist, aber eben verdammt selten. Grund für die Seltenheit ist wahrscheinlich, dass Cardis derzeit in Deutschland einfach nicht modern sind. In England dagegen stehen die Hunde der Queen, meines Wissens Pemrokes, ganz hoch im Kurs. Ist alles ein wenig der Mode unterworfen, leider...
 
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Ja ich habe auf jeden Fall vor eine Hundeschule zu besuchen =)

Leider kann es bei mir noch etwas dauern bis ich einen Corgi holen kann!!! Wohnen momentan in einer Wohnung wo der Vermieter keine Hunde duldet =( Wir wollen aber nächstes Jahr in ein Haus mit Garten ziehen ;) erst dann wollen wir uns einen holen*freu*
 
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Ich hab jetzt noch eine Hunderasse gefunden die ich mir eventuell holen würde,aber mein Lieblingshundi is immer noch der Corgi ;)

Und zwar einen Kromfohrländer mit glatten langen Fell.

Kennt jemand die Rasse? Oder hat jemand so einen Hund?

Oder kann mir noch jemand eine Hunderasse vorschlagen?
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
1.419
Reaktionen
0
Hey Loco,

also wenn wir dir eine Rasse vorschlagen sollen, dann sag uns doch bitte, was du für ANsprüche für dienen Hudn hast, bwz wie der Tag aussehen soll ;).
Denn jede Rasse hat ihre bestimmten Ansprüche.
Und danach könntest du uns noch sagen wie groß der Hund denn ungefähr sein soll.

LG Suru
 
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hihi da hast du natürlich rest ;) oki also

-lieb und verschmust
-pflegeleicht (also ich mein kurzes bis mittellanges Fell)
-eher ein ruhiger Hund,wir sind schon aktiv aber nicht die aktivsten ;)
-keinen oder sehr weniger Jagddrieb
-er soll wenig bellen
-brauch nicht wirklich bewachen,eher uns gesellschaft leisten^^
 
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Kann mir keiner bei meiner Entscheidung helfen?

Ich hätte ja am liebsten einen Welsh Corgi Cardigan,mein Freund hätte am liebsten einen Ridgeback,aber der ist mir zu groß,den könnte ich nicht halten wenn wir Gassie gehen würden :roll:

Mein Freund möchte am liebsten einen Hund der auch nach Hund aussieht =) ich hätte gern einen kleineren,kompakteren Hund,wie ein Corgi eben ;)
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
787
Reaktionen
0
Ein Ridgeback hat zum einen starken Jagdtrieb und ist außerdem charakterlich kein einfacher Hund, würde ich insofern nicht empfehlen.

Einen Kromfohrländer habe ich zwar auch nicht, aber auch über diese Rasse habe ich mich bereits informiert, da auch er in mein Suchraster fällt. Prinzipiell konnte ich nichts negatives über diese Hunde finden. Sie sind aber schon aktiver als ein Corgi, vielleicht aber auch ein bisschen weniger stur (kommt natürlich auf den einzelnen Hund an, immerhin enthält die Rasse Terrierblut). Übrigens sind sie noch seltener als Corgis...

Wie würde Dir denn ein glattharriger ELO (keine Rasse, daher auch ganz wenige Züchter, http://www.elo-zucht.de) oder ein Eurasier (http://www.kzg-eurasier.de/de/index.php oder http://www.eurasier-online.de/) gefallen? Der soll auch pflegeleicht sein, obwohl er etwas längeres Fell hat, mittleren Bewegungsdrang, keinen Jagdtrieb und bellt wenig, ist aber dafür ein ausgesprochen guter Familienhund und leichtführig. Ein Eurasier wäre dann auch etwas größer, also ein Kompromiss für Dich und Deinen Freund, was die Größe des Hundes angeht. Außerdem haart er weniger als Corgis, die wohl so kleine fusselmonster sein müssen ;). Also neben den Corgis sind Eurasier meine absoluten Favoriten (in wolfsfarben) ...

Grüße,
Samson
 
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Bei dem Elo war ich auf der HP,aber da sind viele verschiedene Hund zu sehen,welcher ist den nun der Elso,oder sind es alle???

Der Euresier sieht echt sehr hübsch aus,nur sieht das Fell schon sehr viel aus und sehr Plüschig :D und er soll wirklich weniger haaren wie ein Corgi? Das kann ich mir garnicht vorstellen ;) ich kenn mich damit aber eh noch nicht so gut aus,...

Das mit dem Ridgeback habe ich meinem Freund gesagt, er ist was des betriffft sehr einsichtig ;) ich finde den Hund schon schön,nur könnte ich ihn niemals halten :lol:

Das der Corgi so stur sein soll und ein kleiner Fersenbeißer sein soll macht mir schon ein bissel "Angst" also so gesehen das ich es vill nicht schaffe es ihm ab zu gewöhnen:eusa_think: Aber ich finde ihn vom Optischen her so süß,einfach was besonderes,und weil er wie ein Mini-Schäferhund aussieht^^

Leider gefällt mein Freund der Kromfohrländer garnicht,er sagt er siehe aus wie ein Streunder:shock: naja finde ich nicht^^ aber er kennt sich noch weniger mit Hunden aus wie ich :D ich weiß wie wir sind und mach mich schon die ganze Zeit schlau im Netz welcher Hund am betsen zu uns passen würde,...
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
787
Reaktionen
0
Zum Kromfohrländer hat sich mein Mann genauso geäußert :?. Ist wahrscheinlich kein "Männerhund" ;)...

Auf der Homepage von den ELO`s findest Du auch ausschließlich Bilder von ELO`s. Das die Hunde so unterschiedlich aussehen, liegt daran, dass es eben keine Rasse, sondern eine Forschungszucht ist. Wobei so unterschiedlich sind sie schon gar nicht mehr: es gibt die stockhaarigen und die glatthaarigen und dann gibts beide Fellvarianten in klein und groß. Aber ich befürchte, dass man auch da sehr schlecht an Welpen herankommt und dass diese wahrscheinlich recht teuer sind...

Zum Corgi: Das Fell des Corgis ähnelt dem unserer Owtscharka-Hündin und auch wenn es plegeleicht ist (man muss es z. B. kaum kämmen), haart es wie S..... Wenn man unsere Hündin anfasst, ist man weiß und zwar unabhängig davon, wie oft ich bürste, kämme, striegele etc... Im Fellwechsel ist es besonders schlimm. Lediglich in den drei Wintermonaten fusselt sie nicht, aber der Rest des Jahres...:(. Bei uns ist es nicht schlimm, da sie sowieso die meiste Zeit draußen ist, aber wenn sie dann mal reinkommt, kann man hinterher auch gleich saugen. Ich vermute der Corgi ist ähnlich, wenn es auch aufgrund seiner geringen Körpergröße sicher deutlich weniger Haare sein werden.

Der Eurasier verliert dagegen relativ wenig Fell und wenn, dann als Wollknäuel, die man sehr gut aufnehmen kann. Dafür muss man ihn aber wirklich mind. einmal die Woche gut durchbürsten und die abgestorbenen Haare (besonders im Fellwechsel) rausholen, sonst fängt er nämlich an zu stinken und gesund ist es auch nicht. Ist so ähnlich wie bei unserem Briard, deshalb kann ich das ganz gut beurteilen.

Musst Du wissen, was Dir lieber ist. Natürlich macht das wöchentliche Bürsten Aufwand, aber das andauernde Fusseln bei Wohnungshaltung auch. Wenn Du da Probleme siehst, bleiben nur Hunde, die getrimmt werden müssen (z. B. Mittelschnauer - auch sehr schöne Hunde), die haaren auch wenig bis gar nicht oder Pudel/Wasserhunde (die sind aber wieder sehr aktiv).

Übrigens ganz kurzhaarige Hunde verliegen auch Fell und dieses pickst sich dann überall rein und ist auch nicht gerade leicht zu entfernen. Alles so eine Sache...

Gut, bin jetzt ein wenig doll auf das Haaren eingegangen, aber da ja gerade Fellwechselzeit ist und unsere Hündin schon beim Laufen fusselt (sind so kleine Fussel-Wölkchen um sie herum), beschäftigt mich das natürlich gerade besonders. Sorry...

Grüße,
Samson
 
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Das macht doch nix,ich lerne gerne immer dazu wenn es um Hunde geht^^ Und Haare sind ein wichtiges Thema,weil wir es auch gerne sauber haben,...

Und es gibt nichts wertvolleres wie Erfahrungen von anderen ;)

Mein Freund findet den Corgi schob goldisch un süß aber er sagt immer wieder es sei kein "richtiger Hund" und er sieht ein bissel komisch aus :roll:

Ich überlge schon die ganze zeit was wir noch nehmen könnten,es gibt ja soooo viele schöne Rassen :D

Also ich sag euch jetzt mal alle Rassen die mir vom OPTISCHEN! gut gefallen,ich hab mich bis jetzt nur mit dem Charakter vom Corgi auseinander gesetzt:

-Schäferhund
-Labrador
-Golden Retriever

1. Schäferhund,bei ihm hab ich gehört das sie oft im Alter probleme mit den Hüften bekommen sollen,stimmt das???Wie ist vom Schäferhund der Jagdtrieb? Ist er als Familienhund geeignet??? Am besten gefallen mir die normlaen (Schwarz-Braunes Fell) und die weißen. Gibt es die Rass eauch kleiner? In welchen Farben gibt es Schäferhunde?

2.Labrador, ein wunderschöner Hund,einfach perfekt,nur ich höre immerwieder das er sehr "Hippelig" sein soll,und spätestens nach dem Film "Marley und ich" weiß ich wie so ein Labrador sein kann :lol: Stimmt das den alles?

3. Golden Retriever, auch ein Traumhund,nur leider gefällt er meinem Freund überhaupt nicht :( er sagt er will keinen Hund mit langen Haaren,...ich höre immerwieder wie liebevoll diese Rasse sein soll

Das Problem bei allen,sie sind sehr groß und stark^^ und ich bin nicht die stärkste ;)

Deswegen finde ich den Corgi so toll,klein aber trotzdem noch Hund^^

Noch eine andere Frage,wie war des bei euch??? da mein Freund und ich irgendwann mal Kinder haben wollen.

Was war bei euch zuerst da; Hund oder Kind??? Würde mich mal sehr interessieren :mrgreen: und warum? weil ich bin mir immernoch nicht sicher ob erst Kinder oder einen Hund??
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
Alle drei Rassen neigen zu HD also zu den von dir angesprochenen Hueftproblemen .. da muss man halt besonders drauf achten, dass die Eltern HD frei sind, den Hund im Welpenalter nie physisch ueberfordern und man braucht auch etwas Glueck ..

Und ich glaube auch, dass alle drei Hund sehr stark sein koennen, aber mit der richtigen Erziehung zieht dich kein Hund Gassi, das muss nur geuebt sein ;)

Marley ist ja mal wieder das Beispiel, wie man einen Hund nicht anschaffen sollte und was aus einem nicht erzogenen Hund wird ;) Nicht alle Labbis sind so .. Man muss sie aber auslasten (physisch UND psyschich), sonst werden einige schon unangenehme Verhaltensweisen zeigen (meine suesse biss bzw zwickte (als Spielaufforderung) einen immer in den Arm als wir sie uebernommen haben, nachdem wir mit Dummytraining und Gehorsam angefangen haben, war das schlagartig weg)

Labradore und Goldies sind eigentlich Jagdhunde, dass sollte man nie vergessen, aber sie sind relativ gelehrig (Ausnahmen gibt es immer) und man kann ihren Jagdtrieb lenken .. nur provozieren sollte man es natuerlich nicht ..

Schaeferhunde sind nicht ganz so mein Thema, aber es gibt viele Schaeferfans hier ;) und Kinder sind auch noch nicht da (vorher soll bei uns ein Hund her, habe ich mit meinem Freund abgemacht)
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
787
Reaktionen
0
Wir haben auch noch keine Kinder, wollen aber vielleicht noch welche haben - deshalb haben wir unsere Hunde von klein auf an Babies, Kleinkinder und auch größere gewöhnt und zwar so oft wie möglich und v.a. im Revier der Hunde. Insofern kennen unsere Hunde den Umgang mit den Kleinen und sind entsprechend vorsichtig. Das kann und muss man aber üben, wenn man an Kinderplanung denkt und sich vorab einen Hund holen möchte. Ansonsten ist das glaube ich wurscht, wer zuerst kommt. Auch Kinder muss man bzgl. Hunden vom ersten Tag an erziehen, da das für den Hund sonst echt schmerzhaft sein kann ;) (ich denke nur ans Schnurrhaare grapschen und dran ziehen bei Kleinstkindern - aua).

Wieso sollte ein Corgi kein echter Hund sein? Er ist zwar klein, aber sowohl im ursprünglichen Verwendungszweck als auch im Charakter ebenbürdig mit den großen Hirtenhunden. Und wie schon gesagt, der Kleine kann die Großen ganz schön fertig machen, da er eben so schnell und wendig ist und von hinten attakiert - der Schäferhund meiner Freundin war wirklich stehend k.o :angel:.

Zu den von Dir genannten drei Alternativ-Rassen kann ich jetzt nicht unbedingt raten, da alle drei einen gewissen Jagdtrieb haben können (ich kenne auch Schäferhunde mit Jagdtrieb), stark ausgelastet werden müssen - sowohl geistig als auch körperlich und doch sehr kräftig sind, d.h. Erziehungsfehler wirklich unangenehme Folgen haben können. Wenn Du dennoch zu einer der o.g. Rassen tendierst, würde ich am ehesten noch den Golden Retriever empfehlen.

Grüße,
Samson
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
770
Reaktionen
0
Ich mag auch die Rasse : Welsh corgi Bembroke !

sehen auch sweet aus und sind eig. ziemlich liebe aber turbulente hunde!!!

Lg
 
Loco

Loco

Registriert seit
04.05.2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Die Pembrokes mag ich net so,die haben noch kürze Beinchen und meistens keine Rute,und sie sehen auch den Schäferhunden net so ähnlich ;)

Ich war gestern unterwegs und habe des erste Mal einen Beagle in Live gesehen,so ein goldischer Hund :D

Wäre die Rasse auch was für uns??? Wie sind sie so vom Charakter?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welsh Corgi Cardigan

Welsh Corgi Cardigan - Ähnliche Themen

  • Corgie, wer kennt oder hat einen kleinen Jodler =) ?

    Corgie, wer kennt oder hat einen kleinen Jodler =) ?: Hallo meine lieben, mir ist im April was sehr kurioses passiert. Ich habe einen Zweit Hund aus Ungarn aus einer Tötungsstation adoptiert, es hieß...
  • Hundebesitzer/-kenner bestimmter Rassen(Mops, Welsh Corgi, Japan Spitz, Scottish Terrier) gesucht

    Hundebesitzer/-kenner bestimmter Rassen(Mops, Welsh Corgi, Japan Spitz, Scottish Terrier) gesucht: Hallo liebe Forumsmitglieder, Ich bin erst seit kurzem in diesem Forum unterwegs und habe ein spezielles Anliegen. Mein Freund und ich möchten...
  • Welsh Corgi Pembrok/Cardigan

    Welsh Corgi Pembrok/Cardigan: Hallöchen, da bin ich schon wieder und hab auch gleich wieder ne Frage im Gepäck. Diese Frage passt jetzt nicht so unbedingt zu diesem Thema...
  • Suche Welsh Corgi Besitzer

    Suche Welsh Corgi Besitzer: Hallo Ihr Lieben, seit 4 Wochen haben wir einen süßen Welsh Corgi in unserer Familie. Da die Rasse hier in Deutschland anscheinend nicht so...
  • Suche Welsh Corgi Besitzer - Ähnliche Themen

  • Corgie, wer kennt oder hat einen kleinen Jodler =) ?

    Corgie, wer kennt oder hat einen kleinen Jodler =) ?: Hallo meine lieben, mir ist im April was sehr kurioses passiert. Ich habe einen Zweit Hund aus Ungarn aus einer Tötungsstation adoptiert, es hieß...
  • Hundebesitzer/-kenner bestimmter Rassen(Mops, Welsh Corgi, Japan Spitz, Scottish Terrier) gesucht

    Hundebesitzer/-kenner bestimmter Rassen(Mops, Welsh Corgi, Japan Spitz, Scottish Terrier) gesucht: Hallo liebe Forumsmitglieder, Ich bin erst seit kurzem in diesem Forum unterwegs und habe ein spezielles Anliegen. Mein Freund und ich möchten...
  • Welsh Corgi Pembrok/Cardigan

    Welsh Corgi Pembrok/Cardigan: Hallöchen, da bin ich schon wieder und hab auch gleich wieder ne Frage im Gepäck. Diese Frage passt jetzt nicht so unbedingt zu diesem Thema...
  • Suche Welsh Corgi Besitzer

    Suche Welsh Corgi Besitzer: Hallo Ihr Lieben, seit 4 Wochen haben wir einen süßen Welsh Corgi in unserer Familie. Da die Rasse hier in Deutschland anscheinend nicht so...