Eigenarten-Analyse-Sammelthread ;)

Diskutiere Eigenarten-Analyse-Sammelthread ;) im Pferde Verhalten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Ihr Lieben! Da ich selbst häufig hinterfrage „Warum macht er das?“ möchte ich hiermit einen relativ allgemeinen Thread öffnen, der sich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben!

Da ich selbst häufig hinterfrage „Warum macht er das?“ möchte ich hiermit einen relativ allgemeinen Thread öffnen, der sich einfach um das Hinterfragen dreht.
Lösungsansätze können gebracht werden, allerdings, sollte das zu Tiefgründig werden, wäre ein eigener Thread angebrachter, denke ich.

Jeder kennt die Situation: Man arbeitet mit einem fremden/anderen Pferd, das macht dies und jenes in einer Situation so und so. Arbeitet man wieder mit dem eigenen/gewohnten Pferd, fällt einem auf, dass das Pferd es gaanz anders macht bzw. reagiert.
Natürlich kann man mit der Pauschalantwort „Pferde sind nicht alle gleich“ kommen, aber ich würde z.B. gerne einfach die Hintergründe wissen, sprich anatomische oder psychische Gründe.
Ich hoffe, irgendwer versteht, was ich meine..

Gehen wir mal von mir und meinem Araber aus:
Er läuft für gewöhnlich mit erhobenem Kopf, weil er sich zumeist gut umschaut.
Solange wir Schritt gehen, ändert sich nichts daran.
Da kann ich noch soviel auf der Wiese „Platzarbeit“ machen im Trab und Schritt, es wird nichts mit schöner Haltung, und auch die Aufmerksamkeit ist teils schnell gestört durch Menschen, Tiere und Pflanzen.
Galoppiere ich dann aber einmal kurz, sei es schnell im Gelände oder gemäßigt, ist er voll da.
Trabte ich zuvor nur, wollte er schlicht rennen, Hirschhals, ein Galoppsprung und er dehnt sich.
Warum nur so?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Pferd erst nach ein paar Galoppsprüngen gelöst ist. Er ist total beweglich und super in Form, aber ohne Galoppeinlage habe ich heißes Chili unter dem Popo, der viel zu guckig ist.
Ich meine, Galopp stellt ja nicht die Umgebung ab, gelle? Bleibt alles, wie es war.

Das nächste ist ähnlich:
Pakeno und ich reiten häufig auf der Wiese hinterm Stall, Volten, Wendungen, ein wenig Dressur, so weit es uns möglich ist.
Er geht prima, lässt den Hals fallen, tritt unter (wenn er nicht gerade die Manie hat, nur Richtung Stall zu wollen *lacht*).
Dort ist er denselben Umgebungslauten und Aussicht ausgesetzt, wie wenn ich woanders lang reite und Übungen machen will. Woanders ist er aber wie oben beschrieben direkt guckig.
Auf dem Stück Wiese galoppieren wir übrigens gar nicht, es ist zu eng und zu rutschig dafür.

Dies ist ein Mysterium, dass ich gerne verstehen möchte.
Ich biete ihm relativ viel Abwechslung, auch wenn wir unter der Woche meistens nur dieselbe Strecke reiten (und da ist und bleibt er bis zum Galopp guckig).
Er läuft gut Slalom um die Bäume, Kringel-Übungen und alles, aber er ist guckig.
Wiederhole ich die Übung nach 2-3 Galoppsprüngen bleibt er Aufmerksam bei der Sache.

Das letzte, worüber ich nachgrüble, beantwortet sich fast von selbst:
Ich reite meistens mit der Isi-Stute des SBs zusammen raus, die derzeit mehr auf Trab konditioniert werden soll, weil Sie nur noch Schweinepass zeigt.
Dadurch reite ich meist hinten, um meinem Mitreiter zu sagen, wenn Sie wieder falsch läuft (fühlt sich bei ihr fast alles gleich an), und ihren Renntrieb, hinter mir herzukommen, nicht zu fördern.
Wenn Sie dann vorrennt, dreht Pakeno manchmal total ab.
Beim letzten Mal war es nur bergauf so, dass er seinen Po beinahe auf den Boden drückte und rumtanzte, weil er hinterher wollte. Einmal hüpfte er vorne sogar hoch, ließ ich ihn traben oder galoppieren, rannte er nur und ließ sich nur schwer überreden, geregelt zu laufen.

An anderen Tagen sieht das halt wieder anders aus.
Alleine ist er im Gelände zwar super guckig, aber ist so fein händelbar, das ich der Überzeugung bin, er wäre ohne alles reitbar.

Warum will er manchmal so rennen, sich so unter Beweis stellen?
Die Stute ist über 20 und stellt keinerlei Gegner für ihn dar!

So, Spekulationen bitte und weitere Überlegungen über gewisse Verhaltensmuster des Pferdes ;)

Liebe Grüße
Eure Feder
 
Zuletzt bearbeitet:
05.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Eigenarten-Analyse-Sammelthread ;) . Dort wird jeder fündig!
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Off-Topic
Kannst du vllt ne andere u größere Schrift verwenden? So kann man das kaum lesen.
LG Lilly
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Ein tolles Thema :)

Mh... vielleicht hat Pakeno nach dem Galopp seltsamer Weise das Gefühl jetzt vor der Gefahr weggerannt zu sein und fühlt sich sicherer. Oder er mag den Galopp so gerne, dass er "keinen Bock" zu arbeiten hat bis du nicht erstmal seine Lieblingsgangart getestet hast ;)

Auch alte Isis sind Konkurrente ! Man muss doch schließlich erstmal zeigen, dass man der tollste überhaupt ist. Vielleicht ist es auch einfach die Lust zu spielen.

Mehr fällt mir gerade nicht dazu ein


So nun zu meinen Mysterien:

1. Das Guck-Mysterium:
Jedesmal, wenn ich in den Stall komme und Chivas rufe, dreht er sich nach mir um und guckt mich erstmal laaaaaange an als wäre ich der König von Deutschland. Er sieht so aus als würde er fast wiehren wollen, wie so ein erfreutes Kleinkind halt.
Und erst wenn er laaaaange geguckt hat, tut er dann nochmal kurz so als hätte er mich nicht gesehen (sieht sich so um nach dem Motto "was könnte ich denn jetzt mal zu tun haben, damit ich nicht kommen muss") und kommt dann. Warum brauch er so lange zum schalten ? Muss er erstmal gucken ob ich überhaupt ich bin ? Guckt er mich so gerne an ? :lol:

2. Das Pinkel-Mysterium:
Jedesmal, wenn ich Chivas hole, geht er nochmal pinkeln :lol: Er bleibt wirklich regelmäßig vor der Tür zum Offenstall stehen und stellt sich erstmal in Pinkelstellung. Entweder muss er dann, oder eben nicht.
Dasselbe nach dem Reiten: Wenn ich ihn reinstelle muss er erstmal Wasser lassen.
Er pinkelt übrigens auch ungern in der Halle oder auf dem Platz oder im Gelände und auf der Stallgasse schon gar nicht. Auch äppeln tut er auf der Stallgasse nie.
Wieso macht er das ? Ist er einfach stubenrein ? Hat ihm das jemand beigebracht ? Und wenn ja, wie bringt man einem Pferd denn sowas bei ?
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
3.228
Reaktionen
0
Pak liebt galoppieren, er ist ja aus einer erfolgreichen Galopper-Rennzucht ;)
Ich finds trotzdem befremdlich J



Das mit dem Pinkeln hat meist den Hintergrund, dass Pferde sich ungern die Beine dabei nass spritzen und so lieber auf saugfähigem Untergrund pullern :p

Meiner muß immer äppeln 10m vor mir, erst dann kommt er xD

Aber mal interessant, dein Pferd scheint echt eine lange Leitung zu haben o_O
So.. Hä..? Oh.. Mist.. und jetzt?


 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Ein neues Mysterium hat sich in mein Pferd geschlichen.
Letztens war der Anbindeplatz überfüllt mit Reitschülern und ihren Ponys. So musste ich Chivas notgedrungen einem Norweger gegenüber anbinden. Es handelt sich um solche Anbindebalken, die von beiden Seiten benutzbar sind und so waren die Beiden sozusagen Nase an Nase. Sie kannten sich allerdings nicht unbedingt, höchstens vom Sehen her - daher war ich froh, dass der Norweger nicht zickte, sondern ruhig dastand und Chivas duldete.
Plötzlich, nach ungefähr einer Minute fingen die beiden an sich gegenseitig zu kraulen :shock: Chivas krault sonst nie bzw. seeeehr selten andere Pferde und wenn, dann auch wirklich nur, wenn sie schon praktisch ewig miteinander bekannt sind. In seiner Offenstallherde ist er eigentlich die Oberzicke und lässt nur selten ein Pferd an sich heran (angebunden ist er aber lammfromm), geschweige denn, dass er sie krault !
Und jetzt: Aus heiterem Himmel entwickelt er in knapp einer Minute eine solche Liebe zu einem Norweger.
Das Beste war ja noch, dass das Reitschulkind mich panisch ansah und versuchte ihr Pferd von meinem zu entfernen (das wollte aber partout nicht), weil sie dachte die beiden würden sich beißen ?! Sie guckte mich immer noch skeptisch an als ich ihr sagte, dass die beiden sich nur mögen würden...
 
Zirkuspferd

Zirkuspferd

Registriert seit
11.05.2009
Beiträge
294
Reaktionen
0
@silberfeder:

ich könnte mir vorstellen, dass dein pferd erst nach dem galopp aufmerksam(er) ist liegt daran, dass es den ersten "dampf" ablassen konnte ... wenn es sich aber tatsächlich nur um 2 oder 3 galoppsprünge handelt (habe ich das richtig verstanden?), ist es allerdings sehr mysteriös :eusa_think:
meine (3/4 araber) stute hat, als ich sie noch reiten konnte, immer an maschendrahtzaunrollen blödsinn gemacht. ABER sie ist immer so 2-4x ganz easy dran vorbeigegangen und dann, ohne vorwarnung, hat sie am nächsten tag so getan, als wenn dort die schlimmsten marsmännchen schlechthin stehen würden. ich habe es nie wirklich verstanden, warum es z.b. 3 tage völlig ok war und am 4. tag dann schrecklich. dachte mir immer, dass sei schlichtweg tagesformabhängig und letztendlich habe ich mich darüber immer königlich amüsiert und schon darauf gewartet (die rollen lagen über jahre immer an derselben stelle im wald), was heute passiert :D

und das mit dem isi sehe ich so wie solyentgreen ... jedes pferd ist ein potentieller konkurrent und araber können sehr schlecht damit umgehen, hinterherzulaufen ... zumindest die, die ich kenne :D ... das sind alles rennmaschinen die bevorzugt an führender position laufen (auch wenn sie nicht aus irgendeiner entsprechenden zuchtlinie entstammen).

@soylentgreen

meine guckt auch immer erst mal, als ob sie sich versichern müsste, ob ich es wirklich bin. und wenn sie genug geguckt hat, dann dreht sie sich oft um. so nach dem motto "ich seh dich nicht, dann siehst du mich bestimmt auch nicht" :D und wenn ich sie dann rufe, kommt nur der kopf rum, als wenn sie sagen will "ach ... bis du's wirklich? ich war mir echt nicht sicher ... meinst du ernsthaft mich????????" :D ich glaube, die nehmen uns oftmals ganz schön auf den arm.

das mit dem pinkeln kenne ich auch so ... in der stallgasse oder am anbinder wird nur im äußersten notfall gepinkelt, lieber einen knoten in die blase machen :shock: oder halt "mal eben schnell" vorher.

und die anbindeplatz-aktion? schon erstaunlich, aber ich denke, auch bei pferden gibt es sowas wie sympathie auf den ersten blick ... oder? ich würde das mit einer hängerfahrt vergleichen ... man sagt doch landläufig, dass man rivalen mal eine stunde im hänger durch die gegend kutschieren soll und dann hinterher die besten freunde hat (ok, etwas übertrieben, aber so ungefähr) ... die anbindebalkenaktion könnte ich mir ähnlich vorstellen ...



meine stute piaffiert wie ein weltmeister in der box (futter- und aufmerksamkeitsgehabe) ... unter dem sattel habe ich es aber nie heraus"kitzeln" können ...

was mich immer sehr gewundert hat war, dass ich beim abtrensen immer enorm langsam vorgehen musste. ganz langsam die trense über die ohren hinabschieben und dann halten ... sie hat nie das maul gleich aufgemacht, sondern immer noch eine ganze weile mit dem gebiss herumgespielt, ehe sie es mit der zunge herausgeschoben hat. das war manchmal ganz schön nervig - insbesondere, wenn ich es etwas eilig hatte. ein gutes hatte das ganze jedenfalls: sie hat mich zur absoluten ruhe erzogen :D
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Unsere Pferde könnten verwandt sein, Zirkuspferd, so "viele" Gemeinsamkeiten haben die - meiner kaut und sabbert auch immernoch lange beim Abtrensen auf seinem Gebiss herum, bevor er es ausspuckt ;)
Meine Erklärung: Ich glaub manchen Pferden schmeckt das Metall einfach unheimlich gut. Mein Pferd leckt und beißt (er schleift sich da irgendwie die Zähne, so sieht es jedenfalls aus) zum Beispiel auch wahnsinnig gern an den Metallstangen an den Boxen oder auf dem Metallteil, das auf dem Anbindebalken angebracht ist. Ich kann mir vorstellen, dass deine Stute auch so ein Metallfan ist.

Zur Anbindeplatz-Aktion nochmal: Es ist schon recht seltsam, vielleicht wirklich Liebe auf den ersten Blick. Aber ich habe auch so das Gefühl, dass das was damit zu tun hat, dass ich in der Nähe war. Im Stall ist mein Pferd lieber Einzelgänger, lässt nur die Stärkeren an sich heran. Er ist nicht sonderlich brutal, er droht meist nur, aber er will eben nie ein Pferd zu dicht bei sich haben. Wenn ich aber dabei bin (zu Pferd, oder vom Boden aus), dann hat er andere Pferde plötzlich etwas lieber, wird viel freundlicher und fängt an sich richtig deutlich für die Anderen zu interessieren.
Vielleicht wurde er früher nicht richtig sozialisiert, wer weiß.
 
Zirkuspferd

Zirkuspferd

Registriert seit
11.05.2009
Beiträge
294
Reaktionen
0
Metallknabbern ... am liebsten aber in Kombination mit Leder :D ... meine hat mir in den letzten 16 Jahren bestimmt 5 Uhren durchgeknabbert :D. Immer wenn ich neben ihr stehe und mich z.B. mit irgendjemandem unterhalte, kommt die Nase rum und schnubbelt an meinem Arm rauf und runter, bis sie die Uhr gefunden hat und die wird dann gaaaaanz liebevoll mit den Lippen und ganz spitzen Zähnen ein wenig beknabbert. Das hat halt nicht allen Uhren (bzw. den Armbändern) gefallen :roll:. Aber Zipper von Jacken findet sie auch klasse - da sind auch schon einige bei draufgegangen und wenn die dann plötzlich abfallen, kommt der "uuuups-was-war-das-denn-ich-hab-nix-gemacht"-Blick von meinem Pferd ;).

Am schönsten ist es immer im Winter, wenn sie hinter mir steht und mich im Nacken "massiert" (es ist aber nicht das "kraulen", was Pferde untereinander machen - offensichtlich kann sie da ganz klar unterscheiden --> sie nimmt bei mir nämlich niemals die Zähne dazu!). Wenn sie mir dann noch den warmen Atem in den Nacken pustet (was ja zwangsläufig passiert) ... oooohhhh, das ist soooo schön :D

Je mehr man über das Thema nachdenkt, desto mehr "Eigenarten" fallen einem ein, stelle ich gerade fest.

Wünsche allen einen schönen Tag --- heute soll es ja so richtig heiß werden (und ich muss den ganzen Tag im Büro sitzen :119:)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Eigenarten-Analyse-Sammelthread ;)

Eigenarten-Analyse-Sammelthread ;) - Ähnliche Themen

  • Mein Pferd wird immer eigenartiger

    Mein Pferd wird immer eigenartiger: Hi Mein Wallach Etano war ja immer schon etwas eigenbrödlerisch, aber er wird immer seltsamer und auch seine Beschwerden die er hat nehmen zu. Er...
  • Ähnliche Themen
  • Mein Pferd wird immer eigenartiger

    Mein Pferd wird immer eigenartiger: Hi Mein Wallach Etano war ja immer schon etwas eigenbrödlerisch, aber er wird immer seltsamer und auch seine Beschwerden die er hat nehmen zu. Er...