Was hat das Spicken beim Abi zur Folge?

Diskutiere Was hat das Spicken beim Abi zur Folge? im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Huhu liebe Foris :) Wie jedes Jahr sind ja momentan wieder Abiturprüfungen. An unserer Schule spricht sich so langsam rum, dass eine Person bei...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
nutella1990

nutella1990

Registriert seit
29.12.2006
Beiträge
813
Reaktionen
0
Huhu liebe Foris :)
Wie jedes Jahr sind ja momentan wieder Abiturprüfungen. An unserer Schule spricht sich so langsam rum, dass eine Person bei einer Klausur beim Spicken
erwischt wurde. Ja klar, jetzt werden sich so einige hier denken "Selber schuld, wie kann man nur so 'doof' sein und das im Abi machen?" - Das hab ich mir ja auch gedacht. Mich würde es einfach mal ernsthaft interessieren, was das zur Folge hat. 0 Punkte - ja klar - aber da wird es doch noch "schlimmere" Folgen geben, oder? Schließlich ist es ja eine Abiturprüfung gewesen und keine banale Klausur.
Kann mir da jemand weiterhelfen?
Liebe Grüße, Nutella :)
 
05.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
0 Punkte und nicht bestanden denke ich ist beim Abi schon eine heftige Strafe - man kann das ja durch nichts mehr ausgleichen sondern muß das Abitur wiederholen.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
0 Punkte und nicht bestanden denke ich ist beim Abi schon eine heftige Strafe - man kann das ja durch nichts mehr ausgleichen sondern muß das Abitur wiederholen.
Das stimmt so nicht ganz. Mit 0 Punkten kann man immer noch in die mündliche Nachprüfung und die dürfte dann gut genug laufen, als dass man das Abi noch besteht.
 
Dawn

Dawn

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
Ganz ehrlich, wer so dreist und doof ist selbst schuld.
 
Pichu

Pichu

Registriert seit
28.02.2007
Beiträge
1.532
Reaktionen
0
ich denke man wird ausgeschlossen wenn man da schummelt könnte mich baber auch irren.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.549
Reaktionen
147
Darf man, wenn man wegen Betrugsversuch 0 Punkte kassiert, in die Nachpruefung ?
 
nutella1990

nutella1990

Registriert seit
29.12.2006
Beiträge
813
Reaktionen
0
Kann mir das mit der Nachprüfung nämlich auch nicht so ganz vorstellen, dass die Lehrer das durchgehen lassen würden, da es ja Betrug ist.
Deshalb wollt ich da mal eure Meinung hören^^
 
Dawn

Dawn

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
"selber schuld" vielleicht schon, aber man sollte immer auch bedenken, was für ein Druck auf Abiturienten lastet. "dreist und doof" halte ich deshalb für die falschen Begriffe.
den druck haben zig generationen schon immer gehabt. ich denke einfach, wenn man genug lernt, dann klappts. aber spicken ist einfach in der hinsicht pure dummheit.
Und eh es jetzt heißt ich hätte keien ahnung, doch ich hab Ahnung
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Spicken wird meines Wissens "nur" mit 0 Punkten bestraft. (Oder gab es da nicht auch eine Regelung, dass die ohne Spicker erbrachte Leistung gewertet wird? Also, wenn der Spicker zwischen drin gefunden wird... Bin nicht mehr sicher.)
Wieso sollte das im Abi anders gehandhabt werden? Ob ohne oder mit Spicker eine 6er-Leistung erbracht wurde, ist meines Erachtens egal. Man sollte eine faire zweite Chance (ohne Spicker ;) ) erhalten.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Hallo!

Ich kenne das auch nur, wie es ZsaZsaZsu beschrieben hat.
Ob man in die Nachprüfung darf, wird meiner Einschätzung nach nach einem Gespräch mit dem Schul- und Fachleiter besprochen.

Und bei der mündlichen Nachprüfung kann man schlecht schummeln, das sollte klar sein.

@ Dawn: "doof und dreist" sind Leute, die vielleicht aus Erfolgsdruck schummeln, mit Sicherheit nicht. Wenn man so viel zu lernen hat wie Abiturienten, dann kann es sein, dass man einen Tag vor der Prüfung ein völliges black out hat.
Und wenn du das schonmal hattest, kennst du auch die daraus resultierende Torschusspanik; dass man aus Verzweiflung spickt, ist also gar nicht so abwegig.
Ob es gut oder schlecht ist - darum ging es doch hier gar nicht. ;)

Gruß
 
Naliea

Naliea

Registriert seit
08.03.2009
Beiträge
3.727
Reaktionen
0
Ich weiß nicht wies im Abitur ist.
Aber bei uns in drei Wochen in den Abschlussprüfungen ist das so:
Wer Spickt hat ne 6 und somit nicht bestanden und auch nicht die Chance auf Wiederholung der Prüfung.
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
den druck haben zig generationen schon immer gehabt. ich denke einfach, wenn man genug lernt, dann klappts. aber spicken ist einfach in der hinsicht pure dummheit.
Und eh es jetzt heißt ich hätte keien ahnung, doch ich hab Ahnung
Und vor zig generationen hat man schon genauso gespickt wie heute - und da gab es auch konsequenzen!
Schonmal was von Black Out gehört? ;) Hatte ich selbst schon, obwohl ich gar keine Prüfungsangst oder so habe. Aber es git genügend die richtig Panik kriegen.

Dazu kommt ist das viele Lehrer sagen die momentane Generation hat einen viel höheren leistungsdruck als die älteren (also ihre). Ich kann das nicht beurteilen, ist nur das was unsere Lehrer sagen.
 
Ribery

Ribery

Registriert seit
17.03.2009
Beiträge
338
Reaktionen
0
selber schuld:mrgreen:
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
7.893
Reaktionen
0
Ribery, natürlich ist man gewissermaßen selbst Schuld, aber andere Faktoren spielen häufig eine große Rolle, wie z.B. der Leistungsdruck.
 
nutella1990

nutella1990

Registriert seit
29.12.2006
Beiträge
813
Reaktionen
0
Aber Brillenschlange, ist der Leistungsdruck alleine eine Entschuldigung dafür, dass man spickt? Ich hab da heute schon den ganzen Nachmittag drüber nachgedacht und probiert die Sache mal aus anderen Blickwinkeln zu betrachten: wie würde sich eine Person fühlen, die "rechtmäßig" zur Nachprüfung bestellt wird, weil sie die Prüfung versemmelt hat? Anstelle dieser Person könnte es doch unfair sein, wenn der Spicker dann die gleiche Chance ebenfalls erhält, oder? Schließlich war dieser in der Prüfung wenigstens ehrlich und hat nicht "betrogen"...
Ich bin da irgendwie hin und her gerissen und weiß nicht wirklich, welche Lösung ich da am besten finden würde :eusa_think:
 
Fussel

Fussel

Registriert seit
22.11.2008
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Huhu

Nachprüfungen werden auch gemacht wenn man zu gut ist nicht nur zu schlecht ;)

Was genau die Konsequenzen sind wissen wir ja noch gar nicht sicher! Ich frag nachher mal meinen Bruder der steckt ja mitten im Abi und "dank" Zentralabi müsste ja auch die Strafen zentral sein.
 
nutella1990

nutella1990

Registriert seit
29.12.2006
Beiträge
813
Reaktionen
0
@ Fussel: Das wäre super, wenn du das dann posten könntest :)
 
Naliea

Naliea

Registriert seit
08.03.2009
Beiträge
3.727
Reaktionen
0
Ich hab grade mal mein besten Freund gefragt der hat vor 3 Jahren selbst Abi gemacht und studiert nun Lehramt.

Beim ersten Versuch gibs ne zweite Chance, alles danach: sei ein Betrugsversuch, damit ist das Abi zu ende und es gibt gleich noch nen Verfahren obendrauf.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Was hat das Spicken beim Abi zur Folge?