Misteltherapie

Diskutiere Misteltherapie im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hat jemand firstErfahung mit einer Misteltherapie? lg
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

martina6406

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
135
Reaktionen
0
Hat jemand
Erfahung mit einer Misteltherapie?
lg
 
06.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
wegen krebs?
 
M

martina6406

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
135
Reaktionen
0
ja wegen Krebs
 
C

Chayenne80

Registriert seit
02.06.2007
Beiträge
348
Reaktionen
0
Ich hab zwar keine Erfahrungen mit Misteln gesammelt aber mit Tarantula. Das wird auch bei Krebs eingesetzt.
Insgesammt 4 meiner Tiere haben es bekommen um den Tumorwachstum zu verlangsamen. Bei Zweien hat es angeschlagen, bei zweien nicht...
 
M

martina6406

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
135
Reaktionen
0
Wie weit war der Krebs schon fortgeschritten und welche Tumore hatten die Tiere?
magst vielleicht näheres dazu erzählen, wie, wie lange, usw. behandelt wurde?

lg
 
frage

frage

Registriert seit
25.12.2008
Beiträge
93
Reaktionen
0
also zu krebs kann ich nichtr sagen aber zu misteltherapie
sie ist wirklich sehr wirksam muss aber selber gespritzt werden und das tier bekommt viele glückshormone was heißt das es andere vielleicht zum spielen aufforderet oder sich selber mehr bewgt,spielt,tobt und auch fut frisst
der krebs kann allerdings nicht aufgehalten sondern nur verlangsamt werden
manchmal sterben auch krebszellen ab aber das reicht nicht um den ganzren krebs zu zerstören
also ich kann es nur empfehlen
 
S

schnuckel

Registriert seit
04.10.2008
Beiträge
2.562
Reaktionen
0
hallo

wo bekommt man den das Zeug und was kostet das wehre Filefischt ne gute Sache

grus nina
 
M

martina6406

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
135
Reaktionen
0
also zu krebs kann ich nichtr sagen aber zu misteltherapie
sie ist wirklich sehr wirksam muss aber selber gespritzt werden und das tier bekommt viele glückshormone was heißt das es andere vielleicht zum spielen aufforderet oder sich selber mehr bewgt,spielt,tobt und auch fut frisst
der krebs kann allerdings nicht aufgehalten sondern nur verlangsamt werden
manchmal sterben auch krebszellen ab aber das reicht nicht um den ganzren krebs zu zerstören
also ich kann es nur empfehlen
Dann wird es für meinen Hund leider nichts sein, sie hat eine Herzinsuffizienz, sollte sich demnach nicht zu stark anstrengen und verspielt ist sie genug, was nicht gerade so gut ist, weil ihr oft die Luft ausgeht und dann hechelnd herumsitzt :eusa_think:
das Spritzen wär nicht da Problem, dass der Krebs nicht ganz zerstört werden kann, weiß ich auch, aber vielleicht würde er verlangsamt werden und vielleicht nicht so schnell weiterstreuen

werd meinen Tierarzt bestimmt drauf ansprechen - ich glaub ich weiß schon, wie er drauf reagieren wird :x
 
M

martina6406

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
135
Reaktionen
0
ad frage:

Hab noch ein paar Fragen:
Wie oft muss gespritzt werden?
Hast du deinen Hund schon mal damit behandelt?
Hat sich die Lebwensqualität wirklich verbessert - sprich zahlt sie das Spritzen überhaupt aus-tut ja auch kurz weh.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Misteltherapie