Heu seit drei Wochen - jetzt Milben?

Diskutiere Heu seit drei Wochen - jetzt Milben? im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo, ich habe meinen Hamstern vor drei Wochen neues Heu gegeben (selbst hergestelltes, aber nicht gebackenes). Einer meiner Zwerge firstkratzt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

katzenzunge

Registriert seit
04.03.2009
Beiträge
321
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe meinen Hamstern vor drei Wochen neues Heu gegeben (selbst hergestelltes, aber nicht gebackenes). Einer meiner Zwerge
kratzt sich jetzt öfter, hat aber keine kahlen Stellen oder sonst etwas Auffälliges an sich. Bei den anderen hab ich noch nichts bemerkt. Kann es sein, dass er nach dieser Zeit Milben bekommt und man noch nichts sieht, außer dass er sich kratzt? Oder ist er nur einer, der sich gern mal juckt?

Gruß
 
07.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo,
möglich ist es natürlich, dass du dir mit dem Heu Milben eingeschleppt hast, die sich jetzt bemerkbar machen. Allerdings können die Milben auch auf andere Weise in den Käfig gelangt sein. Heu würde ich übrigens lieber einfrieren als backen, das brennt schnell;) Aber sicher vor Milben ist man dadurch auch nicht. Ob dein Hamster Milben hat, kann man so natürlich nicht sagen.

Ich würde ihn noch ein paar Tage beobachten, vielleicht hört er ja wieder auf, sich zu kratzen. Oder es wird schlimmer und es zeigen sich Veränderungen an Fell und Haut, dann muss dein Hamster selbstverständlich zum Tierarzt.
 
Farfalla

Farfalla

Registriert seit
23.10.2008
Beiträge
169
Reaktionen
0
Ich würde auch an den Käfigeinrichtungsgegenständen regelmäßig kontrollieren, ob da irgendwas krabbelt. Das ist ein üntrügliches Zeichen.
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Stimmt, das habe ich vergessen zu erwähnen, denn es gibt auch Milben, die sich hauptsächlich in der umgebung des Hamsters aufhalten und nur zum Blutsaugen auf den Hamster gehen (das sind auch die am schwierigsten zu bekmpfenden Milben).
Allerdings kann man nicht alle Milben sehen. Manche sind mikroskopisch klein, so dass Befall wirklich nur an kahlen Stellen auszumachen ist.
 
K

katzenzunge

Registriert seit
04.03.2009
Beiträge
321
Reaktionen
0
Gut, vielen Dank. Ich werde ihn weiter beobachten, denn bis jetzt ist mir noch nichts aufgefallen, außer dass er sich mehr kratzt als der Rest. Wenn mir was auffällt, geh ich natürlich sofort zum Tierarzt.
 
eeowyn

eeowyn

Registriert seit
10.06.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
das problem hatte ich auch vor einigen tagen mit meinem zwerghamster.. habe ihn nun ca 3-4 wochen.. habe von anfang an heu drinnen gehabt.. est hat er sich wenig gekratzt, ich dahcte e skommt vllt vom chinchillasand.. doch vorgestern wars extrem.. hab emir aus dem zoofachhandel ein milbenpude rgekauft.. man sagt die bringen nciht viel, aber ich bin mal gespannt, obs was bringt.. die ausm fachgeschäft sagten mir, dass mein zwerg milben vom heu haben kann..
mal sehen obs weggeht...
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo eeowyn!
Mit dem Puder wirst du die milben wahrscheinlich nicht wegbekommen. Ich rate von solchen Versuchen ab, da manche Mittel gar nicht gegen die tiere wirken und für den Hamster ungesund sind. Lass die Hamster lieber vom Tierarzt behandeln. Dann kann man das richtige Mittel für die Milbenart finden.
Nebenbei gibt es natürlich nicht nur Milben, sonder auch Läuse, Haarlinge etc. die auch auf den Menschen übergehen können. Einige Milben erfordern die Desinfektion des ganzen Zimmers, du solltest deshalb lieber keine Experimente mit irgendwelchen Pudern wagen, sondern sofort richtig behandeln, solange sich das Milbenproblem noch in Grenzen hält.
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
1.208
Reaktionen
3
Hallo, zwei meiner Hamster haben Räudemilben. Weiß jemand, ob Hamstermilben auf Katzen übertragbar sind?
Mache mir Sorgen deswegen.
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo Moody!
Es gibt verschiedene Räudemilben, darunter auch welche, die auch auf Katzen und auf Menschen übertragbar sind. ich würde dir auf alle Fälle zur Vorsicht raten. Wenn du jetzt etwas gegen die Milben unternimmst, die Käfige reinigst und auf normale Hygiene achtest, also dir die Hände wäschst, wenn du an den Hamstern warst, dann ist die Gefahr einer Übertragung gering.
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
1.208
Reaktionen
3
Hallo Moody!
Es gibt verschiedene Räudemilben, darunter auch welche, die auch auf Katzen und auf Menschen übertragbar sind. ich würde dir auf alle Fälle zur Vorsicht raten. Wenn du jetzt etwas gegen die Milben unternimmst, die Käfige reinigst und auf normale Hygiene achtest, also dir die Hände wäschst, wenn du an den Hamstern warst, dann ist die Gefahr einer Übertragung gering.
Hallo Adraste,
danke für deine Antwort!
Ich mache mir deshalb solche Sorgen, da ich einen der befallenen Hamster täglich in meinem Zimmer am Holzfußboden laufen habe lassen (als er schon Milben hatte, ich es aber noch nicht wusste), auf dem danach immer meine Katze gelegen hat.
Meinst du, dass auf diesem Weg eine Übertragung stattfinden kann? :(

Und zur Milbenbekämpfung: Also zusätzlich zur Behandlung der Hamster, was soll ich tun? Ist eine Desinfektion der Käfige notwendig? Soll ich das Heu wegschmeißen und am besten gar keines mehr verwenden?

lg
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hm, ich denke, dass eine Übertragung auf diesem Wege zwar eventuell möglich, aber eher unwahrscheinlich ist. An deiner Stelle würde ich mir erstmal nicht zu viele Sorgen machen. Räudemilben sind normalerweise sehr gut in den Griff zu bekommen.

Das Heu würde ich wegwerfen. Wenn du die nächste Heupackung vor Gebrauch zwei Tage einfrierst, verringerst du das Risiko, wieder Milben einzuschleppen. Die Käfige sollten desinfiziert werden, am besten einmal gut mit Bactazol o.ä. einsprühen, das sollte ausreichend sein. Bei Milben (wenn es nicht gerade die Vogel- oder Rattenmilbe ist) ist vor allem die richtige Behandlung des Tieres wichtiger als die Desinfektion des Käfigs.
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
1.208
Reaktionen
3
Mir wurde auch schon gesagt, dass ich im Grunde genommen froh sein kann, dass es "nur" Räudemilben sind.
Danke für den Hinweis mit dem Einfrieren des Heus. Das werde ich in Zukunft jetzt immer machen, bevor ich den Hamstern etwas in die Gehege gebe.
Bekomme ich Bactazol im Zoofachhandel? Oder ginge auch Lysoform?
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hm, Lysoform kenne ich nicht, aber ich vermute, dass es ein "normales" Desinfektionsspray ist, ähnlich wie Sagrotan? Das wirkt hauptsächlich gegen Bakterien, besser ist hier aber ein Mittel, was zusätzlich gegen Parasiten wirkt, wie eben z.B. Bactazol. Das gibt es in vielen Zoohandlungen zu kaufen und bei zooplus kann man es auch bestellen. Es gibt sicher noch andere Produkte mit ähnlicher Wirkung, aber Bactazol ist wohl das bekannteste.
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
1.208
Reaktionen
3
Mit Sagrotan kenne ich mich wiederum nicht aus. ;) Lysoform wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze.

Am besten ich sehe mich nach dem Bactazol- Spray um, danke für deine Hilfe!

Mein Goldhamster sieht übrigens schon besser aus. Die roten Krusten sind schon fast verheilt. Nur eine am Nacken ist noch zu sehen.
 
H

Hamster_wins

Registriert seit
29.07.2009
Beiträge
59
Reaktionen
0
Hallo
Hab ne kurze Frage zu den Milben.
Können die auf den Menschen übertragen werden.
Oben stand ja es geht.
Meine Mutter macht sich jetzt totale Sorgen dass wir jetzt alle Milben bekommen, weil ich des öfteren bemerke dass sich mein Hamsti kratzt.(Er hat aber keine Kahlstehlen)
Sind ihre Sorgen bekründet?

lg
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
erstmal solltest du von einem TA abklären lassen, warum sich dein Hamster kratzt. Der kann euch dann auch sagen, ob die auf den menschen übertragbar sind.

Off-Topic
Unsere Katzen hatten mal einen Pilz, da hatten wir dann auch alle was von. Durfte für ein paar Tage nicht in die Schule. Ob sich das bei Milben auch so verhält, kann ich aber nicht sagen.
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
1.208
Reaktionen
3
Ich habe gestern die Gehege komplett desinfiziert und mir bei der Gelegenheit die Hamster genau angesehen.
Bella, mein Goldhamster, scheint genesen zu sein, aber das Sorgenkind Freitag, mein dsungarischer Zwerghamster, sieht nicht besser aus als vor der Behandlung (mit so einem Spray, weiß den Namen nicht mehr).

Er hat eine wunde Stelle auf der Haut, die er sich offenbar immer wieder aufkratzt. Wenn eine blutige Kruste drüber ist, kratzt er sie sich wieder weg und es blutet wieder. Das Fell ist ihm nicht ausgegangen.
In seinem weißen Fell ist nach dem Kratzen ein Blutfleck zu sehen.

Was könnte das sein und warum spricht er auf die Behandlung offenbar nicht an.
Ich kann nicht sagen, ob er sich vermehrt kratzt, oder ob das sein normales Putzverhalten ist. In der Nacht habe ich ihn beobachtet und er war sehr lustig und ist im Stall herumgeflitzt.
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo,
So schnell ist eine Milbenbehandlung normalerweise nicht abgeschlossen. Hast du das Spray vom Tierarzt? In der Regel wird eher ein Spot-on mitgegeben oder etwas gespritzt:eusa_think: Mit einem Spray erreicht man nicht so zuverlässig alle Körperstellen, da kann es passieren, dass ein paar Milben überleben. Eine Milbenbehandlung sollte über mehrere Wochen wiederholt stattfinden, sonst geht in ein paar Wochen alles wieder von vorne los.
Mit deinem Dsungaren solltest du am besten zum Tierarzt gehen, der kann das am besten beurteilen. Es kann eventuell sein, dass es Pilz ist, das wird dann mit einer Salbe behandelt. Pilz und Milben treten häufig gemeinsam auf.
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
1.208
Reaktionen
3
Ich gehe morgen mit ihm zu einer TA, die, laut Homepage, auf Nagetiere spezialisiert ist.
Hoffentlich wird er dort richtig behandelt.
Das Spray habe ich nicht mitbekommen, ich weiß nur noch, dass es ein Mittel ist, das es sowohl als Spray als auch als etwas anderes gibt und es aber nur in Sprayform bei Hamstern angewandt werden darf.
An einen Pilzbefall habe ich auch schon gedacht...

Drücke meinem kleinen Schatz für morgen bitte die Daumen. Er tut mir so Leid. :(

Was soll ich denn dort sagen was sie machen sollen? Für den Fall, dass er nur oberflächlich besichtigt wird?

Und wie halte ich ihn am Besten warm? Morgen soll es ja recht kühl sein.
Und meinst du es macht Sinn, ihm nach der Behandlung Vitamintropfen (für Nager)? ins Wasser zu geben? Nicht, dass er vor lauter Stress auch noch verkühlt wird.
 
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Vielleicht reicht es ja schon, wenn der Tierarzt nur oberflächlich schaut. Möglicherweise ist es ja etwas eindeutiges. Dann bekommst du wahrscheinlich die Standardmittel gegen Milben und Pilz oder er wird direkt vor Ort versorgt und du kommst in ein paar Tagen wieder. Ansonsten kann es sein, dass der Tierarzt eine Haarprpbe nimmt und eine Kultur anlegen lässt, um zu untersuchen, ob es sich tatsächlich um Pilz handelt. Manche haben auch Lampen, unter denen sich Pilz erkennen lässt. Mehr wird meist zu Beginn nicht gemacht. Wenn es nicht wirkt, wird dann etwas anderes versucht und genauer untersucht. Aber erstmal ist es nichts dramatisches;)
Ob er Vitamine bekommen soll, fragst du am besten auch den Tierarzt. Vielleicht kann er dir ein Präparat empfehlen. Auf eigene Faust würde ich nichts kaufen, da zu viele Vitamine auch nicht so gut sind. Wenn Vitamine sinnvoll sind, dann gebe sie besser nicht über das Wasser. Übers Wasser gegeben lassen sich die Vitamine nicht richtig dosieren, da der Hamster nicht immer gleichviel Wasser trinkt. Besser über das Futter geben.

Ich transportiere meine Tiere immer in einer Box, die ich in eine kleine Reisetasche gestellt habe. Die Zwischenräume an den Seiten habe ich mit Tüchern ausgepolstert. Das isoliert selbst im Winter sehr gut. Viele verwenden Wärmeflaschen, die sie unter die Transportbox legen.

Ich drücke deinem Hamster auf alle Fälle die Daumen!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Heu seit drei Wochen - jetzt Milben?

Heu seit drei Wochen - jetzt Milben? - Ähnliche Themen

  • Heu wie lange haltbar?

    Heu wie lange haltbar?: Huhu, Habe letzte Woche mal ein wenig aufgeräumt und hinten im Schrank eine angebrochene Tüte Alpenwiesenheu gefunden. Die liegt da sicher schon...
  • Milben im Heu

    Milben im Heu: Hallo ihr Lieben, oft habe ich hier lesen können, dass empfohlen wird die Streu oder das Heu, vor Gebrauch, in den Tiefkühlschrank, für 14 Tage...
  • Würmer im Heu

    Würmer im Heu: Ich habe in letzter Zeit so komische Würmer in meinen Zimmer gesehen...Erst dachte ich das mein Hamster von Parasiten befallen ist. Dann habe ich...
  • welches heu oder welches stroh?

    welches heu oder welches stroh?: gestern war ich mit meinem kleinen beim TA, da nur ein auge offen hatte und ich mich fürchterlich geschreckt habe, naja es war nichts meinte mein...
  • Unser Zwerghamster (3Monate Alt) Schläft seit 2 Tagen durch

    Unser Zwerghamster (3Monate Alt) Schläft seit 2 Tagen durch: Hallo ihr Lieben, Unser Zwergi schläft seit 2Tagen durchgehend außer wir wecken ihn (was wir sonst nie tun) Er isst wohl und trinkt aber ist...
  • Ähnliche Themen
  • Heu wie lange haltbar?

    Heu wie lange haltbar?: Huhu, Habe letzte Woche mal ein wenig aufgeräumt und hinten im Schrank eine angebrochene Tüte Alpenwiesenheu gefunden. Die liegt da sicher schon...
  • Milben im Heu

    Milben im Heu: Hallo ihr Lieben, oft habe ich hier lesen können, dass empfohlen wird die Streu oder das Heu, vor Gebrauch, in den Tiefkühlschrank, für 14 Tage...
  • Würmer im Heu

    Würmer im Heu: Ich habe in letzter Zeit so komische Würmer in meinen Zimmer gesehen...Erst dachte ich das mein Hamster von Parasiten befallen ist. Dann habe ich...
  • welches heu oder welches stroh?

    welches heu oder welches stroh?: gestern war ich mit meinem kleinen beim TA, da nur ein auge offen hatte und ich mich fürchterlich geschreckt habe, naja es war nichts meinte mein...
  • Unser Zwerghamster (3Monate Alt) Schläft seit 2 Tagen durch

    Unser Zwerghamster (3Monate Alt) Schläft seit 2 Tagen durch: Hallo ihr Lieben, Unser Zwergi schläft seit 2Tagen durchgehend außer wir wecken ihn (was wir sonst nie tun) Er isst wohl und trinkt aber ist...