Zoofachgeschäft - Horror!!!

Diskutiere Zoofachgeschäft - Horror!!! im Rattenhängematte Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo ihr Lieben... nachdem ich her in vielen Beiträgen immer das Thema Zoofachgeschäft gelesen habe, und das es absolut verpöhnt ist muss ich...

Woher hat ihr eure Ratten?


  • Teilnehmer
    76
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Aylene

Aylene

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben...

nachdem ich her in vielen Beiträgen immer das Thema Zoofachgeschäft gelesen habe, und das es absolut verpöhnt ist muss ich sagen... das STIMMT VOLL UND GANZ!!!

Ich muß euch dazu meine Geschichte erzählen. Ich zog vor 11 Monaten mit Hamster und Hund nach Remscheid. Nachdem mein Hamster verstorben war wollte ich eigentlich keine Käfigtiere mehr halten. Doch meine Freundin, mit der ich zusammen wohne hielt vor mehr als 10 Jahren mal Ratten, und wollte sich wieder welche Anschaffen. Gut ist ihre Wohnung, konnte ich wohl kaum was zu sagen. Eine bekannte von uns hatte Ratten aus dem Zoofa. geholt. Allerdings 1 Männlein und 1 Weiblein. Nachdem meine Freundin ihr dann erklärt hat das sie binnen weniger Monate auf 100 Ratten kommen könnte wollte sie den Bock sofort als Schlangenfutter entsorgen und sich ein 2tes Weiblein holen. Meine Freundin wollte auch nur Weiblein anschaffen. Naja... ich hab dann da so rum gesessen und schaute mir die Ratte an. Schwarz weiss wie ne Kuh. Irgendwann meinte ich dann mal "hol sie mir mal raus" weil ich hab es früher
nie mit Ratten gehabt. Naja... bums saß die Ratte bei mir... krabbelte auf mir rum... und was macht sie... krabbelt irgendwann unter meinen Pulli und pennt ein... ich saß dann bestimmt eine Std da mit der schlafenden Ratte... als wir sie zurück in den Käfig setzen wollte, wollte sie garnicht. Wollte immer nur zu mir... naja wir dann wieder Heim gefahren... ich am überlegen...irgendwann dann beschlossen hab das ich genau die haben will, wenn sie mich schon auswählt das sie mit will... meine Freundin am labbern Männlein stinken mehr... Weiblein sind munterer... aber hab sie dann doch dazu überredet. Einen Tag später Käfig + Einrichtung gekauft... mal eben über 200 EUR weg... ^^ Und dann rein Interessehalber mal im Zoola. geschaut. (Ich hatte wohl bemerkt eine Züchterin an der Hand wo ich 2 Böcke von holen wollte...)

Naja... in dem Zoola. angekommen kam dann grad so eine nette Lieferung aus Holland... :evil: Kanninchen, Meeris, Ratten... ey Babykaninchen in einer Box so groß wie ein Katzenklo...20 Stück dadrin übereinander gestappelt vielleicht 4 Wochen alt... die Ratten in einem Karton von der Größe eines Schuhkartons... darin an die 100.. das Geschäft hatte 20 bestellt... der erst war für den nächsten Laden reserviert. Babyratten im alter von fast 4 Wochen... naja meine Freundin der "Samariter"... "wir nehmen welche mit"... ich so "je mehr Ratten man kauft desto mehr bestellen die nach"... naja sie hat nicht auf mich gehört und gleich 3 mir genommen. :eusa_doh:dann ging das los...

Die Ratten kamen aus Holland... alle am Niesen... einige Blutausfluss aus der Nase. Eine das Auge zu verklebt. Durch ausgewogene Ernährung usw. haben wir das aber gut in den Griff bekommen und sie wuchsen zu Propperen Bällchen heran. Dann ging das los mit einer der Ratten. Wir hatten sie mal grad 2 Monate als sich ein Abzess bildete der sich später als Tumor entpuppte. Mußte sie einschläfern lassen.
Meine Freundin wieder... 3 Ratten... eine zu wenig... sie mag nur grade zahlen... und wieder in den Zoola. :eusa_doh:wieder hat sie 3 mitgenommen... ich hab es aufgegeben was dagegen zu sagen... und wieder ging das los... diesmal noch jüngere Tiere... 3 Wochen oder so... nuckelten uns an den Fingern rum... waren wohl zu früh von der Mutter weg... alle am niesen... sitzen ganz apathisch in der Ecke rum. Eine mit Roten Augen wackelt nur mit dem Kopf hin und her. Aber das hat wa mit der Sehfähigkeit zu tun. Nach wenigen Tagen starb eine der kleinen... und meine Freundin wieder in den Zoola. :evil::uups: diesmal nur eine mit genommen...

Krieg das irgendwie nicht auf die Reihe das sie es versteht. Sie sagt immer die armen Tiere würden ihr Leid tun. Weil es so war das die mit dem verklebten Auge damals da war und das Zoola. sagte wenn wir sie nicht nehmen würd sie direkt bei den Schlangen landen, die auch da verkauft werden...

Naja... ich hab hier jetzt nur arbeit... ausgewogene Ernährung... die kleinen groß ziehen weil sie zu klein waren... klappt zwar so ganz gut... Aber ich rate jedem vom Kauf in einem Zoola. ab... das sind meist kranke Tiere aus Massenproduktionen, die teilweise sogar aus Holland kommen, und mehr wie 500km gefahren werde ohne essen und trinken... :?

So das wollte ich mal los werden...
 
07.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über das Verhalten. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Oh je das ist echt schrecklich ! Vieleicht kannst du ja mal deine Freundin überreden
hier mal einige Dinge zu lesen ?
Das wird sie dann vielleicht eher glauben , dass sie mit ihrem gutgemeinten Verhalten
die Vermehrer unterstützt.
 
Aylene

Aylene

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich habe mich mittlerweile gegen weitere Ratten ausgesprochen. Hab gesagt 6 sind genug, Feierabend... und wenn nur aus dem Tierheim... :mrgreen:

Tierheim hat so viele Vorteile...

1.) Man gibt netten Tieren ein Zuhause
2.) sie sind nicht krank weil das Tierheim auch behandelt
3.) du unterstützt keine Vermehrer :!:
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
4.342
Reaktionen
0
Ich hab noch nie ein Tier in ner Zoohandlung gekauft .
Bin zu meinen immer wie die Jungfrau zum Kind gekommen;)
Bekannte mit Katzennachwuchs,Tochter ein Wellensittich gefunden und damals wollte meine Freundin ihre Ratten nicht mehr , die andere Ratte die ich noch hab ist vom Tierschutz ;)
Geht also auch ohne Zooladen
 
Aylene

Aylene

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
So war das bei mir auch immer. :?
 
Racy

Racy

Registriert seit
29.05.2008
Beiträge
1.358
Reaktionen
0
Hab leider damals einige Tiere im Zooladen gekauft, erst seit ich meinen Hamster habe informiere ich mich viel intensiver über dieses Thema und kaufe sie nicht mehr in Zoohandlungen. Und meine jetzigen Ratten habe ich von ner Freundin mit ner trächtigen "Zooladenratte".(was auch oft vorkommt in Zoohandlungen:evil:)

Ganz besonders schockiert hat mich dieser Link: http://www.rat-nose.de/anschaffung_zoohandlung.htm
Kannst ja deiner Freundin mal zeigen wo ihre Tiere herkommen und das sie genau das damit unterstützt...
 
pupimupi2000

pupimupi2000

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
514
Reaktionen
0
Hi, ich habe 2 Mäuse aus der Zoohandlung geholt vor knapp 10 Jahren wenn nciht noch mehr. Die waren klasse drauf und wurden auch gut gehalten. Riesen terrarium und wenige Tiere im Käfig. Das hat man heutzutage nciht mehr.
Wir haben nur Tiere aus schlechter Haltung, Beckenauflösungen, Aussetzungsgefärdete Tiere, Tiere die verfüttert werden oder vom Züchter udn cih bin vollkommen zufrieden =)
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Ich habe früher auch Tiere aus Zooläden gekauft, heute bin ich aber zum glück schlauer und bekomme morgen 4 Ratten von Privat. *Freu mich schon total drauf endlich wieder Ratten* :D
 
H

hannaj

Registriert seit
20.05.2009
Beiträge
18
Reaktionen
0
ich hab meine suessen ja auch leider aus der zoohandlung geholt da es hier in der gegend keinerlei tierheime mit ratten gab.. nur eines hatte nen hamster.. ich glaub die leute hier die ihre tierloswerden wollen setzen die kleinen einfach aus oder stellen sie ins internet auf schlangenforen...
 
Kritiker86

Kritiker86

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
341
Reaktionen
0
Ich habe auch Ratten aus der Handlung, Asche auf mein Haupt, aber natürlich nahm ich auch schon eine Nase in Not auf.

Eliott: Zoohandlung
Shorty: Eigene Nachzucht (ungeplant :|)
Finn: private Zucht
Oscar: Notfall (wurde in einem Karton vor dem TH abgestellt, bissig, unsozialisiert)
Green-Donut: Zoohandlung
 
Talita

Talita

Registriert seit
12.10.2008
Beiträge
528
Reaktionen
0
Hi,

also MEISTENS sind Ratten in Zoohandlungen echt schlecht gehalten, aber nicht immer.
Es gibt leider solche Zoogeschäfte, in denen 20 Ratten in einem Käfig leben und sich gegenseitig totbeißen(hab ich letztens in einer Zeitschrift gelesen), wobei dieser Extremfall schon eine Seltenheit ist, sonst werden die schon etwas besser gehalten.
Andererseits gibt es auch total miserable Züchter....

Was ich damit sagen will ist, dass man das nicht so veralgemeinern kann.
Zum Beispiel gibt es in Darmstadt ein Zoogecshäft, dass relativ gut ist:
Die Tiere bekommen ausreichend und gesunde Nahrung und Wasser, leben in einem ausreichenden Käfig, der artgerecht eingerichtet ist ( können nicht so hoch klettern, aber das ist ja auch net des entgültige Zuhause) mit Spielzeug, Häuschen etc. und sie bekommen die Tiere von einem Züchter.
Die Kaninchen und Meerschweinchen bekommen sogar Auslauf in einem abgetrennten Bereich nach Ladenschluss.
Auch die Tiere sehen vollkommen gesund aus und verkaufen sich auch.

Falls ich das Thema überhaupt net getroffen hab, tuts mir leid...
hab mir nur die ersten paar Zeilen durchgelesen.

Lg,
Talita
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Dass ist echt übel mit den Zoofachhandeltieren !!
Ich hol mir auch keine Tiere mehr vom Zoofachhandel, dass ienzige was ich daher hab sind meine Mäusis, meine Ratten habe ich auch von schlechter haltung übernommen !!!
Ratten würde ich soweiso nur vomn ZÜCHTER kaufen, denn da werden sie anständig behandelt. Ich habe auch meinem Kumpel, der sich auch Ratten anschaffen will, geraten zum Züchter zu gehen !! Die haben scheins einen rixchtig tollen gefunden...

LG Kolibri
 
A

AgBa

Registriert seit
05.07.2009
Beiträge
122
Reaktionen
0
naja, von züchtern hab ich aber auch schon genau so viele horror geschichten gehört, wie von ´nem zooladen... es gibt bei beiden solche und solche... ich z.b. hab bisher nur tiere aus der zoohandlung gekauft und hatte noch keinerlei probleme... mein erster hamster ist so um die 1,5 jahre alt geworden und mein zweiter sogar über 3 jahre (ist übrigens vor wenigen wochen, am gleichen tag wie michael jackson gestorben)... beide hatten keinerlei krankheiten... und nu hab ich seit 2 tagen meine ersten beiden ratten aus ´ner zoohandlung und die machen ebenso einen gesunden und munteren eindruck... eine war sofort neugierig und interessiert und hat auch als erstes den kompletten schrankkäfig von oben bis unten inspiziert, die andere war dafür etwas scheuer... dafür hat sich die scheue aber als erstes in die hängematte getraut :D... jetzt, nach 2 tagen, ist sie, bzw. er, aber genauso aufgeweckt und beide flitzen und toben durch den käfig.... nur auf die unterste etage gehen beide irgendwie nicht so gerne... am wohlsten fühlen die sich scheinbar in der obersten etage, da wo ich auch die transportbox anfangs reingestellt habe... naja, bin mal wieder vom eigentlichen thema abgewischen... aber wie man an meinem beispiel sieht, kann man auch gute erfahrungen mit zoohandlungen machen... hab bei meinen ratten sogar so ´ne art garantieschein bekommen :shock: sollte innerhalb der nächsten 4 wochen irgendwas mit den ratten sein, kann man die umtauschen, wenn ich das richtig verstanden hab... find ich zwar persönlich etwas eigenartig, da ich tiere nicht gerne als gebrauchsgegenstand sehe, den man mal eben umtauscht, wenn er kaputt ist, aber so war´s mit sicherheit auch nicht gemeint... auf jeden fall wurden die ratten beim kauf ordentlich durchgecheckt und ich bin auch, als ich mich vor dem urlaub schon mal vorab in dem laden informiert habe, richtig gut beraten worden... insofern bin ich bis dato sehr zufrieden mit meiner zoohandlung....
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Das Problem bei Zoohandlungen ist aber doch, daß man mit ZooLa-Käufen Vermehrer unterstützt, und gerade das ist es, was man nicht tun sollte.
Kein seriöser Züchter würde seine Tiere in Zooläden bringen, um sie dort verkaufen zu lassen - und hier muß man unterscheiden zwischen "Züchter" und "Vermehrer". Jeder kann sich "Züchter" nennen, aber das sagt nichts über ihre Seriosität aus, daher kann man auch wirklich Pech haben, wenn man an so jemanden gerät. Das sind dieselben Leute, die ihre Tiere an Zooläden liefern. Was daraus passieren kann, haben wir im Laufe des letzten Jahres gesehen, als sich dadurch die Kuhpocken verbreitet haben.

Alleine daß ein Umtauschrecht für Tiere eingeräumt wird, spricht m.E. Bände - denn was mit den umgetauschten Tieren passiert, kann sich jeder ausmalen, glaube ich... und doch, glaub mir, das ist von diesen Läden genau so gemeint, wie es sich anhört. Die Tiere sind Ware und können wie ein T-shirt, das einem dann doch nicht gefällt, umgetauscht werden - so geht man mit keinem Lebenwesen um! Du siehst das vielleicht so, aber genügend andere Leute sehen das ganz anders.

Auch wenn deine bisherigen ZooLa Tiere alt wurden und keine Verhaltensstörungen zeigten, mit jedem deiner Käufe hast du genau das unterstützt, wogegen ich mir den Mund fusselig rede, weil es den Grundgedanken von Tierschutz und artgerechter Tierhaltung widerspricht. Jeder Hinz und Kunz kann in so einen Laden kommen und sich nach Belieben Tiere aussuchen ohne irgendeine Kontrolle, was mit den Tieren passiert (da gibt's genug Fälle, in denen das Tier frisch nach dem Kauf aus Spaß in den Gulli geworfen wird). Die Tiere für diese Zooläden werden als Massenware produziert, ohne Rücksicht auf Verluste - oder kann dir dein Händler die Eltern- und Großelterngenerationen deiner Tiere nennen, weiß er, ob nicht doch irgendwelche Qualzuchtgene vererbt wurden? Die Mütter müssen oft schon mit wenigen Monaten Nachwuchs produzieren, und zwar so lange, bis sie tot umfallen - so sieht das ganze dann nicht selten aus: http://www.rattenecke.com/zooladen.html
Ganz ehrlich - sowas tut man doch keinem Lebenwesen an, oder? (Aus demselben Grund verstehe ich auch nicht, warum noch jemand Eier aus Legebatterien kauft und sie essen kann, ohne daß einem schlecht wird...)
Die anderen Lieferanten für Zoohandlungen sind die typischen Kinderzimmervermehrer, die einfach mal ein Rattenpärchen zusammensetzen und mal machen lassen - ohne irgendeine Ahnung von Vererbung, ohne irgendeine Ahnung, welche Gene sie da kombinieren. Was soll daran unterstützenswert sein? Das ist dann kein Massenbetrieb, aber im Grunde genauso schlecht.

Gegen seriöse Züchter habe ich im Grunde nichts, denn die produzieren nicht wahllos, von denen landet kein Tier im Zooladen oder im Tierheim. Aber seriöse Züchter zu finden ist schwer - und eigentlich auch unnötig, denn die Tierheime und Pflegestellen sind voll, und etwas anderes als Farbvariationen kann auch ein seriöser Züchter (Qualzuchtvermehrer, die Modifikationen am Skelett produzieren, sind ebenfalls keine seriösen Züchter) nicht herauszüchten. Und eine Fellfarbe sollte doch keinerlei Entscheidungskriterium sein, ob man eine Ratte haben will oder nicht - den alten Spruch "ein gutes Pferd hat keine Farbe" kann man genauso für Ratten anwenden.

Insofern: wenn du dir in Zukunft mal wieder Tiere zulegen möchtest - bitte keinesfalls mehr aus einem Zooladen! Süße und nette Tierchen gibt's auch anderswo, und man unterstützt damit nicht ein System von Menschen, die am Leid von Tieren noch Geld verdienen.
 
A

AgBa

Registriert seit
05.07.2009
Beiträge
122
Reaktionen
0
oh... da hab ich mir noch garnicht so sehr gedanken drüber gemacht... aber danke für die lehrenden worte... nur ist´s jetzt leider zu spät... hab meine beiden ratten wohl leider aus den falschen gründen gekauft... auch wenn ich mit der zoohandlung zufrieden bin, denke ich mir halt immer, dass ich denen einen schöneres zu hause geben will und die tun mir dann irgendwie leid, aber das ist wohl die falsche herangehensweise... bin gerade irgendwie geschockt! jetzt bin ich wohl schlauer... wir wollten uns ohnehin eigentlich 3 ratten zulegen... jetzt werde ich die 3. ratte wohl aus dem tierheim holen... kann man die jetzt noch ohne weiteres in den käfig tun oder werden die anderen beiden nach den 2 tagen schon zu sehr ihr revier verteidigen?
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Du sollst deine Ratten auch nicht mehr zurückgeben, so war das auch nicht gemeint ;) jetzt sind sie bei dir, und nun sollen sie es gut haben. Es ist aber doch wichtig, zu wissen, woher die Tiere kommen. Einige Leute meinen es besonders gut und wollen die Tiere aus Zooläden "retten" - und erreichen damit genau das Gegenteil. Den Läden ist es egal, warum sie Umsatz machen, und Umsatz machen sie auch bei einem Mitleidskauf.
Solange es kein gesetzliches Verbot für diese Art von Tierverkäufen gibt, hilft nur eins: die Nachfrage bestimmt den Markt, denn was nicht nachgefragt wird, wird auch nicht produziert. Wenn keiner mehr in diesen Läden Tiere kauft, wird es für sie unrentabel.

Wie alt sind euere Ratten? Wenn sie unter 8-10 Wochen sind und ihr weitere Ratten findet, die ebenfalls unter 8-10 Wochen sind, könnt ihr sie wohl relativ schnell vergesellschaften, andernfalls müssten alle beteiligten Ratten älter sein. Eine genauere Beschreibung findest du hier: https://www.tierforum.de/t27328-kleiner-vergesellschaftungsleitfaden.html

Bitte holt euch nur mindestens 2 weitere Ratten dazu - es ist immer schlimm für eine Ratte, einzeln aus einem Rudel herausgerissen zu werden. Auch wenn sie später zu anderen Ratten dazukommen soll, erst mal ist sie alleine, ohne bekannte rattige Freunde. Ausnahme wäre, wenn gerade eine Einzelratte zur Vermittlung steht, die kann man natürlich auch alleine dazuholen.
 
A

AgBa

Registriert seit
05.07.2009
Beiträge
122
Reaktionen
0
die beiden sind so ca. 7 wochen alt... die frage ist halt, ob unser käfig für 2 weitere ratten gross genug ist... die innenmaße sind breite 80 cm, tiefe 50 cm und höhe ca. 170 cm...
 
Nightmare91

Nightmare91

Registriert seit
21.08.2009
Beiträge
14
Reaktionen
0
Wir haben Anfang Mai 2 Ratten aus einem sehr bekannten Baumarkt geholt.. der auch Nager und Fische und Vögel usw. anbietet.
Ca. 2 Wochen später hatten wir plötzlich 9 Ratten mehr im Käfig.. beide Mädels waren schwanger. Und den Babys wollten wir den Laden nicht antun deswegen haben wir sie auch nicht zurückgebracht.
Und eine der Rattenweibchen habe ich bis heute noch nicht einmal auf der Hand gehabt. Die andere lässt sich streicheln und rumtragen und alles. Ganz normal.. aber die andere.. sobald man in den Käfig fässt muss man damit rechnen angesprungen zu werden.. ebenfalls kurzes hineinfassen durchs Gitter.. bis auf mich (dem dicken Flieshandschuh sei dank) wurden alle in meiner Familie schon extrem blutig gebissen.. Und ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen dass es an der Haltung in dem Baumarkt liegt!!

Macht das auf KEINEN FALL! Holt euch lieber "ungewollten" Rattennachwuchs von Privatpersonen oder vom Züchter (wobei ich von züchten nicht viel halte). Aber ihr habt nicht viel Freude wenns wie bei mir so schief geht.. ich habe meine Ratte noch nicht einmal streicheln können.. und sie hat immer panische Angst.. sie tut mir so Leid. Man merkt, dass sie unbedingt raus will.. die is unglaublich neugierig.. aber die Angst ist zu groß.
 
Cassie

Cassie

Registriert seit
06.06.2009
Beiträge
27
Reaktionen
0
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich meine beiden Fellnasen bie Zajac in Duisburg gekauft habe. Ich weiß, dass das keine gute Idee war und ich werde meine nächsten auch aus dem Tierheim holen, aber ich muss sagen, dass ich mit Zajac nicht so schlechte Erfahrung gemacht habe. Das ist ausnahmsweise mal eine Zoohandlung, die Bescheid wissen. Die Ratten werden leider auch in zu kleinen Terrarien gehalten, aber man wird wenigstens noch informiert, was man bei einer Ratte beachten sollte, wenn man sie dort holt. Und meine beiden sind auch so was von zahm. Trotzdem bin ich auch gegen Zoohandlungen, weil ich diese Massenhaltung von Ratten grausam finde und weiß, das war leider mein erstes, aber auch das letzte mal!
 
BlueDiamond

BlueDiamond

Registriert seit
03.10.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Das Problem bei Zoohandlungen ist aber doch, daß man mit ZooLa-Käufen Vermehrer unterstützt, und gerade das ist es, was man nicht tun sollte.
Kein seriöser Züchter würde seine Tiere in Zooläden bringen, um sie dort verkaufen zu lassen - und hier muß man unterscheiden zwischen "Züchter" und "Vermehrer". Jeder kann sich "Züchter" nennen, aber das sagt nichts über ihre Seriosität aus, daher kann man auch wirklich Pech haben, wenn man an so jemanden gerät. Das sind dieselben Leute, die ihre Tiere an Zooläden liefern. Was daraus passieren kann, haben wir im Laufe des letzten Jahres gesehen, als sich dadurch die Kuhpocken verbreitet haben.
Bei einer Zoohandlung in meiner Gegend werden Tiere von Privat abgegeben. Die "Verkäufer" erhalten dann ein Päckchen Futter oder ein paar Euro. Aber ich denke nicht so viel, als wie wenn sie die Tiere selber verkaufen würden.
Zählt dass dann auch zu den VERMEHRERN?!

In den vorangegangen Beiträgen wurde von Tieren aus Holland geschrieben und wie viele "geliefert" werden.
So etwas ist wirklich traurig, die armen Kleinen!
Ist das die gängige Art, wie sich Zoohandlungen ihre lebend "Waren" beschaffen?????

Von der Zoohandlung die ich weiß, die haben mir gesagt, nehmen nur Tiere von Privat.

Kann man in dem Fall dann von einer "guten" Zoohandlung sprechen?

Ich habe dort Ratten gekauft, und bin schon zufrieden (sowohl Charakter als auch Gesundheit)
Dann habe ich noch aus dem Tierheim einen und der ist auch superlieb und gesund.
Der Rest kam von Privat. Ist aber kein Züchter sondern die Besitzer (2 kleine Kids) durften die Tiere einmal decken lassen und sie dann gegen wenig Geld fürs Sparschwein verkaufen. Die sind auch alle in Ordnung.

Also habe nun 3 unterschiedliche Wege aufgesucht um mir meine Kleinen zu holen und bin (zum Glück) nirgends enttäuscht worden.

Werde mir aber wohl trotzdem keine Tiere mehr aus der Zoohandlung holen, da es auf dem Weg direkt über Privat oder Tierheim genügend Tiere gibt, die auf ein neues Zuhause warten!!!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zoofachgeschäft - Horror!!!