Wolfshund oder/ und Dogge

Diskutiere Wolfshund oder/ und Dogge im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, da wir jetzt viel Platz habe und auch das nötige Kleingeld, wollte ich mir firstnoch ne großen Hund zulegen oder auch zwei. Habe zur Zeit...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

Rosa Drache

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo, da wir jetzt viel Platz habe und auch das nötige Kleingeld, wollte ich mir
noch ne großen Hund zulegen oder auch zwei.

Habe zur Zeit eine Toy Pudeldame, ein Mopsrüden und einen Chihuahuarüden.

Da die alle so klein sind wollte ich noch ein oder zwei große Hunde
Dachte an Wolfshund oder Dogge.

oder welche große Rasse wäre noch zu empfehlen??
 
07.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im 400 Hunderassen von A-Z nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Dogge o.k., aber wieso gerade Wolfshund und wenn schon unbedingt, welche Art von Wolfshund - Tschechischer oder Saarloos? Hast Du Dich schon mal über Wolfshunde informiert?

Grüße,
Samson
 
R

Rosa Drache

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Eigentlich ein Irischen Wolfshund.
Tschechischer oder Saarloos kenn ich nicht?
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Hallo, da wir jetzt viel Platz habe und auch das nötige Kleingeld, wollte ich mir noch ne großen Hund zulegen oder auch zwei.

Habe zur Zeit eine Toy Pudeldame, ein Mopsrüden und einen Chihuahuarüden.

Da die alle so klein sind wollte ich noch ein oder zwei große Hunde
Dachte an Wolfshund oder Dogge.

oder welche große Rasse wäre noch zu empfehlen??
Nur mal eine Frage. Platz und Geld sind eine Sache. Aber willst Du nicht, bevor Du Dir jetzt noch einen oder zwei große Hunde zulegst, erstmal die anderen Probleme in den Griff kriegen, die Du hier angesprochen hast?
Du hast drei kleine Hunde, von denen die 11 jährige Pudeldame jetzt von irgendeinem Hund gedeckt wurde. Du hast drei Katzen, von denen eine euch die Bude vollmacht. Zwei Pferde, von denen Du keine Ahnung hast.
Dazu sollen jetzt noch mindestens 10 verschiedene Schlangen kommen, natürlich nicht unter zwei Meter, von denen ihr auch keine Ahnung habt.
Und nun noch die Hunde.
Vielleicht solltet ihr euch nacheinander auf einzelne Problem konzentrieren .
 
R

Rosa Drache

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ja die Probleme möchte ich ja vorher noch in griff kriegen und mir dann erst die Hundewlpen holen.

Und die Schlangen will ja mein Bruder nicht ich haben, der hat aber nix mit meinen Hunden, Katzen und Pferden zu tun.

Wollte mich ja erst mal nur informieren.
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Puuuuhhh, jetzt bin ich erleichtert. Ich dachte schon einen echten Wolfshund, die sind nämlich wirklich recht kompliziert!!!!

Mmmmh, da ich beide Rassen sehr mag, also sowohl Deutsche Dogge als auch Irischen Wolfshund, kann ich Dir auch nicht wirklich raten.

Beim Irischen Wolfshund hat mich erschrocken, dass diese Hunde 1. ganz schön teuer in der Anschaffung sind und 2. durchschnittlich nur zwischen 6 - 8 Jahre alt werden, wobei 6 Jahre keine Seltenheit sind. Deshalb habe ich persönlich Abstand von dieser Rasse genommen, die mich schon seit meiner Kindheit fasziniert hat, da mir das zu schmerzlich wäre.

Bei der Deutschen Dogge hätte ich gesundheitliche Bedenken. Habe in den letzten zwei Jahren kaum Doggen gesehen, die nicht einen komischen Gang gehabt hätten. Ich befürchte, Du müsstet da wirklich höllisch gut aufpassen, dass Du eine gesunde Zucht erwischst. Aber es sind traumhaft schöne Tiere, die aber auch keine hohe Lebenserwartung haben - meines Wissens ähnlich wie Irischer Wolfshund. Was auch unschön ist, ist das Sabbern. Der Schleim ist echt zäh und klebt gar fürchterlich. Unsere Hündin hatte Hundeschule mit einer schönen grauen Dogge. Hab unseren Hund danach kaum sauber bekommen, da blieb nur trocknen lassen und kräftig ausbürsten.

Bist Du ein aktiver Mensch? Vermutlich schon, wenn der Irische Dich interessiert hat. Was hälst Du denn von einem Riesenschnauzer? Die werden auch recht groß und vor allem älter.

Grüße,
Samson
 
Corona

Corona

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Dogge

Hi,

ich habe vor einigen Jahren meinen Beitrag zur Erziehung 2er deutscher Doggen geleistet. Charakterlich hätten sie unterschiedlicher nicht sein können... wild und temperamentvoll bis schon schwer erziehbar vs. sanft, liebevoll und aufmerksam.
Hatten eine Hündin und einen Rüden auf Zeit zusammen, Sie (Kiki) haben wir wieder abgegeben und Er (Otto) war mein ein und alles...
Was ich damit sagen will ist, dass man bei jeder Rasse mit den unterschiedlichsten Charaktereigenschaften rechnen muss egal was man ihnen nachsagt.
Gesundheitliche Aspekte wurden ja auch schon angesprochen die sind nicht zu verachten bei den großen Tieren. Durch das schnelle Wachstum sind die Knochen beansprucht und man braucht Zusätze. Viel Bewegung ist wichtig und seeehr viel Zeit für Erziehung und Pflege.
Leider ist Otto vor Kurzem an einem Magenproblem gestorben. Da die großen Hunde viel auf einmal fressen und sich dann blöd hinlegen, kann sich der Magen verdrehen... :(

Persönlich würde ich mir lieber eine Dogge zulegen weil ich sie optisch schöner finde und ich mit ihnen schon Erfahrungen hab. ;)

Liebe Grüße und viel Spaß im Voraus

Corona
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Das mit Otto tut mir sehr leid!!!!

Magendrehung bei Doggen scheint wirklich ein großes Problem zu sein. Damit kämpfen ja die meisten großen Hunderassen, aber bei Doggen scheint es besonders ausgeprägt zu sein.

Oft sieht man bei Doggen auch Augenprobleme, also umgangssprachlich sog. Triefaugen, was meist zu ständigen Bindehautentzündungen führt.
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Da ich schon einen Irishen Wolfshund hatte, eine Hündin, habe ich mein Herz an ihnen verloren. Ihre Eigenschaften sind wunderbar. Sie lassen sich nicht von anderen Hunden anmachen, sie stehen einfach drüber, sie wissen wer sie sind. Sie sind trotz ihrer Größe enorm sanft und vorsichtig.

Eine Freundin hatte Doggen sowie eine Spaziergehpartnerin (sie hatte 2).
Was mir bei den Doggen auffiel, sie sind sehr tollpatschig. Ist zwar einerseits irgendwie süß aber da gefallen mir Wolfshunde besser.

Alle 3 Doggen sind im Alter von 5 bis 7 Jahren an Nierenversagen gestorben.

Wolfshunde werden auch nicht allzu alt, aber unsere ist sage und schreibe 16 Jahre alt geworden.
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Wow!!!!! Was für ein Alter für so einen großen Hund...
 
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
Nur mal eine Frage. Platz und Geld sind eine Sache. Aber willst Du nicht, bevor Du Dir jetzt noch einen oder zwei große Hunde zulegst, erstmal die anderen Probleme in den Griff kriegen, die Du hier angesprochen hast?
Du hast drei kleine Hunde, von denen die 11 jährige Pudeldame jetzt von irgendeinem Hund gedeckt wurde. Du hast drei Katzen, von denen eine euch die Bude vollmacht. Zwei Pferde, von denen Du keine Ahnung hast.
Dazu sollen jetzt noch mindestens 10 verschiedene Schlangen kommen, natürlich nicht unter zwei Meter, von denen ihr auch keine Ahnung habt.
Und nun noch die Hunde.
Vielleicht solltet ihr euch nacheinander auf einzelne Problem konzentrieren .
Animal Hording!?!?!?!?

und das mit der katze die euch die bude vollmacht kann durchaus daran liegen das sie unzufrieden mit den ganzen tieren ist und vllt mehr ihre ruhe haben möchte!?
das könnte, falls das der fall ist noch schlimmer werden, wenn ihr euch jetzt noch mehr hunde anschafft...
und wie sieht es mit den welpen aus? wollt ihr die auch alle behalten???

ihr solltet vorsichtig sein, nicht das euch das alles über den kopf wächst...und ihr solltet euch jetzt nicht noch große welpen holen, wenn die anderen welpen im anmarsch sind!!!

lg
 
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Animal Hording!?!?!?!?

und das mit der katze die euch die bude vollmacht kann durchaus daran liegen das sie unzufrieden mit den ganzen tieren ist und vllt mehr ihre ruhe haben möchte!?
das könnte, falls das der fall ist noch schlimmer werden, wenn ihr euch jetzt noch mehr hunde anschafft...
und wie sieht es mit den welpen aus? wollt ihr die auch alle behalten???

ihr solltet vorsichtig sein, nicht das euch das alles über den kopf wächst...und ihr solltet euch jetzt nicht noch große welpen holen, wenn die anderen welpen im anmarsch sind!!!

lg


Ach du je mine...
Vll. erstmal alles andere in den Griff bekommen und dann auch erst über eine mögliche Rasse nachdenken!
Wer will diesen ganzen Tieren gerecht werden?
Da kann man doch Platz haben bis zum geht nicht mehr, man muss sich doch um jedes einzelne Tier kümmern mit Liebe und Zuwendung, die Hunde müssen ausgelastet werden etc..
Wenn du auch noch Pferde hast, mit denen du nicht klar kommt, einen Hund der Welpen bekommt, ne Katze die pinkelt... oh je... da ist dir das ja schon zu viel.
 
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
@ kiki, eben so seh ich das auch und irgendwann kommt dann das ordnungsamt und beschlagnahmt die tiere und die landen dann im tierheim :roll::(
 
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
die reportage hab ich im fernseher gesehen, war echt schlimm...:(
ja vllt besser so !?
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Vielleicht mal zur Erklärung: der Kater, der reinpinkelt, ist geerbt und hat erst vor kurzem sein Frauchen verloren und ist außerdem steinalt; auch die Pferde sind geerbt und dürfen laut Testament nicht verkauft werden - wenn man vorher nicht viel mit Pferden zu tun hatte, ist es ja logisch, dass man erstmal Probleme hat; die 11-jährige Pudeldame ist auch geerbt und "wahrscheinlich" gedeckt worden, das ist also noch nicht ganz klar und es ist auch noch nicht raus, ob der TA zustimmt, dass sie, wenn sie denn schwanger sein sollte, die Jungen überhaupt austragen kann; Roter drache will sich hier nur mal vorab informieren und sich einen Hundewelpen sowieso erst kaufen, wenn die Probleme mit den anderen Tieren gelöst sind, woran sie ja arbeitet, was aber auch echt nicht so leicht ist... Also Hund kommt erst, wenn alle Probleme gelöst sind und man sich eingelebt udn mit den Tieren eingespielt hat, sozusagen --- so hab ich das zumindest verstanden!!!

Ich denke nicht an Animal Hording, wenn man einen Bauernhof, das nötige Kleingeld und die Zeit besitzt, sich drei Katzen (wobei fraglich ist, wie lange der alte Kater überhaupt noch lebt), zwei kleine Hunde (die geerbte Pudeldame ist auch schon 11 J. alt), zwei Kutsch-Pferde (keine Ahnung, wie alt die sschon sind) und einen großen Hund hält (lassen wir den Bruder mit den Schlangen mal außen vor). Wie gesagt, wenn man die Zeit und das Geld hat, warum nicht... Aber träumen kann man doch schon mal davon, auch wenn man vorher noch die Probleme in den Griff bekommen muss und sich frühzeitig zu informieren ist immer besser, als Kurzschlussentscheidungen...

Worüber ich mir Sorgen mache, ist die Zeit. Roter Drache ist 18 udn hat jetzt Zeit. Keine Ahnung wie ihre weitere Lebensplanung aussieht udn wer noch außer ihrem Bruder mit in dem Bauernhof wohnt und zur Unterstützung zur Verfügung steht. Allein zwei Pferde zu unterhalten ist schon nicht ganz einfach, bis jetzt stehen die Tiere ja auf der Weide, aber im Winter (Stall ausmisten, Futter besorgen, Tierpflege, regelmäßige Bewegung etc.)???
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
@ samson
ok, die vorgeschichte kannte ich nun nicht...dann möchte ich da natürlich zurück nehmen, aber wie du jetzt schon gesagt hast..die zeit...was ist mit ausbildung / arbeit etc...bleibt dann dafür überhaupt noch zeit!?
ich würde das eher noch abwarten und gucken was die zukunft bringt...

lg
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
924
Reaktionen
0
Hallo
Darf ich fragen wie du die Hunde auslastest ?
Ich kann mir irgendtwie nicht vorstellen , wie du das alles schaffst .
Ich würde auch erst die anderen Probleme vollständig lösen , und mir dann weitere Gedanken machen , ob noch ein Hund bei uns einziehen soll.
LG Anna
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Nur als Zusatz, wenn man Pferde erbt, wovon man keine Ahnung hat, kann man das Erbe ausschlagen. Keiner wird gezwungen - ohne Ahnung - Pferde zu halten, auch kein Testament.
 
Hexerl67

Hexerl67

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Wenn ich soviel Platz und Zeit hätte käme für mich nur ein Hund vom Tierschutz in Frage!!! Von dem was ich hier gelesen habe würde ich aber dringend von der Anschaffung eines weiteren Hundes abraten, denn Probleme sind in so einem Fall sicher vorprogrammiert. Davon träumen ist ja nicht verkehrt, wenn man im Wachzustand über die Portion Vernunft verfügt, die ein verantwortungsbewußter Tierhalter haben muss. Hexerl
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wolfshund oder/ und Dogge

Wolfshund oder/ und Dogge - Ähnliche Themen

  • Wolfhunde/ Wolfshunde

    Wolfhunde/ Wolfshunde: HeY zusammen... Unzwar geht es um Wolf(s)hunde, zu allererst stimmt es eigentlich dass Tiere dieser Schreibweise "Wolfhunde" ohne 's' Hunde sind...
  • Unterschied Saarloos, TSW und Amerikanischer Wolfshund

    Unterschied Saarloos, TSW und Amerikanischer Wolfshund: Hey;) Mich interessiert was der charakterliche oder auch äußerliche Unterschied (e) zwischen Saarloos, Tschechoslowakischer, und Amerik. Wolfshund...
  • Erfahrungsbericht: Tschechoslowakischer Wolfshund?

    Erfahrungsbericht: Tschechoslowakischer Wolfshund?: Hallo ihr Lieben! :mrgreen: Nun habe ich mich dazu entschlossen, hier einen Erfahrungsbericht zum Tschechoslowakischen Wolfshund zu verfassen...
  • tschechoslowakischer wolfshund???

    tschechoslowakischer wolfshund???: hallo zusammen! wollte mal fragn was für eigenschaften ein tschechoslowakischer wolfshund hat? meine freundin würde sich gerne so einen zulegen...
  • Tschechoslowakischer Wolfshund ?

    Tschechoslowakischer Wolfshund ?: Hallo erstmal! Ich besitze zwar keinen Hund mehr ,aber ich habe einen Traum! Ich möchte irgendwan wen meine kinder älter sind einen...
  • Tschechoslowakischer Wolfshund ? - Ähnliche Themen

  • Wolfhunde/ Wolfshunde

    Wolfhunde/ Wolfshunde: HeY zusammen... Unzwar geht es um Wolf(s)hunde, zu allererst stimmt es eigentlich dass Tiere dieser Schreibweise "Wolfhunde" ohne 's' Hunde sind...
  • Unterschied Saarloos, TSW und Amerikanischer Wolfshund

    Unterschied Saarloos, TSW und Amerikanischer Wolfshund: Hey;) Mich interessiert was der charakterliche oder auch äußerliche Unterschied (e) zwischen Saarloos, Tschechoslowakischer, und Amerik. Wolfshund...
  • Erfahrungsbericht: Tschechoslowakischer Wolfshund?

    Erfahrungsbericht: Tschechoslowakischer Wolfshund?: Hallo ihr Lieben! :mrgreen: Nun habe ich mich dazu entschlossen, hier einen Erfahrungsbericht zum Tschechoslowakischen Wolfshund zu verfassen...
  • tschechoslowakischer wolfshund???

    tschechoslowakischer wolfshund???: hallo zusammen! wollte mal fragn was für eigenschaften ein tschechoslowakischer wolfshund hat? meine freundin würde sich gerne so einen zulegen...
  • Tschechoslowakischer Wolfshund ?

    Tschechoslowakischer Wolfshund ?: Hallo erstmal! Ich besitze zwar keinen Hund mehr ,aber ich habe einen Traum! Ich möchte irgendwan wen meine kinder älter sind einen...