mein kater kotzt dauernd

Diskutiere mein kater kotzt dauernd im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, mein Kater behält seit vorgestern nacht kaum noch fressen bei sich. er hat anscheinend schon appetit, aber nicht so doll wie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

mein Kater behält seit vorgestern nacht kaum noch fressen bei sich.
er hat anscheinend schon appetit, aber nicht so doll wie sonst und ein paar stunden später kommt es auch wieder raus. auf's klo
geht er auch immer seltener.
ich war heute morgen mit ihm beim TA, dem ich auch sehr vertraue, der ist wirklich gut. er hat ihn abgetastet und es sind wohl keine harnsteine, jedenfalls nichts spürbares. ich soll ihm morgen eine urinprobe bringen.
er hat Finn eine spritze gegeben, ich glaube zur mobilisierung und gegen dehydration.. war ein wenig durch den wind und hab das nicht so behalten.
mache mir aber dennoch sorgen, was wenn ich bis morgen keine urinprobe nehmen kann, weil er nicht aufs klo geht?
was kann das denn noch sein?

ps: finn ist eine reine wohnungskatze und es ist auch nichts auffälliges passiert in den letzten tagen.
 
07.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Hallo ,

ich kann nur die Erfahrungen von meinem Kater berichten .Er war ein knappes Jahr alt und es war auf einem Samstagnachmittag . Wir kamen vom Bummeln zurück und überall im Flur war erbrochenes . Wir hatten Panik und sind sofort zum TA . ( Angst wegen Austrocknung usw. ) Das war alles in Ordnung . Der TA hat die Schleimhäute angesehen . Er bekam auch eine Spritze zur Magenberuhigung und Diarah Sanyl-Paste zur weiteren Behandlung .Eigentlich sollte er einen Tag nichts fressen und nur trinken . Das muss man aber erstmal durchhalten ....:( :eusa_doh: wir haben es nicht ganz geschaft ( bin ja ganz ehrlich ) :roll: .
Habt ihr auch an verschluckte Haarballen gedacht ? Im Frühjahr haaren Katzen besonders ( meine sind auch Wohnungskatzen ) .
Warum denkt der TA an Harnsteine hatte er damit schon mal Probleme ?
Es stimmt schon , kastrierte Kater dazu neigen .
Wenn Du keinen Urin auffangen kannst könnte der TA auch einen Katheter legen . Dieses ist allerdings immer mit Narkose verbunden . :? Ich drück Dir die Daumen das es soetwas nicht ist .
Oder hat er irgentetwas gefressen ? Blumen oder Zimmerpflanzen sind oft sehr giftig . ( wir haben deshalb keine mehr im Haus )
Oder im Bad vielleicht an der Kloobürste geschleckt oder an irgentwelchen Putzmitteln . Ich habe festgestellt das meine immer brechen mussten wenn ich ich gewischt habe . == Jetzt sperre ich sie immer ein bis der Boden trocken ist . ==
Ich wünsche Deinem Kater alles Gute .
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
vielen dank für deine antwort!

ja, er hatte mal probleme mit harnsedimenten als er so zwei war, seitdem bekommt er nur noch Urinary zu fressen. ich kann mir schwer erklären woran es liegt. er frisst zwar schon immer andauernd irgendwelche sachen an (vornehmlich kleidung) aber gerade in den letzten tagen ist überhaupt nichts dergleichen passiert.
habe das katzenklo jetzt geleert und diese plastikkugeln reingetan (die ich vom TA hab) um ne urinprobe zu nehmen... aber finn war den ganzen tag nicht auf toilette und wenn ich bis morgen früh nichts habe, geht's ab zum TA!
mannmann...
 
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Hi ,

das tut mir echt leid . Aber Du fütterst doch schon das Futter für Harnsteine bzw. gegen . Ist ja echt schlimm wenn man trotsdem welche bekommen kann . Hat er denn auch Durchfall ?
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.020
Reaktionen
21
Trinkt er denn? Denn wenn er nicht trinkt kann hinten ja auch nix rauskommen.
Habt ihr eigentlich nur den einen Kater? Nicht daß eine andere Katze in das Klo mit den Kristallen geht und ihr die falsche Probe mitnehmt?!
Viel einfacher als diese Kristallgeschichte ist übrigens: warten bis Katze aufs Klo geht. Schöpfkelle nehmen, unter den Po der Katze schieben, und schon hat man unkompliziert die Urinprobe. Wenn Katze mal anfängt kann sie nämlich nimmer anhalten!

Ferdl hatte das auch mal, daß er sich 2 Tage lang nur übergeben hat. Mal kurz nach dem Fressen, mal länger danach. ich hab ihm dann SEB (www.lillysbar.de) verabreicht und damit hat es sich tatsächlich so gut wie sofort wieder gegeben. Auch Katzen verrenken sich mal scheinbar ohne Grund den Magen...
 
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
könntest Du den Namen der Kügelchen hier reinschreiben , wäre anderen auch eine große Hilfe , bei einer Urinprobe .
 
C

Charlie79

Registriert seit
31.01.2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
Hallo, dann stelltdoch mal Katzengras zu Verfügung dann kommt es auch seltener zu Verstopfung durch verschluckte Haare.

Denn durch Katzengras erbrechen sie , wie man ja weis, verschluckte Haare.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.020
Reaktionen
21
könntest Du den Namen der Kügelchen hier reinschreiben , wäre anderen auch eine große Hilfe , bei einer Urinprobe .
Die Kügelchen gibt einem der TA mit (bzw. verkauft sie einem, natürlich) wenn er eine Urinprobe will. Die Umsetzung ist in einem Mehrkatzenhaushalt aber schier unmöglich - mir hat meine TÄ empfohlen, meinen Kater dann über Nacht mit einem Klo, in dem diese Kügelchen sind, ins Bad zu sperren - irgendwann müsse er schon. Die Nacht hätte ich aber in ein Hotel ziehen müssen, das hätt ich doch NIE gepackt! Bevor ich uns allen diese Qual antun mußte hab ich aber zum Glück den Tip mit der Schöpfkelle bekommen - und das funktioniert, wirklich ;)
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
vielen dank für die anteilnahme..

die kügelchen heißen katkor und gibt es beim TA. sind dann auch waschbar und behälter und pipette sind mit dabei.

nein, ich habe nur diese eine katze. aber er war den ganzen tag nicht auf toilette und hat im gegensatz zu gestern fast nix getrunken, deshalb geht's morgen früh ganz schnell zum TA.
er wird ihn dann in narkose legen, röntgen, urin mit nem katheter holen, blut abnehmen..
er tut mir ganz schrecklich leid.
egal wo er sich verkriecht schau ich alle 15 min. nach ihm und stell ihm wasser hin. der arme, fühlt sich sicher elend..

ps: katzengras rührt er nich an. er steht irgendwie auch gar keine katzensachen.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

war grad beim TA !
das war haarscharf.
es sind die nieren und anscheinend hat er sich mit irgendwas vergiftet.
mit was weiß ich beim besten will nicht. aber wir hatten letztes we ein paar umzüge in der wg und es wurde auch gewischt. ich bin mir nicht HUNDERTPRO sicher, dass finn da nie drüber gelaufen ist.. fuck!
jetzt hat er erstmal antibiotika, glucoselösung zur erstversorgung, dann noch ein mittel dass ich ihm täglich spritzen muss und spezialfutter.
der arme.
gottseidank ist mein TA echt gut und er hätte mich mit ihm auch nicht nach hause geschickt, wenn er denken würde dass ich das nicht hinkriege ihn übern berg zu bringen.
ich drück dem kleinen alle daumen, dass er sich wieder schnell erholt. erstmal muss ich ihn zwangstränken so viel es geht..
 
Zuletzt bearbeitet:
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Hallo Satyne ,

Wir drücken alle Daumen und Pfoten !! Gut das Dein TA das so schnell erkannt hat und dein Kater jetzt richtig behandelt wird .
Manchmal kann man noch so viel darüber rumgrübeln woher was kommt . :eusa_think: Evtl . hast Du auch irgentetwas unterm Schuh gehabt . Rattengift und solche Sachen werden oft in Großstädten ausgelegt und wenn man drüberläuft .... ohne es zu wissen . Naja jetzt soll Dein Katerchen erstmal gesund werden .
Gute Besserung !
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
der arme hockt hier etwas aphatisch auf allen vieren und pennt dauernd weg, aber er will sich irgendwie nicht langmachen und so liegt er mit der nase am boden.. wirkt so als wolle er nicht einschlafen!
er kämpft wohl sehr! zwinge ihm so oft ich kann mithilfe einer spritze eine glucoselösung in den rachen, damit er nicht austrocknet! der ärmste!

ja mein TA ist super! vor allem auch weil er die meisten sachen selber untersucht, wie urin, blut etc.. und nicht jeden kleinkram ins labor schickt!
das geht dann echt fix. er erklärt auch immer alles medizinisch detailgenau (nicht dass ich mir das alles merken könnte), aber es schafft vertrauen!

finn ist er 3 1/2 und hat schon so viel mitgemacht. wer meine beiträge verfolgt hat weiß das ja.. er muss dringend ganz ganz alt werden!!!
 
Gismo 1

Gismo 1

Registriert seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Hallo ,

wie geht es Deinem Katerchen heute ? Denke an Euch .
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
es geht ihm ein winziges bisschen besser. ich geb ihm dauernd zu trinken, heute hat er den ersten tag gar nicht mehr gekotzt. hab auch schon futter zerquetscht und mit der glucoselösung gemischt und ihm verabreicht.

leider kommt jetzt das problem, dass er wohl verstopfungen hat.
vorhin konnte er ein klein wenig davon loswerden unter schmerzen. und es war total hart und trocken. momentan mault er manchmal, da ist wohl noch was im darm, wenn er liegt zittert er auch etwas in dem bereich.
hatte ihm ähnlich wie mit dem futter auch heute noch katzenmilch verabreicht, damit er was im magen hat. dachte auch dass das vielleicht geschmeidig auf seinen darm wirkt.
er bekommt ja auch ipakitine, was soviel ich weiß die nieren entlastet und den harn im darm bindet oder so..

und ich habe heute morgen ihm die erste spritze geben müssen. hat überwindung gekostet, aber geklappt.

er ist immernoch sehr apathisch, dennoch gab es den tag über stetig die ein oder andere verbesserung. er wollte schon auch bei uns sein, als wir in der küche saßen, seine pfoten und ohren und schleimhäute sind etwas rosaner als gestern. aber jetzt mault er eben ab und zu kläglich und scheint sehr an der verstopfung zu leiden.
es ist auch wochenende. kann ich irgendwas tun um ihm da zu helfen?
mehr als ihn mit flüssigkeit, futter und medizin zu versorgen? oder muss er da erstmal durch?
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Satyne,

du könntest ihm 1 Eßlöffel Paraffin- oder Speiseöl zum Abführen geben. Ipakitine enthält Laktose, die bei der Katze eigentlich schon abführend wirken sollte. Sollte er jedoch weiterhin Schwierigkeiten haben, dann bitte zum Notdienst. Durch das viele Erbrechen wird er noch sehr geschwächt sein und es könnte dann zu Kreislaufproblemen kommen.

Drücke die Daumen für dein Katerchen.
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
danke elfebiene!

hab kein paraffin, ihm aber gestern abend noch so einen teelöffel natives olivenöl! es geht ihm "besser". also das beste zeichen ist: er lebt! seit es mittwoch abend/donnerstag losging bis heute ist schon ein gutes stück!
er ist nich dehydriert, weil ich ihm genug zu trinken verabreiche und seit gestern püriere ich auch das royal canin renal mit wasser und flöße ihm das ein. ist ne heidenarbeit, viel geht ja immer daneben. aber er erbricht seit freitag nacht nicht mehr. kraftlos ist er immernoch und liegt die ganze zeit. urin hat er auch gelassen. die letzten tage nur so zweimal am tag, aber bei seinem zustand is da auch nich mehr drinnen. jedesmal war es eine annehmbare menge! dass sich die verstopfung langsam löst halte ich auch für ein gutes zeichen. dass sein kreislauf/ die verdauung wieder anfängt zu arbeiten. die pfoten, ohren, schleimhäute werden wie gesagt farblich immer besser und die augen auch. es geht extrem langsam vorwärts, aber es geht vorwärts. atmung regelmäßig, herz auch. morgen früh geht's gleich wieder zum TA.

danke für die anteilnahme, hab die letzten nächte kaum geschlafen um ihn regelmäßig mit wasser zu versorgen und, naja, nachzuschauen ob er noch lebt. hatte so panik dass ich aufwache und er ist nicht mehr da.. :-(
hab mich auch stundenlang neben ihn auf den boden gelegt und mit ihm gesprochen. mein armer kleiner freund.
 
A

andreahun

Registriert seit
28.04.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Satyne,

ich hab schon erlebt, das Katzen von "uns Menschen" einen Darmvirus eingefangen haben. Könnte ja etwas in der Art sein. Wenn es nicht besser wird, kannst mir ein
Bild schicken, dann behandle ich Sie auf die Ferne (kostet nix !). Da fällt mir auch noch was ein, hatte mal ein Kätzchen zum behandeln, das hat aus dem Zimmerbrunnen immer Wasser getrunken, und immer nach einer bestimmten Zeit auch mit dem Kotzen angefangen, bis wir rausbekommen haben, dass es dieser Zimmerbrunnen ist. Ich erzähl das nur, weil man da wirklich an alle denken muss.

Grüssle
Andrea
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
hey, danke!
ja wir machen uns hier ja seit tagen gedanken was es sein könnte womit er sich vergiftet hat.
aber da er noch niemals so etwas hatte muss man davon ausgehen, dass er etwas gefressen oder geleckt oder wie auch immer hat, was er sonst nicht gemacht hat. und das einzige von dem ich "weiß" dass es das sein kann, wäre diese bodenwischaktion, bei der ich ihn nicht ganz fernhalten konnte. wir sind innerhalb der wg umgezogen und es war viel gewusel und ich war nicht dauernd dabei. in dem wischwasser war antikal mit drinnen. normalerweise achte ich IMMER darauf, dass er nicht bei sowas dabei ist, aber ich hatte mein augen nich tüberall. vielleicht ist es das gewesen. jedenfalls ist es wohl mit ziemlicher sicherheit eine vergiftung. hat der TA nach der blut- und urinuntersuchung festgestellt. ich päppel ihn nun wie verrückt tag und nacht. aber ich glaube er ist "außer lebensgefahr". es wird jetzt nur noch eine ganze weile dauern bis er wieder wirklich fit ist.
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
seine überlebenschance liegt bei 30%.
CNI.
die werte sind so viel schlechter geworden.
wir warten bis freitag.
dann wird entschieden.
ich ertrage das nicht.
er ist nicht mal 4.
 
Yoshi

Yoshi

Registriert seit
26.05.2008
Beiträge
498
Reaktionen
0
oh, satyne!
Also doch keine Vergiftung.
Bekommt er jetzt andere Medis?
Du hast dich so sehr eingesetzt, vielleicht hat er aber die 30 %.
Viele liebe Grüße Yoshi
 
satyne

satyne

Registriert seit
28.04.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
naja, es ist schon wohl ne vergiftung, aber CNI ist nicht auszuschließen.
weil ich ihn so schwer mit flüssigkeit versorgen kann, spritze ich ihm jetzt glucoselösung unter die haut. er kriegt noch nutri-cal, seine elektrolyte sind im keller. urea und crea werte werden immer höher. er atmet viel hektischer als gestern, lässt urin im liegen. ich geb ihm noch eine nacht, aber bis freitag kann er in diesem zustand nicht bleiben und ich nicht alleine mit ihm dahin. morgen bekomme ich verstärkung. er is apathisch, hab ein heizkissen über ihn gelegt und ich liege neben ihm. ich liebe ihn so sehr.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

mein kater kotzt dauernd

mein kater kotzt dauernd - Ähnliche Themen

  • Kater frisst nicht kotzt Schaum kotet nicht und hat einen warmen Bauch

    Kater frisst nicht kotzt Schaum kotet nicht und hat einen warmen Bauch: Heeeei Leute , ich bin neu hier und habe seid gestern abend versucht Antworten auf meine fragen zu bekommen aber irgendwie habe ich nicht das...
  • Kater kotzte letzte nacht überraschend! Ursache?

    Kater kotzte letzte nacht überraschend! Ursache?: moin moin, mein kleiner stalin hat gestern nacht so gegen halb fünf einfach mal überraschend mein schlafzimmer voll gekotzt. der kleine is gott...
  • Kater kotzt Gras mit Orangenem Flüssigkeit!

    Kater kotzt Gras mit Orangenem Flüssigkeit!: Heute gegen 6:00 hat mein Kater Katzengras mit sehr viel Orangenem Flüssigkeit erbrochen. Ist das normal?
  • Kater kotzt - TA hat bisher keine Lösung

    Kater kotzt - TA hat bisher keine Lösung: Hallo Ihr alle zusammen, ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Kater bald 2 Jahre alt, muss nach dem Fressen erbrechen. Er schafft es meistens...
  • Kleiner Kater kotzt laufend

    Kleiner Kater kotzt laufend: Hallo, unser Neuzugang Henry (4 Monate) kotzt ziemlich häufig, nämlich so 1-2 mal pro Woche. Dabei kommen nicht nur Haare hoch, sondern auch...
  • Kleiner Kater kotzt laufend - Ähnliche Themen

  • Kater frisst nicht kotzt Schaum kotet nicht und hat einen warmen Bauch

    Kater frisst nicht kotzt Schaum kotet nicht und hat einen warmen Bauch: Heeeei Leute , ich bin neu hier und habe seid gestern abend versucht Antworten auf meine fragen zu bekommen aber irgendwie habe ich nicht das...
  • Kater kotzte letzte nacht überraschend! Ursache?

    Kater kotzte letzte nacht überraschend! Ursache?: moin moin, mein kleiner stalin hat gestern nacht so gegen halb fünf einfach mal überraschend mein schlafzimmer voll gekotzt. der kleine is gott...
  • Kater kotzt Gras mit Orangenem Flüssigkeit!

    Kater kotzt Gras mit Orangenem Flüssigkeit!: Heute gegen 6:00 hat mein Kater Katzengras mit sehr viel Orangenem Flüssigkeit erbrochen. Ist das normal?
  • Kater kotzt - TA hat bisher keine Lösung

    Kater kotzt - TA hat bisher keine Lösung: Hallo Ihr alle zusammen, ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Kater bald 2 Jahre alt, muss nach dem Fressen erbrechen. Er schafft es meistens...
  • Kleiner Kater kotzt laufend

    Kleiner Kater kotzt laufend: Hallo, unser Neuzugang Henry (4 Monate) kotzt ziemlich häufig, nämlich so 1-2 mal pro Woche. Dabei kommen nicht nur Haare hoch, sondern auch...