Wie viele Std am Tag kann man einen Hund alleine lassen?

Diskutiere Wie viele Std am Tag kann man einen Hund alleine lassen? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Mich würde mal interessieren, wie viele Std firstam Tag man einen Hund alleine lassen kann, wenn man sich dann natürlich den Rest des Tages um ihn...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Pferdenärrin88

Pferdenärrin88

Registriert seit
15.10.2006
Beiträge
161
Reaktionen
0
Mich würde mal interessieren, wie viele Std
am Tag man einen Hund alleine lassen kann, wenn man sich dann natürlich den Rest des Tages um ihn kümmert?
 
07.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.989
Reaktionen
70
5 - 6 Stunden sind mit viel übung kein problem da der Hund sowieso während dieser Zeit schlafen wird.

lg Amber
 
Pferdenärrin88

Pferdenärrin88

Registriert seit
15.10.2006
Beiträge
161
Reaktionen
0
Ist gibt Leute, die fahren in der Mittagspause ihrer normalen arbeitszeit von 8-9 Std nach Hause und gehen mit dem Hund gassi.. was haltet ihr davon? ok oder nicht?
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Ich finde es okay wenn der Hund in der Mittagspause sich lösen kann! Viele Leute schaffen das ganz gut zu managen ohne das der Hund unglücklich ist. Aber es gibt ja auch Ausnahmen die dann von der Arbeit heim kommen Hund kurz in Garten und gut wars, das finde ich nicht so toll.
 
Pferdenärrin88

Pferdenärrin88

Registriert seit
15.10.2006
Beiträge
161
Reaktionen
0
ok, also machbar... das find ich gut!
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Machbar wenn der Hund trozdem gescheit Körperlich und auch Geistig ausgelastet wird =)
 
hasenkaninchen

hasenkaninchen

Registriert seit
09.12.2005
Beiträge
169
Reaktionen
0
Unsere waren auch gut neun Stunden allein als ich noch nicht in Mutterschutz war. Mittags kam dann eine Gassigeherin und ist knapp 30 min gelaufen. Das hat super geklappt und abends hat man dann halt die Zeit den Hunden gewidmet. Da muß man sich halt im Klaren sein daß es erstmal nix ist mit relaxed auf die Couch legen und fern sehen.

VG Daniela
 
Pferdenärrin88

Pferdenärrin88

Registriert seit
15.10.2006
Beiträge
161
Reaktionen
0
Das ist klar! Ganz viele Spaziergänge und toben und spielen ;-)
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Bei uns ist normalerweise fast immer jemand zu Hause, trotzdem kann Jackie gut längere Zeit (5-6 Stunden) allein sein, wenn es denn mal sein soll.
Mein Eindruck ist, dass sie dann dösend in irgend'ner Ecke liegt...
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
9.343
Reaktionen
0
Hey,
ich finde es machbar, aber optimal ist es nicht.
Ich denke 3-4 Stunden kann eig jeder Hund schaffen, wobei manche Hunde es schwerer finden als andere, das hängt vom Charakter her ab und sollte berücksichtig werden.

Aber meine Meinung ist:
Ein Hund der am Tag z.B. 5 stunden alleine ist udn dafür dann danach geistige Auslastung und körperliche bekommt, hat es auf keinen Fall schlechter als ein Hund, der niemals alleine ist, dafür aber keine Auslastung bekommt! ;)

LG Suru
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
hey!

wow, ich habe endlich das gefunden woran ich schon aufgehört habe zu glauben: ein paar leute die noch normal denken und einen nicht gleich als tierquäler beschimpfen wenn man seinen hund ein paar stunden täglich alleine lässt, weil man z.b. berufstätig ist oder so...

ich habe in meinem thema "goldi trotz arbeit" um verständnis gekämpft wieso ich der meinung bin, dass man einen hund auch halten kann wenn man berufstätig ist. ich wollte ja nie wissen ob das geht, weil ich weiss das es geht. ich hatte einen golden retriever trotz dass ich berufstätig war, er lebte mit mir in einer wohnung ohne zugang zu einem garten und er war ein wirklich glücklicher hund. natürlich wurde er ausgelastet mit allem drum und dran, aber das muss man doch sowieso tun, egal ob man den ganzen tag daheim ist oder nicht...

fakt ist, ein hund bleib ein hund und ist kein kleines kind. man muss es ihm beibringen, aber er kann sehr gut alleine bleiben und die zeit verschlafen bis frauchen oder herrchen von der arbeit kommt. mir fällt auf dass wir hunde immer mehr wie kleine kinder, fast wie säuglinge behandeln und finde das wirklich ätzend. wenn ich in den schecker katalog schaue und sehe, dass es sogar kinderwägen für hunde gibt dann wirds mir schlecht. ein hund der geboren ist um zu laufen, in einem kinderwagen... es ist zum heulen...
es gibt halsbänder mit steinchen drauf. der hund darf dann nicht spielen weil ja eins abfallen könnte. regenmäntel, t-shirts, mützen und sogar bademäntel gibt es für die armen kreaturen, dass man seinem liebling damit nichts gutes tut muss ich euch ja nicht sagen...

vllt passt das grad nicht so sehr hier rein, aber ich finde einige hundehalter sollten mal auf dem teppich bleiben. der hund ist froh wenn er ein paar stunden am tag für sich hat und in ruhe schlafen kann. das hat nichts mit tierquälerei zu tun.

vllt sollten sich mal einige die hier immer sehr gerne schnell das wort "tierquäler" benutzen oder immer gleich von einem hund abraten sich das mal duch den kopf gehen lassen. stellt unsere hunde doch nicht so unfähig und unselbständig hin...

so das musste jetzt mal sein^^

liebe grüsse,

Goldchen
 
*phil*bailey*

*phil*bailey*

Registriert seit
19.04.2009
Beiträge
103
Reaktionen
0
Hallo,
die optimale Lösung für das Tierchen ist es denk ich klar, wenn er garnicht alleine bleiben muss. Aber wer kann sich das heutzutage schon leisten. Ich denke die wenigsten von uns. Es ist durchaus machbar, das ein Hund "mal" 8 Stunden alleine bleibt. Doch wenn das täglich der Fall ist, halte ich die Anschaffung eines Hundes eher für nicht sehr Ratsam.
Kann ja auch sein das es nicht arbeitsbedingt ist, sondern einfach vielleicht mal eine Familienfeier bei der ein Hund nicht gerade gut plaziert ist oder aus sonst welchen Gründen. Da muss er dann ja auch mal durch. Das klappt auch nur unter der Vorausgesetzt das er sich beim Gassi gehen wirklich ausgiebig und vorallem ausreichend austoben und auspowern kann und wirklich genügend Auslauf bekommt. Dann sind die Mäuse ja eh müde und schlafen viel.
Ich finde es auch extrem wichtig, das er auch zu Hause genug Beschäftigung, bzw. Kontakt zu seinem Herrn hat und auch geistig gefördert wird.
Das mit dem allein bleiben ist ein echt heikles Thema, bin selbst im Forum bereits (auch auf Grund einiger Missverständnisse) ins Fadenkreuz geraten, da ich mich sehr deutlich (vielleicht ein wenig ZU deutlich) gegen die Anschaffung eines Hundes ausgesprochen habe, wenn er den großteil des Tages allein sein muss oder "rumgereicht" wird.

Man sollte, auch wenn der Wunsch nach einem Hundchen noch so groß ist, immer im Wohl des Tieres entscheiden.
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
9.343
Reaktionen
0
@Goldchen:
Hey erstmal ;)
Ich weiß nicht genau ob du mich meinst? Aber wenn du mcih auch nicht gemeint hast, finde ich trz, dass du verallgemeinerst!
Nicht jeder der sagt, dass 8 Stunden zu viel für einen Hund sind, behandelt sein Tier wie ein kleines Kind.
Ich bleibe der Meinung: Hunde sind Rudeltiere, in der Natur leben sie doch auch in ienem Rudel (bzw Wölfe) und sind alleine relativ ausgeliefert. Also ein unnormaler Zustand. Wenn wir uns schon Hunde halten, fidne, dass man schon mal schauen sollte, was sie normal machen würden (so fidne ich auch barfen am besten etc etc.).
Außerdem bin ichauch der Meinung, dass manche Hunde länger alleine bleuben können, andere weniger (hängt vom charakter ab und von der Rasse bzw der Auslastung und so weiter)

Jedenfalls verurteile ich dich nicht als Tierquälerin, finde aber trz,d ass es nicht optimal ist ;)

LG Suru

Aber das gehört eg nicht hier her!
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Hunde sind aber auch sehr anpassungsfähig. Ich denke man sollte "unsere" Hunde nicht direkt mit Wölfe vergleichen, denn es sind keine Wölfe. Das Verhalten ect. ist aber ähnlich. Ein Hund jedoch hat bei uns keine Chance zu leben wie ein Wolf. Schon alleine wie du gesagt hast @Suru, dass ein Hund alleine von uns gelassen wird ist ein unnormaler Zustand. Aber schon alleine "unser" Altag lässt es nicht immer zu den Hund überalle mitzunehmen.
Deswegen finde ich es auch so gut das Hunde so anpassungs fähig sind und das sie trozdem "glücklich" sein können.

Ich persönlich würde einem Menschen der sich so gerne einen Hund gewünscht hat, den Wunsch auch erfüllt hat aber trozdem 6-8 Stunden arbeiten muss nie auf den Schlipps treten wenn er den Hund trozdem fördert, geistlich sowie körperlich. Das dies nach einem 6-8 Stunden Tag schwer ist kann nicht jeder einem Hund das bieten, jedoch die Leute die das schaffen werden von mir schwerst respektiert! Denn ein Hund ist auch ein bisschen Arbeit und nicht immer nur Freizeit!

Liebe Grüße Jana
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
9.343
Reaktionen
0
Off-Topic
Stimmt, da hast du auch wieder Recht.
Aber jeder denkt ja da ein bisschen anders und das ist ja auch jedem sein Recht ;)
Man sollte hier das richtige Mittelmaß finden, zwischen Vergleichn zum Wolf und zur Anpassungsfährigkeit des Hundes. (Oh jeh,...das ist dumm ausgedrückt, aber ich kanns nicht anders ausdrücken >.<)


Was ich vergessen hatte:
Goldchen, vergiss nicht, dass die 5 Stunden hier für einen Welpen (!) zu lang sind ;)
Das sollte von meiner Seite aus kein Seitenhieb auf dein Thema darstellen oder so.

LG Suru
 
Jana&co.

Jana&co.

Registriert seit
13.01.2009
Beiträge
189
Reaktionen
0
Genau definitiv sind 5 Stunden für ein Welpi zuviel. Denn der kleine Wurm muss alle 2 Stunden raus,.
 
simbacheyenne

simbacheyenne

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
557
Reaktionen
0
also ich fahr über Mittag nach Hause und geh mit meinen beiden ca ne 3/4 Stunde gassi, da ich von 10-19 Uhr arbeite, sprich von 9.15 bis 19.45 etwa unterwegs bin... da mein Chef selber nen hund hat, hat er dafür Verständnis und wir haben uns von Anfang an darauf geeinigt. als meine beiden noch im Welpenalter waren, hab ich sie zu einer Freundin gebracht und die ist alle 2 -3 Stunden mit ihnen raus.
klar meine Hundis sind zu zweit und können sich so beschäftigen wenn sie mal nicht schlafen, aber trotzdem finde ich es wichtig, dass sie die Möglichkeit haben, sich während der langen Zeit die Beine zu vertreten und wenigstens die Blase zu leeren. Ein Hund braucht Bewegung und sollte nicht den ganzen Tag rumliegen müssen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie viele Std am Tag kann man einen Hund alleine lassen?

Wie viele Std am Tag kann man einen Hund alleine lassen? - Ähnliche Themen

  • Wie viele Std. am Tag für einen Hund

    Wie viele Std. am Tag für einen Hund: Angeregt durch das Thema ,,Welcher Ersthund" und *Phil Bailey* (oder so ähnlich) jetzt mal ein neues Thema. Weil dort wurde mehrfach geschrieben...
  • Französische Bulldogge - viele Fragen

    Französische Bulldogge - viele Fragen: Wir haben heute das OK vom Züchter bekommen, dass wir in zwei Monaten unsere kleine Frenchi-Dame abholen dürfen. Bis dahin ist ja noch sooo viel...
  • Hund, Katze und viele Fragen

    Hund, Katze und viele Fragen: Hallo zusammen Ich überleg mir schon lange die Anschaffung eines Hundes oder einer Katze. Meine Grosseltern auf dem Land hatten immer einen Hund...
  • So viele Gedanken - in 10 Tagen ist es soweit.

    So viele Gedanken - in 10 Tagen ist es soweit.: Hallo ihr Lieben! In 10 Tagen bekomme ich meinen ersten Hund, genaueres zu der Kleinen dann natürlich in ihrer Vorstellung. Da der Zeitpunkt...
  • Viele Gedanken zum ersten Hund

    Viele Gedanken zum ersten Hund: Hallo an alle :) Wie die Überschrift schon sagt, mache ich mir sehr viele Gedanken zum Thema erster Hund. Seit ich denken kann, beschäftige ich...
  • Ähnliche Themen
  • Wie viele Std. am Tag für einen Hund

    Wie viele Std. am Tag für einen Hund: Angeregt durch das Thema ,,Welcher Ersthund" und *Phil Bailey* (oder so ähnlich) jetzt mal ein neues Thema. Weil dort wurde mehrfach geschrieben...
  • Französische Bulldogge - viele Fragen

    Französische Bulldogge - viele Fragen: Wir haben heute das OK vom Züchter bekommen, dass wir in zwei Monaten unsere kleine Frenchi-Dame abholen dürfen. Bis dahin ist ja noch sooo viel...
  • Hund, Katze und viele Fragen

    Hund, Katze und viele Fragen: Hallo zusammen Ich überleg mir schon lange die Anschaffung eines Hundes oder einer Katze. Meine Grosseltern auf dem Land hatten immer einen Hund...
  • So viele Gedanken - in 10 Tagen ist es soweit.

    So viele Gedanken - in 10 Tagen ist es soweit.: Hallo ihr Lieben! In 10 Tagen bekomme ich meinen ersten Hund, genaueres zu der Kleinen dann natürlich in ihrer Vorstellung. Da der Zeitpunkt...
  • Viele Gedanken zum ersten Hund

    Viele Gedanken zum ersten Hund: Hallo an alle :) Wie die Überschrift schon sagt, mache ich mir sehr viele Gedanken zum Thema erster Hund. Seit ich denken kann, beschäftige ich...