Sternguckerkrankheit

Diskutiere Sternguckerkrankheit im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo! Ich habe schon mal firstvon einer Sternguckerkrankheit bei Kaninchen gehört, was ist das eigentlich genau?
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe schon mal
von einer Sternguckerkrankheit bei Kaninchen gehört, was ist das eigentlich genau?
 
08.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Dawn

Dawn

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
Das ist ne andere beeutung für E.C. also E cuniculi
 
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
Und was ist E.C.? :eusa_think:
 
xSteffix

xSteffix

Registriert seit
10.01.2009
Beiträge
1.104
Reaktionen
0
Sterngucker sagt man, wenn bei Geburten das Kind falsch herum liegt. Also mit der Nase nach oben! In wiefern das mit Kaninchen zu tun hat,weiß ich nicht!
 
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
auf jedn Fall hab ich gelesen, dass es ganz schlimm ist und Kaninchen davon stterben können , wenn man nnicht rechtzeitig handelt. :(
Wie kann man das denn verhindern? Geht das überhaupt?
 
Dawn

Dawn

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
Geh mal auf diebrain.de und lies dich ein. Man kann es behandeln. ist halt ne schwierige krankheit. Und man muss gleich handeln. Verhindern kann man es nciht, 80% aller kaninchen sind infiziert, bei vielen merkt mans gar nciht.
 
*Bienchen*

*Bienchen*

Registriert seit
22.09.2008
Beiträge
788
Reaktionen
0

Die Kaninchen halten meist bei dieser Krankheit ihren Kopf schief. deshalb heisst die Krankheit wohl auch Sternguckerkrankheit.

Die Krankheit befällt das Nervensystem. Die Meinsten Kaninchen überleben die Krankheit nicht.

Ich weiss das, weil ich fürchte, das mein Hase die Krankheit hatte. Wir habe ihn auf diese Krankheit aber zu spät behandelt.
Ich habe ihn gestern vor einer Woche einschläfern lassen :?
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
... weil viele tas einfach unkundig sind und mehr falsch als richtig machen
Das stimmt leider :?

Der Erreger ist ein einzelliger Parasit, der das zentrale Nervensystem angreift, Auslöser ist in den meisten Fällen Stress.

Die meisten Kaninchen tragen den Erreger in sich, trotzdem muss die Krankheit niemals ausbrechen.

Wenn doch kann sie sich durch verschiedenste Symptome äußern und daher auch der Name "Sternguckerkrankheit" ... das bekannteste Symptom ist er schiefe Kopf ... schau mal, das ist Sammy, mein erstes Pflegekaninchen



Das ist nun fast vier Jahre her und sein Köpfchen ist heute genauso schief wie damals, aber er lebt glücklich und zufrieden mit einem Weibchen bei einer Bekannten von mir. Dieses Kaninchen hat mich damals veranlasst, mich über diese Erkrankung etwas umfassender zu informieren und vor allen Dingen jedem Mut zu machen ... e.c. ist kein Todesurteil.

Wichtig ist nur so schnell als möglich mit der Behandlung zu beginnen und das wichtigste Medikament hierfür ist Panacur, das zum Entwurmen gegeben wird ... also nicht mal eine schreckliche Medizin ;)

Hat man ein Kaninchen, das jemals e.c. akut hatte, sollte man immer Panacur zu Hause haben für den Notfall, denn meistens kommen solche Sachen ja, wenn der Tierarzt im Wochenende ist und der Nottierarzt mal wieder nicht so viel Ahnung hat.

Schau, hier haben wir mehr Infos zu der Krankheit und auch Erfahrungsberichte mit Photos
http://www.kleintierhilfe-muenchen.de/haltung_kan.html#e.c.
 
H

hasi 94

Registriert seit
29.07.2008
Beiträge
1.111
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten, hört sich schlima an! Hoffe, dass die meisten Wackelnasen davon verschont bleiben! Unter www.diebrain.de steht das eins der Symptome Kopf in den Naacken legen und Mäulchen aufreißen sind.
Meine tun das auch manchmal, wenn sie geschlafen haben, aber das wird ja wohl eher so was wie Gähnen sein, oder?!
 
Dawn

Dawn

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
1.742
Reaktionen
0
Das ist dann Gähnen, ich denke, als halter sieht man schnell, wenn die eigenen tiere was anders machen
 
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
man sollte e.c. nicht unterschätzen! es kann sogar mit behandlung tödlich enden!
man muss schnell reagieren und vorallem richtig behandeln!!! (denn leider kennen sich immernoch manche tierärzte sich nicht richtig damit aus bzw. mit der behandlung:().
die kopfschiefhaltung kann so extrem werden, das sich das kaninchen die ganze zeit nur seitlich rollt...
bei einer akuten phase sollte das kaninchen auch von den anderen getrennt werden...

panacur ist sicherlich erstmal ganz gut, aber es reicht alleine nicht aus! am besten ist auch wenn man die suspension und nicht die paste gibt und dann auch mind. 20 tage!!!
desweiteren muss das kaninchen antibiotikum, vitamin b und evtl etwas cortison bekommen!
wenn die kaninchen eine kopfschifhaltung haben, kann diese zurück gehen, aber auch bleiben.
wenn es behandelt ist dann kann es aber trotzdem immer wieder ausbrechen!

wenn eine kopfschiefhaltung auftritt dann sollte man so schnell wie möglich zum tierarzt!!!

liebe grüße von mir und meinem kleintierzoo ;)
 
S

Stanzerle

Registriert seit
12.04.2009
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Trennen sollte man nur, wenn das Kaninchen von dem/den anderen getriezt wird. Die Heilungserfolge bei Kaninchen, die mit Partner weiter gehalten wurden sind deutlich höher!
 
Thema:

Sternguckerkrankheit