Verbindung von Fertigfutter und Frischfutter?!

Diskutiere Verbindung von Fertigfutter und Frischfutter?! im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, da ich ja am Dienstag meinen ersten eigenen Hund bekomme (haben innerhalb der Familie noch zwei), mache ich mir ewig Gedanken...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Engelpu

Engelpu

Registriert seit
22.04.2009
Beiträge
450
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

da ich ja am Dienstag meinen ersten eigenen Hund bekomme (haben innerhalb der Familie noch zwei), mache ich mir ewig Gedanken, wie ich meinen Hund füttern soll. (Ich habe die Suchanfrage benutzt und habe leider immer nur Themen gefunden, die entweder ausschließlich mit Fertigfutter oder Frischfutter bzw. barfen zu tun hatten)

Meine Eltern haben seit mehr als 1000 Jahren Hunde, aber sie füttern noch immer einfach nur TroFu (Optidog von Lidl, weil
Ramses Happy Dog nicht verträgt), welches sie mit Öl und Ei ab und zu abschmecken. Unsere Hunde waren bisher immer gesund und hatten an sich nie Probleme mit dem Futter. Wir haben also eigentlich immer nur gute Erfahrungen gemacht, aber jetzt frage ich mich, ob wir einfach noch keine ANDEREN evtl besseren Erfahrungen gemacht haben?

Ich möchte nicht komplett barfen, weil das Trockenfutter immer gut als Leckerchen funktioniert und wir bisher einfach keine schlechten Erfahrungen damit gemacht haben. Meine Frage ist, ob ich zu dem Trockenfutter z.B noch Fleisch oder Gemüse hinzufügen kann? Einfach als Erweiterung des Futters?
Was das Futter angeht, hab ich einfach nicht so die Ahnung, weil ich mir bisher nicht wirklich Gedanken darüber gemacht habe, weil es immer gut geklappt habe.. Aber jetzt wo ich hier die ganzen Sache lesen, von wegen Barfen und das viele TroFu-Sorten, die ich für super gehalten habe, welche aber anscheinend Müll sind- gelesen habe, komme ich ins Grübeln und möchte für meine Mia nur das Beste. Ich weiß nicht inwiefern meine Eltern das mit den anderen beiden machen werden, aber für mich ist es einen Versuch wert.

Von euch möchte ich einfach wissen, ob ich das ohne Probleme machen kann? Gekochtes bzw. rohes Fleisch zum TroFu dazu geben, ebenso Möhren/Äpfel etc? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Was könnt ihr mir raten?

Danke.
 
09.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Verbindung von Fertigfutter und Frischfutter?! . Dort wird jeder fündig!
snoopy-lover

snoopy-lover

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
379
Reaktionen
0
Kanst du ohne weiteres machen ist sogar eine super Idee und gesund!
Bekommt meiner auch alles halt nur besseres Trofu und immer wieder Obst Gemuese, Quark, Ei, Fleisch usw...!

Gruesse,
Sarah
 
Engelpu

Engelpu

Registriert seit
22.04.2009
Beiträge
450
Reaktionen
0
Was fütterst du deinem Hund?

Danke für die Antwort!
 
*Bienchen*

*Bienchen*

Registriert seit
22.09.2008
Beiträge
788
Reaktionen
0
also ich würde kein Fleisch oder Dosenfutter mit Trockenfutter mischen. Viele Hunde vertragen das nicht. Da Trockenfutter viel länger braucht bis es verdaut ist.

Fütter doch lieber morgens Trockenfutter und abends frisch..... Also mindestens 6 Stunde Zeit dazwischen.
 
snoopy-lover

snoopy-lover

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
379
Reaktionen
0
also ich würde kein Fleisch oder Dosenfutter mit Trockenfutter mischen. Viele Hunde vertragen das nicht. Da Trockenfutter viel länger braucht bis es verdaut ist.

Fütter doch lieber morgens Trockenfutter und abends frisch..... Also mindestens 6 Stunde Zeit dazwischen.
Viele Hunde vertargen auch nicht den staendigen wechsel der futtermarken, was aber eher daran liegt das sie nicht daran gewoehnt sind. Mein Hund vertraeg das sehr gut..und das mit 11 Jahren.
Das was du sagst wuerde aber auch bedeuten, dass man dem Hund zwischendurch nichts geben koennte also keine Leckerchen oder aehnliches weil das ja auch erst dann verdaut wird oder Kauis...die brauchen meist noch viel leanger.

Du kannst eigentlich nur testen, was dein Hund vertraegt und moeglicherweise langsam an neues gewoehenen, aber da sie aus dem TH kommt, wenn ich das richtig sehe, sollte sie eigentlich an den Wechsel der Sorten gewoehnt sein.

Ich fuettere Yomis Mahlzeit, Acana, Orijen, Wolfsblut, Hermanns (darauf scheint er aber nicht so zu stehen) und Auenland und Nass Auenland und Pfotenliebe und selten Real Nature...ich habe aber wirklich lange gebraucht bis ich diese *Mischung* gefunden habe und bin auch gerde erst am umstellen, da ich vorher Real Nature (trocken) gefuettert habe (aber nicht damit zufrieden bin und Nico nicht sooooo sehr darauf steht) na ja und wie gesagt viele Extras, heute abend gibts zb TroFu, Gemuese, Pute gekocht, und Quark..mal sehen was er alles frisst :roll:
Gruesse,
Sarah
 
A

Annabel

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ich füttere Daisy zwei bis dreimal eine Portion Fleisch (roh) in der Woche .Ersetze dadurch einfach eine Trofuportion. Zusätzlich bekommt sie auch Käse,einmal die Woche Eigelb übers Fleisch ect. Sie bekommt zwei Mahlzeiten pro Tag. Eine um 13.Uhr nach der Mittagsgassirunde und eine um 18.00 vor der Abendrunde (um 19.30 Uhr. )
Außerdem wechsle ich so alle ein bis Zwei Monate (So lange reicht das Trofu meißtens) das Trofu.
Sie verträgt das echt gut. Aber das muß man wirklich ausprobieren gibt auch etliche Hunde die schlecht darauf reagieren.

LG Annabel
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo,
du kannst ohne weiteres Fertigfutter und Frischfutter füttern, aber beides bitte nicht mischen und zusammen geben, nur getrennt. Wie schon gesagt wurde, kann es wegen den unterschiedlichen Verdauungszeiten zu Blähungen kommen. Deswegen Fertig- und Frischfutter lieber getrennt füttern.

Ich füttere meinen Hund ebenfalls mit Trockenfutter (Belcando) und ansonsten gibt es viel frisches als Abwechslung: rohes Fleisch, viele verschiedene Milchprodukte wie Hüttenkäse, Naturjoghurt usw. oder mal püriertes Obst und Gemüse mit einem Schuss Öl (wichtig zur richtigen Verwertung). Ich möchte meinen Hund auch nicht komplett Barfen.

Welches Trockenfutter willst du denn nehmen?

LG
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
2
Ich denke auch das Mischen von Fertig- und Frischfutter stellt eine gute Alternative dar.
Wie schon gesagt sollte man Trockenfutter aufgrund der unterschiedlichen Verdauungszeit nicht mit Frischfleisch mischen.
Gut funktioniert es wenn du einfach 2-3 Mahlzeiten die Woche durch Alternativen ersetzt, oder (falls du mehrmals am Tag fütterst) die Mahlzeiten aufteilst, so das du vormittags das eine und Nachmittags das andrer fütterst.

Als Zusätze geeignet sind im Prinzip alle Sachen die man auch beim Barfen verfüttern würde.
An Fleisch also im Grunde alles was Menschen auch essen würden (mit Ausnahme von Schweinefleisch) und dann sämtliche Milchprodukte (ohne Zucker) auch verschiedene Öle sind gut. Obst und Gemüse kann man geben, aber sind bei Teilbarf kein Muss denke ich, da der Hund sie auch in püriertem Zustand nur bedingt verwerten kann. Getreidezugaben wie etwa gekochter Reis oder Kartoffeln sind auch möglich, aber da die meisten Trockenfutter bereits einen relativ hohen Getreideanteil haben, muss man da sehen ob die zusätzlichen Kohlenhydrate nicht ansetzten (bei Hunden die dazu neigen etwas moppelig zu werden, würde ich kein zusätzliches Getreide verfüttern).
 
snoopy-lover

snoopy-lover

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
379
Reaktionen
0
Zu Pedigree: ich hab jetzt mal einfach irgendeine Zutatenliste von Pedigree genommen um zu erklaeren was nicht ok ist
Getreide (mind. 4% Weizen), Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Mischung aus 5 Sorten Fleisch: mind. 4% im braunen Brocken), Öle und Fette, Pflanzliche Nebenerzeugnisse (mind. 3% Zuckerrübenschnitzel), Pflanzliche Eiweissextrakte, Mineralstoffe, Gemüse (mind. 4% Karotten im orangenen Brocken, mind. 4% Bohnen im grünen Brocken)
Als erstes ist Getreide angegeben, dann die tierischen Nebenerzeugnisse (Schnaebel, Fell, Krallen usw) und wow mind. 4% fleisch ist wirklich nicht viel, Fette, Oele nicht weiter beschrieben meist sehr sehr minderwertig und ungesund, pflanzliche nebenerzeugnisse (abfaelle), zuckerruebenschnitzel (Zucker, lockstoff und diabetis risiko)
 
A

Annabel

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ab und zu verfüttere ich auch Reis oder Kartoffeln. (Nicht regelmäßig) Je nachdem wie es so hinkommt. Kontrolliere Daisy Gewicht mit der Digitalwaage meiner Ma was bei einer "Fußhupe" wie Daisy kein Problem ist. Hat ihr Gewicht bis auf 100-200g schwankend aber gut gehalten.

Sie bekommt bei einer Frischfleischmahlzeit dann bei der 2.Portion Trockenfutter auch weniger. Hab das mit diesen 3% vom Körpergewicht (weil kleiner Hund) ausgerechnet.

Bin dazu über gegangen überwiegend Fleisch zu füttern anstatt Dose. Wobei es schon gutes Dosenfutter gibt. Aber bei dem Fleisch weiß wieviel Fleisch ich verfüttere nämlich 100% .Naja und vom Preis her tut sich das auch nicht viel bzw fast garnichts. (Wenn man gutes Dosenfutter holt)

Aber bei dem Pedigree muß ich zustimmen nicht wirklich gut.

LG Annabel
 
Engelpu

Engelpu

Registriert seit
22.04.2009
Beiträge
450
Reaktionen
0
Danke für die ausführlichen Antworten!!
Meine Eltern füttern zur Zeit OptiDoc vom Lidl, weil Ramses Happy Dog nicht vertragen hat oder gar nicht gegessen hat, weiß ich grad gar nicht.
Da dieses Futter nicht sehr hochwertig ist, wollte ich eben was dazu füttern oder sogar das Trockenfutter wechseln. Aber bisher haben wir mit dem Futter gute Erfahrungen gemacht, Fell glänzt, keine Magenprobleme..

Ich bin zur Zeit einfach etwas verunsichert, weil ich meiner Mia einfach was Gutes tun will.
Könnt ihr irgendein TroFU empfehlen, welches man nicht unbedingt nicht im Internet oder so bestellen muss?

liebe Grüße

Edit: Was füttert ihr als Leckerchen/Belohnungshappen beim Training?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Verbindung von Fertigfutter und Frischfutter?!

Verbindung von Fertigfutter und Frischfutter?! - Ähnliche Themen

  • Beauceron Welpen Barfen oder Fertigfutter?

    Beauceron Welpen Barfen oder Fertigfutter?: Hallo Leute, wir bekommen in 4 Wochen unseren Beauceron Welpen aus Frankreich. Laut dem Züchter dort, soll man Rohes Fleisch mit Trockenfutter...
  • Ernährungsgrundlagen und Wissenswertes für Fertigfutter

    Ernährungsgrundlagen und Wissenswertes für Fertigfutter: Hallo ihr Lieben, nach langer Arbeit dürfen wir euch an dieser Stelle ein neues Infothema im Ernährungsbereich vorstellen. Wir haben versucht...
  • welches dosenfutter?

    welches dosenfutter?: Hallo zusammen, brauche ganz dringend Tips für ein halbwegs gutes, bezahlbares Nassfutter. Mein Hund (12J) hat bisher Rinti bekommen und nun frißt...
  • Ähnliche Themen
  • Beauceron Welpen Barfen oder Fertigfutter?

    Beauceron Welpen Barfen oder Fertigfutter?: Hallo Leute, wir bekommen in 4 Wochen unseren Beauceron Welpen aus Frankreich. Laut dem Züchter dort, soll man Rohes Fleisch mit Trockenfutter...
  • Ernährungsgrundlagen und Wissenswertes für Fertigfutter

    Ernährungsgrundlagen und Wissenswertes für Fertigfutter: Hallo ihr Lieben, nach langer Arbeit dürfen wir euch an dieser Stelle ein neues Infothema im Ernährungsbereich vorstellen. Wir haben versucht...
  • welches dosenfutter?

    welches dosenfutter?: Hallo zusammen, brauche ganz dringend Tips für ein halbwegs gutes, bezahlbares Nassfutter. Mein Hund (12J) hat bisher Rinti bekommen und nun frißt...