Er macht alles kaput >.<

Diskutiere Er macht alles kaput >.< im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ihr Lieben, langsam halten Wir (Meine Mutter & Ich) es nicht mehr aus. Immer wenn Neron alleine Im Wohnzimmer ist, macht er was kaputt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Smartie

Smartie

Registriert seit
20.05.2008
Beiträge
5.403
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

langsam halten Wir (Meine Mutter & Ich) es nicht mehr aus.
Immer wenn Neron alleine Im Wohnzimmer ist, macht er was kaputt oder frisst was auf. Immer. Er klaut immer was vom Tisch -wir haben einen sehr niedrigen Tisch-, an Ostern
waren es ca, 4 Kuchen, also er hat Immer ein Stueck gegessen, bis wir Ihn erwischt haben, dann war's die Brille von meiner Mutter, letztens ein Stueck Fleisch, vorhin wieder ein Kuchen. Langsam ist des echt nerfig >.<

Wie koennen Wir Ihm das beibringen, dass dieße Sachen fuer Ihn Tabu sind? Schimpfen hilft anscheinend nicht. :(

Ich mein, wir moechten jetzt nicht immer Alles Vom Tisch wegtun, unsere Wohnung ist nicht die groeße, und soo viel Platzt haben wir auch nicht.

Habt ihr villeicht ein Paar Tipps?
Er hat auch bei mir schon gaaanz schon viel kaputt gemacht.
Ca, 10 Stifte, 4 Haarreifen, etliche Taschen &- kuechentuecher, kuscheltiere, und und und...

PS; Er ist Kein Großer Hund, grad mal 45 cm 'groß', falls es was hilft. ^^

Danke schonmal. :(
 
09.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Wie ist das denn, wenn du mit ihm übst 'nur' auf Befehl etwas zu nehmen?

Sprich, du hälst ein Leckerlie vor seine Nase und darf es erst nehmen, wenn du ihn dazu aufforderst. Will er es zuvor sagst du Nein und lässt ihn da nicht ran. Hat er das gut gemacht, sagst du 'Nimm' und er kann es haben.
Ebenso, dass er vor seiner Hauptmahlzeit solange noch liegen bleibt, bis ihr ihm sagt 'Jetzt geh Essen'.
Würde er das machen?

Wenn so etwas in eurem Beisammensein gut geht, muss es natürlich auch noch trainiert werden, wenn er nicht -für ihn- nicht die volle Aufmerksamkeit habt.
Vielleicht stellt ihr also etwas 'tolles' auf den Tisch und beschäftigt euch ohne Hund in einer anderen Ecke und beobachtet aus einem Augenwinkel heraus was er macht. Geht er da nicht ran - loben und ihm ein anderes noch besseres Leckerlie aus einer anderen Ecke geben. Will er sich die Sache vom Tisch nehmen muss natürlich auch wieder schnell ein 'Nein' kommen und evtl. einmal laut in die Hände klatschen, damit er es sich nicht doch schnell nimmt.
Funktioniert das auch gut, könnte man eine kleine Kamera anbringen, um den Hund wieder zu beobachten, wenn ihr nicht da seit.

Vielleicht hilft es euch auch, wenn 'sein' Futter immer aus der selben Ecke kommt!

Hat er die Möglichkeit über den Tag verteilt Trockenfutter/Kauknochen/etc. zu essen?

Wird er genug beschäftigt und macht diesen 'Unsinn' einfach nur weil ihm langweilig ist?

Vorerst fände ich es dennoch wichtig, dass ihr ihn nicht in Versuchung führt, indem ihr zu viele Sachen rumliegen lasst. Zumindest dann nicht, wenn er ohne Aufsicht machen und nehmen kann, was er will!

Ein Schimpfen, etc. hat auch nur direkt während oder ein paar Sekunden nach der 'Tat' Sinn, damit der Hund überhaupt das eine mit dem anderen verbinden kann.
~§~
 
Hexerl67

Hexerl67

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Hallo, wie alt ist der kleine Schlingel, wie lange habt ihr ihn schon und weißt du welche Rassen drinstecken?
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Hexerl67

Hexerl67

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
109
Reaktionen
0
Vielleicht hilft dir das etwas weiter. Für jeden Hund ist ein fester Rang in seinem Rudel wichtig, d.h. der Mensch ist BOSS. Und Hund vertraut drauf. Eine antiautoritäre Erziehung funktioniert beim Hund nicht. Das heißt jedoch NICHT brüllen, ständig schimpfen oder gar Gewalt. Ein Hund braucht Grenzen, die wenn nötig mit LIEBEVOLLER Strenge zu setzen sind. Schlagworte in der Hundeerziehung sind Vertrauen, welches man nur durch eine liebevolle und gerechte Behandlung erreicht und vor allem KONSEQUENZ.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Da ich hier nur übers Handy mitmische, und das mich bei längeren Beiträgen rausschmeißt. Um auf dein problem näher eingehen zu können hätte ich noch ein paar Fragen. Bin zwar kein Experte, aber hatte schon immer Hunde um mich rum. Wenn du Lust hast kannst du mir deine tel. zu [email protected] mailen. Hab bestimmt noch ein paar Tips für dich. Liebe Grüße - Hexerl
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Entschuldige, habs de vergessen. So heißt es richtig
[email protected]
 
Zuletzt bearbeitet:
Smartie

Smartie

Registriert seit
20.05.2008
Beiträge
5.403
Reaktionen
0
Huhu!
Danke fuer eure Antworten. :)


dem ich wohl leicht jede Dummheit verzeihen würde, wenn er mich so anschaut!
Ja. xD Das ist auch meist das problem. Er tut mir immer so leid wenn ich ihn schimpfen muss. xD

wie lange habt ihr ihn schon und weißt du welche Rassen drinstecken?
Also wir haben ihn seit dem 9. Januar und wir schaetzen mal das er ein Dackel-pinscher-spitzMix ist. ;)
Ebenso, dass er vor seiner Hauptmahlzeit solange noch liegen bleibt, bis ihr ihm sagt 'Jetzt geh Essen'.
Würde er das machen?
Da bin ich gerade am Arbeiten! Er ist ein seehr verfressender Kerl & deswegen dauerts da ein bisschen..

Wird er genug beschäftigt und macht diesen 'Unsinn' einfach nur weil ihm langweilig ist?
Ne, wie gesagt, ich schaetze einfach mal, wegen seiner verfressenheit. >.<
Hat er die Möglichkeit über den Tag verteilt Trockenfutter/Kauknochen/etc. zu essen?
Eigentlich scho. Also er nimmt meist selbst das trockenfutter von seinem Napf und versteckt es in der ganzen Wohnung, und wenn ihm langweilig ist, sucht er die und frisst Sie auf ^^ Und seine Kauknochen verbuddelt er immer auf der terasse. =P
 
Zuletzt bearbeitet:
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
hallo, nun möchte ich auch mal meinen senf dazugeben...^^

mal ne frage: hat dein hund denn einen festen platz, körbchen, decke, etc.?? ich hab vor kurzem die sendung des hundetrainers martin rütter gesehen (kommt glaub samstag abends) und da war ein hund, der auch immer alles vom tisch geklaut hat. ihm wurde erstmal beigebracht, dass er einen festen platz hat, von dem er alles überschauen kann und dort liegen bleiben soll und muss solange im wohnzimmer oder sonst wo gegessen wird. wenn er aufsteht, immer wieder mit ihm zur decke oder zum körbchen gehen und ihn dort ablegen. dauert vllt ne weile bis er es zuverlässig macht, aber irgendwann ist der bann auch gebrochen und er bleibt liegen. natürlich musst du dann später anfangen auch mal den raum zu verlassen und so üben, dass er auch zuverlässig liegen bleibt, wenn du mal für ein paar minuten dein essen stehen lässt.

ABER: so kannst du ihm beibringen, dass du mal etwas liegen lassen kannst, ohne dass er gleich darauf zu geht und es kaputt macht oder frisst. sprich, dass du während dem kuchen essen kurz aufs klo oder sonst hin verschwinden kannst, ohne dass er den kuchen frisst.
nur hege ich so den verdacht, dass bei euch einfach zu viel rumliegt. gerade wenn ihr eine kleine wohnung habt. das reizt den hund doch ungemein. das ist doch wie wenn du ein kleines kind in ein kleines zimmer voller süssigkeiten steckst und erwartest dass es nichts anfasst.
du sagst er hat küchentücher kaputt gemacht, wie kommt er dort hin? die liegen doch eigentlich in der küche auf einem schrank oder nicht? stifte gehören auf einen schreibtisch und haarreifen in eine schublade oder auf eine kommode. die brille muss man ja nicht unbedingt auf den chouchtisch legen sondern auf einen höheren schrank. grade weil du schreibst er ist nicht allzu gross, sollte es doch kein problem sein, das alles aus seiner reichweite zu schaffen... oder??

liebe grüsse,

Goldchen
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ich denke es sind schon gute Tipps gegeben worden, eins darf man aber nicht vergessen, nämlich das man den Hund nie mit Essen alleine lassen sollte.
Das gilt für Sachen auf dem Tisch sowie für den Mülleimer.
In einem Rudel lassen die Ranghöheren Fressen für die Rangniedrigeren über und entfernen sich. Ein Hund den man mit Essen alleine lässt denkt genau das selbe, nämlich das dies die Reste sind, die die "Chefs" ihm übrig gelassen haben.

Das Stehlen und Zerbeissen von Gegenständen ist natürlich nervig, man kann es abtrainieren, allerdings kennen Hunde keinen Besitz und können sich auch keine Vorstellung davon machen, was in der Praxis bedeutet wenn der Hund lernt das die Schuhe für ihn Tabu sind, heißt das noch lange nicht, das er das in der Lage ist das auch auf z.B. die Vorhänge anzuwenden.
Da hilft nur sehr geduldiges und konsequentes Üben. Schimpft mit ihm wenn ihr ihn erwischt und bietet im eine Alternative an (Spielzeug, Kauknochen).
Solange ihr im Training seit gebt ihm so wenig Möglichkeiten zum Klauen wie möglich, immer alles wegzuräumen ist natürlich nervig, aber schont zum einen eure Sachen und ist auch sicherer für Neron. Üben kann man dann in dem man gezielt "Köder" auslegt während Neron unter Aufsicht ist.

Habt Gedult mit dem Kleinen, denkt daran, dass er aus schwierigen Verhältnissen kommt und die ersten drei Jahre seines Lebens keinerlei Konsequenz erfahren hat und wahrscheinlich sogar teilweise sich selbst überlassen war. Solche Hunde sind oft schwierig und es bedarf viel Konsequenz und Wissen sie in die Richtige Bahn zu lenken.
Falls die Probleme überhand nehmen würde ich einen erfahrenen Trainer empfehlen, der vielleicht auch Erfahrung im Umgang mit Südländern und Strassenhunden hat.
 
Kadi

Kadi

Registriert seit
16.04.2008
Beiträge
1.458
Reaktionen
0
Hey Smartie,
du schreibst, dein Hund kann jederzeit fressen. Das ist aber nicht so gut, denn du (ihr) bestimmt WANN er fressen darf und WANN er raus darf und WANN er mal sein Geschäft machen darf (wenn er raus will in Garten oder so)
Also würde ich ihm das Futter zu bestimmten Zeiten hinstellen (zumBeispiel morgens). Du zeigst ihm den Napf und wenn er kein Interesse hat, wartest du noch 10 Minuten und stellst es dann weg (In Kühlschrank oder so)
Zum Mittag holst du es wieder raus, entweder er hat jetzt großen Hunder (wenn er nicht vorher nen Kuchen gefressen hat) oder er bleibt stur und wartet bis zum Abend. Wieder nach 10 Minuten stellst du es weg und am Abend bekommt er es wieder hingestellt. Spätestens jetzt wird er sich bestimmt drauf stürzen, da er ja den ganzen Tag nicht fressen wollte.

Jetzt fragst du dich sicher, warum ich dir das erkläre - ganz einfach.
Neron muss lernen, dass du/ihr bestimmt, wann er etwas fressen darf. Nach wenigen Tagen wird er sein fressen lieber sofort futtern und sich jedesmal freuen wenn er den Napf hingestellt bekommt, da er weiß das es danach erstmal nichts gibt.
Aber wenn der Napf immer da steht, ist dieser uninteressant, denn es gibt ja auf dem Tisch etwas besseres zu futtern. Ihr müsst ihm nur konsequent mitteilen, da er nur sein Futter fressen darf und auch nur dann wenn ihr es bestimmt. ;)
 
Smartie

Smartie

Registriert seit
20.05.2008
Beiträge
5.403
Reaktionen
0
Hallo Ihr! :D

Danke fuer die ganzen Antworten.

@ Goldchen; Vielen Dank fuer deinen Tipp, waerde ich auf Jeden fall mal ausprobieren.
Ich hatte eh vor ein neues Koerbchen zu kaufen, der wird dann in's Wohnzimmer gestellt. ^^

@ Kompassqualle;
Schimpft mit ihm wenn ihr ihn erwischt und bietet im eine Alternative an (Spielzeug, Kauknochen).
Stimmt, dass waere auf jeden fall eine Gute Idee. Er kennt sein Spielzeug schon recht gut, also was er alles 'anknabbern' darf etc.. Waere auf jeden fall eine Gute alternative. :)

@ Kadi; Meinst du damit auch das Trockenfutter? Also Ich mach es immer so, dass er immer zugang zum Trockenfutter hat. Beim Nassfutter ist es so, dass er immer alles auffrisst. ;) Ich hab noch nie erlebt das er bisschen Nassfutter uebrig gelassen hat..
 
PukekoParadise

PukekoParadise

Registriert seit
20.12.2008
Beiträge
72
Reaktionen
0
Allen Beiträgen kann ich hier nur zustimmen. Der Hund scheint keinerlei Grundausbildung zu haben und da braucht man jetzt Konsequenz und sehr viel Geduld. Wie schon gesagt, nichts rumliegen lassen, was der Hund nicht haben soll. feststehende Kommandos antrainieren, wie "nein", "auf deinen Platz" usw. Tockenfutter würde ich nicht die ganze Zeit stehen lassen sondern es eher als Leckerli verwenden. Lob ist ungeheuer wichtig und wirkt als positive Verstärkung. Immer, wenn der Hund sich richtig verhält, sprich er liegt brav auf seinem Platz oder sitzt neben dem Tisch, ohne auch nur den Kuichen auf dem Tisch anzugucken, gibt es ein Leckerchen mit entsprechendem Kommando. Ich sage dann immer "goodie, goodie" , wenn meine Hunde etwas richtig machen. Später haben sie das Wort so drin, dass man die Leckerchen ausschleichen kann und sie wissen dann was mit "goodie, goodie" gemeint ist. Wenn der Hund Anstalten macht, etwas zu klauen oder kaputt zu machen, sofort ein scharfes "nein" und vielleicht gleichzeitig mit einer Rappeldose scheppern (ein paar Steinchen in eine Konservendose), so dass der Hund aufhört. In dem Moment, wo er aufhört, sofort loben. Das muss man immer wieder machen und auch täglich üben. Lege etwas auf den Boden, was ihn interessieren könnte, das er aber nicht nehmen soll und übe mit ihm, wie oben beschrieben. Immer wieder mit anderen Gegenständen und auch mit Futter. Nehme ein paar Leckerlies in die Hand. Lasse ein Leckerli oder auch kleine Stückchen Wurst (um den Anreiz höher zu setzen) auf den Boden fallen und bevor der Hund dies erwischt, stellst du deinen Fuß darauf und sagst "nein". Achtung, du musst sehr schnell sein. Er wird dich dann wahrscheinlich dumm angucken und sich vor dich setzen. Dann sagst du "goodie, goodie" und gibst ihm ein Leckerli aus der Hand. Wenn du das immer wieder übst, wird der Hund Fressbares, das auf den Boden fällt, nicht mehr unbedingt beachten.

Training, Training, Training heißt die Devise.
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Eine Freundin von mir hatte das gleiche Problem. Nix hat geholfen, weder Erziehung........nix. Hund weggeben kam nicht in Frage, Gott sei Dank, denn andere haben dann das Problem auch und so wandert ein Hund von TH zu TH.
Sie kauften eine Flug-Box! Darin wurde, so leid es einem tut, der Hund eingesperrt, wenn die Leute außer Haus waren, darin war seine Decke, Kauknochen, Wasser und alle hatten dann ihren Frieden. Der Hund gewöhnte sich daran und heute braucht er diese Box nicht mehr, er hat seine Flegeljahre hinter sich, läßt Möbel und alles andere in Ruhe.
Gruß HelgaK
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Er macht alles kaput >.<

Er macht alles kaput >.< - Ähnliche Themen

  • Wieso macht er nachts in die Wohnung?

    Wieso macht er nachts in die Wohnung?: Hallo ihr Lieben Tierliebhaber, ich habe folgendes Problem: Unsere Bulldogge 15 Monate alt macht oft nachts ( nur groß) in die Wohnung. Er ist...
  • Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung

    Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung: Guten Tag, Ich habe vor fast drei Wochen einen Chihuahua Welpen bekommen. Mittlerweile ist Lucy fast fünf Monate alt. Ich weiß sie ist noch jung...
  • Hund macht seit fast 1 Tag kein Pipi

    Hund macht seit fast 1 Tag kein Pipi: Hallo, Wir haben uns unseren zweiten Hund angeschafft vor knapp 2 Tagen.(kommt aus einem Tierheim) Nun er ist sehr lieb, frisst, trinkt, geht...
  • Hund macht Sachen kaput

    Hund macht Sachen kaput: Hallo ich habe ein Problem mit meiner Hündin. Sie ist jetzt 11 Monate alt. Wenn wir außer Haus sind (eltern auf Arbeit, ich in der schule. => ich...
  • Pascha macht alles kaput

    Pascha macht alles kaput: Unser Lieber 2 jähriger Beagl Pascha ist ein ganz Lieber eigentlich, nur was mich auch entwas ratlos macht er geht immer auf tisch...
  • Pascha macht alles kaput - Ähnliche Themen

  • Wieso macht er nachts in die Wohnung?

    Wieso macht er nachts in die Wohnung?: Hallo ihr Lieben Tierliebhaber, ich habe folgendes Problem: Unsere Bulldogge 15 Monate alt macht oft nachts ( nur groß) in die Wohnung. Er ist...
  • Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung

    Chihuahua Hündin macht nur in der Wohnung: Guten Tag, Ich habe vor fast drei Wochen einen Chihuahua Welpen bekommen. Mittlerweile ist Lucy fast fünf Monate alt. Ich weiß sie ist noch jung...
  • Hund macht seit fast 1 Tag kein Pipi

    Hund macht seit fast 1 Tag kein Pipi: Hallo, Wir haben uns unseren zweiten Hund angeschafft vor knapp 2 Tagen.(kommt aus einem Tierheim) Nun er ist sehr lieb, frisst, trinkt, geht...
  • Hund macht Sachen kaput

    Hund macht Sachen kaput: Hallo ich habe ein Problem mit meiner Hündin. Sie ist jetzt 11 Monate alt. Wenn wir außer Haus sind (eltern auf Arbeit, ich in der schule. => ich...
  • Pascha macht alles kaput

    Pascha macht alles kaput: Unser Lieber 2 jähriger Beagl Pascha ist ein ganz Lieber eigentlich, nur was mich auch entwas ratlos macht er geht immer auf tisch...