wie gefährlich sind Zecken wirklich?

Diskutiere wie gefährlich sind Zecken wirklich? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; hallo ich weis es gibt einige treahts über Zecken,aber ich stelle meine Frage lieber selber! ich habe ja seit 2 Tagen einen Perser,8 Mon. ich war...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
hallo
ich weis es gibt einige treahts über Zecken,aber ich stelle meine Frage lieber selber!
ich habe ja seit 2 Tagen einen Perser,8 Mon.
ich war heute mittag weg,und als ich eben Heimkam,bekam
der kleine Leckerchen,er sass da,und als er aufstand,lag eine vollgesaugte Zecke auf dem Boden!
wie gefährluch sind die wirklich?
der Kater war beim Vorbesitzer manchmal im Garten,ich denke daher hat er sie!
bei mir hat er nur die Möglichkeit,Auf dem Balkon zu sein,ist dort das Zeckenrisiko auch so stark?
ich habe ihn mal durchsucht,finde nix mehr,aber diese hatte ich ja auch nicht bemerkt,ist bei Persern ja auhc schwierig!
was kann ich denn nun tun?
gibt es da eine Impfung?
ist das Gefährlich für das Tier?
sorry ich habe nicht viel Erfahrung mit Zecken,bitte um schnelle Hilfe

lg
 
09.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: wie gefährlich sind Zecken wirklich? . Dort wird jeder fündig!
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
hi fipsi,
also es gibt eine impfung gegen die, von zecken, übertragene krankheit borreliose, allerdings nur für hunde. und diese impfung deckt auch nicht alle borreliose erreger ab!
zecken werden dann gefählich, wenn sie krankheiten übertragen, aber man steckt ja nicht in der zecke drin, die gerade am tier gesaugt hat...
auf dem balkon ist das zeckenrisiko sehr gering...denn zecken halten sich viel in büschen und gräsern auf. wenn allerdings pflanzen von draußen in / auf deinen balkon ragen kann es durchaus sein das dein kater dann auch mal zecken bekommt, aber wie gesagt es ist sehr gering...
hast du denn auch einen hund oder nur den kater?
vorbeugend kannst du deinem kater frontline auftragen.
also ich denke auch das er die zecke vom vorbesitzer mitgebracht hat.
hast du denn vllt irgendwo die stelle gefunden, wo die zecke gesessen hat? (ist natürlich bei nem perser schwierig)

liebe grüße von mir und meinem kleintierzoo :)
 
x Nala x

x Nala x

Registriert seit
23.11.2008
Beiträge
1.287
Reaktionen
0
Advantix , ist so ein Zeug gegen Zecken . Es ist in so kleinen Tübchen und muss in den Nacken aufgetragen werden , da Katzen da nicht dran kommen ;)

Die gefährlichsten übertragbarsten Krankheiten sind Borreliose, Anaplasmose und Ehrlichiose .

Aber es gibt noch so ein anderes Zeugs , Frontline (?) heißt es glaub ich, für den hund gibts das auf jeden fall aber für katzen ? hmm ka . :|
 
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
es gibt nicht viele mittel die für katzen geeignet bzw zugelassen sind, da katzen die meisten mittel nicht vertragen oder sogar daran zu grunde gehen!!!
frontline kann man bei katzen gegen zecken verwenden (gibt es extra für katzen).

Advantix , ist so ein Zeug gegen Zecken . Es ist in so kleinen Tübchen und muss in den Nacken aufgetragen werden , da Katzen da nicht dran kommen ;)
ACHTUNG!!!
Advantix enthält u. a. Permethrin und darf auf keinen fall bei katzen verwendet werden!!!!!


Liebe grüße von mir und meinem kleintierzoo ;)
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
danke für die schnelle Hilfe!
ich habe keine Stelle gefunden,habe ihn seit 2 Tgaen und jeden Tag gebürstet,aber nix gefunden1
muss ich ihm trotzdem so ein Zeugs drauf machen,obwohl er ja wenn,nur aufm Balkon ist und nicht mehr im Garten ist?
woher weiss ich denn onb er sich eine Karnkheit geholt hat?was gibt es für Symtome?
ich habe ihn halt abgesucht,aber nix gefunden!
aber das habe ich gestern auch nicht,und er hatte ja eine!
ich habe ja auch noch eine Frage zu Ohrmilben etc,aber ich mache einen anderen Threaht auf!
danke für eure Hilfe!!!
lg
ps.Bitte antwortet auch auf den andren Threat ok?
 
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
also die ersten anzeichen sind unter anderem wenn die bissstelle anschwillt, geschwollen und kreisrund rot ist...
ist natürlich schwierig festzustellen, wenn er so lange haare hat und du nix sehen konntest...
aber wenn die stelle nicht besorgnis erregend ist, dann hat die zecke in der regel das tier auch nicht infiziert...

Die Folge von Zeckenbissen zeigen sich in diesen Krankheitssymptomen:

  • Lahmheit
  • Gelenkschwellungen und Gelenkentzündungen
  • Fieber
  • Nierenerkrankungen
  • Rückenprobleme
  • sich verschlechterndes Allgemeinbefinden
  • Appetitlosigkeit
Häufig treten die Beschwerden wie beim Menschen in Schüben auf und verschlimmern sich rasch. Wenn keine Behandlung durch den Tierarzt erfolgt, erkranken die Tiere eventuell zusätzlich noch an einer gefährlichen Herzmuskelentzündung.


Read more: http://hunde.suite101.de/article.cfm/zecken_befallen_haustiere_schon_im_fruehjahr#ixzz0F2IBJeDc&B

ich denke, wenn der kater nur auf dem balkon lebt, dann ist ein zeckenmittel nicht notwendig.

lg
 
S

Smaug

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
hallo,
wollte mal fragen ob es noch andere Möglichtkeiten gegen Zecken gibt außer spot on oder Spray. Gibt es vllt Tabletten (ähnlich wie es ja auch Entwurmungstabletten gibt)?
Das währe für meine Katzen das beste (sind sehr scheu und mögen es nicht festgehalten zu werden...das erschwert die Anwendung von Spot On besonders aber das regelmäßige benutzen der Zeckenzange)

Habe bisher einmalig Frontline genutzt was aber nicht sehr gut wirkt (altes Medikament, Zecken sind häufig bereits immun dagegen)
 
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Ich hab vor ein paar Tagen Nahrungsergänzung in Form von Hefe-Tabletten mit B-Vitaminen entdeckt. Anti Z oder Formel Z heißen die. Zur Wirkung kann ich noch nicht viel sagen; weil noch nicht lange im Einsatz.
Davon tue ich 1-2 Tabletten täglich ins Futter. Scheint nicht besonders zu schmecken, aber der Kater ist immer so hungrig, da wird das meiste eben doch aufgenommen.
Nur darf man die nicht überdosieren, da sie Phosphor enthalten und zuviel davon ist schädlich.
 
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
hi smaug, gegen flöhe gibt es program suspension, was man mit ins futter geben kann, aber das wirkt glaube nicht gegen zecken...:(
es gibt sowieso nicht viel was man bei katzen anwenden kann, weil sie nicht alles vertragen, hab eben mal was im internet dazu gefunden:

http://www.monstersandcritics.de/artikel/200723/article_8655.php/Hund-und-Katze-Floh-und-Zeckenmittel-k%C3%B6nnen-t%C3%B6dlich-sein

also immer vorsichtige sein, was ihr bei euren katzen nehmt, fragt im zweifel lieber nochmal beim tierarzt nach!
und auch wenn hunde im haus sind und engen kontakt zu den katzen haben, solltet ihr da auch vorsichtig sein, was ihr für präperate anwendet!!!

liebe grüße von mir und meinem kleintierzoo ;)
 
S

Smaug

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
ei ei Phospor ist nicht gut :p Naja danke erstmal für die Tipps ich überlegs mir mal..bitte erfolg mit den Hefetabletten berichten!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Bei Frontline steht ja dabei das man es nur alle 4 Wochen auftragen soll. Kann man irgendwas anderes theoretisch dann früher draufmachen oder sollte man lieber wirklich die volle Zeit warten, weiss das jemand?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Smaug

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
okay klingt ja alles ganz interessant. Wie kann ich eigentlich den Phosphorgehalt der Nahrung rausfinden? Die Katzen werden nicht "gebarft", fressen normales Dosenfutter + was sie an Mäusen/Ratten ect finden.
 
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Aaaaalso: Erfolg von Hefetabletten: bombastisch. Keine einzige Zecke mehr seitdem. (oder haben die schon Sommerpause?) auch die aufgekratzten alten Zeckenbisse sind gut verheilt. Habe die Dosierung nun halbiert. Auf das Frontline werde ich von nun an liebend gerne verzichten.
Der Phosphorgehalt im Futter sollte normalerweise auf der Verpackung stehen, oder du musst beim Hersteller nachfragen.
 
TTanja

TTanja

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
550
Reaktionen
0
Hallo,
also ich für meinen Teil würde Frontline nie benutzen. Hab schon viel gehört, dass besonders Katzen äußerst empfindlich darauf reagieren. Die Zecken wird man zwar so schnell los, aber das Risiko lohnt nicht. Frontline dringt direkt n den Blutkreisauf der Katze ein. Und da das Zeug ja giftig ist, würde ich es meiner Katze nicht zumuten. Am Besten ist bei scheuen Katzen trotzdem das Zeug vom TA. Ist in so ner Tube drin und du musst sie aufs Genick machen. Kann man ganz nebenbei machen (beim fressen etc) dann merken die Katzen das kaum.
Seit ich das Zeug benutze, hatte mein Kater keine einzige Zecke mehr. Und das mag was heißen, weil wir wohnen am Dorfrand mit gaaaanz vielen Feldern und Wäldern;)
 
S

Smaug

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
Eine Tube ins Genick? Aber das ist ein spot on oder nicht (alle giftig)? Aber da das Frontline ja eh nicht gut wirkt werd ich erst die Tabletten probieren und ansonsten eh irgendwas anderes probieren.
 
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.715
Reaktionen
0
Wenn der einzige Freigang deiner Katze der Balkon ist, brauchst du ihr nix drauf tun. Zecken sitzen NUR an den Spitzen von Grashalmen, sonst NIRGENDWO!!! Und das ist Fakt! Alles andere stimmt nicht, Zecken sitzen nicht in Bäumen und fallen einem auf den Kopf und auch nicht in Büschen und springen rüber.
Sie sitzen am Grashalm und haben kleine Tastorgane, mit denen sie spüren, wenn sie jemand berührt, dann lassen sie den Grashalm los und haften sich an den Fuß/die Pfote und klettern dann weiter auf der Suche nach einer geeigneten Stelle sich festzusaugen. Die Stelle wählen sie nach der Dichte der Behaarung und der Dicke der Haut aus, sie wollen ja möglichst leicht an Blut kommen.
Die einzige Möglichkeit wie deine Katze an eine Zecke kommen kann, ist, dass du eine von draußen mit reinbringst und die sich dann beim Rumkrabbeln auf dir entscheidet, auf deinen Kater überzugehen. Und das ist sowas von unwahrscheinlich.

Verschone deinen Kater bitte von all den Spot ons, das Zeug ist unterm Strich doch ein Medikament und hat als solches Nebenwirkungen. Und warum soll man ein Medikament nehmen, wenn es nicht notwendig ist. Oder schluckst du Malaria Prophylaxe, weil es ja sein könnte, dass sich in den Koffer deines Nachbarn, der in Afrika im Urlaub war, eine Mücke hinein verirrt hat? Das ist ungefähr dasselbe.
 
S

Smaug

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
Grashalm klingt als wenn sie nur paar centimeter hochkommen, die sitzen aber auch mal in Farnen oder im Gestrüpp oder im Unterholz...kann bis 1,5 m hoch sein.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Moderator
Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Um mal von meiner persönlichen Erfahrung zu sprechen: ich kenne es eigentlich auch so, das Zecken hauptsächlich an Grashalmen sitzen.
Aber neulich war ich mit Freund und Hund im Wald und wir sind nach dem wir schon sehr weit gegangen waren ein wenig vom Weg abgekommen, auf der Suche nach einer "Abkürzung". Da gab es auf dem Boden nichts als altes Laub vom Vorjahr ......und eine Menge Zecken die ich der Vielzahl nicht dort vermutet hätte.
Nach dem wir auf dem Spaziergang durchs Laub glaufen waren, war sowohl unser Hund, als auch unsere Hosenbeine total voll mit Zecken (an uns selber waren zum Glück keine), ich denke daher, sie kommen wahrscheinlich überall vor.

Ich kenne mich zwar nicht so gut mit Katzen aus, kenne aber doch einige Katzenbesitzer die Spot-Ons grundsätzlich ablehnen, weil viele wohl giftig sind für Katzen (Katzen lecken sich eben doch recht viel im Gegensatz zu Hunden) und die lieber ihre Katzen auf Zecken absuchen.

Grundsätzlich würde ich aber doch sagen, das die Gefahr von Zecken oft überschätzt wird, es kommt nur recht selten zu einer Infektion mit Borreliose.
 
S

Smaug

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
Kennt jemand vllt ne Seite wo das Infektionsrisiko für Borreliose für die einzelnen Regionen von Deutschland aufgelistet ist?

PS: Man macht die Spot ons ja in den Nacken weil sich Hund/Katze dort nicht selbst lecken kann. Man muss nur aufpassen wenn man mehrere Tiere hat die sich gegenseitig putzen.
 
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

wie gefährlich sind Zecken wirklich?

wie gefährlich sind Zecken wirklich? - Ähnliche Themen

  • Tiere aus Spanien und ansteckende Krankheiten

    Tiere aus Spanien und ansteckende Krankheiten: Guten Morgen, wir sind verzweifelt und brauchen dringend einen guten Rat. Meine Kinder wünschen sich seit Langem eine Katze. Ihr Wunsch wurde...
  • Speckkäfer befall und gefahr für Katze?

    Speckkäfer befall und gefahr für Katze?: Hallo zusammen, melde mich auch mal wieder zu Wort. Ich habe gestern fest gestellt das meine Wohnung auf einmal voller ungeziefer ist. Und meine...
  • Toxoplasmose Gefahr bei rohem Fleisch?

    Toxoplasmose Gefahr bei rohem Fleisch?: Hallo alle zusammen, ich habe in den letzten Tagen mal gezielt nach Informationen zum Thema Toxoplasmose gemacht, weil wir langsam an die...
  • Kerzenwachs gefährlich?

    Kerzenwachs gefährlich?: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen ich habe Angst um meine kleine katze sunny... Ich habe extra Kerzen gekauft die nicht brennen( diese...
  • Ist eine Rattenfalle gefährlich für Katzen?

    Ist eine Rattenfalle gefährlich für Katzen?: Ich habe einen Kater, drei Jahre alt und fresch und neugierig. An meiner Gartengrenze habe neulich eine Ratte gesehen. Ist es ratsam, eine...
  • Ist eine Rattenfalle gefährlich für Katzen? - Ähnliche Themen

  • Tiere aus Spanien und ansteckende Krankheiten

    Tiere aus Spanien und ansteckende Krankheiten: Guten Morgen, wir sind verzweifelt und brauchen dringend einen guten Rat. Meine Kinder wünschen sich seit Langem eine Katze. Ihr Wunsch wurde...
  • Speckkäfer befall und gefahr für Katze?

    Speckkäfer befall und gefahr für Katze?: Hallo zusammen, melde mich auch mal wieder zu Wort. Ich habe gestern fest gestellt das meine Wohnung auf einmal voller ungeziefer ist. Und meine...
  • Toxoplasmose Gefahr bei rohem Fleisch?

    Toxoplasmose Gefahr bei rohem Fleisch?: Hallo alle zusammen, ich habe in den letzten Tagen mal gezielt nach Informationen zum Thema Toxoplasmose gemacht, weil wir langsam an die...
  • Kerzenwachs gefährlich?

    Kerzenwachs gefährlich?: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen ich habe Angst um meine kleine katze sunny... Ich habe extra Kerzen gekauft die nicht brennen( diese...
  • Ist eine Rattenfalle gefährlich für Katzen?

    Ist eine Rattenfalle gefährlich für Katzen?: Ich habe einen Kater, drei Jahre alt und fresch und neugierig. An meiner Gartengrenze habe neulich eine Ratte gesehen. Ist es ratsam, eine...