Ohrmilben oder Ohrenschmalz?

Diskutiere Ohrmilben oder Ohrenschmalz? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; hallo ich ahbe gelesen das man Ohrmilben daran erkkent,das die Ohren dunkel verfärbt sind ujnd das Tier sich kratzt! bei firstmeine Kater sind in...
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
hallo
ich ahbe gelesen das man Ohrmilben daran erkkent,das die Ohren dunkel verfärbt sind ujnd das Tier sich kratzt!
bei
meine Kater sind in jedem Ohr 2 braune fleckchen,die sich aber teilweise verwischenlassen!!
Ich wollte ihm die Ohren sauber machen,aber er lässt mich nicht,und klappt das ohr dann ein:evil:
ist das nur Ohrenschmalz?habt ihr einen Tipp,wie er mich an die Ohren lässt?
ich finde es hat auch die farbe und Konsestenz von Ohrenschmalz?
wie erkenn ich Milben?
lg
 
09.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ohrmilben oder Ohrenschmalz? . Dort wird jeder fündig!
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
hi, also ob es ohrmilben oder ohrschmalz ist ist schwer zu sagen, da müsstest du zum tierarzt gehen, der kann mit nem otoskop nachsehen und es dir genau sagen, kratzt dein kater denn an den ohren??? denn wenn es ohrmilben sind, dann juckt es auch ziemlich, was bei ohrschmalz nicht immer der fall sein muss, es sei denn es ist eine hochgradige ansammlung von ohrschmalz...was aber auch zu einer otits führen kann und dann müsstest du auch zum arzt gehen!!!
ohrschmalz ist in der regel ja gelblich bis bräunlich, selten schwarz (erst wenn es duch dreck dunkel geworden ist).
wenn es ohrmilben sind, dann müsste es richtig schwarz sein, evtl krustig / brockig und das ohr ist damit dann ziemlich zugewuchert...es sei denn es ist noch im anfang...
aber du meitest ja bei dem zeckenthema das er ursprünglich mal draußen war, da kann es durchaus sein das er milben hat...
hast du denn niemanden der dir den kater mal festhalten kann, damit du ihm die ohren mal mit etwas trockener watte auswischen kannst?

hier mal ein paar bilder von ohrmilben befall und otitis:

http://www.fuchsjaeger-gerry.de/Seitenordner/parasiten/ohrmilbe.jpg

http://www.welpen.de/service/loewenstein/bilder/otitis.jpg

http://www.materia-medica-bo.de/Meine_Bilder_und_Dateien/Ohr%20m.Milben.jpg

liebe grüße von mir und meinem kleintierzoo ;)
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
ohje das sieht ja schlimm aus!
nein so ist es nicht!
es sit nicht schwarz,sondern so wie bei menschen der Ohrenschmalz halt so braun-rostfarbend!
nein er juckt sich nicht!
es sit auch nicht direkt am Gehörgang,sondern daneben im Ohr ich weiss nicht wie ichs sagen soll!
wenn man ihn festhält,klappt er das Ohr einfach zu =(
womt kann ich das Ohr denn versuchen sauber zu machen? mit ne Tempo?
es lässt sich ja wegwischen,wenn er mich mal dran lässtt!
das ist bei Milben doch nicht der Fall oder?
 
K

Kleintierzoo

Registriert seit
07.04.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
ja du kannst es mit nem tempo oder wattebausch am besten trocken oder (bei stärkeren schmutz) mit etwas lauwarmen wasser (aber das tempo nicht ganz nass machen, damit kein wasser ins ohr kommt) reinigen. am besten die ohrspitze nehmen und nach oben halten und dann das ohr so gut wie es geht auswischen.

das schwarze im ohr von den ohrmilben, ist der milbenkot, den kannst du auch wegwischen, aber der ist innerhalb von ein bis zwei tagen wieder da, was bei ohrenschmalz (normalerweise) nicht der fall ist. denn die milben halten sich viel tiefer im ohr auf und müssen mit speziellen medikamenten bekämpft werden!

ich denke aber so wie du es beschrieben hast, das es eher ohrenschmalz sein wird!

lg
 
Goldkater

Goldkater

Registriert seit
09.03.2009
Beiträge
893
Reaktionen
0
Hallo,
ich würde mit dem Tier doch mal zum TA gehen, es kann sein, daß es Ohrmilben in Anfangsstadium sind und es ist immer besser, rechtzeitig zu behandeln. Dann kriegt man das sehr schnell in den Griff.
Braun-rostfarbend ist jedenfalls kein Ohrenschmalz.
Wenn er sich gar nicht recht in die Ohren gucken läßt, kannst Du die Ungeziefer ja gar nicht so genau sehen, bzw. die Spuren, die sie hinterlassen.
Der Tierarzt kann besser nachsehen als Du mit bloßem Auge.
 
Fipsi

Fipsi

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
1.747
Reaktionen
0
welche Farbe hat denn Ohrenschmalz?
Milben sind doch schwarz oder?
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
1.159
Reaktionen
0
Leider muss ich das Thema nochmal rauskramen :roll:

Ich habe die Befürchtung, dass Tiggi Ohrmilben hat.
Bevor ich den armen Kerl zum TA schleppe, möchte ich aber erst mal ausschließen, dass ich mir mal wieder zuviele Sorgen mache.

Also folgendes... Tiger ist ja momentan fast den ganzen Tag draußen, daher sehe ich nur in einem kurzen Zeitfenster wie er sich verhält. Ich bilde mir schon seit einigen Wochen ein, dass er sich etwas öfter im/am Ohr kratzt, bzw. den Kopf schüttelt. Nicht übermäßig und vielleicht täusche ich mich auch, aber ich meine es ist häufiger als !!!sonst!!! (d.h. teilweise Stunden, Tage gar nicht und dann in einer Stunde vier mal). Bis vor 4 Tagen waren die Ohren aber immer sauber. Am Samstag ist mir dann zum ersten Mal eine leichte Verschmutzung in einem Ohr aufgefallen. Die war Sonntag aber von alleine wieder weg.
Eben hat er sich dann mal wieder sehr lange mit seinem linken Ohr beschäftigt, worauf ich dann nochmal nachschaute und wieder eine leichte Verschmutzung feststellte, aber nur im linken Ohr.

Vom Ausmaß momentan würde ich das, wie von Kleintierzoo oben geposteten Links den Ersten, aber das Bild "nach" der Behandlung, beschreiben. Vielleicht ist es etwas dunkler, aber so ungefähr sieht es aus.
Leider konnte ich kein gutes Foto machen, sonst würde ich es euch mal zeigen :roll:

Jetzt stellt sich mir die Frage wie ich das Ganze einordnen soll.
Gibts vielleicht außer dem Aussehen noch andere Dinge woran man Milben erkennen kann (ev. Geruch o.Ä.)?
Bzw. macht es Sinn, wenn ich das Ohr mal reinige und abwarte ob/wie schnell das Ohr wieder verschmutzt ist? Wenn ja, worauf soll ich genau achten?

Off-Topic

Bitte verzichtet auf Posts die sich rein darauf beziehen, dass ich zum TA rennen soll ;) Er steht momentan unter ständiger Beobachtung und sobald es ernsthafte Anzeichen für Milben gibt, gehe ich natürlich direkt zum Doc, aber momentan weiß ich noch nicht ob ich dem Kerl das antun muss und erhoffe mir Antworten von Leuten die Ahnung davon haben und mir mehr Informationen zur Früherkennung von Milben geben können.




Danke schonmal!
Liebe Grüße
Jenny
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Jenny,

ein Milbenbefall kennzeichnet sich durch Rötung, Schwellung des Ohrganges und schwarzen Ablagerungen. Zur Behandlung kann Öl (Balistol oder Parafinum liqu) in das Ohr eingeträufelt werden. Dadurch ersticken die Milben, da die Atmungsöffnungen verstopft werden.

Jedoch kann ein Ohrproblem auch andere Ursachen haben. Vorübergehende Verschmutzung, Wasser, Fremdkörper, Allergie, vermehrte Ohrenschmalz-Produktion.
Ist immer nur das linke Ohr betroffen oder wechselt das auch mal?

Eine verschleppte Ohrentzündung bzw. ein Fremdkörper führt zu eitrigen Entzündungen. Symptome: stinkende Absonderungen, Farbe und Konsistenz kann unterschiedlich sein, schmerzhaft, berührungsempfindlich, schiefe Kopfhaltung, Kratzen in der Ohrengegend, Ohrenschütteln, Ohrenreiben. Beim Drückenum den Gehörgang ist ein feuchtes Geräusch hörbar.
 
Wynn

Wynn

Registriert seit
28.07.2010
Beiträge
41
Reaktionen
0
Also Öl ins Ohr würd ich jetzt mal nicht machen.
Du kannst auch einfach ohne dir Sorgen zu machen beim TA Advocate besorgen, das ist ein Spot On für den Nacken, das bekämpft die Otodectes, also Ohrmilben... schadet ihm nicht wirklich und du musst dir keine Gedanken mehr machen:) entwurmt ihn auch noch gleich und is gegen Zecken und Flöhe...
Wir schon die anderen vorher sagten erkennt man Milben an schwarzen Bröckchen im Ohr. Ohrenschmalz ist eher bräunlich und heller. Den musst du auch nicht unbedingt wegmachen. Wenns rot ist oder geschwollen und er wirklich viel kratzt zum TA. Und am besten nicht selbst am Ohr irgendwas machen und wenn dus sauber machen willst dann mit bisschen Kamillentee oder lauwarmem Wasser und nicht zu tief rein!

lg Wynn
 
Tiger_09

Tiger_09

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
1.159
Reaktionen
0
Danke Eifelbiene für diese wirklich hilfreiche Antwort :023:

Zu allererst: heute sind beide Ohren wieder sauber :roll: Heute morgen hat er nochmal kräftig den Kopf geschüttelt und seit dem habe ich es nicht mehr beobachten können.
Ich glaube langsam der will mich veräppeln :cool:

Zudem welches Ohr betroffen ist, also ehrlich gesagt hab ich mir das letzte Woche nicht so genau angeschaut und weiß nicht mehr welches Ohr es da war. Aber letzte Woche waren auf jedenfall beide dreckig, eins aber nur sehr wenig.

Heute wars auch das erste Mal seit letzter Woche, dass es ihn genervt hat, wenn ich ihm das Ohr gekrault habe. Vorher wollte er gar nicht das ich damit aufhöre.



Danke Wynn für deine Antwort. Wurmkur hat er erst letzten Mittwoch bekommen. Prinzipiell bin ich kein Freund von jeglicher Chemie, da nehme ich nur das was ich für unbedingt nötig empfinde.



Also ich glaube "heute" das es keine Milben sind von dem was ihr geschrieben habt, aber ich werde das die nächsten Tage noch genauestens beobachten.

Ganz vielen lieben Dank euch beiden =)
 
Renate*

Renate*

Registriert seit
24.06.2009
Beiträge
6.417
Reaktionen
0
Also Öl ins Ohr würd ich jetzt mal nicht machen.
Du kannst auch einfach ohne dir Sorgen zu machen beim TA Advocate besorgen, das ist ein Spot On für den Nacken, das bekämpft die Otodectes, also Ohrmilben... schadet ihm nicht wirklich und du musst dir keine Gedanken mehr machen:) entwurmt ihn auch noch gleich und is gegen Zecken und Flöhe...
Wir schon die anderen vorher sagten erkennt man Milben an schwarzen Bröckchen im Ohr. Ohrenschmalz ist eher bräunlich und heller. Den musst du auch nicht unbedingt wegmachen. Wenns rot ist oder geschwollen und er wirklich viel kratzt zum TA. Und am besten nicht selbst am Ohr irgendwas machen und wenn dus sauber machen willst dann mit bisschen Kamillentee oder lauwarmem Wasser und nicht zu tief rein!

lg Wynn
Advocate ist nicht gegen Zecken!

[FONT=TimesNewRoman,Bold][FONT=TimesNewRoman,Bold]Für Katzen [/FONT]
[/FONT]​
mit bestehender parasitärer Mischinfektion oder bei Vorliegen eines entsprechenden

Gefährdungspotentials:
Zur Behandlung und Vorbeugung des Flohbefalls (


Ctenocephalides felis), zur Behandlung des

Ohrmilbenbefalls (


Otodectes cynotis), zur Vorbeugung von Herzwurmerkrankung (L3- und L4-

Larven von


Dirofilaria immitis) und zur Behandlung eines Befalls mit gastrointestinalen Nematoden


(L4-Larven, unreife adulte und adulte Stadien von
Toxocara cati, und Ancylostoma tubaeforme).
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Stronghold ist auch gegen Ohrmilben - nur als kleine Anmerkung ;)
 
Wynn

Wynn

Registriert seit
28.07.2010
Beiträge
41
Reaktionen
0
Oh! Tut mir leid, das verwechsel ich immer! Danke für den Hinweis(;
Ja genau, Stronghold geht auch^^
 
K

Katzenneuling

Registriert seit
20.08.2012
Beiträge
518
Reaktionen
0
So Leute, ich muss den Thread mal aus der Versenkung holen.

Und zwar habe ich eben mit Minka gekuschelt und habe gesehen das sie kleine, braune Flecken im Ohr hat. Ich habe rein gefasst und hatte das Zeug an der Hand. Es hatte die Konsistenz von Ohrenschmalz.

Kratzen tut sie sich nicht bzw. kann sie auch nicht wegen dem Trichter.

Morgen habe ich eh einen TA Termin zum Fäden ziehen.

Am besten ist es, wenn ich bzw. mein Freund ihn mal ansprechen oder?

Denn ich bin morgen leider arbeiten :(
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.305
Reaktionen
166
Würde ich auch so machen, wenn ihr sowieso dort seid, dann kann man dass doch gleich mitanschauen. Meine TÄ macht das automatisch bei der Kastra und auch sonst, wenn sie eine Katze schon in Narkose hat, da werden die Krallen, Zähne und Ohren gleich mal gründlich in Ruhe angeschaut, wenn die Miez schon so schön ruhig hält. :eusa_shhh: ;)
 
K

Katzenneuling

Registriert seit
20.08.2012
Beiträge
518
Reaktionen
0
Ja, war dumm zu fragen, wenn sie heute eh beim TA war :uups:

War halt nur besorgt.

Aber es ist zum Glück nur Ohrenschmalz da sie sich ja wegen des Trichters nicht putzen kann.
 
Thema:

Ohrmilben oder Ohrenschmalz?

Ohrmilben oder Ohrenschmalz? - Ähnliche Themen

  • Ohrmilben oder Ohrenschmalz ?

    Ohrmilben oder Ohrenschmalz ?: Hallo ihr lieben.. Ich habe folgendes Problem. Wir haben seid einer Woche eine Katze, sie ist ca. 1 Jahr Jung & dazu auch noch trächtig. Uns...
  • Ohrmilbe!!!

    Ohrmilbe!!!: Hallo meine Lieben, Ich hätte da mal eine Frage bezüglich Ohrmilben, mein Kater ist sehr davon betroffen und jedes mal wenn ich vom Ta die Ohren...
  • Frage zu Ohrmilben bei meinem Kater

    Frage zu Ohrmilben bei meinem Kater: Hallo ..Ich habe seid knapp einem Monat einen 9 Monate Alten Kater. Die Famile bei dem er vorher war hat ihn schlecht behandelt und hatte...
  • ohrmilben zu hause behandeln

    ohrmilben zu hause behandeln: Meine Katze 11 Jahre alt quält sich wiederholt mit Ohrmilben . der Tierarzt konnte auch nicht langfristig helfen . kennt jemand ein gutes...
  • Ohrmilben auch ohne direkten Katzenkontakt?

    Ohrmilben auch ohne direkten Katzenkontakt?: Hi, ich habe den Verdacht das meine beiden Miezen Ohrmilben haben, zum Tierdoc wird morgen gegangen, lange sitzen,ich freu mich. Die Ohrmuscheln...
  • Ähnliche Themen
  • Ohrmilben oder Ohrenschmalz ?

    Ohrmilben oder Ohrenschmalz ?: Hallo ihr lieben.. Ich habe folgendes Problem. Wir haben seid einer Woche eine Katze, sie ist ca. 1 Jahr Jung & dazu auch noch trächtig. Uns...
  • Ohrmilbe!!!

    Ohrmilbe!!!: Hallo meine Lieben, Ich hätte da mal eine Frage bezüglich Ohrmilben, mein Kater ist sehr davon betroffen und jedes mal wenn ich vom Ta die Ohren...
  • Frage zu Ohrmilben bei meinem Kater

    Frage zu Ohrmilben bei meinem Kater: Hallo ..Ich habe seid knapp einem Monat einen 9 Monate Alten Kater. Die Famile bei dem er vorher war hat ihn schlecht behandelt und hatte...
  • ohrmilben zu hause behandeln

    ohrmilben zu hause behandeln: Meine Katze 11 Jahre alt quält sich wiederholt mit Ohrmilben . der Tierarzt konnte auch nicht langfristig helfen . kennt jemand ein gutes...
  • Ohrmilben auch ohne direkten Katzenkontakt?

    Ohrmilben auch ohne direkten Katzenkontakt?: Hi, ich habe den Verdacht das meine beiden Miezen Ohrmilben haben, zum Tierdoc wird morgen gegangen, lange sitzen,ich freu mich. Die Ohrmuscheln...