Meine Tiere, ihr zuhause, mein Problem

Diskutiere Meine Tiere, ihr zuhause, mein Problem im Echsen Haltung Forum im Bereich Echsen Forum; Soo. Erstmal vorab: Ich habe seit knapp einem Jahr eine Bartagame zuhause. Ein stolzes Männchen :) Dieses lebt dem Anschein zufolge glücklich und...
M

Morry

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Soo.
Erstmal vorab:
Ich habe seit knapp einem Jahr eine Bartagame zuhause. Ein stolzes Männchen :)
Dieses lebt dem Anschein zufolge glücklich und entspannt in ihrem 120x60x60 Terratium.

Nun haben wir aber noch ein kleineres Weibchen (nicht so klein dass er es fressen
würde) dazu bekommen... Und dann seht ihr warscheinlich auch schon das Problem.

Das Terrarium ist zu klein.
Nur habe ich das Problem, dass ich mit meinem mittelmäßigen Schülergehalt mir nicht wirklich jeder zeit ein neues leisten kann...
Da kam mir die Idee mit dem Selbstbau.
Ich habe mich im Internet Informiert, doch nirgens steht was von Kosten.

Die Kosten sind mir eig. nur das zweitwichtigste, da mir das Wohl der Tiere sehr am Herzen liegt. Deshalb sind die Maße auch noch ein Problem.

Ich habe die Wahl zwischen:
L: 150 B: 70-80 H: Bis zu 130
Oder
L: 150 B: 90 H: Bis zu 90


Wäre die zweite Wariante ausreichend?
Oder doch lieber die erste?
Könnte mir vielleicht jemand eine geschätzte Kostenangbe liefern?




Beste Grüße, Morry


/Edit:
Männchen nickt. Weibchen winkt
Schlechte Kombination? :I
 
Zuletzt bearbeitet:
12.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gunther zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hallo,

Ich würde eher auf die zweite Variante tippen, aber: für ein Pärchen finde ich beide Maße unzureichend. Dafür gibts nen ganz einfachen Grund, das ist absolutes Mindestmaß für eine Bartagame und es ist ja bekannt, dass bei einem Pärchen der Paarungsdruck zu sehr auf dem Weibchen lastet, sodass eigentlich von Paarhaltung ganz abgeraten wird. Theoretisch geht es - in einem größeren Terrarium - aber in den von dir genannten Maßen können die Tiere sich ja nicht aus dem Weg gehen, folglich leidet das Weibchen. Und um ein drittes Tier dazu zu holen ist das Maß sowieso zu klein.

Ich würde dir einfach raten, ein Tier abzugeben, wenn du kein Geld dafür hast. So hart das jetzt klingt, aber die Tiere können da ja nix dafür, die müssen versorgt werden und wenn du schon über die Kosten von Eigen- und Selbstbau nachdenkst, frage ich mich, womit du die ganze aufwändige Beleuchtung (HQI, Bright Sun, etc) finanzierst?

Einen direkten Anhaltspunkt kann ich dir nicht geben, ich baue momentan gerade selbst eine Anlage mit zwei 120x60er Terrarien, für beiden Terrarien habe ich insgesamt bisher etwa 120€ investiert, dazu kommen dann noch Dinge wie die Scheiben, die hab ich noch nicht gekauft. Und im Gegensatz dazu hab ich allein für die Beleuchtung 260€ ausgegeben, obwohl ich die Vorschaltgeräte allesamt von Ebay habe, also wesentlich billiger als in nem Technikversand.

Nur mal so als kleine Gegenüberstellung. Evtl wäre es vllt auch besser für dich und vor allem deinen Geldbeutel, wenn du von Bartagamen auf Tiere umsteigst, die in das genannte Terrarium passen und nicht so viel Beleuchtung schlucken. Bartagamen sind ja (abgesehen von Varanen, großen Leguanen, etc) so ziemlich die teuersten Standarttiere überhaupt.

Wäre evtl eine Überlegung wert, wobei ich dich da nicht ärgern möchte oder so. Versteh mich da bitte nicht falsch.

Liebe Grüße
Patricia

/Edit: Eine geschätzte Kostenabgabe für ein 150x90x90er Terrarium, da kommt ganz drauf an woher du das Holz bekommst, etc. Aber alleine an Beleuchtung wird da einiges auf dich zukommen, Bright Sun auf jeden Fall, das sind wenn du alles original nimmst allein schon über 120€, dann noch HQI, T5-Röhren und wenn du mit der Wärme nicht hinkommst evtl. Spots. Also ich denke insgesamt wirst du da schon einige hundert Euro verbraten.
 
M

Morry

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Vielen Danke für deine schnelle Antwort Patricia.
Sowas habe ich schon erwartet...
Das Weibchen habe ich auch erst seit gestern.
Ich werde mich nochmal mit der Züchterin in Verbingung setzen und das nochmal mit ihr beklären.


Trotzdem scheint es ja billiger, als mein 120x60er Terrarium zu sein, welches mit Beleuchtung 500 gekostet hat.

:)

Nur was ich für mich grad so beobachte:
Das männchen stellt auf sein typisches Balzverhalten um ; Das Weibchen weicht ihm aus und "winkt" dem Männchen zu...
Nun sitzen sie siemlich freidlich nebeneinander und wärmen sich.

Was gibt es denn für ein zeitfenster sagichmal, in dem ich beide zusammen lassen kann, ohne dass das Weibchen zu sehr gestresst wird?
Oder muss ich sofort handeln?


Lg,
Morry




Ich gebe zu dass der Kauf des Weibchens im Endeffekt ein wenig ungeplant war. Zunächst dachte ich mir "Das wird iwie. schon", doch jetzt kommen die Zweifel :(
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hallo,

am besten du handelst so schnell wie möglich. Das ist schwer zu sagen, man kann nicht sagen, so, bis dahin und keinen Schritt weiter. Das Weibchen kippt ja auch nicht binnen ein paar Wochen vom Ast, aber Stress ist halt nicht gut für das Tier und das Terrarium ist ohnehin schon für eins viel zu klein.

Naja kommt halt drauf an, ich hab viel billiger bekommen bzw hatte auch einiges an Beleuchtung noch da. Und meins hat wie gesagt nur 120x60x60, für eine Bartagame brauchste ja mindestens 150x80x80, da kommt dann schon einiges mehr rein.
Also ich an deiner Stelle würde entweder beide abgeben und mir ein Tier anschaffen, dass nicht so irre teuer ist und so viel Strom schluckt, damit du dich wenigstens artgerecht darum kümmern kannst ohne ständig auf die Rechnungen schauen zu müssen oder, falls du das gar nicht willst, das Weibchen abgeben und dem Männchen ein artgerechtes Becken bauen, also mit allem drum und dran, passende Größe, HQI, Bright Sun und alles.

Erstmal das eine Tier richtig unterbringen. Und Einzelhaltung ist sowieso das Optimum.

Trotzdem scheint es ja billiger, als mein 120x60er Terrarium zu sein, welches mit Beleuchtung 500 gekostet hat.
Huch? Was haste denn da an Beleuchtung drin?

Also ich sag mal so, die Beleuchtung ist schon teuer aber man kann auch viel mist kaufen und reinhängen, der schlussendlich nix bringt und trotzdem ne Menge kostet. Kommt halt immer drauf an. Ich würd allein deshalb schon sagen, Selbstbau ist billiger, weil Holz eben viel besser die Wärme dämmt. Gibt aber auch super Anbieter bei Ebay, die Holzterrarien in allen Maßen herstellen.

Liebe Grüße
Patricia
 
M

Morry

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke.
Ich werde erstmal mit der Züchterin sprechen und hören was sie mir zu erzählen hat :I
Weil mir wurde halt eig. gesagt dass 120x60 für ein Tier völlig ausreichend ist...
Beleuchtung?
Nur eine UV Röhre und eine Wärmelampe, Sun Glo 75W
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hm ok ^^ Das ist wirklich happig.
Wie gesagt, Bartagamen brauchen ne extrem aufwändige Beleuchtung, um überhaupt ihre volle Aktivität zu zeigen bzw um das Terrarium ich nenns mal artgerecht zu halten.
HQI für die Helligkeit, Bright Sun oder Vitalux für die UV Versorgung und wo dann noch Wärme fehlt, mit Spots nachrüsten. Röhren zum ausleuchten des Beckens, sozusagen zum Schattenaushellen.
UV-Röhren strahlen ohnehin nur bis 30cm, ab da kann man kaum noch UV-Strahlung nachweisen, geschweige denn würde die genügen für ein tagaktiver Wüstenbewohner!

Gibst du zusätzlich ein Vitaminpräparat?
Wenn das nämlich auch nich der Fall ist besteht die MÖglichkeit, dass das Tier in ein paar Jahren Probleme mit Mangelerscheinungen und dergleichen kriegt.

Ist leider so dass jeder sich Züchter nennen darf, wobei die Tiere sich in jedem - leicht übertrieben gesagt - Schuhkarton vermehren würden.

Weil mir wurde halt eig. gesagt dass 120x60 für ein Tier völlig ausreichend ist...
Gibt da son festgelegtes Mindestmaß, das liegt bei 125x100x75cm für 1 Tier. Das heißt darunter sollste eigentlich überhaupt nicht gehen. Nur so als kleines Beispiel. Das ist in etwa mit einem 150x80x80er Terrarium vergleichbar, diese werden als alternative Mindestgröße deshalb auch häufig vorgeschlagen, aber schmäler als 80 darfs ohnehin nicht sein.
Wennde nachschauen willst, kannste beim BNA tun, klick mich.

Liebe Grüße
Patricia
 
M

Morry

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hm ja, aber da Spielt das Geld auch wieder eine Rolle...

Das mit den Mindestmaßen wurde mich nicht von den Züchtern gesagt, sondern vom Bauhaus, wo ich mein Terrarium her habe... Deshalb hab ich auch einfach nur gesagt dass "mein Terrarium groß genug ist"...

Danke für den Link, isch schau gleich nach :)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Naja ich werde das alles mal meinen Eltern vorhalten, mal sehen was sich finanziell ergibt
 
Zuletzt bearbeitet:
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Hm ja, aber da Spielt das Geld auch wieder eine Rolle...
Genau deshalb sagte ich ja anfangs, geb die Tiere ganz ab und orientier dich neu, entscheide dich für eine weniger kostenintensive Reptilienart. Was zum Beispiel super passen würde wären Leopardgeckos, dafür wäre dein Becken und deine Beleuchtung ausreichend, einziger Nachteil sie sind dämmerungsaktiv, lassen sich aber teilweise auch mal tagsüber blicken.

Bartagamen sind so ziemlich die teuersten "Standarttiere" die du dir hättest aussuchen können.

Ahh das bauhaus :roll: Dann beantworte mir mal folgende Frage:
Was soll ein Verkäufer, der damit beauftragt ist, soviel Ware wie möglich an den Mann zu bringen und keine so großen Standartbecken führt, weil das auch keiner der leichtgläuben Käufer kaufen würde und noch dazu keine HQI Beleuchtung, weil die so teuer ist dass erst recht weniger zuschlagen würden, dir raten? Geh woanders hin und kauf dort erstmal Becken + Beleuchtung? hmmm... :eusa_think: :mrgreen: Du verstehst?

Ich bin mal so frei und geb dir hier noch zwei Links zum Thema Beleuchtung:
Beleuchtung Wüstenterrarium
Beleuchtung für Bartagamen / Wüstenterrarien

Wie geagt, wenn du nicht supplementierst und dich nicht bald um eine ausreichende UV-Versorgung kümmerst, besteht die Möglichkeit, dass das Tier in geraumer Zeit Probleme bekommen könnte mit Mangelerscheinungen, Knochendeformierungen und Co.

Liebe Grüße
Patricia
 
M

Morry

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hier nochmal zur Verbildlichung:

http://www.imgbox.de/?img=j41283w228.jpg
http://www.imgbox.de/?img=w41258g228.jpg


---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Die Tiere sitzen ja doch ziemlich nah an der Lampe dran, wie du oben siehst :)
Ja klar, das mit dem Baumarkt war eine bescheuerte Idee, das gebe ich zu.

Nur... Wirklich aufgeben will ich meine Tiere ja auch nicht :I

/Edit2:
Ja, ich gebe noch extra Vitamin + Calciumpulver aufs Lebendfutter
 
Zuletzt bearbeitet:
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Japp, ich kenne die Röhren und ich kenne die Spots und ich weiß dass sie bei Bartagamen nix taugen ;)

Nur... Wirklich aufgeben will ich meine Tiere ja auch nicht :I
Stattdessen willst du lieber warten, bis sie mögliche Mangelerscheinungen bekommen, weil du es dir nicht leisten kannst? Findest du, das haben die Tiere verdient?

Die Tiere sitzen nah an der Lampe dran - noch. Aber du brauchst ein neues Terrarium und du brauchst neue Beleuchtung darin. Denn spätestens im neuen taugt die Röhre nix mehr, selbst wenn die Agame nur auf dem obersten Stein sitzt. Ist ja nitmal gesagt dass die UV-Srahlung in 30cm was taugt, diverse Messungen bestätigen lediglich, dass die UV-Strahlung bis dorthin messbar ist. "Messbar" ist mit sicherheit nicht vergleichbar mit Australischer Steppe, wenn ich das mal so sagen darf.

Wie gesagt, ein teures Hobby ist das eben. Vorher informieren, das haste nicht getan, jetzt zu sagen "ich will sie aber behalten wäre, auch wenn ichs mir nicht leisten kann"... Hmm.. Denk mal drüber nach. Hat das Tier es verdient, so dahin zu raffen, weil du dich nicht trennen magst?

Ich weiß ja wies ist, habe anfangs auch mal den Fehler gemacht mich in diesen bescheuerten Baumarktzooecken beraten zu lassen. Damasl dachte ich auch, was denn, ist doch aktiv und alles. Aber ich hab auf die Leute gehört und jetzt erst seh ich, was ne Haltung ist. Meine Tiere zeigen verhaltensweisen, die ich vorher nie für möglich gehalten hätt.

Wenn du magst kann ich dir auch gerne noch ein paar Links zu weiteren guten Terraristikforen geben, da kannste dich dann auch ausführlich über die Bartagamenhaltung informieren, aber die werden dir nicht viel andres erzählen als ich auch.

Liebe Grüße
Patricia
 
M

Morry

Registriert seit
12.05.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Es war ja nicht so gemeint, dass ich meine Tiere über alles besitzen "muss" im Sinne von "Ich muss sie haben, wie es ihnen geht ist mir egal."

Nur ich wollte halt zuerst alternativen z.B ein größeres Terrarium, wie du ja schon so oft erwähnt hast, in erwägung ziehen.

Dass es nicht gut ist, wie ich sie jetzt halte, sehe ich ein.
Dass ich etwas ändern muss auch.

Hab Dank, ich melde mich wieder, sobald ich das nochmal mit meinen Eltern besprochen habe...

Vielen vielen Dank für den Zeitaufwand.

Liebe Grüße, Morry.
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.561
Reaktionen
0
Okay, dann tut es mir leid dass ich dir das unterstellt habe. Leider gibt es auch so oft das genaue Gegenteil, total beratungsresistente Leute die sagen: "Der und der hat aber gesagt das geht so, was kommt ihr dann daher und erzählt mir so nen Mist", da helfen dann auch keine 30 Meinungen etwas.

Kein Problem.
Wenn es sonst noch Fragen gibt, lieber einmal zu viel Fragen als Geld rauswerfen und doch wieder falsch ;)
Und viel Glück mit den Eltern.

Liebe Grüße
Patricia
 
Thema:

Meine Tiere, ihr zuhause, mein Problem

Meine Tiere, ihr zuhause, mein Problem - Ähnliche Themen

  • sceloporus malachiticus Stachelleguan Paludarium

    sceloporus malachiticus Stachelleguan Paludarium: Hallo miteinander, Ich spiele derzeit stark mit dem Gedanken mir ein Paludarium zuzulegen. Ein Paludarium definiert sich als Aquarium+ Terrarium...
  • Welches Tier passt zu in mein Terrarium?

    Welches Tier passt zu in mein Terrarium?: Hallo, Ich bin eigentlich ein sehr erfahrener Terrarianer und habe auch viele Terrarien, wollte aber auch mal die Meinung anderer mit einbeziehen...
  • Darf ich diese Tiere zusammen halten?

    Darf ich diese Tiere zusammen halten?: Hallo, ich habe mir vor kurzem überlegt, mir Echsen zuzulegen. Jedoch bin ich auf dem Gebiet ein Neuling und habe kaum Ahnung. Auf einem...
  • Was für ein Tier kann man in einem 45x45x45 Terri halten?

    Was für ein Tier kann man in einem 45x45x45 Terri halten?: Hallo Ich habe ein 45x45x45 Terri bekommen und würde gerne irgendein Reptil darin halten, aber ich weiss nicht welches. Ich habe schon über...
  • Hilfe bei der Suche nach dem geeignetem Tier

    Hilfe bei der Suche nach dem geeignetem Tier: Hallo, Seit mehreren Jahren bin ich schon Reptilienfan, und möchte mir nun selber welche anschaffen. Ich habe mich im Netz schon überall über...
  • Hilfe bei der Suche nach dem geeignetem Tier - Ähnliche Themen

  • sceloporus malachiticus Stachelleguan Paludarium

    sceloporus malachiticus Stachelleguan Paludarium: Hallo miteinander, Ich spiele derzeit stark mit dem Gedanken mir ein Paludarium zuzulegen. Ein Paludarium definiert sich als Aquarium+ Terrarium...
  • Welches Tier passt zu in mein Terrarium?

    Welches Tier passt zu in mein Terrarium?: Hallo, Ich bin eigentlich ein sehr erfahrener Terrarianer und habe auch viele Terrarien, wollte aber auch mal die Meinung anderer mit einbeziehen...
  • Darf ich diese Tiere zusammen halten?

    Darf ich diese Tiere zusammen halten?: Hallo, ich habe mir vor kurzem überlegt, mir Echsen zuzulegen. Jedoch bin ich auf dem Gebiet ein Neuling und habe kaum Ahnung. Auf einem...
  • Was für ein Tier kann man in einem 45x45x45 Terri halten?

    Was für ein Tier kann man in einem 45x45x45 Terri halten?: Hallo Ich habe ein 45x45x45 Terri bekommen und würde gerne irgendein Reptil darin halten, aber ich weiss nicht welches. Ich habe schon über...
  • Hilfe bei der Suche nach dem geeignetem Tier

    Hilfe bei der Suche nach dem geeignetem Tier: Hallo, Seit mehreren Jahren bin ich schon Reptilienfan, und möchte mir nun selber welche anschaffen. Ich habe mich im Netz schon überall über...