Schutzgebühr,wie viel?

Diskutiere Schutzgebühr,wie viel? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo wollte mal von euch erfahren, wieviel firstan schutzgebühr/kaufpreis ihr für euren wauzi zahlen musstet? wie alt er war,die rasse und wo...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Pussy No1

Pussy No1

Registriert seit
17.05.2009
Beiträge
303
Reaktionen
0
Hallo
wollte mal von euch erfahren,
wieviel
an schutzgebühr/kaufpreis ihr für euren wauzi zahlen musstet?
wie alt er war,die rasse und wo ihr ihn her habt???

würde mich sehr interessieren =)

danke

Ich habe einen Jack Russel, weiblich, geboren am 21.1.2009 von priv. für 100€
 
26.05.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Kiki2603

Kiki2603

Registriert seit
17.07.2008
Beiträge
2.811
Reaktionen
0
Schutzgebühr oder einfach Kaufpreis?
Schutzgebühren gibts meistens bei Tierheimhunden, Hunden aus Tierhilfeorganisationen.

Bei Rassehunden vom Züchter handelt es sich da ehr um den Verkaufspreis.

Für Sophie (Privater Notfall) haben wir nichts bezahlt.
Buddy hat miene ich 250€ gekostet und unser Neuzuwachs war etwas teurer....
 
Engelpu

Engelpu

Registriert seit
22.04.2009
Beiträge
450
Reaktionen
0
Für Mia mussten wir 120 Euro bezahlen, sie ist ein "Senfhund" ein Mischling aus welchen Rassen kann ich dir nicht sagen, Schnauzer hat wahrscheinlich mitgewirkt. Sie kommt aus dem Tierheim.
Ramses ist ebenfalls aus dem Tierheim, für ihn mussten wir aber 250 Euro bezahlen, er ist ein Boxer-Doggen-Mix.
Emmy ist von Privatleuten, ein reinrassiger Jack Russel Terrier, ohne Papiere und kostete 180 Euro.
 
snoopybunny

snoopybunny

Registriert seit
16.05.2008
Beiträge
825
Reaktionen
0
Meine (Mischling-Inzucht) ist aus Privat und hat 80 Euro gekostet.
Wollten mit dem Erlös aller Welpen die Mutter kastrieren lassen.
Haben sie aber nicht gemacht.
 
S

Syunikiss

Registriert seit
05.02.2009
Beiträge
234
Reaktionen
0
Wir haben für unsere Emma (Border Collie Mischling aus dem Tierheim) 250 Euro bezahlt.
Dafür war sie kastriert, geimpft und gechipt.
 
M

mialeo

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
20
Reaktionen
0
Für unsere Mia (reinrassiger Griechischer Straßenhund ) habe wir 260 € gezahlt ,war gechipt und geimpft und für Leo ein Australien-Spitz gemix haben wir nix bezahlt.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.832
Reaktionen
40
ich mein auch, das wir für Boris (Golden Retriever/Schäferhundmix) der aus dem Tierschutz kommt, 250 bezahlt haben. Dafür war er aber mit seinen 10 Wochen schon Tierärztlich Untersucht, hatte einen Chip, seine erste Wurmkur und Impfung und natürlich den EU Heimtierausweis, denn er nunmal brauchte um aus Spanien aus zu fliegen.
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
924
Reaktionen
0
hallo
Wo nach fragst du denn jetzt ? Nach Tierheimhunden oder auch vom Züchter Hunde ?
Machs mal so wie die anderen .
Unser erster Hund Schäferhund-Collie Mischling von Privat hat 100 Euro gekostet
Und war nur entwurmt.(leider vor 4 Jahren gestorben )
Unser jetziger Deutscher Schäferhund , reinrassig mit roten SV Papieren
hat 850 Euro gekostet und kommt vom Züchter .
LG Anna
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Na ja... Mir selbst stellte sich auch letztens die Frage, als ich bei einigen Tierschutz-Seiten und Tierheim-Seiten im Internet immer nur gelesen habe, dass eine kleine Schutzgebühr gezahlt werden müsste. Aber wie viel so etwas ist - kann man mit der Angabe eben schlecht einschätzen.
Da hilft dieser Thread bisher schon weitaus besser.
Grundsätzlich kann man also mit einem Betrag zwischen 100 bis 250 Euro als Schutzgebühr rechnen. (So habe ich das hier zumindest mal rausgelesen)


Für meine Terrierdamen haben wir 150 DM damals (13 Wochen alt) bezahlt. Aber das war eben von privat, aufgrund ungewollten Nachwuchses und hatte nichts wirklich mit einer Schutzgebühr zu tun.
~§~
 
Callie

Callie

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
1.505
Reaktionen
0
Die Hunde in unserem Tierheim kosten alle 150 Euro, egal welche Rasse, Alter oder Größe. Sind alle gechipt, geimpft und die Rüden teilweise kastriert.

Die Hundis von der privaten Notstation kosten 200 Euro, sind jedoch auch alle gechipt&geimpft. Und die brauchen das Geld dringend, weil sie es nicht billig ist, die Hunde aus Ungarn zu holen und hier neu zu vermitteln...
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
also ich habe für meinen letzten Golden Retriever 650 Euro bezahlt, eigentlich wäre er noch teuerer gewesen, aber er war schon fast 12 wochen alt und da ist die Züchterin mit dem Preis ein bisschen runter gegangen.

mein zukünftiger Golden Retriever kommt von einer klasse Zucht und soll eventuell mal Deckrüde werden, deshalb kostet er aber auch 1.100 Euro, was ich aber für gerechtfertig halte, da die Verpaarung echt spitze ist und ich mit dem Hund einiges vorhabe.

hatte mal einen Labrador-Berner Sennen Mix aus dem Tierheim und dieser kostete glaub an Schutzgebühr 250 Euro, weiss es aber nicht mehr so genau, das war mein erster Hund und ist schon ne weile her...
 
caramia

caramia

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.370
Reaktionen
0
also unsere *molly*(Mischling) kam von privat also umsonst.
unsere *cara*(mischling) vom tierschutzverein sie kostete 280 euro.
unser *gizmo*(aussi) ist vom züchter und kostete 800 euro.
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Habe 80 € an Privat ( Bauernhof 2002 ) gegeben
entwurt ja,
aber nicht geimpft :( und gechipt erst recht nicht.
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
also ich bekomm für die 1.100 euro natürlich einen komplett geimpften, entwurmten und gechipten welpen mit gesundheitszeugnis, ahnentafel, halsband, leine, zwei näpfe, spielzeug und futter für die ersten paar tage mit!
 
Tätzchen

Tätzchen

Registriert seit
22.05.2009
Beiträge
836
Reaktionen
0
Hallo wir haben unsere auch aus dem Tierheim und haben 250euro bezahlt sie ist aber kastriert geimpft gechipt und wurde gerade frisch entwurmt, wir haben auch futter und ihr Spielzeug mitbekommen
 
Nojiko

Nojiko

Registriert seit
05.06.2006
Beiträge
4.374
Reaktionen
0
Viel zu viel :?
 
F

Fuchur01

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
59
Reaktionen
0
Wir haben unseren Zwergpinscher-Mix (jetzt 15 Wochen alt) aus dem Tierheim. Incl. Impfungen und Chip haben wir 120,00 € bezahlt. Finde ich sehr wenig für einen Welpen.
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Hallo wir haben unsere auch aus dem Tierheim und haben 250euro bezahlt sie ist aber kastriert geimpft gechipt und wurde gerade frisch entwurmt, wir haben auch futter und ihr Spielzeug mitbekommen
Hallo Nojiko,
das ist aber wohl der Bertrag ( Schutzgebühr ), kostet es in den Tierheimen hier in der Nähe auch.
150 € für Hunde , geimpft und gechipt, entwurmt versteht sich von selbst da es auch regelnäßig gemacht wird.
 
S

sansibar

Registriert seit
06.10.2007
Beiträge
179
Reaktionen
0
Hallo,
für Spike (michling, geimpft, entwurmt) von privat hab ich 50 Euro gezahlt, bin dafür aber fast 300 Kilometer gefahren.
Für Odin (reinrassig, geimpft, entwurmt, gechipt + eu heimtierausweis) haben wir beim züchter ohne papiere 600 euro gezahlt

lg
 
fortuna1895

fortuna1895

Registriert seit
10.03.2009
Beiträge
56
Reaktionen
0
Ich finde, man sollte die Tiere nur vom Züchter, aus dem Tierheim oder, wenns wirklich sein muss, dann nur von Privat, wenn man Ihnen zu 100% vertraut.
Es kommt zu oft vor, dass private Leute sich nur berreichern wollen und den potenziellen Käufern das blaue vom Himmel erzählen.
Für einen Welpen der von Privaten Leuten kommt, sollte nur ein etwas erhöhter Kaufpreis bezahlt werden wenn auch wirklich nachgewiesen werden kann, dass der Hund vollständig geimpft, gechipt, entwurmt ist. Bei privaten Leuten auch darauf achten, dass man KEINE SCHUTZGEBÜHR bezahlt und KEINEN SCHUTZVERTRAG unterzeichnet!! Private Leute dürfen solche Verträge und solche Gebühren nicht ausstellen und nicht annehmen. Damit machen die sich strafbar! Kenne jemanden vom Tierschutz und habe mich mal mit dem darüber unterhalten. Ein Kaufvertrag sollte hingegen aufgesetzt werden um nachvollziehen zu können wo das Tier sich befindet.
Auch beim Preis aufpassen. Denn die meisten Hunde die aus privaten Familien kommen, sind nicht gechipt, geimpft etc. Das muss man dann selber auch noch machen und da sehe ich dann keinen Grund, den Leuten einen hohen Kaufpreis zu geben, wenn sie im Prinzip keinen großen Aufwand hatten, ausser die Fütterung und ein wenig Spielzeug.

In diesem Sinne

einen Lieben Gruß
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Schutzgebühr,wie viel?