Ich möchte ein Vogelhaus bauen!

Diskutiere Ich möchte ein Vogelhaus bauen! im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Also ich möchte ein Vogelhaus bauen und firstweiss nicht wo ich ein Bauplan herbekomme :? . Könnt ihr mir helfen :?: :lol: 8) Anton 8)

Habt ihr aúch schon mal ein Vogelhaus gebaut?

  • Ja

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein

    Stimmen: 0 0,0%
  • Wozu

    Stimmen: 0 0,0%
  • Keine Zeit

    Stimmen: 0 0,0%

  • Teilnehmer
    0
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Anton

Guest
Also ich möchte ein Vogelhaus bauen und
weiss nicht wo ich ein Bauplan herbekomme :? . Könnt ihr mir helfen :?: :lol:

8) Anton 8)
 
02.01.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Wildvögel am Futterplatz geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Tierforum

Tierforum

Registriert seit
20.09.2004
Beiträge
2.780
Reaktionen
0
hi Anton

habe folgendes gefunden:

Vogelhäuschen bauen - kein Problem




Im Winter sind nicht alle Vögel in der glücklichen Lage, in den Süden zu ziehen. Viele bleiben bei uns zurück und sind bei Schnee und Eis auf unsere Hilfe angewiesen. Basteln Sie daher für die "Zurückgebliebenen" ein Vogelhäuschen. Die Vögel werden es Ihnen danken und Sie können die Vögel aus nächster Nähe beim Fressen beobachten.

Die Hauskonstruktion



1. Schritt
Nehmen Sie die vorgeschnittenen Leimholzbretter für Front und Rückwand und reißen Sie die Schräge für die Dachneigung nach den Maßen der Skizze an. Bei der Front wird zusätzlich die Türöffnung und der Durchbruch für die Dachleiste angerissen. Mit einer Stichsäge schneiden Sie nun die Dachschrägen, sowie Türöffnung und den Durchbruch für die Dachleiste aus. Anschließend reißen Sie bei der Rückwand die Position der zwei Bohrungen für die Aufhängung an (Abstand ca. 160 mm) und nehmen die Bohrungen vor (Ø 12 -14 mm). Für die Geländer müssen Sie eine Bohrung mit einem Durchmesser von 12 mm für den Rundstab vornehmen
(s. Skizze).

2. Schritt
Nehmen Sie nun den Boden und reißen Sie an der Unterseite die Position der Seitenwände, sowie Rückwand, Front und Geländer an (s. blaue Linien in der Skizze). Damit die Unterseite mit den übrigen Teilen verschraubt werden kann, müssen einige Bohrungen durchgeführt werden. Gehen Sie so vor, wie in der Skizze angegeben, benötigen Sie 19 kleine Bohrungen mit einem Durchmesser von einem bis zwei Millimeter. Reiben Sie die Bohrlöcher für die Senkkopfschrauben leicht.




3. Schritt
Tragen Sie an der Unterkante der Rückwand wasserfesten Leim auf. Setzen Sie die Rückwand nun in der korrekten Position auf den Boden und schrauben sie dann von unten fest. Anschließend werden die beiden Seitenwände auf die gleiche Weise verleimt und verschraubt. Zum Schluß noch Front und Geländer angeleimt und festgeschraubt, dann ist die Hauskonstruktion fertig. Für die Stabilität von Front und Rückwand zu den Seitenwänden werden jetzt noch einige Nägel an den vier Stirnseiten eingeschlagen und leicht versenkt. Entfernen Sie mit einem feuchten Lappen überstehende Leimreste.

Die Dachkonstruktion

1. Schritt
Nehmen Sie das Vierkantholz mit 248 mm Länge und reißen Sie an der Stirnseite den Dachwinkel von 130° an. (Die Dachspitze der Hausrückwand kann hier als Vorlage dienen). Spannen Sie das Holz in die Werkbank ein und hobeln Sie die Schrägen auf der gesamten Länge sauber aus.

2. Schritt
Tragen Sie dann an einer Stirnseite der Leiste etwas Leim auf. Auch auf den Leistendurchbruch bei der Frontseite des Hauses wird Leim aufgetragen. Drücken Sie nun die geleimte Stirnseite der Dachleiste gegen die Rückwand, sodaß die "Dachspitzen" passen. Außerdem muss sich die Leiste passgenau in den Ausschnitt der Frontseite einfügen. Fixieren Sie die Leiste von der Rückwand her mit 2-3 Nägeln und an der Frontseite von oben mit 2 Nägeln, die Sie ebenfalls leicht versenken.

3. Schritt
Nehmen Sie die zwei vorgeschnittenen Leimholzbretter für die Dachflächen und reißen Sie an den Längskanten, welche die Dachspitze bilden werden, jeweils den Winkel von 65° an. Spannen Sie sich die Dachflächen in die Werkbank ein und hobeln Sie die Schräge über die gesamte Länge sauber aus.



4. Schritt
Geben Sie zunächst wasserfesten Leim auf eine der ausgehobelten Schrägen und auf die entsprechende Schräge der Dachleiste. Fixieren Sie die Dachfläche mit einigen Nägeln an der Dachleiste sowie an Front - und Rückwand. Das Dach ist mit der Rückwand bündig, vorne überragt es zum Schutz um 60 mm die "Futterterrasse". Wiederholen Sie diesen Vorgang mit der zweiten Dachhälfte. Wichtig ist natürlich, dass die Dachspitze oben so dicht wie möglich zusammengefügt wird, damit kein Regenwasser eindringen kann. Wer möchte, kann zusätzlich noch ein spitz gebogenes Blech auf die Fuge aufleimen und an vier Punkten mit einem Metallstift fixieren.

5. Schritt
Nun wird der Rundstab von einer Seite durch die Bohrungen der Geländer hindurch- geschoben, so dass er mittig positioniert ist. Je ein kleiner Metallstift wird von oben durch das Geländer geklopft, damit sich der Stab nicht drehen oder verschieben kann.

6. Schritt
Anschließend wird das komplette Häuschen geschliffen, alle Kanten werden dabei leicht gebrochen. Mit einem Pinsel wird die helle Holzlasur mit Imprägnierschutz aufgetragen, damit das Häuschen jedem Wetter trotzen kann. Wer sich besondere Mühe geben möchte, kann das Haus natürlich auch mit Farblack fantasievoll bemalen! Wir empfehlen Ihnen die Holzlasur und die Farblacke von BONDEX.

Jetzt muss nur noch der richtige Baum ausgesucht werden und das Vogelhaus kann an zwei Haken im Stamm aufgehängt werden!

Materialliste

Als Material für das Vogelhäuschen sind Leimholzbretter aus Fichte oder Tanne (massiv) sehr gut geeignet.

  • Boden (320 mm x 300 mm x 12 mm) Stück: 1

    Front (250 mm x 300 mm x 12 mm) Stück: 1

    Rückwand (250 mm x 300 mm x 12 mm) Stück: 1

    Seitenwände (176 mm x 180 mm x 12 mm) Stück: 2

    Geländer (20 mm x 120 mm x 12 mm) Stück: 2

    Dach (200 mm x 260mm x 12 mm) Stück: 2

    Rundstab (Länge 600 mm, Ø 12 mm) Stück: 1

    Vierkantholz (248 mm x 40 mm x 40 mm) Stück: 1

Außerdem benötigen Sie:
- wasserfesten Holzleim
- Holzschrauben, Kreuzschlitz mit Senkkopf 30 - 35 mm lang
- Nägel mit kleinem Kopf
- Schleifpapier 180er Körnung
- Bondex Holzlasur mit Imprägnierschutz

Quelle: Fertighaus.de

P.S Hier findest du vielleicht noch weitere Anleitungen -> http://www.heimwerker.de/service/bauplan/spiel/haustiere.htm#nistkaesten
 
L

Luna

Guest
Ich hab mal im Garten bei uns eines gebaut!

Wir hatten Holzofen (also zum Holz verbrennen!)
Da hab ich flache Bretter genommen und Nägel!

Ich hab einfach ein großes Unterteil genommen die zusammengezimmert (ACHUNG DAS KEINE NÄGEL WEGSTEHEN!!! VERLETZUNGSGEFAHR)

Einen runden Pfal das Haus da drauf gehämmert, vom Werkunterricht (damals war ich noch in der Schule) Sägespäne mitgenommen und innen ausgefüttert. Vorn ein Kolben drangehängt und innen das Futter reingelegt!

Du kannst noch (denke mal du baust des net grad in 20 Meter höhe) Tannenzweige nehmen und sie unten am Pfal befestigen! So kommen keine Katzen drauf (zumindest ist das für nen Schrebergarten sehr gut).


Viel Spaß!
 
C

Coccy

Guest
Sowas baue ich fast jedes jahr mit meiner schwester!
Macht richtig spaß! :D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich möchte ein Vogelhaus bauen!

Ich möchte ein Vogelhaus bauen! - Ähnliche Themen

  • Möchte kleinen Sperling auf Körner umstellen, aber wie?

    Möchte kleinen Sperling auf Körner umstellen, aber wie?: Hallo alle zusammen, ich habe letzten Dienstag einen kleinen Sperling mit wenig gefieder gefunden. Er ist aus seinem Nest gefallen, das sich in 6...
  • Möchte kleinen Sperling auf Körner umstellen, aber wie? - Ähnliche Themen

  • Möchte kleinen Sperling auf Körner umstellen, aber wie?

    Möchte kleinen Sperling auf Körner umstellen, aber wie?: Hallo alle zusammen, ich habe letzten Dienstag einen kleinen Sperling mit wenig gefieder gefunden. Er ist aus seinem Nest gefallen, das sich in 6...