Sicherheitswesten - ein neuer Trend ?

Diskutiere Sicherheitswesten - ein neuer Trend ? im Pferde Zubehör Forum im Bereich Pferde Forum; Ich sehe in letzter Zeit tausende Mädels und Jungens mit Sicherheitsweste über den Hof stiefeln. Es scheint ja ein richtiger "Trend" geworden zu...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
SoylentGreen

SoylentGreen

Dabei seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Ich sehe in letzter Zeit tausende Mädels und Jungens mit Sicherheitsweste über den Hof stiefeln. Es scheint ja ein richtiger "Trend" geworden zu sein und die Eltern können augenscheinlich aufatmen. Doch wie sicher sind diese Sicherheitswesten wirklich ?

Ich kann mir vorstellen, dass das Teil wirklich einiges an Boxschlägen abhalten kann, wohl sicher auch einen Huftritt - aber würde soetwas ein Kind nicht dennoch von den Beinen reißen und mit dem Hinterkopf aufkommen lassen ?
Sicher hält so eine Weste auch weitestgehend blaue Flecke und Brüche fern, wenn das Kind
doch mal stürzt. Doch wenn das Pferd auf das Kind tritt oder auf es fällt, kann die Sicherheitsweste soetwas auch abdämpfen ?
Und rettet diese Wester ein Kind, wenn es zwischen Bande und Pferd gerät ?

Macht es Sinn so eine Weste nur beim Reiten selbst zu tragen, wenn doch auch bei der Pflege immer so extrem viel schief gehen kann ? Besonders dann, wenn weder Eltern noch Kind genug über den Umgang mit dem Pferd gelernt haben, wird es doch gefährlich.

Ich bin nie mit so einer Weste geritten und wäre es wohl auch nicht, wenn man es "damals" schon hinterhergeworfen bekommen hätte. Sicher will man sein Kind so gut wie möglich schützen, aber sollte man da nicht auch in Betracht ziehen, sich etwas näher mit dem gefährlichen Freund Pferd auseinander setzen ?
Klar, ein Sicherheitsweste beruhigt, wenn man wirklich sehr ängstlich ist, aber ich glaube nicht, dass sie so schützt wie viele glauben: Dennoch schauen noch die Arme heraus, die leicht mal brechen können und diese Weste ist auch kein alles abwehrender Panzer !

Ich möchte hier niemandem Angst machen, aber ich glaube, dass mit Schutz viel zu leichtfertig und wenig informiert umgegangen wird.
Wer sein Kind schützen will, schützt es durch Aufklärung ! Basics müssen sitzen, sobald mit einem Pferd umgegangen wird ! Sowohl beim helfenden Elternteil als auch beim Kind selbst ! Es gibt genügend Kurse und Abzeichen, die einem notwendiges Wissen über das Pferd vermitteln. Viele Höfe bieten auch im Rahmen des Longeunterrichts eine Schulung der Grundkenntnisse an !
Ich denke hierauf sollte Priorität gelegt werden, dann kann man sein Kind immernoch in eine Sicherheitsweste hüllen.
 
01.06.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Ronja11

Ronja11

Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Ich halte diese Weste für sehr sinnvoll! Selbst der geschulteste kann vom Pferd fallen, einen Tritt bekommen, was auch immer!
 
ShiGi

ShiGi

Dabei seit
18.02.2008
Beiträge
5.736
Reaktionen
33
Ich reite ohne Schutzweste.
Natürlich kann sie schützen, wenn man vom Pferd fällt, aber mich persönlich behindert die Weste sehr, da sie so steif ist (was nunmal so sein muss, damit sie schützt). Da ich mich auf dem Pferd aber frei bewegen können muss, um stabiler zu sitzen, finde ich Schutzwesten nicht besonders gut. Zumal man viele Verletzungen auch verhindern kann, indem man sich beim Sturz abrollt - was durch Weste wieder behindert werden kann.
Natürlich kann man sich an alles gewöhnen, aber für mich persönlich ist der Schutz im Verhältnis zur Behinderung zu gering (anders als z.B. beim Helm, der behindert die Bewegungen nicht, schütz aber sehr gut).

Dass eine Schutzweste bei richtigem Umgang mit dem Pferd unnötig wäre, finde ich aber nicht. Denn, wie Ronja schon sagte, passieren kann immer etwas. Auch das gelassenste Pferd erschricht mal und selbst sehr gute Reiter fallen vom Pferd.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Dabei seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Nein, natürlich ist diese Weste nicht unnötig ! Das wollte ich mit meinem Text auch nicht aussagen. Es geht mir viel eher darum, dass viele meinen es seie damit geklärt, seinem Kind einfach eine Weste umzuhängen und es dann zum Pferd zu schubsen.
Ich finde das einfach widersprüchlich und vorallendingen nicht richtig.

Es sollte sich eben vorallendingen darum gekümmert werden, dass das Kind den richtigen Umgang mit dem Pferd lernt. Erst dann ist meiner Meinung nach so eine Weste auch sinnvoll.
Ich schubse doch auch niemanden, der sich Inliner untergeschnallt hat, trotz dass er mit Schützern nur so eingepackt ist, in die Halfpipe, ohne ihm gezeigt zu haben wie man richtig fällt. Und ich zwinge auch keinen Unwissenden ins Haifischbecken zu spingen, auch wenn ich als Alleswissener dabei bin, bevor ich ihm nicht erklärt habe wie er sich unter Haien zu verhalten hat.
 
Zwerghasi

Zwerghasi

Dabei seit
21.08.2007
Beiträge
2.126
Reaktionen
0
Also ich reite ohne, kenne aber sehr viele die mit reiten!
Naja natürlich ist auch DAS pROBLEM da auf Tunieren der Richter nicht sehen kann ob man wirklich richtig sitzt!
 
S

{-Sisco-}

Dabei seit
28.04.2009
Beiträge
501
Reaktionen
0
Zwerghasi, Turniere sind nicht alles ;) Desweiteren kann man die Weste doch auch für ne Prüfung mal ablegen, das würde ich jetzt absolut nicht als Grund sehen, immer ohne Sicherheitsweste zu reiten.
Was mich persönlich daran stört, ist das Einengen. Ich bin mir aber der zusätzlichen Gefahr bewusst und nehme es in Kauf [SCHILD]Ich darf das![/SCHILD], im Gegensatz zu Kindern, die das erste Mal auf nem Pferd hocken und keinerlei Ahnung vom Umgang mit diesen Tieren haben.
Klar, Aufklärung im Umgang ist wichtig - aber welche profitgierige Reitschule nimmt sich die Zeit dafür? Leider ists nun mal oft so, dass die Kinder, eher ihre Eltern, fürs REITEN bezahlen, und nicht für irgendwelche Sicherheitsmassnahmen. Und dann finde ich es halt 100%ig besser, dass die Kinder mit Sicherheitsweste und Sicherheitswissenslücken aufsteigen als ohne Sicherheitsweste und mit Sicherheitswissenslücken.

Es sollte sich eben vorallendingen darum gekümmert werden, dass das Kind den richtigen Umgang mit dem Pferd lernt. Erst dann ist meiner Meinung nach so eine Weste auch sinnvoll.
Dann erklär den Kindern die Theorie mal ohne Praxis... Geht nüsch, und die Eltern holen sie schneller wieder raus als du [SCHILD]Buh![/SCHILD] sagen kannst ;)
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Dabei seit
24.03.2009
Beiträge
2.892
Reaktionen
9
Klar, in vielen Reitschulen bezahlst du eben nur fürs Reiten selbst. Aber wenn mir die Sicherheit meines Kindes am Herzen liegt, dann will ich gefälligst auch, dass sich in irgendeiner Weise darum gekümmert wird, dass das Kind lernt mit einem Pferd umzugehen. Und daran würde ich auch nicht sparen. Und wenn ich da nichts finde, würde ich mich auch selber darum kümmern und es notfalls selber erlernen.

Ich durfte damals nicht eher richtig reiten, als ich nicht in einem Voltigierkurs für "Minis", der sehr Theorie lastig war, gelernt hatte, was für Vorsichtsmaßnahmen ich treffen muss, wie die Körpersprache des Pferdes zu deuten ist, wie ich das Pferd richtig pflege und zum Reiten bereit mache. Ich MUSSTE außerdem das kleine und das große Hufeisen machen und auch einen 1.-Hilfe-Kurs. Meine Mutter selbst hat den Basispass gemacht.
Und ich finde, dass es da auch heute nicht an soetwas scheitern sollte. Nebenbei hat das auch noch nette erzieherische Nebeneffekte: Einfügen in eine unbekannte Gruppe, Knüpfen von sozialen Kontakten und Selbstständigkeit, um nur einige zu nennen.

Ich finde es einfach traurig jeden Tag diese Kinder zu sehen, die absolut überhaupt keine Ahnung von ihren Ponys haben und es sogar verdammt witzig finden, wenn ihr Pony beim Satteln ärgerlich und vielleicht auch ängstlich vor Sattelzwang in die Kette (weil die Stricke immer verschwinden und vielleicht auch, weil keiner einen anständigen Knoten machen kann, gibt es bei uns jetzt auch Anbindeketten, die am Anbindebalken festgemacht sind) beißt.... Aber eine Weste tragen sie und sind natürlich schon längst im Anfängerunterricht, sie sind ja schließlich keine "Longenbabys" mehr ...
 
Kabardiner

Kabardiner

Dabei seit
26.01.2009
Beiträge
962
Reaktionen
0
Hallo,
also ich halte granichts von diesen Westen!
Das Problem ist in meinen Augen, dass die Weste die Wucht beim runterfalle nicht genug bermst!
Wenn ich vom Pferd fliege (und ich denke das machen alle anderen auch ^^)
versuche ich mich abzurollen!
Die Freundin von meiner Freundin (^^) hatte auch so eine Weste und hat sich zwei Wirbel rausgehauen, weil sie versuchte sich abzurollen, aber die Weste sie daran gehindert hat! Darum ist sie so krumpelig auf den Boden aufgeschlagen....
Ich weiß nicht... ich mag die Dinger nicht
 
C

Cosmo Cash

Dabei seit
16.02.2009
Beiträge
654
Reaktionen
0
bei uns am stall laufen die auch eilweise mit den dingern rum...ich hatte so eine mal probeweise an und die sind sooo einengend, da reite ich lieber ihne und versuche mich abzurollen....aber mit diesem ding macht das reiten ja keinen spaß mehr...
 
Elly

Elly

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
2.197
Reaktionen
0
Naja ich reite auch ohne- schützen sollen die Westen den Rücken bzw. die Wirbelsäule und die Rippen. Klar kann man sich den Arm brechen ( nur die Frage was schlimmer ist, Arm oder Rückrad) , aber die Westen sind auch nur für das Reiten gedacht und nicht zur Pflege. Was das "Einengen" angeht, kann ich nichts zu sagen, ich bin noch nie mit solch einer Weste geritten...
 
Calimero

Calimero

Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Ich bin noch nie mit so einer Weste geritten, bin aber am Überlegen, ob ich mir so einen Wirbelsäulenprotector kaufen soll...
Die Dinger sind anatomischer und schützen meiner Meinung nach die Wirbelsäule eher noch besser, als solche Westen und darauf kommt es ja an ;). Kann auch sein, dass ich hier Mist schreib, weil ich mich mit den Dingern nicht gut auskenn, aber so kommt es mir zumindest vor ;).
MUSS GEHN; ICH EDITIER SPÄTER DEN REST DAZU ;)
 
nobody

nobody

Dabei seit
11.04.2007
Beiträge
219
Reaktionen
0
bei uns laufen auch einige mit den Dingern herum...
Im Grunde halte ich die Westen für sinnvoll, denn sie schützen meiner Meinung nach vor einigem Übel.
Ich selber fühl mich allerdings mit ihnen eingeengt und mein Sitz wird grausam x/ Die überzeugten Westenträger sagen zwar,dass nach einer gewissen Gewöhnungszeit die Westen überhaupt nicht mehr störten,aber mir sind sie einfach zu steif und unbeweglich xD
 
Ronja11

Ronja11

Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Man muss sich eine Weste holen, die auch genau passt! Dann engt auch nichts ein.
 
Calimero

Calimero

Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Sorry, ich konnte meinen Beitrag leider nicht mehr editieren (bin ich zu doof? ^^)
Für mich wäre es vermutlich schon sinnvoll, weil ich irgendwie zu doof zum abrollen bin...
Bin am Dienstag vom Pferd geflogen und voll auf die Seite/Rücken geknallt. Danach konnte ich 2 Tage nicht mehr laufen(joggen), weil meine Wirbelsäule dann total wehgetan hat :/.
Und da könnte so ein Wirbelsäulenprotector vermutlich schon was dagegen machen... Naja, ich schau mal ;)
 
molledaisy

molledaisy

Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
3.942
Reaktionen
0
also hier mal mein erfahrungsbericht *g*

Ich habe so ne Weste, bez. n Rückenprotector oder nur die Wirbesläuse schützt.
Frendinen von mir hatten die Westen wo auch vornerum gingen...
Also die:^^ http://www.loesdau.de/websale7/Sicherheitsweste-%27Practico%27,-USG.htm?Ctx={ver%2f7%2fver}{st%2f3eb%2fst}{cmd%2f0%2fcmd}{m%2fwebsale%2fm}{s%2floesdau%2fs}{l%2fDeutsch%2fl}{mi%2f02-helme-schutzkleidung%2fmi}{pi%2f321%20%20%20%20%20%20%20%20%20%20%20%2000001%2fpi}{po%2f1%2fpo}{fc%2fx%2ffc}{p1%2f72a7fe39a57049f73ab04932c2563f5f%2fp1}{md5%2fbb498297d2a2d073b4d16446002bb4a3%2fmd5}

Und meine Mutter fand dann ich sollte auch so ein ding bekommen... Ich war da nicht wirklich begeistert, da ich die Westen von meinen freundinen
schon anhatte und ich die total doof fand.
Du hast keine gute Haltung und keine Bewegungsfreiheit mehr.

Dann hab ich die Dinger hier gesehen:
http://www.loesdau.de/websale7/R%fc...5%2fbfccc41057ec4e5bf70b497668d8e59f%2fmd5%7d

Das hab ich jetzt und bin eig. relatiev zufriden damit.
Ich trage sie aber nur beim Austreite oder wenn ich schwierige Pferde reite die ich nicht kenne.

Ich finde du merkst sie garnicht und hast automatisch nen geraden Rücken^^
Das sie nicht vor Brüchen oder sonst was schüzt ist mir auch klar aber die Wirbelsäule ist
mir eben wichtig, da können auch schnell schlimmere Dinge passieren. Genau so wie es wichtig ist den Kopf zu schützen.

alles in allem würde ich sie schon empfehlen=)
 
N

nala16

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
98
Reaktionen
0
ich habe auch so ne weste ...
bin fast 2 jahre mit ihr geritten
jetzt zieh ich sie nicht mehr an zum reiten, weil ich im sommer voll schwitze wenn ich sie an hab, ich steige dann immer nass geschwitzt vom pferd, was nicht wirklich angenehm ist. Am anfang war es etwas merkwürdig ohne weste zu reiten, naja jetzt bin ich dran gewöhnt. Die Weste hat mich außerdem mal öfter gestört, mal da gezwickt mal da , das war dann manchmal schon etwas nervig ...


lg jasmin
 
Kawakim

Kawakim

Dabei seit
27.04.2008
Beiträge
187
Reaktionen
0
ich halte die weste für sinnvoll..
bin letztes jahr einmal ohne geritten und was macht mein kleiner? schmeist mich ab und zwar auf nen dicken stein.. hätte ich die weste getragen hätte ich keinen bluterguss gehabt.. seitdem trage ich sie immer.. egal wie warm es ist.
@nala: nassgeschwitzt bin ich so oder so.. da hilft nur ein wechselshirt =)

lg kawakim
 
I

Isi-Women-Do

Dabei seit
21.07.2009
Beiträge
23
Reaktionen
0
Sichheitswesten-superwichtig

Ich habe vor 18 Jahren nen schweren Reitunfall gehabt, der mit Weste wahrscheinlich nicht so schlimm gewesen waere!!!
Ich hatte 3 Wirbel gebrochen und lag insgesamt 18 Monate im Krankenhaus!!
Davon 12 Monate im Gipsbett!!
Mit Sicherheitsweste waere es nicht so arg gewesen!!!
Jetzt bin ich schlauer und trage jedes Mal eine, damit mir soetwas nicht nochmal passiert!!
 
N

ninschen

Guest
Ich persönlich finde das die westen nicht so gut sind ,man schwitzt darunter wie s*u und wenn man mal runterfällt kann das zwar den sturz dempfen aber ich habe schon mal mitbekommen wie ein mädel mit so einer weste vom pferd gefallen ist und das hat so richtig geklatscht.Asserdem finde ich auch wie andere hier das die westen nur einengen.Aber es gibt neue westen die sind ganz normal wie westen die man überall kaufen kann,ich meine bei discountern und klamotten läden nicht die reitwesten!, und da wird so eine schlaufe am sattel befestigt die geht dann auf wenn man vom pferd fällt und die schlaufe reißt ,da wird man so denke ich nicht so eingeengt und man schwitzt nicht allzu darunter ,ich habe diese weste noch nicht ausprobiert(eigentlich noch keine reitschutzweste ) und denke auch nicht das ich das in nächster zeit machen werde ich reite immer ohne schutzweste ,auch weil so eine weste sehr teuer ist.Ich kenne einen stall,da macht die reitlehrerin ,die auch gleizeitig besitzerin ist,in den abteilungsstunden auch mal das"komando" `àbteilung vom pferd fallen`also müssen die reitschüler vom pferd fallen ,ich finde das das sehr helfen kann weil man so auch lernt ,wenn man vom pferd fällt wo man lieber nicht aufkommen sollte und man lernt das man keine angst haben sollte wenn man mal runter fallen sollte ,was natürlich nicht passieren sollte
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sicherheitswesten - ein neuer Trend ?

Sicherheitswesten - ein neuer Trend ? - Ähnliche Themen

  • Sicherheitsweste oder nur Rückenprotector? Sinnvoll?

    Sicherheitsweste oder nur Rückenprotector? Sinnvoll?: Hey :) Ich werd jetzt bald so richtig mit dem Springen anfangen und hab mir deshalb überlegt, mir eine Sicherheitsweste zu kaufen. Ich hatte vor...
  • Sicherheitswesten - Empfehlungen

    Sicherheitswesten - Empfehlungen: Hey! Ich bin gestern beim reiten elegant in einen Sprung geflogen -.-, im letzten Moment hat sich das Pony das ganze nochmal anders überlegt ;) Im...
  • Neue Reitstiefel passen abends nicht mehr

    Neue Reitstiefel passen abends nicht mehr: Hallo, habe mir vor 2 Wochen neue Reitstiefel (aus Gummi) gekauft. Der Stiefel passt wie angegossen. Letzten Samstag habe ich die Reitstiefel...
  • Schweißbild - Neuen Sattel kaufen?

    Schweißbild - Neuen Sattel kaufen?: Hallo liebe Foris! Ich habe mir ein gebrauchten Sattel gekauft und hab ihn jetzt 2x im Gelände und auf dem Platz getestet. Kriterien die man von...
  • Neuer Sattel?!

    Neuer Sattel?!: Hallo! Meinem Pferd passt leider sein alter Westernsattel nicht mehr und ich muss mir einen neuen zulegen, da mein Pferd einen sehr kurzen Rücken...
  • Ähnliche Themen
  • Sicherheitsweste oder nur Rückenprotector? Sinnvoll?

    Sicherheitsweste oder nur Rückenprotector? Sinnvoll?: Hey :) Ich werd jetzt bald so richtig mit dem Springen anfangen und hab mir deshalb überlegt, mir eine Sicherheitsweste zu kaufen. Ich hatte vor...
  • Sicherheitswesten - Empfehlungen

    Sicherheitswesten - Empfehlungen: Hey! Ich bin gestern beim reiten elegant in einen Sprung geflogen -.-, im letzten Moment hat sich das Pony das ganze nochmal anders überlegt ;) Im...
  • Neue Reitstiefel passen abends nicht mehr

    Neue Reitstiefel passen abends nicht mehr: Hallo, habe mir vor 2 Wochen neue Reitstiefel (aus Gummi) gekauft. Der Stiefel passt wie angegossen. Letzten Samstag habe ich die Reitstiefel...
  • Schweißbild - Neuen Sattel kaufen?

    Schweißbild - Neuen Sattel kaufen?: Hallo liebe Foris! Ich habe mir ein gebrauchten Sattel gekauft und hab ihn jetzt 2x im Gelände und auf dem Platz getestet. Kriterien die man von...
  • Neuer Sattel?!

    Neuer Sattel?!: Hallo! Meinem Pferd passt leider sein alter Westernsattel nicht mehr und ich muss mir einen neuen zulegen, da mein Pferd einen sehr kurzen Rücken...