Hund gestorben ='(

Diskutiere Hund gestorben ='( im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Leute ich habe mich extra in diesem Forum angemeldet da ich mich mal ausschreiben wollte.Sorry wen mein Thema in dem falschen Forum...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Saskii

Saskii

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Leute

ich habe mich extra in diesem Forum angemeldet da ich mich mal ausschreiben wollte.Sorry wen mein Thema in dem falschen Forum gelandet ist.

Und zwar ist bei mir folgendes.Wir hatten einen Schäferhundmischling.
Seid ich Lebe (bin heute 16) ist er an meiner Seite gewesen.
Die letzten Monate waren sehr schwer er hatte einen Tumor am hintern den wir entfernt haben.Er kam leider wieder.Außerdem hat unser Hund sein Augenlicht verloren und
er ist ständig wo gegen gelaufen,die treppen runtergefallen....es war schlimm es mitanzusehen.Dennoch wollten wir versuchen ihm zu helfen.Der Tierarzt hat eine op für seine Augen vorgeschlagen.Wir wollten dies aber nicht da wir unsern Hund nichtmehr länger leiden sehen wollten,also haben wir uns für das einschläfern endschieden.

Wir haben das Thema lange durchgesprochen.Und ich war darauf eingestellt das er i-wann weg sein würde.Nur leider kam es schneller als geplant.Gestern abend ist er die Treppe runter gefallen und konnte sich nichtmehr bewegen.Wir sind in die Klinik gefahren sie wollten ihn mit Schmerzmittel vollpumpen,wir konnten es uns aber nichtmehr mit ansehen also haben wir ihn einschläfern lassen.

Ich komm damit absolut nicht zurecht Ringo war mein ganzes leben bisher bei mir ='(
Was soll ich denn jetzt ohne ihn machen?
Ich weiß das es ihm so besser geht aber er fehlt mir total.
Außerdem scheint mein Bruder damit kein problem zuhaben.
Er lächelt ganz normal und ist wie immer...es fällt mir schwer meine gefühle zu zeigen wenn alle anderen so tun als ob nichts wäre.

Ihr könnt mir da auch nicht helfen aber ich wollte es einfach mal los werden.

Sorry !

Ringo wurde gestern Nacht um 23.55 uhr eingeschläfert.
Im Alter von 18 Jahren.(stolzes Alter finde ich und er hat sich seine Ruhe verdient)

R.I.P Schatz ='(


lg saskii
 
03.06.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
I

i-sel

Registriert seit
01.06.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
Ich kann Dich verstehen. Meine Bernersennenhündin sprang mit 8 Jahren aus dem Fenster (warum, begreife ich bis heute nicht). Sie war nicht mein Hund sondern mein Freund. Ich kann Dir nur raten, lass Deine Trauer zu, heule wenn Dir danach ist. Du hast ja ein Familienmitglied verloren. Als meine Bambi eingeschläfert wurde (sie war nach dem Sturz gelähmt) kam es mir auch so vor, als wenn nur ich trauern könnte um Sie. Mein Mann zeigte gar keine Regung , nur mein damals 12 jähriger Sohn heulte mit mir.
Mein Mann sagte immer, wenn die Bambi nimmer ist, ein zweiter Hund kommt nimmer ins Haus. Wir haben noch viele Pferde und Esel, die genügen. So dachte ich, ich bekomme keinen Hund mehr. Als nach einer Woche in der Zeitung Berner Sennen- welpen ausgeschrieben waren, erwähnte ich das. Sein Kommentar "dann fahren wir aber gleich". Da merkte ich, dass auch ihm was fehlte, er zeigte es nur nicht. Ich konnte keinen Berner mehr mitnehmen, sie sahen ja aus wie mein Bambi. Wir nahmen dann einen Collie mit. Das würde ich heute nicht mehr tun. Ich konnte diesen Hund die ersten Jahre eigentlich nicht lieben. Den ich hatte mit der Trauer um Bambi einfach nicht abgeschlossen. Ich hätte warten sollen. Aber ich dachte, wenn ich jetzt nein sage, überlegt er es sich doch noch. Erst jetzt, wo es diesem Hund schlecht geht und es sich heute entscheidet ob ich ihn einschläfern muss, spüre ich meine Liebe zu ihm. Leider wahrscheinlich zu spät. Er hat sicher gelitten unter meiner Lieblosigkeit (die ich immer verbergen wollte)
Trauere um Deinen Hund , die Zeit heilt Wunden und vergessen wirst Du ihn nie. In Deinem Herzen ist er immer bei Dir, wie mein Bambi und bald auch mein Randu. LG ich fühle mit Dir.
 
Pinky1380

Pinky1380

Registriert seit
02.06.2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ohje.....

Das tut mir leid für Euch beide.....

Aber trauern ist wichtig,hat man mit der Trauer abgeschlossen kann man sich auf ein neues Tier einlassen.

Oder bzw mein Daddy hatte sich damals als ich 3 oder 4 war (ist also schon einen Moment her ) einen Staffordshire-Terrier geholt......super süßer und vor allen Dingen sehr liebenswerter Hund......als ich eines Tages aus der Schule kam und meine Runden mit Ihm drehen wollte war er "weg".......Er wurde 12 Jahre alt und hatte ein super-schönes Hundeleben hinter sich....

Das tröstet mich immer ein wenig,der Gedanke daran das es ihm ja sein Leben lang gut ging......

Hoffe ich konnte dir mit meinen Worten etwas helfen.....*indenarmnehmunddrück*
 
KittyKatze

KittyKatze

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
223
Reaktionen
0
Mein Beileid:056: Ich kann dir voll nachempfinden, mir ging es vor einem jahr genau so, als meine beiden kleinen Lebensbegleiterinnen gehen mussten:(

Du hast sicherlich das richtige getan, deinen Hund von seinem Leid zu erlösen.So sehr man sich es auch wünscht, irgendwann geht es nicht mehr.Und 18 Jahre sind ein stolzes Alter, er hatte sicherlich ein tolles Leben bei und mit dir.Es geht ihm hinter der Regenbogenbrücke jetzt bestimmt besser und er wurde von anderen Hunden warm empfangen!

Lass deine Trauer ruhig raus und vor allen Dingen: Verdräng sie nicht! Denn dann kann es dir passieren, dass du viele Jahre brauchst, um damit klar zu kommen.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft für diese schwere Zeit!

LG
Kitty
 
S

smiley1

Registriert seit
30.03.2009
Beiträge
821
Reaktionen
0
das tut mir sehr leid für dich
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.305
Reaktionen
6
Mein Beileid!
Ich musste meine Hündin am 18.04.09 einschläfern lassen und weiß daher auch sehr gut, wie schlimm das ist.
Kümmer Dich aber nicht darum ob und wie andere trauern. Du musst Deinen Trauerweg für Dich finden und ihn gehen. Ich war 12 Jahre mit meiner Hündin zusammen, mein Freund "nur" 2 Jahre. Nach außen sah es auch oft so aus, als wäre es mir total egal und als würde nur mein Freund leiden. Aber innerlich bin ich halb verrückt geworden, na ja, ist eigentlich immer noch so. Viele Leute (mich eingeschlossen) zeigen einfach ihre Gefühle nicht so gerne. Geweint usw. habe ich nur, wenn ich alleine war. Z.B. im Internet schreiben, da kann ich zu meinen Gefühlen stehen, aber nicht, wenn mein Freund oder Freunde allgemein vor mir stehen. Also sei nicht enttäuscht von Deinem Bruder. Und wie gesagt, Du musst so trauern, wie Du es brauchst. Achte nicht darauf was andere machen oder sagen.
Ich wünsche Dir viel Kraft!!!
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Du solltest deine Trauer ruhig zeigen, nur so kannst du es für dich verarbeiten.
Du hattes aber großes Glück das dein Hund so lange bei dir sein konnte
18 Jahre ist schon ein stolzes Hundealter.

Fühl dich gedrückt
 
Saskii

Saskii

Registriert seit
03.06.2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.
Sie haben mir viel Kraft gegeben.
Heute morgen hab ich es noch nicht so richtig gesehen das es ihm jetzt einfach besser geht und das er ja eigendlich ein sehr langes und schönes leben hatte *lächel*

Er fehlt mir sehr und die trauer wird bestimmt auch noch lange anhalten.
(Was ja auch normal ist)

Dennoch ist jetzt alles besser.Ich sehe seinen abschied jetzt ganz anders.
Heute morgen war es für mich einfach noch ein schock,er war einfach weg und ich wusste das er niewieder kommen wird.

Ich hatte noch nicht an das schöne gedacht...
Nun tu ich das aber.Ich denke einfach an die schönen jahre die wir zusammen hatten und das der abschied in seinem zustand mehr als nötig war.

Es war das richtige.

Euch wirklich vielen dank ! *ein auge lacht das andere weint*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund gestorben ='(

Hund gestorben ='( - Ähnliche Themen

  • Hund an Metamizol gestorben

    Hund an Metamizol gestorben: Mein Groenendael-Rüde ist am Montag Nachmittag an den Folgen einer mehrmonatigen Metamizol-Einnahme (300mg/tgl.) gestorben. Er hatte eine Arthrose...
  • Meine Britta ist gestorben

    Meine Britta ist gestorben: Meine Britta ist heute gegen 11.00 Uhr Vormittag gestorben. Britta war 14 Jahre und 9 1/2 Monate alt. Sie war ein toller Hund!!! Ich hab Britta...
  • Mein Hund ist gestorben.

    Mein Hund ist gestorben.: Hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu hier, weil ich mich mal so richtig ausheulen muss. Gestern wurde meine über alles geliebte...
  • Hund wegen Insektenstich im Fuß fast gestorben

    Hund wegen Insektenstich im Fuß fast gestorben: Hallo uns ist heute etwas schlimmes passiert. Unsere kleine Dame Amy bekam einen Wespen oder Bienenstich in der Pfote ab. Sie bekam kurz darauf...
  • Woran koennte unsere Huendin gestorben sein?

    Woran koennte unsere Huendin gestorben sein?: Hallo an alle Hundefreunde, ich habe vor ein paar Stunden von meiner Schwester erfahren, dass eine unserer beiden Huendinnen heute Abend...
  • Woran koennte unsere Huendin gestorben sein? - Ähnliche Themen

  • Hund an Metamizol gestorben

    Hund an Metamizol gestorben: Mein Groenendael-Rüde ist am Montag Nachmittag an den Folgen einer mehrmonatigen Metamizol-Einnahme (300mg/tgl.) gestorben. Er hatte eine Arthrose...
  • Meine Britta ist gestorben

    Meine Britta ist gestorben: Meine Britta ist heute gegen 11.00 Uhr Vormittag gestorben. Britta war 14 Jahre und 9 1/2 Monate alt. Sie war ein toller Hund!!! Ich hab Britta...
  • Mein Hund ist gestorben.

    Mein Hund ist gestorben.: Hallo ihr Lieben, ich bin ganz neu hier, weil ich mich mal so richtig ausheulen muss. Gestern wurde meine über alles geliebte...
  • Hund wegen Insektenstich im Fuß fast gestorben

    Hund wegen Insektenstich im Fuß fast gestorben: Hallo uns ist heute etwas schlimmes passiert. Unsere kleine Dame Amy bekam einen Wespen oder Bienenstich in der Pfote ab. Sie bekam kurz darauf...
  • Woran koennte unsere Huendin gestorben sein?

    Woran koennte unsere Huendin gestorben sein?: Hallo an alle Hundefreunde, ich habe vor ein paar Stunden von meiner Schwester erfahren, dass eine unserer beiden Huendinnen heute Abend...