Alles Licht oder was!?

Diskutiere Alles Licht oder was!? im Echsen Haltung Forum im Bereich Echsen Forum; Hallo zusammen, ich weiß nicht ob ich jetzt hier im richtigen Forum gelandet bin, stelle hier aber mal meine Frage. Ich möchte mir in nächster...
I

Instand34

Registriert seit
01.06.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich weiß nicht ob ich jetzt hier im richtigen Forum gelandet bin, stelle hier aber mal meine Frage. Ich möchte mir in nächster Zeit 1-2 Goldstaub Taggeckos anschaffen, mein Terrarium ( 90x60x45 )
ist auch soweit fertig ausgestattet: Wasserfall, Regenanlage, Pflanzen (weiß gerade die Namen nicht), Heizstein und diverse Versteckmöglichkeiten. Den Boden des Terrariums habe ich mit Hydrokultur aufgefüllt, als eine Art Trenage und eine 10-12 cm Schicht Torf/Erde drüber. Jetzt habe ich nur das Problem das ich mich für die Beleuchtung nicht entscheiden kann.

Als Spot hatte ich mir gedacht diese mit einer Sun Glo Neodymium Halogen Tageslichtlampe
auszustatten. Und dem Compact-Top (das Teil mit den Birnen nicht mit den Röhren) jeweils mit 2x Repti Glo 5.0 und 2x *schulterzuck* :angel:

Vielleicht kann mir jemand einen kleinen Tipp für die Beleuchtung geben, wäre super toll.

Danke schon im Voraus


 
03.06.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Gunther geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
servus,

naja, weiß jetzt nicht wo genau das problem liegt? diese lampen die in den terrashops angeboten werden, eignen sich eh alle. du brauchst nur den benötigten uv-anteil für deine tiere.

wenn du auf die verpackung schaust, sind dort (oder sollten ;)) eigentlich immer tabellen welche strahlung wie stark von der lampe abgegeben wird. da kannst du nachprüfen welcher spot sich am besten eignet.

allerdings muss ich dazu sagen, dass ich meine spots nie mehr im terrashop kauf. preise zwischen 20 und 60 euro find ich ne frechheit.

ich hab zb. buschkrokos die nen ganz normalen uv-anteil brauchen und da kauf ich mir im baumarkt einen halogenspot (alle watt dies am markt gibt werden dort angeboten) um ca 3 euro und dazu ne uv-sparlampe (speziell für pflanzen und tierarten die viel uv benötigen) um ca 4 euro.

hab dann zwar zwei lampen im terra aber dafür zahl ich alles in allem maximal 10 euro, statt siehe oben für das gleiche ergebnis.

also gerade bei solchen sachen kann man echt viel sparen und hat keinen qualitätsverlust.

lg.
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Hallo,

also ich würde für die Helligkeit auf jeden Fall noch ne T5 HO verbauen. Dazu dann ein Spot und ne Energiesparlampe für UV. Allerdings finde ich für diese Variante dein Terrarium schon recht hoch.

Ich persönlich würde in diesem Terrarium einfach nur eine Bright Sun verbauen. Ist zwar in der Anschaffung teuer, bringt das Licht aber wenigstens bis auf den Boden, hat nen anständigen UV-Anteil und macht warm.
Der Heizstein ist unnötig, wenn dann solltest du evtl. noch nen zusätzlichen Baumarktspot anbringen, falls du nicht auf deine Temperaturen kommst. Wärme kommt immer von oben.

Also wie gesagt, ich würde dir zur Bright Sun raten. Von der Helligkeit her sind Energiesparlampen da meilenweit entfernt von und der UV-Anteil ist auch ausreichend. Ist leider nur in der Anschaffung etwas teurer, aber ich finde das lohnt sich allemal!

Liebe Grüße
Patricia
 
I

Instand34

Registriert seit
01.06.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Ihr zwei beide,

erstmal danke für die Tipps, aber was bedeutet T5 HO? :eusa_think: Für meine Spots habe ich eine Solar Tageslichtlicht-Birne 60W für den Wärmeplatz und eine Pflanzenrefloktorlampe. Wie gesagt, mein Compact Top fehlt noch und komme mit diesen beiden Lampen auf gute 25°C und Luftfeuchtigkeit, wenn ich diesem Analogen Ding glauben darf, auf 70% (traue diesem Teil nicht und werde es später gegen etwas besseres austauschen).

Was ich ursprünglich fragen wollte, welche Birnen ich zu Repti Glo 5.0 kombinieren sollte. Wahrscheinlich wie Patricia schon erwähnte, noch etwas Licht in die Sache bringen, so zu sagen.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
also ich bin irgendwie verblüfft wie kompliziert ihr das alle macht :mrgreen:.

ich hab ganz ordinäre spots und das klappt 100 % ;). je nach jahreszeit geb ich ne stärkere oder schwächere wattzahl rein und im sommer, wenns mal wirklich warm wird, kommt nur die sparlampe (null wärme) und die uvlampe (auch null wärme) rein und das passt ;).

also ich würds nicht so kompliziert machen ;).

lg.
 
I

Instand34

Registriert seit
01.06.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Nun ja kompliziert hin oder her, ich möchte es ja nur richtig machen :D
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Es ist aber von der Helligkeit her schon ein Unterschied, ob man nun eine HQI, sprich Bright Sun verwendet oder gewöhnliche Spots, und das ist kein kleiner Unterschied. Gerade bei höheren Terrarien kommt doch erstaunlich wenig Licht unten an, wenn man nur Spots betreibt und die Helligkeit, die von der Energiesparlampe ausgeht, ist wohl kaum nennenswert, ebenso wie der UV-Anteil ab ner gewissen Entfernung.

@Instand34: Es gibt verschiedene T5-Röhren, T5 HE und T5 HO. Die HO sind die, die letztendlich Helligkeitsintensiver sind, verbrauchen allerdings auch mehr Watt als die HE. Guggst du z.B. hier, bei High Efficiency (HE) und High Output (HO). Die sind eben wesentlich effizienter als herkömmliche "Reptilien"-Röhren.

Wie ist dein Maß eigentlich von der Länge / Breite / Höhe her? Das ist aber nicht L 90 x B 60 x H 45 oder?

Liebe Grüße
Patricia
 
I

Instand34

Registriert seit
01.06.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Guten Morgen Patricia,

ahja jetzt, okay danke für den Hinweis mit den T5-Röhren. Für mich wahr seither eine Röhre eine Röhre :lol:

Also mein Terrarium hat folgende Maße:

L 90 x H 60 x B 45

Ich dachte halt, wenn ich kletternde Geckos haben möchte, sollten sie genug Platz in der Höhe haben :?
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
Nun ja kompliziert hin oder her, ich möchte es ja nur richtig machen :D
ja das ist eh gut ;).

Es ist aber von der Helligkeit her schon ein Unterschied, ob man nun eine HQI, sprich Bright Sun verwendet oder gewöhnliche Spots, und das ist kein kleiner Unterschied. Gerade bei höheren Terrarien kommt doch erstaunlich wenig Licht unten an, wenn man nur Spots betreibt und die Helligkeit, die von der Energiesparlampe ausgeht, ist wohl kaum nennenswert, ebenso wie der UV-Anteil ab ner gewissen Entfernung.
du würdest für ein 90x60x45 terra für goldstaub taggeckos ne bright sun empfehlen?? :shock: da wird er aber bald geckos am stiel haben ;).

also das kann man ja nicht so einfach verallgemeinern. eine bright sun ist ja echt heftig und kann oberflächen mit einem abstand von 40 cm auf bis zu 45 grad erhitzen. ich wollte mir mal ein wüstenterra für sandfische zulegen und da wäre das genau richtig aber für geckos ist das sicher zu heftig.

ich nehme mal an, dass die 60 die höhe sind. wenn man hier einen normalen 75 oder 100 watt halogen spot in die ecke setzt, kommt man schön auf 30 grad. ich hab ein terra für buschkrokos (130x60x60) einen 120 watt halogenspot im winter in der ecke, oben und komm schön auf 28 bis 30 grad in den oberen 30 bis 40 cm.

wichhtig ist auch, dass man den tieren immer ein temperaturgefälle zur verfügung stellt. also am boden (wie im echten regenwald) sollte es schon 5 grad weniger haben als oben.

irgendwie würde ich persönlich, gerade für geckos, von röhren abraten. die beleuchten die gesamte länge und erhellen so ziemlich alles. ein spot (wie gesagt, halogen spots sind dafür super) erhellen auch sehr viel aber lassen dunkle, kühlere stellen frei. da können sie sich dann gut verstecken und wenn sie sich sonnen wollen, krabbeln sie eh ins licht.

funkt gut so :) aber das wäre nur meine meinung ;).

lg.

P.s.: @instand34: könntest du eventuell noch das terra ändern? wenn ja, würde ich dir eher zu einem terra von 90 oder 100 (B) x 50 (T) x mindestens 100 (H) raten. wirst wirklich sehen, dass das temperaturgefälle dann super zu handhaben geht und geckos klettern ja bekanntlich sehr gerne ;) also kann eine große höhe nie verkehrt sein.
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hi!

Ich finde die Höhe für die Geckos ungeeignet. Mindestens 1m wäre hier anzuraten. So viel Substrat brauchst du auch nicht - da reichen locker 4-5cm insgesamt.

Außerdem brauchst du keinen Wasserfall, da die Geckos aus Trockenwäldern kommen und sich Wasserfälle zu Bakterienschleudern entwickeln.

Für die UV-Beleuchtung ist das hilfreich:
http://www.uvguide.co.uk/lightingsurveyintro.htm

Liebe Grüße
André
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Hallo,

allzu übertrieben finde ich die Bright Sun nicht, sooo warm wird sie nun auch wieder nicht. Zumindest wohl nicht viel Wärmer als ein Spot in entsprechender Stärke, oder?

Da ich von einer Höhe von 90 ausgegangen bin, ok. Für 60cm ist die BS natürlich wirklich übertrieben, aber die Höhe ist auch alles andere als optimal bzw. die gesamten Maße. Mit einem Beleuchtungskasten sehe ich keinen Grund, warum man keine BS verwenden sollte. Zumal es alternativ auch noch die 50W BS gibt.

Ein Freund von mir betreibt all seine Anolisterrarien mit einer Bright Sun Jungle und 1-2 T5-Röhren und dabei handelt es sich um gut isolierte Holzterrarien. Natürlich ist das von Terrarium zu Terrarium und von Raum zu Raum unterschiedlich, aber wenn du doch ohnehin Spots empfiehlst (die ja überhaupt nicht hell machen, dann müssen wenigstnes T5 dazu), dann kann man ja genau so gut die BS einsetzen.

Also, um jetzt nix durcheinander zu machen :mrgreen:

Bei einer anderen Höhe (also ab 1m) kann man mit Energiesparlampen als UV ohnehin nicht mehr viel anfangen. Wie gesagt, BS UV Jungle, ggf. 50W. Und falls es im Sommer draußen fünfzig Grad hat, kann man immernoch ne Notfall T5 verbauen, um kurzzeitig im Sommer auf reine Röhrenbeleuchtung umzusteigen.

Aber bei nem so hohen Terrarien mit Energiesparlampen und Röhren? Ich bezweifle, dass das viel wert hat.

Liebe Grüße
Patricia
 
I

Instand34

Registriert seit
01.06.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Okay, dann werde ich wohl das ganze Terrarium nochmals umbauen müssen.
Zu der Frage von Atrax, nein an den Maßen kann ich nichts mehr machen, weil ich das Terrarium nicht selbst gebaut habe, sondern kommerziell in einem Zoogeschäft gekauft hatte :)

Ich danke Euch aber vielmals für die vielen Tipps und Meinungen und Erfahrungen, ist Beleuchtung scheint ja doch ein sehr breites Diskusionsthema zu sein als ich dachte *kopfkratz*.
Ich werde mich aber eher für die Kostspieligere Variante die mir Patricia empfohlen hatte entscheiden.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
Hi!

Ich finde die Höhe für die Geckos ungeeignet. Mindestens 1m wäre hier anzuraten. So viel Substrat brauchst du auch nicht - da reichen locker 4-5cm insgesamt.
ja sag ich doch ;). zum glück war ich da jetzt nicht alleine dieser meinung, puh :mrgreen:.

Hallo,

allzu übertrieben finde ich die Bright Sun nicht, sooo warm wird sie nun auch wieder nicht. Zumindest wohl nicht viel Wärmer als ein Spot in entsprechender Stärke, oder? ...................

............................. Aber bei nem so hohen Terrarien mit Energiesparlampen und Röhren? Ich bezweifle, dass das viel wert hat.

Liebe Grüße
Patricia
verdammt, irgendwie reden wir glaub ich von verschiedenen dingen *lach*. also für mich sind BS ab einer wattstärke von 130, alles andere wird (in meinen kreisen ^^) also normale spots bezeichnet :mrgreen:.

zb verwende ich wie gesagt im winter den halogen "High-Spot" 100 watt von terraristik bedarf dragon und da gibts auch die spots ab 120 oder 130 watt die bright-sun genannt werden aber die werden echt verdammt heiß, puh. wie gesagt, hab das mal gemessen, die erzeugen noch ne temp auf der oberfläche von bis 45 grad bei einem abstand von ca 40 cm. hmmmm, ich glaub wir meinen da verschiedene sachen :mrgreen:.

weißt was? nennen wir ab jetzt nurmehr die wattanzahl *g* dann ists eindeutig oder? ;)

wegen der helligkeit:
also ich würde mir auch da nicht allzuviele gedanken machen. auch ein helligkeitsgefälle ist sehr gut bei geckos. zuviel licht ist eh nur für den betrachter aber geckos krabbeln in allen möglichen lichtschichten herum und wenns, sagen wir mal, in den oberen 2/3 des terras recht gut hell ist aber im unteren eher dunkel, werden sie sich sicher wohlfühlen. denk ich mir mal, was meint ihr?

Okay, dann werde ich wohl das ganze Terrarium nochmals umbauen müssen.
Zu der Frage von Atrax, nein an den Maßen kann ich nichts mehr machen, weil ich das Terrarium nicht selbst gebaut habe, sondern kommerziell in einem Zoogeschäft gekauft hatte :)

Ich danke Euch aber vielmals für die vielen Tipps und Meinungen und Erfahrungen, ist Beleuchtung scheint ja doch ein sehr breites Diskusionsthema zu sein als ich dachte *kopfkratz*.
Ich werde mich aber eher für die Kostspieligere Variante die mir Patricia empfohlen hatte entscheiden.
oh, oje, ok dann versteh ichs. aber vielleicht kannst du das terra für eine andere tierart verwenden?
dann könntest du dir für deine geckos ein neues tolle großes terra kaufen :).
also wirklich hoch, so 130 bis 150 mal 50x50 grundfläche wär sicher ein traum und ein toller blickfang :).

lg.
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Hallo,

also die Maße sind wirklich extrem ungünstig gewählt. Evtl kann man da nicht nochwas machen? Die kommerziellen Terrarien aus dem Zoohandel sind eh relativ, ein Beleuchtungskasten ist bei den Maßen in meinen Augen ein Muss, sonst geht ja noch mehr Höhe verloren! Das heißt dran rumbasteln musst du ohnehin. Denn z.B. mit Bright Sun müsstest du 30cm von der Höhe abtrennen, damit die Geckos nicht an die Beleuchtung kommen, das ist ja Quark.

Gibt auch super Anbieter von Holzterrarien bei Ebay z.B., die dir Maße auf Wunsch anfertigen.

@Atrax: Hä?

Ich rede aber nicht von normalen Spots, die machen ja nich wirklich hell, in dem Sinne. Damits auch alle verstehen, ich rede von der Lucky Reptile Bright Sun UV Jungle! Die gibts in 50W, 70W und 150W. Und sie ist kein Spot, sondern ein HQI-Strahler.

Spots sind Strahler, die hauptsächlich hohe Temperaturen erreichen, jedoch weniger Helligkeit abstrahlen - je nach dem. z.B. kann ein gewöhnlicher Spot nie nie nie mit einer HQI wie der Bright Sun oder einer guten T5 mithalten.

So völlig egal ist die Helligkeit in meinen Augen nicht. Natürlich ist sie nicht so wichtig wie z.B. bei einem tagaktiven Wüstenbewohner, aber dennoch sollte man wenigstens drauf achten, eine gewisse Helligkeit zu erreichen.

Liebe Grüße
Patricia
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
also sorry aber meine spots sind absolut hell ;). noch mehr helligkeit und meine krokos brauchen ne sonnenbrille :mrgreen:. die halogenspots sind superhell, sparen energie und geben gut wärme ab, also ich bin mehr als zufrieden und kenne extrem viele kollegen die auch halogenspots verwenden. brightsuns eben nur wenn mans wirklich heiß braucht.

aber egal, ich glaube der threadersteller hat alle infos die er braucht ;).

lg.
 
Tigerpython

Tigerpython

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
1.061
Reaktionen
0
Hey zusammen,

@ Atrax:


Wie du bereits richtig erkannt hast, handelt es sich bei deinen angesprochenen Spots um reine Wärmestrahler - und das auch wenn sie Bright Sun genannt werden.

Das von Patricia angesprochene Leuchtmittel hat jedoch nicht viel mit einem "normalen" Spot - von mir aus lass diese auch Halogenspots sein - gemein. Dabei handelt es sich um Metalldampflampen.

Bright Sun UV


+

Die Bright Sun UV Jungle wurde speziell für tropische Arten entwickelt. Sie hat eine etwas geringere UV Leistung als die Bright Sun UV Desert, um den Bedingungen im natürlichen Habitat und der Lebensweise der Tiere Tribut zu zollen. Die Blätter und Zweige im Regenwald filtern einiges an UV Licht, so dass die Tiere nicht die volle Intensität der Sonne zu spüren bekommen. Zusätzlich muss man beachten, dass baumbewohnende Tiere im Terrarium oft die Möglichkeit haben, sehr nahe an die Lampen heranzukommen. Da UV Strahlung generell ein Gefahrpotential hat und die UV Intensität bei 10 cm Abstand 5mal so hoch wie bei 30 cm Abstand ist, wurde bewusst der UV Anteil reduziert.

Das Spektrum wurde an die natürlichen Bedingungen in Waldregionen angepasst. Die Farbtemperatur beträgt 4000K und ist damit deutlich wärmer als das Tageslicht der Bright Sun UV Desert. Tests haben gezeigt, dass tropische Echsen wie Wasseragamen unabhängig vom UV Anteil das wärmere Licht der Bright Sun UV Jungle dem Tageslicht der Bright Sun UV Desert vorziehen.
Außerdem werden die grünen Farben von Pflanzen durch das wärmere Licht besser hervorgebracht, so dass im Terrarium ein richtiges Waldambiente entsteht.

Vorschaltgerät erforderlich!
Dieses Leuchtmittel ist auch für die Haltung von Phl. laticauda laticauda bestens geeignet, sofern die Terrarienmaße geeignet ist.

Gruß
Martin
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Hallo,

ich denke die Fragen dürften soweit beantwortet sein, nur eine kleine Anmerkung noch hierzu:

also sorry aber meine spots sind absolut hell
Helligkeit ist absolut subjektiv. Mal als Beispiel, im Dunkeln macht ne Taschenlampe seeehr hell und in der Sonne, kannste die Taschenlampe genauso gut in den Bach werfen. Es geht um Messergebnisse, die alleine sind Aussagekräftig, nicht das menschliche Auge. Zumal Reptilien ohnehin anders sehen, als wir und wir diverse Dinge gar nicht wahrnehmen können. Und solche Spots sind wirklich nur für Wärme gut und nichtmal annähernd mit unserer Sonne zu vergleichen.

Ich schau mal, ob ich ein paar Messergebnisse finde, irgendwo hatte ich mal was, aber ich hab leider auch ne Ordnung wie bei Hempels unterm Sofa :mrgreen:

Liebe Grüße
Patricia
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
leute, nochmal: ich hab schon oben eine produktbeschreibung der halogenspots die ich verwende gegeben und wenn mir jetzt einer von euch erklären will, dass die nicht hell genug sind, fühl ich mich leicht verar.... *lach*.
ich verwende sie in einem 130x60x60 terra und es ist absolut hell, genauso hell wie in einem wüstenterra (wenn man von den versteckplätzen absieht) und nein, ich verwende KEINE bright suns und nein, sie sind nicht nur reine wärmestrahler, weiß nicht wie du auf sowas kommst (siehe meine obige produktbeschreibung) und genau wegen der lampe die patricia verwendet sagte ich ja, dass wir aneinander vorbei reden ;).

also ich glaube das thema ist ausführlichst besprochen und jeder weiß was er zuhause hat ;).

lg.
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Dazu würde natürlich interessieren, was in deinem Wüstenterrarium so installiert ist ;)

Und nein, zumindest ich rede nicht an dir vorbei, da ich weiß, dass wir es von Halogenspots haben und ich auch weiß was ist wenn ich sage, dass Spots für die Wärmeabgabe gut sind. Ich gebe gerne anderes zu, sollte ich jemals ein Messgerät in die Finger bekommen und bei Spots ähnliche Luxwerte messen wie bei HQI und HCI Strahlern. Da das aber zumindest in den nächsten Jahren - meiner Vorstellung nach, ich lasse mich gerne belehren - nie passieren wird, dürfte sich das erübrigen.

Herzliche Grüße
Patricia
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
ja, das kannst du gerne erfahren: siehe obige spotbeschreibung, nur mit höherer wattzahl ^^. wärme passt, helligkeit passt, lux passen und zigtausend andere terrarianer machens genauso ;) und das schon seit etlichen jahren. aber gut, dass du weißt, dass du nicht an mir vorbeiredest ;).

lg.
 
Thema:

Alles Licht oder was!?

Alles Licht oder was!? - Ähnliche Themen

  • Schlimm wenn uvb licht zu stark ist?

    Schlimm wenn uvb licht zu stark ist?: Hallo Hab mal eine Frage, und zwar hab ich ein Terrarium gebaut mit den Maßen 80*50*70. Jezt war mein Vater beim laden und der Verkäufer hat...
  • Licht für Halsbandleguan

    Licht für Halsbandleguan: Hi, ich hab nun zwei Halsbandleguane und ich möcht doch ma wissen was genau ich für Lichte reinsetzen sollt. Ich hab ne Exo-Terra Sun Glo Tight...
  • UV Licht

    UV Licht: benötigen rotkehlanolis uv licht? wäre die "Lucky Reptile Compact UV Sun" oder die "Zoo Med Daylight Blue Glühbirne" geeignet? wie lange brauchen...
  • UV Licht - Ähnliche Themen

  • Schlimm wenn uvb licht zu stark ist?

    Schlimm wenn uvb licht zu stark ist?: Hallo Hab mal eine Frage, und zwar hab ich ein Terrarium gebaut mit den Maßen 80*50*70. Jezt war mein Vater beim laden und der Verkäufer hat...
  • Licht für Halsbandleguan

    Licht für Halsbandleguan: Hi, ich hab nun zwei Halsbandleguane und ich möcht doch ma wissen was genau ich für Lichte reinsetzen sollt. Ich hab ne Exo-Terra Sun Glo Tight...
  • UV Licht

    UV Licht: benötigen rotkehlanolis uv licht? wäre die "Lucky Reptile Compact UV Sun" oder die "Zoo Med Daylight Blue Glühbirne" geeignet? wie lange brauchen...