Wie kriege ich meine Hunde dicker

Diskutiere Wie kriege ich meine Hunde dicker im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr lieben Ich habe mal eine frage ich habe eine 4jahre alte Münsterländer-Setter-BorderColli Hüdin sie ist kastriert und ein 2jahre alten...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Sandraklein

Registriert seit
13.05.2008
Beiträge
82
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben
Ich habe mal eine frage ich habe eine 4jahre alte Münsterländer-Setter-BorderColli Hüdin sie ist kastriert und ein 2jahre alten Husky Rüden nicht kastriert.
Ich erzähle mal von vorne vor einanhalb jahren sind wir aus unsehren alten wohnung raus,da haben sie bei mir futter bekommen und wenn ich
arbeiten war waren die hunde bei meiner mutter da haben sie den auch noch mal futter bekommen Bzw von meiner ma ihren hund das futter geklaut.
So seid einanhalb jahren wohnen wir da nicht mehr da bekommen die hunde nur bei uns noch futter (sind aber trotzdem nicht alleine weil mein freund jetzt auch da ist ).Wir waren beim Ta weil die hunde sehr stark ab genommen haben die habn aber nichts,so seid ca 4 monate nehme sie noch stärker ab wieder beim Ta wieder nicht aber auch bei anderen arzten gewesen auch nichts.Seid 2monaten sieht es schon besser aus haben auch das futter um gestellt nur bei meiner großen merke ich immer noch sehr stark die knochen.Könnt ihr mir sagen wie ich am bestehn noch mehr bebeiden auf die rippen bekommen nur ich darf kein rind futtern weil der leine es nicht verträgt.
Danke im vorraus
 
07.06.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
*Bienchen*

*Bienchen*

Registriert seit
22.09.2008
Beiträge
788
Reaktionen
0
Hallöchen,
wäre vielleicht mal gut zu wissen was du deinen Hunden gefüttert hast bzw was du jetzt fütterst
 
S

Sandraklein

Registriert seit
13.05.2008
Beiträge
82
Reaktionen
0
Also vorher habe ich drafft gefuttert das hat Nanuk nicht so gut vertragen und jetzt futter ich Reico das vertragt er bzw beide sehr gut
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Ich kann die Rippen bei meinem Hund auch ohe Anstrengung fühlen,er hat seit Jahren sein Idealgewicht,
wenn deine Hunde keine Würmer oder andere Krankheiten haben ist das doch OK.
 
snoopy-lover

snoopy-lover

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
379
Reaktionen
0
Vielleicht verstehe ich erade was falsch, aber es hoert sich so an als haetten sie mengen maessig vorher einfach mehr bekommen.
Leeren deine beiden denn Ihren Napf nicht? Was passiert wenn du einfach mehr gibst, vielleicht in einer kleinen Portion mehr mittags? Oder das normale Futter aufpeppst mit zb Quark oder Fleisch? Bekommen sie auch Oel?
Also es ist ja nicht ungewoehnlich das man die Rippen fuehlt, aber wenn sie ploetzlich so viel abgenommen haben ist das nicht so toll.
 
S

Sandraklein

Registriert seit
13.05.2008
Beiträge
82
Reaktionen
0
Hallo
Ja die beiden hatten vorher bischen mehr bekommen.
Also gesund heit lich sind sie in top form und fressen angabe sind beim futter 300 gram bei einem hund die kriegen aber auch noch 100gram mehr und halt das vom tisch also ich personlch finde das sie zu dünn sind aber es liegt ja auch meist im aug des betrachter weil ich ja nicht nur die rippen fühle sondern auch das hinter teil zimlich knochig ist aber sehen tut man es nicht halt nur fühlen.
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.121
Reaktionen
7
Auch ich habe das Problem, dass meine Hündin zu dünn ist.
Sie ist vermutlich eine Malinois mit Fehlfarbe der Nase.
Sie wurde uns als Podenco-Schäferhund-Labrador-Mischling vermittelt. Alle Anzeichen der mittlerweile herausgekommenen Inneren Werte und die Beurteilung von Kennern der Rasse Mailinois weisen jedoch darauf hin, dass sie eben ein Maili ist.
Sie läuft und spielt extrem viel! Bewegung, Beschäftigung und Liebe braucht sie fast noch eher als Futter. Sie will nur gefallen und wird auch lagsam richtig wachsam und verteildigt bis aufs Blut (als wir sie bekamen, war sie ein Häufchen Angst und Unterwürfigkeit, sie wagte nichtmal zu bellen, jaulte dafür den ganzen Tag).
Die Hündin hat einen empfindlichen Magen und verträgt nur einfaches Dosenfutter und Trockenfutter. Alle Versuche sie anders zu ernähren (Rezepte vom TA) schlugen fehl. Ab und zu bekommt sie ein Ei, sie bekommt zusätzlich 1 Schweineohr am Tag und Ochsenziemer. Sie rührt fremdes Knabberzeug und Kaunochen nicht an. Ab und zu bekommt sie einen Rinderknochen (Parmaschinkenknochen mit Fleisch und Knorpel aus dem Fachgeschäft).
Die Hündin bekommt Trockenfutter zur freien Verfügung und ca. 100-1200g Nassfutter. Das Nassfutter wird mit Trockenfutter vermischt in 2 Portionen abends gefüttert, wenn sie anschließend schläft.
Wenn sie gefressen hat (auch tagsüber) achte ich darauf, dass sie anschließend zu Mindest ruht, da sie sonst das Futter wieder erbricht.

Die Hündin ist ca. 4-5 Jahre alt und ist 58cm groß, dabei kämpfe ich wie wild damit sie ihre 22 Kg behält. Oft sind es nur noch 20 Kg. Sie ist sehr gut bemuskelt, das Fell ist glänzend und glatt, sie macht einen rundum fitten und gesunden Eindruck, wenn da nicht die herausstechenden Rippen wären.
Sobald die Hündin die 22 Kg geschafft hat, frisst sie von sich aus kaum noch etwas und legt 1-2 Diättage ein (als wenn sie ein Model wäre).
Die Hündin läuft täglich mind. 4 Std. frei auf dem Reiterhof herum, sie begleitet mich mit dem Pferd tägl. ca. 30km, danach noch Spiel und normale kleinere Spaziergänge. Oft läuft sie den ganzen Tag frei herum. Spaziergänge an der Leine sind für sie eine Qual und wir ersparen ihr das möglichst.

Wie bekomme ich so eine Hündin etwas fülliger oder sollte ich sie einfach so lassen und mich damit abfinden, dass der Hund fitt, glücklich, gesund und eben dünn ist und alle Kommentare ignorieren (selbst im Tierheim -woher wir sie haben- wurde mir schon gesagt, dass ich mich nicht gut um das Tier kümmer und sie zu dünn ist. Kein Wunder im Heim hat sie nur gejault und hatte einen Zwingerkoller -Notvermittlung. Sie hat doch jetzt sehr viel mehr Auslauf und Auslastung?
 
Verena87

Verena87

Registriert seit
23.04.2009
Beiträge
3.307
Reaktionen
0
Ich habe mal gehört, ein Hund ist gut im Futter, wenn man beim leichten Drüberstreifen auf den Rippen, die letzte Rippe merkt. Manchmal sieht unser auch so knochig am Hinterteil aus, aber er wiegt kanppe 12 kilo bei 44 cm. Also schon i.o. Aber wenn ein Hund wirklich so dünn ist, dann helfen auch diese Hühnerbeine die man im Laden holen kann. Die sind schön fettig und noch gut zum Knabbern. Aber ich denke, wenn der Hund gesund aussieht, tobt und spielt und der Arzt auch nichts findet, ist alles in Ordnung und man kann es dabei belassen. Manche Hunde werden auch einfach nicht dick. Wie manch glückliche Frauen unter uns. :D
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.121
Reaktionen
7
Tja ich hoffe ja auch darauf, dass ich meinem Hund endlich ähnlicher werde und abnehme :D.

Leider kann ich bei der Hündin nicht nur die letzte Rippe spüren oder sehen. Man sieht jederzeit alle Rippen deutlich hervorstechen und auch die Hüftknochen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie kriege ich meine Hunde dicker