Meine Zebrafinken rupfen sich die Federn aus!!!

Diskutiere Meine Zebrafinken rupfen sich die Federn aus!!! im Prachtfinken Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Ich habe das Problem das firstmeine Zebrafinken sich die Federn rausreißen woran kann das liegen????????? Könnt ihr mir helfen?????
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
dakota2005

dakota2005

Registriert seit
07.06.2009
Beiträge
134
Reaktionen
0
Ich habe das Problem das
meine Zebrafinken sich die Federn rausreißen woran kann das liegen????????? Könnt ihr mir helfen?????
 
10.06.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Meine Zebrafinken rupfen sich die Federn aus!!! . Dort wird jeder fündig!
T

teff

Guest
Für dieses Problem kann es mehrere Ursachen geben.


Wie viel Platz haben sie den? - kann es sein das sie sich zu nah auf der Pelle hocken?
Haben sie ein Nest und bietest du Nistmaterial an? - Wenn kein Nistmaterial da ist, suchen sie krampfhaft nach etwas, was sie zum Nisten benutzen können.
Bietest du etwas Abwechslung? - Den ganzen Tag auf der Stange rumhocken und zwitschern finden sie doof. Da reicht schon etwas neues Futter, bzw. das Futter wo anders hin oder "verpackt" oder ähnliches.

Ich geh jetzt davon aus, dass du ein Päärchen hast. Schreib doch noch etwas über deine Vögel, dann tut man sich mit der Ursachenforschung leichter.

teff
 
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
1.772
Reaktionen
0
Huhu!
Könnte auch Mineralienmangel sein - nur zur Vollständigkeit. ;) Bietest du eine Sepiaschale an?
Gruß, Kiaran
 
dakota2005

dakota2005

Registriert seit
07.06.2009
Beiträge
134
Reaktionen
0
hallo also ich habe 6 vögel und meine voliere ist ca.150 hoch und 1 m breit! ja ich habe nester drin und auch nistmaterial. sepiaschale hab ich auch und auch so nen tÖpfchen mit sowas inder richtung! des problem ist das sie alles haben und sich trotzdem die federn ausreißen ich habs auch schon versucht und die nester und die vögel mit milbenspray behandelt aber das nutzt alles nix!!!! ich hab auch extra mehr nester als vögel und verschiedene nistmaterialien!!!!!!! ich weiß echt nimmer was ich machen soll!!!!!!
 
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
1.772
Reaktionen
0
Hallo Dakota!
Rupfen kann auch ein Symptom einer Lebererkrankung sein. Also solltest du zum Tierarzt gehen.
Und bitte niemals ein Milbenspray ohne tierärztlichen Rat anwenden!
Viel Glück! Gruß, Kiaran
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
Hallo, ich hab zu dem Thema in etwa auch eine Frage.

Mein Freund hat 4 Zebrafinken, zwei Pärchen. Jetzt haben vor ca einer Woche das Weibchen und das andere Männchen angefangen sich zu streiten, sie greift ihn dauernd an. Also, nicht seinen Partner, sondern den anderen. Überhaupt reagieren die beiden sehr agressiv aufeinander. Wenn sie dem Nest zu nahe kommt, kommt er rausgezischt und jagt sie durch die Voli, wenn er sich zum Futter setzt, stürzt sie sich im Sturzflug auf ihn. So ging das letzte Woche, bis wir sie für eine Nacht getrennt haben, die Pärchen.
Jetzt hat die Gute aber etwas darunter gelitten, sie ist vorne ziemlich gerupft. Ich weiß nicht, ob das alles nur vom Streit kam, er hat sie ab und an mal mit dem Schnabel am Flügel oder so gepackt und in der Luft gehalten, aber ich habe da selten Federn fliegen sehen... Aber sie wird sich doch auch nicht so sehr selbst gerupft haben fürs Nest?
Nistmaterialien sind zu Genüge da, sie und ihr Männchen bauen laufend ihr Nest im Futternapf... obwohl sie, wie das andere Pärchen, eine Bruthöhle bekommen haben, die sie auch schon genutzt haben, aber das Ei ist leider kaputt gegangen, das hat wohl einer angepickt, es hatte ein Loch...

Nun kenne ich mich garnicht aus mit Vögeln und für meinen Freund ist das auch relativ Neuland, wir fragen uns, wachsen die Federn wieder nach und was könnte das sein?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo,

es kann durchaus sein, dass die Kleine sich selbst gerupft hat - haben die Vögel denn wirklich genügend Nistmaterial ?

Davon ganz abgesehen, würde ich die beiden Paare jetzt während der Brutzeit auf jeden Fall trennen, wenn es so massiv Zoff gibt. :shock:
 
B

Blue_Angel

Guest
Das Verhalten ist ganz normal. Paare bilden Reviere und wenn sie brüten verteidigen sie.

Wie groß ist denn der Käfig?
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hm, wenn die Paare sich aber dermaßen fetzen, dass Federn fliegen, würde ich rigoros trennen. Zumal wenn Küken ausgebrütet werden sollten, die sollen ja nicht in der "Schusslinie" stehen. ;)

Das ist eben der Nachteil bei einem gemischtgeschlechtlichen Schwarm Zebrafinken. Eine reine Männer-WG ist da problemloser.
 
B

Blue_Angel

Guest
Ich hatte 4 Paare ohne jegliches Nistmaterial und da sind nie Fetzen geflogen.

Ich vermute, die Unterbringung ist viel zu klein und jetzt wo gebrütet wird, klar das da was los ist.
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde, hatte kein Internet.
Die Voli ist auf jeden Fall groß genug. Sie ist ca 180 hoch, Breite schätze ich auf 80 cm (?) und genauso tief ist sie auch.

Es gibt jetzt keinen Zoff mehr, das war eben wie gesagt letztens eine Woche lang so. Aber wenn sie sich zoffen, ist es denn dann normal, dass sich das Männchen und das Weibchen des jeweils anderen Pärchen miteinander zoffen?

Jetzt sind sie scheinbar alle glücklich, die eine Bruthöhle wird nicht mehr genutzt, das Pärchen ist umgezogen und hat sich selbst ein Nest auf einer der kleinen Etagen gebaut :D die war ja ursprünglich als Futterplatz gedacht, aber naja ;) die beiden sind eh etwas dusselig, die hatten schon angefangen im Napf zu nisten, warum auch immer ;)

Aber ihr sagt, die Federn wachsen nach?

Vielen Dank nochmal :)
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo,

wenn man die Voli auf die Seite drehen könnte, wäre das besser ;),Vögel fliegen lieber geradeaus als hoch und runter.

Eine Breite und Tiefe von jeweils 80 cm finde ich für 2 Paare ( eigentlich auch schon für 1 Paar ) zu wenig, die Länge der Flugstrecke macht es, und da sind die 180 cm Höhe bei Deiner Voliere am falschen , nämlich verschenkten Platz. :? Denn die Höhe der Voli wird kaum genutzt, alle Vögel halten sich bevorzugt auf den oberen Plätzen auf, wo sie natürlich auch nur die gegebene Grundfläche haben.

Die eigentliche Grundfläche von 80 x 80 cm ist für zwei Paare, von denen eines auch noch brütet, wahrscheinlich der Grund für den Zoff, da können sie sich einfach nicht wirklich aus dem Weg gehen. Da ich mir so etwas ähnliches gedacht habe, rate ich weiterhin zur vorläufigen Trennung der Paare.

Vielleicht kannst Du eine größere Voliere anschaffen, in die dann nach erfolgreich abgeschlossener Brut und Aufzucht der Jungvögel beide Paare zusammen eingesetzt werden können.

Ich weiß ja nicht, wieviel Freiflug Deine Vögelchen zusätzlich haben,wobei sich Freiflug im Zimmer bei den Kleinen auch oft schwierig gestaltet. Bei wenig Freiflug, also nur stundenweise oder gar nicht, sollte auf jeden Fall eine wirklich großzügig bemessene Voliere her, in der die Vögel ihrem Bewegungsdrang nachkommen können.

Schau mal,auf dieser Seite sind etwas weiter unten tolle selbstgebaute Volieren zu sehen, vielleicht bekämt Ihr so etwas ja auch hin ? ;)

http://www.zebrafinken.net/zf-infos/unterbringung.html
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
die Voli kann man leider nicht umdrehen. Aber mein Freund hat es schon in Planung, sie zu vergrößern.

Seit 2 Wochen wird ja nicht mehr wirklich gezofft, seit mehr als einer Woche geht es prima zwischen den zwei Pärchen (was meine Frage aber immer noch nicht beantwortet, ob es normal ist, wenn ein Weibchen das andere Männchen einfach so attackiert), jetzt sitzen sie den ganzen Tag zusammen, auch als sie getrennt waren, haben sich alle 4 so nahe wie es nur geht zusammen gesetzt zum anderen Pärchen.

Gebrütet wird noch nicht. Die Nester werden zwar eifrig genutzt, aber nachdem das eine Pärchen ja ihr erstes Ei kaputt gepickt haben, also es war ein Loch drin...

Freiflug, daran werden sie jetzt gewöhnt, mein Freund hat sie ja erst seit ca 5 Wochen und wollte sie erst mal ein bischen eingewöhnen lassen. Die Damen haben sich schon rausfliegen getraut, überhaupt sind die Jungs ja die totalen Angshasen ;) Alles was neu oder anders ist wird erst von den Damen begutachtet und dann trauen die Herren sich ran...
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Seit 2 Wochen wird ja nicht mehr wirklich gezofft, seit mehr als einer Woche geht es prima zwischen den zwei Pärchen (was meine Frage aber immer noch nicht beantwortet, ob es normal ist, wenn ein Weibchen das andere Männchen einfach so attackiert),


Freiflug, daran werden sie jetzt gewöhnt, mein Freund hat sie ja erst seit ca 5 Wochen und wollte sie erst mal ein bischen eingewöhnen lassen. Die Damen haben sich schon rausfliegen getraut, überhaupt sind die Jungs ja die totalen Angshasen ;) Alles was neu oder anders ist wird erst von den Damen begutachtet und dann trauen die Herren sich ran...
Wenn ein oder beide Paare in Brutstimmung sind, sind diese Attacken durchaus normal. Auch , wenn noch nicht wirklich gebrütet wird, die Brutstimmung reicht aus.

Der momentane Frieden kann auch ganz schnell wieder vorbei sein,spätestens dann würde ich reagieren.

Toll, dass Dein Freund eine größere Voliere plant. Wenn er schon dabei ist, darf sie ruhig richtig groß werden:mrgreen:, denn wie gesagt, bei so winzigen Vögelchen gestaltet sich der Freiflug im Zimmer oft nicht so einfach, denn sie können in die kleinsten Ritzen, z.B. hinter Möbeln, fallen und sich dort tödlich einklemmen.

Das Zimmer müsste also 200prozentig vogelsicher gemacht werden, nicht immer einfach in einem normalen Wohnzimmer.
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
ok, ich werde ihn darauf aufmerksam machen und auf die Finger schauen ;)
Ich habs ja eigentlich nicht so mit Vögeln, aber er liebt seine kleinen Quietschies und will ja auch nur das Beste für sie. Platz hat er in seinem halbleeren Wohnzimmer auch zu genüge, also werde ich ihn gleich mal anhauen, dass er die Voli ordentlich groß macht. Ich kann da energisch werden wenn es um Tiere geht ;)

Was würdest du denn mindestens für die zwei Pärchen an Breite vorschlagen?

Und vogelsicher wird das Zimmer auch noch, es wird langsam aber sicher gestaltet.

Das bekommen wir schon alles hin ;)
 
B

Blue_Angel

Guest
Wenn das WZ groß und halb leer ist, baut doch eine richtige Voliere ein. 3 Seiten Wände und vorn Gitter mit einer Tür. Dann muss das Zimmer auch nicht mehr sicher gemacht werden, weil sie dann genug Platz haben.

Ansonsten sollte die Breite schon 2m betragen bei 2 Pärchen. So kommen sie sich nicht ins Gehege.

Allerdings würde ich keine Nester und Nistmaterial zur Verfügung stellen. Auch wenn es überall steht, das sie Schlafnester brauchen, sie schlafen auch wie jeder Vogel ganz normal auf der Stange oder einem Zweig. Dann gibts auch keinen Krach mehr.
 
Filthy

Filthy

Registriert seit
30.10.2007
Beiträge
1.243
Reaktionen
0
nuja, ihr lieben, ich hatte ihn schon soweit, dass er sich ne größere Voli baut und nu hat er im Zooladen angerufen, woher er sie hat, weil er nicht auf mich hören mag, weil ich bin ja scheinbar auch für ihn nur ne dumme Frau, die von nichts ne Ahnung hat. Die haben ihm gesagt, dass er das Weibchen rausholen soll und es mit einem neuen ersetzen soll, dann bringt er das ersetzte ins TH. Hab ihn schon gefragt, wie er sich das vorstellt, wenn das wieder nicht klappt, immer weiter Weibchen austauschen?! Meinte er "das geht dich nix an".
Könnte grade total losheulen :( und ganz ehrlich? Das ist jetzt leider ein Trennungsgrund. Wenn ich eins nicht haben kann, dann wenn man schlecht mit seinen Tieren umgeht.
Ich würde die kleine sehr gerne zu mir nehmen bzw ihr helfen, aber ich habe garkeinen Platz für sie und ich mag mir auch keine Vögel halten, ich kenne mich nicht aus und mein Mitbewohner wird auch nicht begeistert sein :( aber den Kerl schieß ich SOFORT ab jetzt :( Aloch, sorry :(
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Zebrafinken rupfen sich die Federn aus!!!

Meine Zebrafinken rupfen sich die Federn aus!!! - Ähnliche Themen

  • Zebrafinken

    Zebrafinken: Hätte mal eine frage habe ein Pärchen die haben junge bekommen seit die da sind gehen die nicht mehr im Nest nur abends zum Schlafen ,am tage...
  • Hilfe!!! Aggressive Zebrafinken Henne

    Hilfe!!! Aggressive Zebrafinken Henne: Guten Morgen Wir haben 2 Zebrafinken Pärchen die sich sonst sehr gut miteinander verstehen. Nun aber ist es so dass das eine Pärchen Eier im...
  • Zebrafink Geschlechtserkennung - bitte um Hilfe!

    Zebrafink Geschlechtserkennung - bitte um Hilfe!: Hallo zusammen! Ich bin ein Neuling was die Haltung von Vögeln angeht und eher zufällig dazu gekommen. Mir ist es vor gut 6 Wochen ein weißes...
  • Zebrafinken - 2 W, 1 M

    Zebrafinken - 2 W, 1 M: Hallo Ich habe seit gestern 3 Zebrafinken, 2 Weibchen und 1 Männchen. Habe zuvor einiges im Internet über Haltung etc gelesen. Leider steht auf...
  • Bereicherung der Ausenvoliere mit Zebrafinken

    Bereicherung der Ausenvoliere mit Zebrafinken: Ich hätte da mal eine Frage. Seit Sommer 2014 haben wir in unserer Ausenvoliere 1/3 kalif. Schopfwachteln. Da die kalifornische Schopfwachtel...
  • Bereicherung der Ausenvoliere mit Zebrafinken - Ähnliche Themen

  • Zebrafinken

    Zebrafinken: Hätte mal eine frage habe ein Pärchen die haben junge bekommen seit die da sind gehen die nicht mehr im Nest nur abends zum Schlafen ,am tage...
  • Hilfe!!! Aggressive Zebrafinken Henne

    Hilfe!!! Aggressive Zebrafinken Henne: Guten Morgen Wir haben 2 Zebrafinken Pärchen die sich sonst sehr gut miteinander verstehen. Nun aber ist es so dass das eine Pärchen Eier im...
  • Zebrafink Geschlechtserkennung - bitte um Hilfe!

    Zebrafink Geschlechtserkennung - bitte um Hilfe!: Hallo zusammen! Ich bin ein Neuling was die Haltung von Vögeln angeht und eher zufällig dazu gekommen. Mir ist es vor gut 6 Wochen ein weißes...
  • Zebrafinken - 2 W, 1 M

    Zebrafinken - 2 W, 1 M: Hallo Ich habe seit gestern 3 Zebrafinken, 2 Weibchen und 1 Männchen. Habe zuvor einiges im Internet über Haltung etc gelesen. Leider steht auf...
  • Bereicherung der Ausenvoliere mit Zebrafinken

    Bereicherung der Ausenvoliere mit Zebrafinken: Ich hätte da mal eine Frage. Seit Sommer 2014 haben wir in unserer Ausenvoliere 1/3 kalif. Schopfwachteln. Da die kalifornische Schopfwachtel...