meine ratterich beißt mich und meinen mann...hilfe!

Diskutiere meine ratterich beißt mich und meinen mann...hilfe! im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; hallo ihr lieben, also vorab erstmal folgendes: ich hab schon ein wenig erfahrung mit ratten,hatte selber 2 weibchen und kam supergut mit beiden...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Alissandra

Alissandra

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
hallo ihr lieben,

also vorab erstmal folgendes:

ich hab schon ein wenig erfahrung mit ratten,hatte selber 2 weibchen und kam supergut mit beiden klar und hab nie negative erfahrungen gemacht.

zum problem:

ich war vor 2 tagen mit meinem mann in der stadt und wir sind einfach mal aus lust und spass an der sache in ein zoogeschäft gegangen.
und nachdem wir uns alles putzige was es da gab angeschaut haben,fiel mir eine einsame ratte in einem 50x30 käfig auf,die die ganze zeit in ihrem häuschen saß.
ich hab dann den angestellten gefragt,ob er mir die ratte mal zeigen könnte und das tat er dann auch.
eine rattenböckchen,ziemlich groß,ohne schwanz gemessen ca 23 cm und mit locken(ja,locken ^^).
nachdem der typ mir dann mitgeilt hat,dass der ratterich schon ein halbes jahr alt ist und verfüttert werden würde,wenn ihn nicht bald einer kauft,war der entschluss klar.
ratte am nächsten tag mitgenommen. ;)

mein mann hat sich auch gleich in
ihn verliebt und wir haben ihn,als wir zuhause angekommen sind in sein frisch gemachtes zuhause gesetzt.er ist natürlich postwendend in sein häuschen geflitzt,hat die ganze zeit aber sehr neugierig nach außen geschaut.wir haben ihn dann erstmal seine zeit gelassen und er hat sie auch genutzt und sein zuhause erkundet.
als ich ihn dann später rausgenommen hab,war das auch kein problem,er war zwar ein bisschen unruhig,aber blieb bei mir und krabbelte auf mir rum.
dann hab ich ihn auf meinen tisch gesetzt und beobachtet.
er hat alles ausgekunschaftet und in einer sekunde in der ich nicht aufgepasst hab,hat er sich am kabel meines computers abgeseilt und war auf dem boden.
ich hab neben dem tisch eine essecke stehen,dh eine bank über eck.ich hab mich dann auf dem boden zu ihm gesetzt und geschaut,was er macht.
er war ganz ruhig,hat alles angeschnüffelt,kam immer mal zu mir,hat mich berochen.ich lag dann auf dem boden,um ihn besser zu beobachten,er kam auch an mein gesicht und hat mich berochen.als ich dann meinen mann zu mir gerufen hab,dass er mir hilft ihn wieder in den käfig zu bekommen,passierte folgendes:

mein mann hat seine hand ganz vorsichtig in seine richtung gestreckt und ihn schnuppern lassen.er kam auch ganz langsam zu ihm und hat an seinen fingern geschnuppert und dann seinen mund aufgemacht und seine zähne ganz langsam an die finger meines mannes gelegt.der ist natürlich etwas zurückgewichen,weil er noch keine erfahrung mit ratten hat und gedacht hat,der ratterich würde ihn beißen.als mein mann dann wieder langsam hin ist mit der hand,hat harvey ihn ganz plötzlich in den finger gebissen.
es hat richtig geblutet.

ich dachte erst,dass es daran lag,dass mein mann eben ein mann ist und das so eine art dominanzverhalten ihm gegenüber ist,aber heute morgen hab ich ihn streicheln wollen in seinem käfig und er hat auch versucht mich zu beißen.
zwar war es so dass er wieder so ganz vorsichtig mit seinen zähnen in richtung meiner finger gegangen ist,so wie bei meinem mann,aber ich hab meine hand dann rausgenommen,weil ich nicht wollte,dass er mich auch beißt.
dazu ist zu sagen,dass ich kurz vorher ein tshirt von meinem mann angezogen hab.

was soll ich nun machen?
aufgeben will ich den süßen knopf nicht und wieder irgendwo allein hinstecken.
ich würde ihm auch gern einen kameraden mit dazusetzen,weil eine ratte allein ist immer blöd.ich kenns ja auch nicht anders.
was mache ich aber,wenn er die neue ratte beißt,vorallem weil er ja schon ein halbes jahr alt ist und außerdem ein riesen kerl.

ist vielleicht eine kastration ratsam?ich würde das am liebsten nicht machen,weil es ja immer stress ist und vielleicht sogar unnötig.nur,wenn es absolut nicht anders geht.

ich würde mich über eine antwort sehr freuen.
vielen dank im vorraus.

eure alis
 
28.06.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Verhaltensratgeber für Ratten von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über das Verhalten. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.490
Reaktionen
110
Hallo und herzlich Willkommen :)

Wie viel Eingewoehnungszeit habt ihr dem kleinen Kerl denn gegeben, bevor ihr ihn rausgeholt habt ?
Ich denke, der kleine Racker fuehlte sich durch deinen Mann bedroht und biss deshalb zu. Leider weiss er nun, dass er sich so zur Wehr setzen kann .. Gleiches denke ich auch bei der Situation mit dir und dem Steicheln ..

Gebt ihm etwas Zeit und lasst ihn auf euch zukommen. Es ist ganz normal, dass eine veraengstigte Ratte zutraulicher wirkt, als wenn sie sich erstmal orientiert hat und weiss wo sie ist etc. Jetzt zeigt er sein wahres Gesicht und nach einem halben Jahr Zoohandlung war eigentlich nichts anderes zu erwarten ..
Ihr muesst jetzt sein Vertrauen gewinnen (oder es eintauschen gegen Leckerchen :D)
Versucht eure Hand in den Kaefig zu legen mit einem Leckerchen drauf, dass er sich nehmen kann oder mit Lecker Naturjoghurt oder Babybrei .. Am Anfang kann es eine ganze Weile dauern, eh er checkt, dass das Zeugs auf eurer Hand lecker ist und mit der Zeit wird er immer schnell kommen und es sich holen .. Dann ist Brei oder Joghurt auf jeden Fall das richtige Mittel, da er dann etwas bei dir bleibt beim Schlecken, so gewoehnt ihr ihn langsam an die Hand .. Mit der Zeit koennte ihr die Hand etwas bewegen und wenn ihn das nicht mehr stoert, ihn mal leicht beruehren. Spaeter in mal mit den Fingern am Bauch streicheln waehrend er schleckt. Spaeter koennt ihr auch mal den Klecks langsam immer weiter am Arm hochschieben, dass er auf euren Arm klettern muss ..
Zusaetzlich versucht ihn nach etwas Eingewoehnungszeit (ca. eine Woche) mit einem Haeuschen oder ner Roehre aus dem Kaefig in den Auslauf zu heben und legt euch zu ihm in den Auslauf, dort sind die Suessen meist neugieriger und klettern von allein auf euch rum und gewoehnen sich an euch .. Dort kannst du ihm auch Leckerchen anbieten, um ihn an dich zu gewohnen, du musst nur anfangs immer ganz ruhig sein ..
Mit viel Geduld und Leckerchen, schafft ihr es hoffentlich, den Kleinen zu zaehmen, aber leider gibt es auch Exemplare, die nie zahm werden, aber so frueh werfen wir mal nicht die Flinte ins Horn ..

Ein Partner ist fuer ihn auch eine sehr gute Idee, viele Ratten werden durch die Einzelhaltung aggressiv.
Leider habe ich das Gefuehl, dass es arg schwierig mit ihm wird, da er ja sicher ne ganze Weile alleine im Zooladen sass, aber auch hier gilt : mit viel Geduld rangehen und es wird gut gehen (auch hier gibt es Ausnahmen, aber daran denken wir noch nicht) zur Inte mal hier ein Leitfaden : https://www.tierforum.de/t27328-kleiner-vergesellschaftungsleitfaden.html bitte bei deiner harten Nuss genauestens dran halten, dann klappt das schon, aber erstmal den Kleinen an euch gewoehnen ;)

So und nun leicht provilaktisch : Wie haltet ihr den Kleinen denn ? Ich hoffe ihr seid euch bewusst, dass gelockte Ratten extrem sensibel sind, was Temperatur und Luftzuege angeht, da ihnen die Unterwolle fehlt ? Einfach noch etwas vorsichtiger sein, als bei normales Ratten mit Unterwolle ;)
Und wenn er bereit fuer eine Inte ist, dann bitte keine Ratte aus dem Zoogeschaeft holen, sondern lieber mal die Tierheime absuchen und eventuell Vermittler anfragen, es gibt leider soo viele heimatlose Langschwaenze :(
 
Alissandra

Alissandra

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
So und nun leicht provilaktisch : Wie haltet ihr den Kleinen denn ? Ich hoffe ihr seid euch bewusst, dass gelockte Ratten extrem sensibel sind, was Temperatur und Luftzuege angeht, da ihnen die Unterwolle fehlt ? Einfach noch etwas vorsichtiger sein, als bei normales Ratten mit Unterwolle ;)
Und wenn er bereit fuer eine Inte ist, dann bitte keine Ratte aus dem Zoogeschaeft holen, sondern lieber mal die Tierheime absuchen und eventuell Vermittler anfragen, es gibt leider soo viele heimatlose Langschwaenze :(

hallo nienor,

erstmal vielen dank für deine antwort,mein mann und ich sind für jede hilfe und info sehr dankbar.

unser harvey hat eine hütte aus holz mit einem größeren eingang und einem fensterchen.vor das fenster habe ich allerdings heu gelegt,dass er sich nicht so beobachtet fühlt und sich verstecken kann.
um das haus drumherum hab ich auch locker heu gelegt.
also alles in allem ist es sehr kuschelig.
der käfig steht zwar unter meinem fenster,aber so,dass er keine luftzug abbekommen kann,er steht auch erhöhnt auf zwei boxen,ca 20 cm hoch,dass er auch von unten keinen zug bekommt.

wir haben harvey 2-3 stunden in ruhe gelassen,nachdem wir ihn in den käfig gestetzt.er war dann auch schon draußen und hat nach mir geschaut.ich hab ihn jetzt nicht aus seinem haus rausgezerrt oder so.

na auf jeden fall geben wir nicht auf und bemühen uns weiter.

viele lieben dank nochmal.

die alis
 
Alissandra

Alissandra

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
hallo,

folgendes ist heute passiert:

wir haben uns heute handschuhe gekauft,welche aus leder ohne synthetischen kram.sehr geruchsarm.

wir haben sie den ganzen tag am körper getragen,dass sie nach uns riechen.

heute abend hat mein mann versucht sich mit harvey anzufreunden.
er hat eine scheibe gurke genommen und sie auf seine geschlossene faust gelegt.
harvey kam an und hat erst an der gurke gerochen und dann an dem handschuh und hat reingebissen.relativ fest.

dann ist er zurück in sein häuschen.

später als harvey von allein wieder rausgekommen ist,wollte mein mann es nochmal versuchen.
selbe sache,neue scheibe gurke auf faust.
harvey ist sofort auf die hand meines mannes gestürzt und hat reingebissen und als er gemerkt hat,dass der druck nicht hoch genug ist,sich richtig reinverbissen,solange,bis es meinem mann wehtat.
wenn er den handschuh nicht getragen hätte,hätte die wunde genähnt werden müssen,die harvey versucht hätte,definitiv.

was sollen wir denn jetzt machen?
wir sind völlig verzweifelt.

bitte um antwort.
danke im vorraus,

eure alis und mein zerbissener mann :(
 
Gwenyfer

Gwenyfer

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
2.058
Reaktionen
0
Ich las sehr sehr oft von einsamen Ratten die dadurch bissig werden, das mal vorab. Der arme Kerl ist dadurch gesteßt und findet keine Ruhe und so weiter, also ich denke es wäre erstmal schon ein Fortschritt, wenn ihr einen zweiten dazu setzt.

So nun wegen der Zeitangabe. Ich bekam meine Jungs und lies sie erstmal tagelang in Ruhe in ihren Käfig, bis ich vorbei gehen konnte ohne das sie ins Häuschen flüchteten, dann ging ich ab und an, nur ein paar mal am Tag hin und redete leise mit ihnen, bis das auch ging ohne wegrennen. Nun habe ich den Käfigunterteil mit Häuschen und Fressen auf meinem Sofa und auf dem Sofa selber noch Obst, Kartons und Handtücher. Bald sind sie zwei Wochen hier und sind immernoch recht scheu und ängstlich, aber man merkt wie es immer ein bischen besser wird und das sind zwei Wochen, keine paar Stunden!

Es dauert nunmal bis man sich Vertrauen erarbeitet hat und bis ein Tier sich bereit fühlt, aber das zeigt das Tier einem und ich wurde von ihnen nie gebisse, nur mal in die Soche geknabbert und dann sagte ich aua und wackelte mit den Zehen und danach war gut, weil klar war das das kein Essen ist.

Also mein Fazit, noch ne Ratte dazu und viel Zeit lassen!
 
P

Perser

Guest
Ich denke mal, dass er sich auch unsicher fühlt, weil er so alleine ist.
Eine neue Ratte dazu wäre ratsam,
aber ich würde bei ihm (generel) vorsichtig sein.

Immerhin ist es keine Rennmaus, bei unseren Ratten ging das bis jetzt immer total problemlos und simpel...die vergesellschaftung.
Allerdings haben wir immer nur Weibchen mit einander vergesellschaftet, keine Böcke.

Wenn du irgendwo alleine bist (gut, das ist typabhängig) bist du ja vlt. auch zurückhaltener und gehst auf Distanz. Wenn du aber mit jemandem Vertrautes (deinem Mann) irgendwo bist fühlst du dich vlt. einfach sicherer, weil du jemanden kennst und mit jemandem kommunizieren kannst.

So geht's der Ratte auch. :)
 
Alissandra

Alissandra

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
ich hab ehrlich gesagt angst davor noch eine ratte mit in den käfig zu setzen.
erstens ist harvey schon ein halbes jahr alt und somit geschlechtsreif.
was soll ich denn dann bitte für einen kameraden dazuholen?
ein junges männchen?
harvey ist ein ziemlich großes exemplar von ratte und ich weiß nicht,wie er sich dem neuankömmling genenüber verhalten würde.
soweit ich weiß,gibt es bei ratten keinen welpenschutz.
bzw kann man denn eine so junge ratte mit dazusetzen?
ich hab einfach nur angst,dass er die andere ratte totbeißen würde.
 
Gwenyfer

Gwenyfer

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
2.058
Reaktionen
0
Die Ratte muss älter als ich glaube 9 Wochen sein, da sie sonst kein Revierverhalten kennt und es gut passieren kann dass sie tot gebissen wird (danke für die Info damals!)

Aber es gibt soooo viele Ratten die abgegeben werden, such doch eine solche? Die sind oft schon handzahm ;)


Ansonsten sehe ich auch keine Chance das er zahm wird, sorry!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Chipi schrieb in einem anderen Threat:

Rattenforum.de ist die größte deutsche Vermittlungsplattform, außerdem noch Rattenbande.net und Vdrd.de

Schau doch da mal?
 
Zuletzt bearbeitet:
Alissandra

Alissandra

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
ok.ich versuchs mal.
ich melde mich dann wieder,wenn es veränderungen gibt.


vielen lieben danke für die tipps und eure geduld =)
 
Racy

Racy

Registriert seit
29.05.2008
Beiträge
1.358
Reaktionen
0
Natürlich kannst du, wenn du eine neue Ratte (besser 2 Ratten) holen solltest, sie nicht einfach sofort zusammen in einen Käfig stecken. Du musst sie dann langsam Vergesellschaften, das kann schon einige Wochen dauern, aber es lohnt sich auf jedenfall. Ich machs auch grad durch, auch nur Vollböcke. :D

Eine gute Erklärung wie so was abläuft findest du hier:

https://www.tierforum.de/t27328-kleiner-vergesellschaftungsleitfaden.html

Ansonsten kann ich auch noch Vorschlagen das dein Mann vielleicht mal ein altes, ausrangiertes und am besten völlig durchgeschwitzes T-Shirt in den Käfig legt und es sonst erstmal nur auf ansprechen reduziert. Vielleicht braucht er wirklich noch ein bisschen Zeit um den Umzug zu verkraften.
 
Alissandra

Alissandra

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
hey ihr lieben,


also,mal eine kleine zwischenmeldung:


bissattacken gabs in den letzten tagen keine mehr,aber auch nur,weil wir harvey komplett in ruhe gelassen haben.mittlerweile glaube ich,dass er doch ein revierbeisser ist.und mit yoghurt und anderen leckeren sachen(sogar honig)lässt er sich mal sowas von überhaupt nicht locken.
was mir aufgefallen ist,dass er mich nicht in den handschuh gebissen hat(ich trau mich absolut nicht ohne reinzufassen),als ich ihm ein löffelchen mit yoghurt reingereicht hab,dafür hat er aber in den löffel gebissen.


und was mir noch aufgefallen ist,harvey hat regelrecht spastische zuckungen.wenn ich ihn beobachte,wie er in seinem käfig ist und herumschnuppert und so herumstrolcht,dann zuckt er manchmal ganz komisch zusammen,ohne das irgendwelche geräusche oder bewegungen von mir oder irgendwem anders der grund dafür sind.er legt dann seinen kopf schief und zuckt richtig krass zusammen,manchmal springt er sogar ein paar cm.


kann mir vielleicht irgendjemand was zu diesen erkenntnissen sagen?


danke im vorraus.liebe grüße,


eure alis
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.490
Reaktionen
110
Habt ihr ihn auf Parasiten checken lassen ? Kratzt er sich haeufig ?
 
Gwenyfer

Gwenyfer

Registriert seit
06.02.2009
Beiträge
2.058
Reaktionen
0
Hat er endlich einen Partner?
 
Alissandra

Alissandra

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
ja,wir wollen morgen 2 kleine ratten dazukaufen.
haben auch schon einen separaten käfig daneben gestellt und vorbereitet.

er kratzt sich eigentlich nicht.ab und zu mal.und er putzt sich ganz normal und regelmäßig.
ehrlich gesagt,weiß ich auch nicht,wie wir harvey zum tierarzt bringen sollen.wenn er den dann auch beißt,was dann?

grüße,
alis
 
Talita

Talita

Registriert seit
12.10.2008
Beiträge
528
Reaktionen
0
wie alt sind den die anderen beiden?
stand nicht auch irgendwo, dass es nicht ratsam ist, alte ratten mit ganz kleinen zu vergesellschaften, weil das , glaube ich, zu große Kraftunterschiede sind und die sich im schlimmsten fall totbeißen oder so.....

auf jeden fall ist es gut, dass ihr zwei dazuholt, nicht nur einen. ich würde die beiden vor der inti dann erstmal richtig handzahm machen, den es ist schon schwer genug eine inti mit einer bissigen ratte zu machen, weil wenn ihr sie dann das erste mal zusamensetzt, dann fetzen die sich bestimmt erst mal und um verletzungen zu vermeiden, müsst ihr sie sofort auseinandertun können. (am besten mit handschuhen)

wegen dem tierarzt:
habt ihr eine transportbox? vielleicht kann man ihn ja irgendwie in diese reinlocken.
ich hab sowas zwar noch nicht ausprobiert, aber mglicherweise klappt es ja, wenn ihr futter in die transportbox oder den handschuh oder eine socke, die nach euch riecht (die mag er ja zum fressen gern xD)in die transportbox legt und diese dann vor die geöffnete käfigtür hebt. da geht er bestimmt rein. erst wenn er ganz drinnen könnt ihr die transportboxtür zu machen.

falls die ratte ihr ganzes leben alleine war, kann die inti echt sehr, sehr, sehr schwer werden.


im momen bin ich auch dabei freddy, meine neue ratte, handzahm zu machen. ich zieh auch immer einen handschuh an, den er hat mich auch schon mal ziemlch schmerzhaft gebissen. bei mir beißt er nur in die hände, der rest ist eigentlich okay.
am besten ihr zieht eure dicken handschuhe und einen pulli an und haltet einfach mal eure arme vor den käfig, so dass er daruaf klettern kann. dann kann ihn ja einer von euch beiden mit knäckebrot oder so (das ist lang, also beißt er nicht unbedingt in die hand) füttern, als belohnung. freddy ist sehr aktiv, deswegen klappt das super und er bekommt auch schon auslauf, was er auch total liebt. außerhalb des käfigs ist nicht so aggressiv. vielleicht klappt das ja bei euch.
wenn er euch draußen vertraut, dann wird es vielleicht einfacher im käfig selber. freddy hat kein einziges mal mehr in die handschuhe gebissen. innerhalb des käfigs, schiebt er mich nur noch weg, wenns ihm zu viel wird, zumindest manchmal...xD


wünsch euch viel glück!!!
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.490
Reaktionen
110
Ich hoffe die 2 sind aelter als zehn Wochen, vorher kann es gut passieren, dass sie noch kein ausreichendes Rudelbewusstsein haben und sich in den Augen des aelteren falsch verhalten, was unter Umstaenden ihr Todesurteil sein kann.

Bevor ihr integriert, muesst ihr bereit sein, im Notfall dazwischen zu gehen auch wenn ihr gebissen werdet, das ist bei einer handzahmen Ratte um einiges leichter ...
 
Alissandra

Alissandra

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
hey,

also die beiden fühlen sich bei uns schon richtig wohl.
sind alle beide ja so die gegensätze zu harvey.sie erschrecken nicht,wenn man am käfig vorbeigeht,sind neugierig,wenn sie geräusche hören,sind oft draußen und spielen zusammen wie blöd^^

und das wichtigste,sie beißen nicht.zwar knabbern sie mal ab und zu am finger,aber für mich wirkt das eher wie spielen.sie haben absolut keine angst vor meiner hand oder vor der meines mannes.auch leckerchen nehmen sie ohne probleme an.
wir haben beide käfige nebeneinander gestellt,mit 10 cm sicherheitsabstand.
das gegenseitige interesse ist nicht zu übersehen.harvey ist jetzt öfter draußen,beobachtet die beiden und schnuffelt in ihre richtung.
kein aufplustern,kein fauchen o.ä.

gestern hat er sich sogar auf das dach von seinem häuschen gelegt und sichs da richtig gemütlich gemacht und den beiden mädels die ganze zeit zugeschaut.

allerdings ist er uns gegenüber immer noch sehr scheu.zwar schon ein bisschen entspannter,aber immmer noch ziemlich schreckhaft.
und was ich immer noch ziemlich problematisch finde ist,dass harvey sich absolut mit NICHTS locken lässt,weder mit futter,leckerchen(jeder art) oder irgendwas sonst.

so weit der bericht.

liebe grüße
 
Racy

Racy

Registriert seit
29.05.2008
Beiträge
1.358
Reaktionen
0
Habt ihr euch jetzt 2 Weibchen geholt? Ist Harvey denn kastriert? (Hab ich das vllt überlesen?)
 
Racy

Racy

Registriert seit
29.05.2008
Beiträge
1.358
Reaktionen
0
*mal wieder rauskram*

Gibts denn Neuigkeiten? ist Harvey jetzt zahmer?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

meine ratterich beißt mich und meinen mann...hilfe!

meine ratterich beißt mich und meinen mann...hilfe! - Ähnliche Themen

  • Meine Ratte beißt/knabbert

    Meine Ratte beißt/knabbert: Hallo. Ich besitze jetzt seit 2 Tagen , zwei 8 wochen alte Dumboratten. Um sie zahm zu bekommen und sie weniger ängstlich zu machen stecke ich...
  • Ratte beißt.

    Ratte beißt.: Guten Abend, eine meiner 4 Ratten beißt meiner Freundin und mir abundzu ins Ohr. Sie sitzt des öfteren auf unserer Schulter und da passiert...
  • Einer meiner Ratten beißt

    Einer meiner Ratten beißt: Hallo Community, vor 2 Tagen sind bei mir 4 Rattenböcke eingezogen und es lief alles ganz gut. Vorneweg - die Ratten kommen aus der Zoohandlung...
  • Ratte beißt plötzlich und wirkt ziemlich aufgedreht - unnatürliches Verhalten

    Ratte beißt plötzlich und wirkt ziemlich aufgedreht - unnatürliches Verhalten: Hallo :) Ich habe mal ein paar Fragen zu dem Verhalten meines Rattenböckchens. Ich weiß, es gibt schon ein paar Threads, aber oftmals treffen die...
  • Ratte beisst

    Ratte beisst: Hallo Leute ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe vor 5 Monaten einen kastraten übernommen, da er ein "hormonbock" war und seine Besitzerin und...
  • Ratte beisst - Ähnliche Themen

  • Meine Ratte beißt/knabbert

    Meine Ratte beißt/knabbert: Hallo. Ich besitze jetzt seit 2 Tagen , zwei 8 wochen alte Dumboratten. Um sie zahm zu bekommen und sie weniger ängstlich zu machen stecke ich...
  • Ratte beißt.

    Ratte beißt.: Guten Abend, eine meiner 4 Ratten beißt meiner Freundin und mir abundzu ins Ohr. Sie sitzt des öfteren auf unserer Schulter und da passiert...
  • Einer meiner Ratten beißt

    Einer meiner Ratten beißt: Hallo Community, vor 2 Tagen sind bei mir 4 Rattenböcke eingezogen und es lief alles ganz gut. Vorneweg - die Ratten kommen aus der Zoohandlung...
  • Ratte beißt plötzlich und wirkt ziemlich aufgedreht - unnatürliches Verhalten

    Ratte beißt plötzlich und wirkt ziemlich aufgedreht - unnatürliches Verhalten: Hallo :) Ich habe mal ein paar Fragen zu dem Verhalten meines Rattenböckchens. Ich weiß, es gibt schon ein paar Threads, aber oftmals treffen die...
  • Ratte beisst

    Ratte beisst: Hallo Leute ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe vor 5 Monaten einen kastraten übernommen, da er ein "hormonbock" war und seine Besitzerin und...